Erstanpassung re CI

  • Vom 10. bis 13. Dezember bin ich ,4 Wochen nach der OP, in Hannover im Hirte Haus zur Erstanpassung gewesen.

    Montag bekam ich meinen Sprachprozessor und ein Päckchen Batterien ausgehändigt. Es wurde der Ton Test gemacht, von dem ich hier schon oft gelesen habe. Was ist laut und was ist gerade noch hörbar. Danach hatte ich noch einen Termin bei einer Hör- und Sprachtherapeutin. Leider konnte ich außer einem klingelnden Piepston nichts mit dem CI verstehen. Sie hat dann ein Kabel direkt an ihre Lautsprecher angeschlossen. Trotzdem veränderte sich für mich nichts.

    Am nächsten Tag dachte ich morgens, als ich das CI angelegt hatte, daß schon die Batterien leer wären. Ich hörte noch nicht mal mehr das Klingelpiepsen. Hm. :/

    Beim Termin mit der Technikerin meinte Sie das wäre ein Zeichen dafür daß ich mich schon daran gewöhnt hätte und wir deshalb ein wenig lauter stellen sollten. Das tat sie dann auch. Als Hörtrainig bekam ich das Audiolog Programm an einem Laptop erklärt , den ich mir mit ins Zimmer nehmen konnte. Da konnte ich dann selbst mit Lautsprecher üben. Außer Piepsen und Klingeln kam aber nix durch.

    Am nächsten Tag hat die Hörtherapeutin mit mir Tests gemacht. Mit und ohne HG auf der linken Seite und mit und ohne CI re. Im Störgeräusch. Einsilber, Sätze... das volle Programm. Ich bekam auch dieses Kabel mit, um den Sprachprozessor direkt am Laptop anzuschließen.

    Abends hatte ich Kopfschmerzen und mir war schwindlig.

    Ich hatte an den 3 Tagen vielleich jeweils 4 x 30 Minuten intensiv geübt und den Prozessor während der übrigen Zeit auch immer mal für eine halbe Stunde abgelegt.

    Am nächsten Morgen, dem letzten Tag, wachte ich mit Kopfschmerzen auf. Nach einer Stunde mit dem CI wurde mir total schwindelig. Also habe ich den ersten Termin beim Hörtraining abgesagt und das CI abgemacht. Mittags war der Schwindel besser und die Technikerin hat das Gerät wieder auf die erste Einstellung zurück programmiert. Sie hat mir die Gerätschaften von med el erklärt, die bei der Erstausstattung dabei sind. Auf Programmplatz 2-4 hat sie es immer etwas lauter eingestellt, damit ich in den 4 Wochen, bis ich wieder für 3 Tage hin fahre, zu Hause probiere kann, was ich so aushalte.

    Leider habe ich jetzt nach 10 Tagen noch immer kein wirkliches Wort verstanden. Nur Mickey Maus Computer Lautbrei. ;(.

    Bin ziemlich gefrustet.

    Hörreste konnte sie auch keine mehr feststellen, so daß alle Elektroden laufen und es nicht als EAS betrieben wird.

    Ich hatte mir so gewünscht gleich ein bißchen verstehen zu können.?(.

    Jetzt bin ich erst mal bis Ende Januar krank geschrieben. Mal sehen was bis dahin passiert.

    V G Sabine.

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim. Seit juli 2020 Sonnet 2

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.Sonnet 2

  • Hallo Sabine,


    aus Deinen Zeilen lese ich leider große Ungeduld... Aber nun weißt Du, was auf Dich zukommt. Die Implantation war dagegen nur ein "Klacks", wie Du inzwischen merkst.


    Jetzt hängt sehr viel auch von Deinem Willen und der weiteren mentalen Einstellung dazu ab. Die "Mickey Mouse" hat mich auch lange "begleitet", bis sie eines Tages ganz weg war. Versuche immer, das Beste draus zu machen und denke daran: "Jeder von uns hier tickt ganz anders". Das mit dem Sprachverstehen kommt sicher noch; erfreue Dich erst mal an jedem neu entdeckten Geräusch...


    Ich wünsche Dir eine gute Reise mit bald spannenden Erlebnissen in der vierfältigen Welt der Geräusche! :)

  • Hallo Sabine,

    die Mickymaus wird sich anfangs ziemlich langsam, dann mit grösser werdenden Schritten zurückziehen. Jetzt müssen ganz langsam Deine gespeicherten Hörbilder und Klangeindrücke mit dem neuen elektronischen Input angleichen - da ist Geduld angesagt. Und wenn es tatsächlich zu viel wird: Pause machen!


    Es wird ab einer gewissen Zeit (wenn Micky dann so langsam nur noch zaghaft um die Ecke schaut) dann eine spannende Reise werden: Jeden Moment etwas Neues, oder auch Bekanntes .... hab Geduld, das wird mit der Zeit.

    Gruss, Rainer.


    Beidseitig versorgt mit: Med-El (Flex 28 im Schneckle, aussen jeweils Sonnet, vormals Rondo)


    ____________________________________


    Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.

  • Hey Sabine!

    Das, was du beschreibst, mache ich gerade genauso durch! Ich wurde letzte Woche implantiert und trage meine SPs seit Montag, heute ist also der fünfte Tag, an dem ich sie trage. Bei mir hat es auch mit einem hochfrequenten Ton, wie so ein Klingeln, angefangen. Mittlerweile hat der Ton ein wenig nachgelassen und ich kann z.B. meine Tastatur jetzt gerade ein bisschen "klackern" hören - kommt zwar noch nicht wie ein exaktes "klack, klack, klack" durch, aber da tut sich schon einmal etwas. Sprache kann ich bisher auch noch nicht raushören, die meisten anderen Geräusche auch noch nicht - aber ich kann bei Musik z.B. den Takt erkennen und auch die "Höhe", genauso ist das, wenn jemand mit mir spricht. Ich kann dann immer ein bisschen abschätzen, wenn ich weiß, in welchem Kontext man sich mit mir unterhält (und mit Mundbild natürlich), worum es geht und was gesagt wird. Mickey Mouse hat sich bei mir leider noch nicht gemeldet, darauf bin ich aber schon ganz schön gespannt - da bist du also einen Schritt voraus. :D
    Aber mach dir keinen großen Kopf! Wie es aussieht, wurden unsere Hörnerven so gut wie nie stimuliert, das passiert ja nun jetzt gerade mit den Elektroden. Das Gehirn denkt sich da nur "Wtf ist das?" und kann es im besten Sinne einfach nicht einordnen. Das dauert, bis sich da was tut. :) Ich bin zwar auch kein Experte darin, da ich, wie bereits erwähnt, erst seit letzter Woche implantiert bin. Aber unser Sprachzentrum im Gehirn benötigt ein wenig Zeit, bis es sich denkt "Ahhh, das hab ich jetzt genau gehört!" und dann die entsprechenden Prozesse einleitet. Versuch geduldig zu bleiben (das tue ich gerade, obwohl ich wirklich nicht mit dieser Gabe gesegnet bin, auch :D ) und lass dich nicht so runterziehen! Das wird schon! Schließlich spürst du ja, dass was ankommt (allein das hochfrequente Klingeln war ja schon eine satte Bestätigung für die Stimulation des Nervs und das ist super!).

    Kopf hoch, Lauscher aufhalten und durchhalten! Wir packen das schon. :)

  • Liebe Sabine,



    Oh ja, die liebe Geduld... Mit ihr ist es so eine Sache.


    Ich wurde Ende Juli "angeschlossen" und ich dachte auch, dass alles ganz schnell gehen muss, ich schnell wieder fit werden muss um arbeiten zu gehen ...


    Ja. Nun, einige Monate später, bin ich etwas weiser geworden. Denn es ging nicht so schnell wie gehofft, es war mir alles viel zu anstrengend, der Druck immens. Ich konnte mich nicht richtig drauf einlassen, ich wollte nur funktionieren.

    Tja, hat natürlich nicht funktioniert und ich wurde wieder krank geschrieben. Wie viele Wochen hat es dann gedauert bis ich DAS akzeptiert habe, ohne schlechtes Gewissen...


    Jetzt, mit stationärer Reha vor der Brust, bin ich soweit, dass ich mir Zeit und Ruhe nehme. Bewusst versuche zu hören... nicht : du musst heute unbedingt noch ne Stunde trainieren.... Jedes Hören ist Training und jedes Gespräch, Radio, Musik, Blätter rauschen im Wald... alles trainiert und so trainieren wir eigentlich alle ununterbrochen...


    Wir alle wissen, WIE schwer das ist. ..und wie anstrengend. Druck macht es nicht besser! Im Gegenteil! Und Geduld hat man eigentlich auch nicht mehr... Bei dem einen dauert es so lange, beim anderen so. Keiner weiß es genau und es nutzt nix...

    Deshalb : Druck raus, drauf einlassen, das Leben genießen!


    Ich drücke dir ganz doll du Daumen, dass du Gelassenheit findest!!!!


    Liebe Grüße

  • Hallo,

    eine Frage, ist das jetzt die Regel dass schon nach einer Woche der Sprachprozessor getragen wird?:/ Bei mir waren es 6 Wochen nach der OP wo ich meine Erstanpassung hatte.
    Euch allen wünsche ich ein besinnlicher Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Neue Jahr:)

    Biker

    Rechts Cochlear Kanso 1 CI Modell 512; OP 25.04.2017 Hörschnecke bis auf dem Stumpf entfernt UNI-KLINIK Halle;
    Links HG AMPLI-CONNECT R 5 ON 312 GN seit September 2021.

    Seit dem 25.10.2021 Upgrade auf Kanso 2
    Zubehör: Cochlear™ Wireless Mini Microphone (Minimikrofon 2+); Telefonclip+ von Resound; ReSound TV Streamer 2

  • Oh ja. Ich danke Euch sehr für die aufmunternden Worte.

    Es hilft ja nix . Ich muß mir Zeit nehmen. wenn man immer gut funktioniert hat (manchmal zu einem sehr hohen Preis) dann ist das mindestens genauso ungewohnt wie die Mickey Mouse im Ohr;).

    Aber ihr habt schon Recht. Heute hab ich vernommen, daß die Batterie alle war. Und das Klingeln und Piepsen geht wirklich mehr in den Hintergrund. Beim Training mit dem Kabel mit der Asklepios App hab ich heute ein paar Worte herausfischen können. Das hat Spaß gemacht. :)

    Ich wünsche Euch allen auch ruhige und entspannte Feiertage.

    VG Sabine.

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim. Seit juli 2020 Sonnet 2

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.Sonnet 2

  • Biker : nein, ich denke nicht. Aber ich habe extra danach gefragt, da ich gerne im Januar wieder studieren würde. Momentan bin ich ja von meinen Kursen abgemeldet, aber das mag ich wirklich nicht. Von daher wurde mir das dann so vorgeschlagen und wir schauen einfach mal, ob das im Januar dann auch klappt. :)

    Auditorin71: im Übrigen bin ich sehr froh, dass du geschrieben hast. Du hast nämlich genau das beschrieben, was ich auch verspüre und ich war im ersten Moment ein wenig stutzig, ob das wirklich so sein sollte. ;) Dein Post hat mich in dem Sinne also auch ein wenig beruhigt und mir noch einmal gezeigt, dass es nicht nur mir so geht. Hörst du denn auch die ganze Zeit so ein mechanisches Brummen?


    Wünsche euch ebenfalls schöne Feiertage! :)

  • Einen Brummton als Unterton oder Betriebston hab ich nicht. Eher ein Rauschen, das nicht störend ist. Aber wahrscheinlich arbeitet jeder Hörnerv und jedes Hirn anders?

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim. Seit juli 2020 Sonnet 2

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.Sonnet 2

  • So isses! Jeder tickt da anders...! Als ich vor dem ersten Implantat von meinem Dr. Mir-Salim gefragt wurde, wie ich das jetzt sehe: "Nun, ich denke, ich fange bei Stunde Null an!" Ja sagte er, gute Einstellung dazu... ...wenn jeder meiner Patienten so denken würde...

  • Sodele.. erstmal noch einen schönen Restlichen 2 Feiertag..hoffe Weihnachten habt ihr alle so weit schön feiern können..???

    Ich habe mit der Erstanpassung jetzt schon mal 3 Termine gehabt...am 10.1. den 4ten und da Ich die Reha ja immer Blockweise mache hoffe ich eventuell am10.1.vielleicht schon den ersten Block habe..abwarten...?

    Ich mache morgens mein CI dran und Abends wenn Akku leer ist ab..

    Erst nach dem 3 Termin habe ich das Piepsen des Akkus vernommen..oder auch morgens wenn ich's dran mache das Piepsen..?

    Jeden Tag versuche ich minimum 30-60 min. verschiedene Programme zu üben..da muss ich aber das linke ohr zu machen (ohropax) und es darf sonst nix an Geräusche stören...

    Mittlerweile bin ich bei den Alltagsgeräuschen schon zu 90% fit..

    Auch andere Übungen werden täglich besser..

    Dafür das ich rechts 53 Jahre taub war bin ich zuversichtlich...manchmal sind so Sachen wie zb. beim telefonieren ist mir aufgefallen das ich aufeinmal rechts mitbekomme das da was ist..also laute..weil Sprache wäre übertrieben...;)

    Und ich hoffe sehr das ich irgendwann wirklich mehr hören kann..

    Bissl ungeduldig bin ich schon ab und an..

    Morgen geh ich nochmal zu meinem HNO hier vor Ort..mal sehen ob er mich auf die Menschheit los lässt..eigentlich wäre mir lieber ich hätte noch bissl schonfrist bis zum 10.1. ..abwarten..

    Meine blechöhrle macht hier mal Schluss..sonst kann ich gleich ein Roman füllen..

    Wünsche euch noch ruhigen Jahreswechsel..rutscht alle gut ins neue Jahr 2019..bleibt gesund und munter...und immer versuchen geduldig zu bleiben..;)^^8o:thumbup:

    Marina

  • Hallo Rina64 und Glückwunsch zu deinen Erfolgen. Ich frage mich aber warum du so schnell wechselnd in verschiedenen Programme trainierst.
    Gruss und guten Rutsch, Flocke

    Wer durch des Argwohn Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut. (Wilhelm Busch)



    schleichende, an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit seid 40 Jahren, beids.
    rechts:AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 04/2017, EA 05/2017
    Links: AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 05/2018, EA 06/2018
    BWZK Koblenz.

  • Hallo Flocke,

    Danke ..für deine Wünsche..

    Ich habe 3 verschiedene Programme auf dem Tablet...

    Asklepios ..Schallquelle..und in AB das Musikhörprogramm...

    Ich mag bissl Abwechslung..und mal was anderes..was bei dem einen Programm dabei ist..hat ein anderes nicht..?

    Aber okay..vielleicht mach Ich es ja auch verkehrt..? die Programme hab ich von der Logopädin bekommen zum üben..

    Wie machen es andere/DU?????

    Nehme gerne Ideen auf ?

  • Hallo Rina64,
    da habe ich etwas falsch verstanden. Ich dachte du meinst Programmeinstellungen auf dem SP.
    Das du verschiedenen Trainingsprogramme verwendest find ich super. Das habe/mache ich ebenfalls.
    Weiterhin viel Erfolg :thumbup:

    Wer durch des Argwohn Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut. (Wilhelm Busch)



    schleichende, an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit seid 40 Jahren, beids.
    rechts:AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 04/2017, EA 05/2017
    Links: AB High Res Ultra CI HighFokus, Naida CI Q90, OP 05/2018, EA 06/2018
    BWZK Koblenz.

  • Hallo Rina64,
    da habe ich etwas falsch verstanden. Ich dachte du meinst Programmeinstellungen auf dem SP.
    Das du verschiedenen Trainingsprogramme verwendest find ich super. Das habe/mache ich ebenfalls.
    Weiterhin viel Erfolg :thumbup:

    Guten Morgen,

    upps, Lernprogramme ... ähm ja,... ich geb es zu, ich habe keine Programme zum Lernen und üben und zur Logopädie geh ich auch nicht (noch nicht). Ich finde es aber sehr gut, dass mit den Programmen geübt und gelernt wird als nur zu sagen: "ach, wird schon" oder "naja, mir reicht das so!"

    Ich habe das große Glück auf meiner Arbeit üben zu können, da ich im Handel mit Kundenkontakt arbeite und zuhause eine nette Frau habe, die mich sprachtechnisch unterstüzt. OK, ich gebe es zu, dass ich manchmal einfach mein HG nicht ans rechte Ohr hänge und so auf SP und CI angewiesen bin ;).

    Rina64 : :thumbup:Super und mach weiter! Es wird dir noch viel freude bringen das Hören :)

  • Hallo Rina,


    ich bin wie flocke auch im ersten Moment drüber gestolpert und dann merkte ich, dass Du vielleicht div. Hör-CD/App Situationen meintest und nicht am SP gemeint sein könnte. Von daher machst Du schon richtig. Bedenke, der Alltag ist auch Hörtraining.

    Da Du schrieb, dass Du das andere Ohr mit Ohropax zustöpseln muss - gehe ich davon aus, dass Du einseitig SH bist! Da ist das Hörtraining mit APP/CD schon besser, da im Alltag scheinbar das bessere Guthörende Ohr dominieren tut.

    Falls Du auf dem anderen Ohr Guthörend bist, bin ich gespannt inwiefern das CI-Ohr in den nächsten Monaten heranreichen wird.


    Gruß

    Wallaby

  • Hallo Wallaby..

    Jup..ich trage ein HG auf der linken Seite..das mach ich beim üben raus und damit ich ganz meine Ruhe habe mach ich noch den ohrenstöpsel rein..

    Ich trage den ganzen Tag das CI und habe das Gefühl wenn ich links HG trage ist es einfach dominierend ..?

    Manchmal meine ich schlechter zuhören..aber glaub das liegt oft an der Uhrzeit..Verfassung..Konzentration..da könnt ich verrückt werden..was sich tags zuvor gut anhörte ist am nächsten Tag wieder Einheitsbrei...?

    Was mich auch verrückt macht ist das jucken der Kopfhaut...kennt ihr das..:?::?::?::?: gerade Abends wenn ich das CI abnehme könnte ich mich zu Tode kratzen...?????

    Genug gejammert..Wünsche einen schönen Abend euch allen...??

  • Hallo,

    Ich melde mich auch mal wieder zu Wort.

    Bin jetzt zur Hälfte mit einer 3 monatigen Wiedereingliederung durch. Vom 13.bis 15.5. Kann ich wieder am CI tunen lassen. Die letzte Einstellung ist von m

    Mitte März.

    Hm. Das ist im Moment meine Herausforderung.

    Nennen wir es Wannenproblem, grins.

    Also die hohen und leixen Töne werden mit meiner Einstellung im Moment immer leiser. Auch über bluetooth hab ich das Gefühl ich verstehe nix mehr, weil es zu leise ist.

    Tiefe Töne und laute Stimmen und vor allem rauschender Störlärm ist aber unerträglich laut mit dem CI.

    Bei der letzten Reha hat sie mir 3 Stufen mitgegeben. Die letze hab ich vor 2 Wochen angestellt. Ich komm da nicht mit klar.

    Davor war es für mich überhaupt kein Problem bis zur nächsten Reha die Stufen aufzuarbeiten und dann mit 3 neuen nach Hause zu gehen.

    Ist diese Phase nach 3/4 Monaten normal?

    Ich bin so ungefähr bei 35 db mit dem CI. Eigentlich müsste jch jetzt Telefontraining beginnen, weil ich das für den Job dringend brauche. Am CI ist es dafür aber immer noch zu leise. Und lauter stellen hakte icn nicht aus im Störlärm.

    Kann mir vielkeicht jemand einen Tip geben, was ich meinem Techniker bei der Reha Mai sagen soll???

    Vielen Dank, daß ihr eure Erfahrhngen teilt. Das hilft soooo viel.

    VG Sabine

    Mi 1200 Synchrony Flex 28 re. OP 13.11.2018 Helios Hildesheim. Seit juli 2020 Sonnet 2

    MI 1250 Synchrony 2 Flex 28 li. OP 29.08.2019 Helios Hildesheim.Sonnet 2

  • Hallo Sabine, das kann schon immer mal schwanken. Vor allem die Gewöhnung an die hohen Töne macht ja mit dem Hörfortschritt das Empfinden aus, dass alles in diesem Bereich wieder zu leise klingt. Es ist aber doch schwer, hier eine Empfehlung für den Audiologen zu geben.


    Trotzdem: Die Drei-Stufen-Methode ist auf jeden Fall nicht verkehrt, vielleicht hilft es, wenn mit jedem Programmsprung die Tiefen/Mitten jeweils etwas zurückzunehmen, und die hohen Töne dafür etwas anzuheben - aber wenn Du dem Techniker das Hörempfinden so schilderst, wie uns hier, dann sollte er das auch hinbekommen.


    Wie möchtest Du denn telefonieren? Frei mit Hörer am Ohr oder irgendwie drahtlos / induktiv?

    Gruss, Rainer.


    Beidseitig versorgt mit: Med-El (Flex 28 im Schneckle, aussen jeweils Sonnet, vormals Rondo)


    ____________________________________


    Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind.