Posts by JochenPankow

    Hallo Mainzelmädchen.


    bei meinem rechten Implantat hatte ich auch sehr hohe Impedanzen (elektrischer Widerstand) von Elektroden im Übergang zur Schneckenwand. In diesem Fall musste nur durch regelmäßiges Tragen des eingeschalteten Soundprozessors die Impedanz der Elektroden verringert werden, was doch gedauert hat...


    Die weitere Entwicklung kannst Du in meinem Thread ab hier und ab Seite 4 Post #61 lesen.....


    Ich würde die Flinte noch nicht ins Korn werfen und wünsche Dir dennoch erst mal viel Glück!

    Hallo Dominik,


    das wäre schön, wenn es so bliebe. :) Trotz meines sonstigen "relativen" Optimismus sehe ich aber schon, dass Staat und KK´s die wirtschaftlichen und finanziellen Folgen der Corona-Pandemie irgendwie kompensieren wollen - auch wenn es viele derzeit noch nicht so richtig erfassen bzw. wahr haben wollen...


    Ich nenne als Beispiel die vielen genesenen Menschen mit "Long Covid Syndrom", die vielleicht sogar Monate oder Jahre als Beitragszahler für die Rentenversicherung entfallen und nur verminderte KV-Beiträge entrichten können. Ich betone an dieser Stelle ausdrücklich, dass diese Menschen nichts dafür können. Das hat aber erhebliche Konsequenzen für unsere Sozialversicherungssysteme. Und irgendwie müssen ja diese Verluste gegenfinanziert oder kompensiert werden oder ....?! Auf welche Art und Weise wie auch immer ....


    Aus dem Grund stelle ich mich schon mal auf ein Ende mit Schrecken in der Corona-Post-Ära ein statt böse zu erwachen. :):S

    Hallo Marina,


    Glückwunsch zur Bewilligung des Hilfsmittels! :)


    Erschreckend finde ich immer wieder, dass unsere KK´s "gefühlte Ewigkeiten" brauchen. Gut nur, dass es bei Dir jetzt doch klappte. Man lernt nie aus.


    Bin doch mal sehr gespannt, wie sich die KK´s in einer Post-Corona-Ära gegenüber uns verhalten werden....

    Hallo Jutta,


    ich schließe der Kritik von Andrea an und begründe das wie folgt:


    Dieses "Experiment" hatte für Dich keine wesentlichen Vorteile gebracht, wie im Text der Studie es auch so erläutert wird.


    Dann hattest Du wohl großes Glück gehabt mit der langen Narkose. Denn das ist nämlich bei Patienten Deines Alters und noch älter keineswegs so selbstverständlich, dass es auch richtig klappt. Mit zunehmenden Alter ab etwa 60+ steigt das Risiko von Nebenwirkungen stärker an - was nicht unbedingt eintreffen muss; aber tendenziell ist. Das reicht vom temporären "Narkose-Delir" bis zu möglichen bleibenden Gedächtnis- und Konzentrationsfähigkeit-Störungen....

    Hallo Jutta,


    ich zitiere Dich, damit wir hier Deinem Thread über diesen Vorfall weiter diskutieren können. Ich hoffe, das ist in Ordnung. Es ist gut, das Du erst mal nach vorne guckst.


    Ich würde Dir empfehlen, mit der Klinik erst persönlich zu klären, ob sie Dir eine "für Dich wirklich schlüssige" schriftliche Stellungnahme zu diesem Vorfall abgeben. Du hast hoffentlich eine Kopie/Abschrift von der Studio erhalten, die Du unterschrieben hast?

    Ich kann den Artikel gern reinstellen, wenn einer das möchte.

    Hallo Mia,


    hättest Du den wirklich hoch interessanten Artikel der Pharma-Zeitung gleich, verlinkt, hätte man sich diese unnötige Diskussion erspart....


    Ich wusste zwar, dass Nanotechnologie auch in Arzneimitteln eingesetzt wird; hab es aber nie mit "konventionellen" Impfstoffen in Verbindung gesehen. Aber sei es drum, jetzt weiß ich, wo der Pfeffer im Hasen liegt. Angesichts der Gefährlichkeit dieses "verrückten" Virus halte ich dieses weltweite "Massen-Experiment" medizinisch und ethisch vertretbar. Und dass es trotz millionenfacher Verabreichung auch schwere bis schwerste Nebenwirkungen bei Einzelnen häufiger geben kann, liegt in der Sache der Natur des einzelnen Menschen. mRNA-Impfstoffe werden künftig eine bedeutsame Rolle spielen und die konventionellen Impfstoffe ganz ablösen...


    Und die von Joachim erwähnte Myokarditis junger Männer ist für mich auch anders erklärbar: Nämlich wenn diese zu häufige Mandelentzündungen bekommen - seit Jahrzehnten bekannt.

    Habe gestern die Sendung Maybrit Illner gesehen, mit Jan Josef Liefers. Ein Mann, der sich den Vorwürfen stellt. Einer, der scharf beobachtet, für die eigene Meinung auch Nachteile in Kauf nimmt. Das finde ich ungeheuer gut. <3

    Hallo Mia,


    die Sendung habe ich auch gesehen... Tut mir leid, wenn Du das jetzt als Druck empfindest. Ich wollte nur auf den Ernst der Lage hinweisen, auch wenn es bei uns noch "relativ" gut ist im Vergleich zu anderen Ländern....


    Und ja - auch wahr: Es darf sich natürlich nicht alles um Corona drehen; es gibt noch andere schönere Dinge und Sachen, mit den man sich beschäftigen sollte! :thumbup:


    Eigentlich bräuchte mich das Thema erst mal nicht nicht weiter zu jucken, zu mal ich ja schon voll geimpft wurde. Also werde ich mal versuchen, die Füße hier still zu halten. Ob's klappt?! :S


    Ich wünsche allen hier einen schönen Abend und einen angenehmen 1. Mai morgen!

    Auf jeden Fall gehe ich wohl etwas anders als die meisten von Euch an die Sache heran.

    Ja und? Dann musst Du halt auch als "noch Ungeimpfte" mit den geltenden Freiheitseinschränkungen vorlieb nehmen, was Dir auch nicht gefällt - wo Du doch so gesellig bist. Und jede(r) Ungeimpfte gilt nun mal als Risiko....


    Die dritte Welle ist derzeit nur "scheinbar" gebrochen; denn die Intensivstationen laufen immer noch fast voll - vor allem jetzt mit jüngeren Leuten - auch mit schweren Verläufen...


    3. Ich schon mal geschrieben habe werden wir mit dem coronavirus noch einige Überraschung erleben!

    Da gebe ich Dir völlig recht!

    Tatsächlich enthält ein mRNA wie der Name schon sagt überhaupt keine DNA und kann demzufolge gar nicht erst die "human DNA" verändern....

    Biontech und Moderna verwenden mRNA.

    Genauso isses! Und eine andere Alternative sehe ich gar nicht....


    RNA = Ribonukleinsäure (Ribo|nuklein|säure; kurz RNS; englisch RNA für ribonucleic acid)


    DNA = Desoxyribonukleinsäure abgekürzt DNS), meist kurz als DNA (Abkürzung für englisch deoxyribonucleic acid


    Zwar "nahe" Verwandte ; aber völlig unterschiedlicher molekularer Aufbau!


    Ich finde es wichtig, dass ich die Sachlage einschätzen kann.

    Ist Deine Sache. Nur in "Gottes Hände" würde ich das aber nicht legen wollen... :S


    Guck nur nach Indien, wo das Drama derzeit richtig abgeht durch einen hohen Analphabetismus der ländlichen Bevölkerung, den traditionellen massenhaften Treffs zu Festen und auch Waschungen in den Flüssen - insbesondere dem Ganges und plus kollabierendem Gesundheitswesen ....


    Wenn Du da noch zappelst und zauderst....

    Wer ein Problem mit der Sichtbarkeit von Hg und CI hat, schämt sich deswegen. Solchen Menschen wäre anzuraten, an der EInstellung zu Hörhilfe zu arbeiten. Das dürfte psyschisch wesentlich gesünder sein als das Verstecken.

    Vollste Zustimmung! Bei den HG´s sieht man ja schön, dass der Markt in den letzten Jahrzehnten immer kleinere Geräte verlangte bis hin zum ImOhr-Gerät. An "alte" Leute und andere Grobmotoriker inklusive mir wurde und wird nicht dran gedacht. 8|


    Ich kann schon jetzt noch kleinere Batterien gar nicht handhaben. Meine N7 mit ihren 675er Batterien sind genau richtig. Noch kleener - nein danke!

    Hallo Andrea,


    ich vermute mal, dass spaecthtele erstmal das gewünschte Hörgerät von Phonak für das bessere Ohr zugesprochen bekommen hat und ja noch ein CI von AB (Soundprozessor Naída CI Q90 / siehe Titel des Threads) bekommen möchte.


    Richter können da sehr eigenwillig sein und sind nur ihrem Gewissen unterworfen. Deswegen wird vermutlich über die FM-Anlage separat verhandelt. Manche Richter lassen sich das auch praktisch vorführen und begreifen dann erst , was Sache ist.


    spaechtele, Gratulation erst mal zu diesem Teilerfolg!

    Es ist die Nanotechnologie, die mir Sorge bereitet

    Was hat denn mRNA mit Nanotechnologie am Hut?


    Funktion von mRNA-Impfstoffen: https://www.trillium.de/zeitsc…nfektionskrankheiten.html


    Nanotechnologie: https://www.allum.de/stoffe-un…terialen-und-nanopartikel


    Lediglich bei den Corona-Schnelltest findet die Nanotechnologie Anwendung, um die Analyse-Zeit zu verkürzen.


    mRNA-Impfstoffe werde ohnehin in Zukunft eine sehr große Rolle spielen, weil diese sich leichter an-Viren-Mutationen anpassen lassen als die bisherigen Vakzine.


    Mit eigenen "wilden Theorien" macht man sich nur das Leben schwer! Hinterfragen ist immer gut; aber bitte in Maßen... :)

    Hallo und willkommen bei uns "Blechohren!" :)


    Mindestens bis zu Erstanpassung erfolgt eine Krankschreibung, da ja erst mal der Schnitt verheilen muss. Die weiteren Termine für die Anpassungen kannst Du ja auf "passende" Vormittage legen lassen im Rahmen einer "ambulanten Reha". Da würde ich einfach mal mit dem Techniker reden....


    Kann man sich da auch direkt ein wasserfestes geben lassen ?

    Direkt geht das nicht. Sondern man muss den Soundprozessor eigenverantwortlich in ein wasserdichtes Gehäuse einsetzen und mit entsprechendem wasserdichten Kabel und Spule korrekt verbinden. Außerdem geht das nur mit Akkus oder mit speziellen Batterien. Nur musste Dir im Klaren darüber sein, dass ein Soundprozessor neu ~ 11.000 € kostet.... Ist dann Deine Entscheidung, das verständlicherweise wegen den Kindern so zu wollen....


    Du schreibst in einem anderen Thread, dass Du Dich für MED-EL entschieden hast. Dann guck mal hier beim Zubehör:


    https://www.medel.com/de/heari…ons/accessories/waterwear

    Hallo MadameMIm,


    eine Zweitmeinung von einer anderen Klinik einzuholen; ist Deinem Fall durchaus ratsam, um zu belegen, dass eine Reimplantation oder Explantation nötig sind.


    Du schreibt ja selbst, dass das Virchow-Klinikum nun nicht mehr in Frage kommt, da Dein Vertrauen in diese Klinik ja wohl "hin" sein dürfte.

    Hallo Madame Mim,


    ich erinnere mich noch an Dich. Du hattest leider vom Start an schon solche Schwierigkeiten gehabt....


    dass die Chorda Tympani manipuliert wird

    Das ist gar nicht gut! Mich würde mal echt interessieren, ob die Implantation damals per "Neuro-Monitoring" durchgeführt wurde. Dabei werden gefährdeten Nerven-Areale zusätzlich überwacht und das Gerät schlägt Alarm, sobald der Elektroden-Strang diese Nerven berührt und kann dann entsprechend anders positioniert werden. Das hat man bei mir jedenfalls so gemacht - wahrscheinlich schon alleine wegen meiner neurologischen Grunderkrankung....


    Ich empfehle, eine zweite und dritte Meinung von anderen CI-Kliniken einzuholen. Dein jetziger Zustand kann keine Lösung sein.


    An eine Reimplantation habe ich auch schon gedacht. Das muss aber mit der KK geklärt werden, oder?

    Wenn eine vitale medizinische Indikation dazu besteht und attestiert wird, warum nicht?