Posts by Wallaby

    zu c => Das CI kann man vorher definitiv nicht testen. Du kannst die jeweilen HdO-SP (=> Sprachprozessor) am Ohr legen um zu sehen ob es angenehm am Ohr liegt


    zu d => Da ich nicht weiss was für Bild Du sahst........Mit Stirnband geht nur bei Baha und das ist wiederum ein anderes Hörsystem.

    Beim CI kann beim Joggen/sport kann passieren dass nicht gut anliegt und da tragen wiederum manche CI-Träger beim Joggen/Sport Stirnband als sicherheit damit nicht abfällt oder auch Schweiss nicht ins SP gelangt

    Das SP (HdO) liegt auf dem Ohr von dort ist Spulekabel welches dann zum Magnet befestigt wird. Damit HdO welches nicht auf den Ohr liegen tut, kann man Halterungen zb. Hörwinkel, Snugfit, Otoplastik (kann hier nur von Cochlear erwähnen, da ich nicht weiss was und wie bei AB und Medel gehandhabt und bezeichnet wird) "befestigt" werden! Bei Single Unit ist kompakt und wird am Magnet gesetzt, damit dieses hält, kann sein, dass man stärkere Magnet benötigt wird.


    zu f => ob die Single Units unauffälliger sind als HdO bezweifle ich


    zu h => siehe voherige beschreibung wie HdO zum Implantat "befestigt" wird


    Gruß

    Wallaby

    Hallo Rike,


    wo machst Du nach Deinem Umzug die Nachsorgekontrolle?

    Das muss man auf jedenfall klären, wo Du künftig die Nachsorge machen willst und dann muss man dies mit der KK klären ob man so einfach wechseln kann.

    Wäre evtl. München näher für Dich und auch solltest Du schauen welche Klinik in Deinem Fall AB betreuen tut.


    Gruß

    Wallaby

    Es sind gerade mal knapp 850 km. Es ginge mir dort auch nur darum, eine zweite, dritte Meinung zu bekommen. Ich war dort vor ca. 10 Jahren schon einmal. Ein Oberarzt, selbst CI-Träger, sah mich damals schon als CI-Kandidat. Ich war auch kurz davor, einen Termin für die Voruntersuchungen auszumachen. Aber dann bin ich "abgesprungen". War wohl noch nicht soweit...


    Freiburg wäre näher und haben auch die hier bereits genannte Hörsysteme und haben bzgl. Nachsorge einen guten Konzept

    Das glaube ich nicht, dass die Hörgeschädigten stationäre Reha splitten (gehört hab ich dies jedenfalls bisher noch nie) tun. Macht meiner Meinung nach auch keinen Sinn.

    Man bekommt Kostenzusage mit voraussichtliche genehmigte Rehazeit. Die Rehakliniken kann falls notwendig sein sollte den Patienten Rehaverlängerung anbieten. In Bescheid stand glaube ich damals, dass eine verkürzung auch möglich sei - aber es wird meines wissen nie in erwägung gezogen. Es sei denn Patient ist nicht Rehafähig, dass Heimgeschickt wird - ist während meines Rehaaufenthalt schon passiert, dass plötzlich ein Patient nicht mehr im Speisesaal zu sehen war.

    mawa: Ich habe von div. Rehapatienten schon mitbekommen die während der Reha plötzlich eine Rehaverlängerung angeboten bekamen. Viele waren erschrocken, da zu lang von zuhause weg sei und sagten plötzlich muss dies und jenes daheim machen. Als diese Patienten dann doch noch Verlängerung annahmen waren die meisten froh drum, da doch noch davon profitieren konnten.

    3 Wochen ist meiner Meinung kurz... Ankunft und dann braucht man schon 2-3 Tagen um sich daran zu gewöhnen.

    Hast Du schon Rehagenehmigung erhalten? Wenn ja für wieviel Wochen ist dies vorerst genehmigt? Denn Du schrieb, dass evtl. Ende des Jahres in Bad Nauheim sein wird - kam das von Rehaklinik

    Vor Ort wird oftmals verlängerung angeboten und das regelt die Rehaklinik für Dich. Wenn Du es nicht möchtest kannst Du die Verlängerung ablehnen - ist kein muss! Eine erneute Reha zu bekommen kann frühestens glaube in 4 Jahren beantragt werden.

    Zwischen den Jahren würde ich nicht unbedingt eine Reha machen wollen, da die Therapien aufgrund der Feiertage nicht geboten werden kann (je nachdem auf was die Feiertage fallen - kann dann 2-3 Tagen von 15 Rehatagen (Mo-Fr) weniger sein!

    Du kannst Rehaklinik mitteilen ab wann Du im etwa Reha antreten könntest...... genauen Termin können die Rehakliniken eh nicht sagen, da die nicht wissen welche Patienten Verlängerung annehmen tun.

    Dennoch würde ich die alte Batterie zurücksenden oder beim nächsten Termin „kostenlos“ umtauschen lassen!


    Da du Neuling bist und noch in Erstanpassungphase bist, ist dies natürlich blöd dass du mit „Ur“ alten Batterie testen sollst. Ich würde Dein CI Zentrum anmailen wie es in Deinem Fall verfahren werden sollte. Nur wegen Batterietausch/-Abholung die 160 km zu fahren ist blödsinn…es sei denn du benötigst eh Nachjustierung da dies im ersten Jahr eh in kurzen Abstände läuft würde das dann verbinden.

    In der Regel ist folgendes falls du die SP mit Batterie nutzen möchtest, kannst du von Cochlear oder auch einige CI Zentren tun es auch, regelmäßig ggf. als Abo schicken lassen.

    Wie mit Akku läuft hat KatjaS bereit erläutert.


    Wünsche dir viel Glück, dass du bzgl. Batterie ohne Tamtam geklärt bekommst.

    Das mit dem HG raus nehmen um nur mit CI zu hören finde ich ne super Idee, kann das allerdings nur in gewohnter Umgebung machen.

    Im Job ist es für die Gespräche wichtig gut zu verstehen, da klappt das nicht.


    Das war auch so gemeint. Im Job sollte man auch das nutzen womit momentan "am besten" verstehen kann.

    Im privaten Bereich kann man HG ausschalten - Du kannst auch HG drin lassen und bei bedarf einschalten wenn irgendwo nicht klappt und wichtig war zum verstehen. Probiere mal aus und mit der Zeit und jede SP-Nachjustierungen wird dann hoffentlich aufwärts gehen.

    Bei einseitige Hörschädigung ist eher das gezielte Hören meiner Meinung nach sinnvoller, da sonst das "Guthörende" Ohr immer das Führungsohr sein wird, da dieses nicht komplett vertäuben lässt.


    Gine...hast Du das HG immer an? Ich hatte im privaten Bereich auf das HG soweit möglich verzichtet, da ich sehen wollte inwiefern mit CI allein klappt. Das HG nutzte ich in Anfangszeit überwiegend nur im Dienst, da mit CI allein zu anstrengend war.

    Bedenke auch, dass es zweierlei Hörsysteme sind die auch wegen ungleichheit das Hören überfordern könnte. Hierfür benötigt man auch viel Zeit um beides zu vereinen!

    Wenn Du wie beschrieben in Lärmigen Bereich arbeiten tust, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es Dich überfordert, da vieles auf Dich einpasseln tut. Wenn Tinnitus auftritt hatte ich SP oftmals eher abgeschaltet - hatte dann zuvor Stress (hierbei zählt arbeitsmässig aber auch Hörmässig kann was zuviel gewesen sein oder Ärger um mir Hörpause zu gönnen , nicht dass später zu Dauertinnitus verfestigt.

    Hallo Gine,


    bedenke, dass Du noch gaaaannnzzz am Anfang stehst und ich weiss nicht wielange Dein CI-Ohr vor der Implantation nicht mehr richtig hörte!

    Am Anfang ist man neugierig und will vieles Experimentieren - das ist auch gut so, aber das kann auf Dauer vorallem in der Anfangszeit nicht bei jedem CI-Neuling gut gehen. Bedenke auch wenn jemand längere Zeit die Beine aufgrund eines Unfall o.ä. nicht bewegen kann, wird auch nicht erwartet, dass man sofort einen Langstreckenlauf in kürzeste Zeit schafft!

    Der Alltag ist schon UNBEWUSSTES Hörtraining. Selbst TV Hören ist ein gutes hörtraining - anfangs mit UT um mitlesen zu können wieviel man bereits versteht.

    Und was Krankschreibung anbelangt.... ich hatte nach meinem 2. CI-OP gewundert, dass ich nur für 2 Wochen "gelben Schein" bekam. Es gibt Kliniken die dürfen nur eine begrenzte Zeit Krankschreibung heraus geben, man lies mich wissen, dass ich ruhig am Heimatort beim HNO oder Hausarzt Krankmeldung fordern könnte und dies tat ich auch.

    Wenn Dir wirklich Jobmässig zuviel wird und mit Hören nicht klar kommst bzw. Dir immer wieder unruhe bringt etc., dann gehe vor Ort zum Arzt und lass Dir Krankmeldung geben. Unmittelbar nach EA ist es nicht ungewöhnlich wenn man 2-3 Wochen erstmal Ruhe vom Arbeit gönnt um mit CI im privaten Bereicht etwas eingewöhnt. Es wird in nächsten Monaten/ggf. auch 2-3 Jahren noch auf und ab geben bis sich einpendelt. Es wird künftig nach einigen Jahren mit jeder Nachjustierungen ein auf und ab geben - auch das wäre normal.


    Und zum Schluss was das Zitieren des Textes anbelangt. Man markiert den Text und diese wird in Dein Antwortfeld kopiert. Innerhalb des Texte vor den Klammer am Anfang und Ende diese müssen stehen bleiben wegen der Zitierfomel, aber innerhalb des Text von die Klammer beginnt und endet kann du die überflüssige Text löschen. Dann sollte es funktonieren, dass nur bestimmter Textbereich erscheint. Hoffe habe es halbwegs verständlich beschrieben wie man vorgehen muss :saint:


    Wünsche Dir alles Gute und mache auch ruhig Hörpause auch das gehört dazu.

    @ci-joe: Sorry wenn ich nochmals drauf eingehe. Du schreibst, dass Du Erklärungsversuch gibt wie Du es von Medel verstanden hast. Es bezieht sich nicht auf Deine Erfahrungen. Das gerade kann für manche verwirrend sein.

    Es wäre schön, wenn man sich nicht ganz sicher ist ob es so oder so "tatsächlich funktioniert", dann sollte man mit Erklärungsversuche am besten sein lassen!

    Peter, bist Du noch in der Klinik? Auch wenn schwierig wird den Arzt zu erwischen, solltest Du dennoch wie hier bereits erwähnt wurde nach einer Frühanpassung ansprechen. Es geht um Dich und wenn der Tinnitus für Dich unerträglich ist solltest Du erst recht am Ball bleiben.

    Da um Medizinprodukt und wie Rainer erwähnte kein Massenprodukte handelt ergibt sich diese hohe Preise. Habe aber auch erfahren ob man bei CI Firma oder in CI Zentren bestellt können auch unterschiedliche Preise ergeben.
    Nervig finde ich auch noch, dass im Koffer wenn man EA oder SP Upgrade erhält soviel Kleinteile enthalten….vieles nicht wirklich benötige. Weitergeben kann ich Kleinteile nicht von zb Freedom…..diese kann ich dann entsorgen, wenn ich übernächste Upgrade nehmen sollte

    Hallo Stefan,


    wie bereits hier mehrfach erwähnt wie es mit MiniMic funktioniert ist dies für größere Gruppe definitiv nicht gut geeignet. Dieses ist eher für Tischgespräch geeignet oder MiniMic kann man am TV oder Musikanlage verbinden. Für Beruf bei größere Teamgespräche/-Besprechungen ist eher Rogeranlage geeignet. Aber solltest dennoch vorher testen ob Du mit Rogeranlage klar kommst. Dies kannst Du - falls Du einen SchwebiAusweis hast - über Integrationsamt/Inklusionsamt beantragen. Das muss vor dem Kauf geschehen.


    Gruß

    Wallaby

    Hallo,


    diejenigen die einen SBA haben, können je nach „Behinderungsart“ ( hier um Hörschädigung) entsprechend Hilfsmittel beim Intergrationsamt/Inklusionsamt beantragen, welches für die Arbeit nützlich sind.

    Es kann passieren, dass der Betrieb 25% Eigenbeteiligung übernehmen muss. Hier weiss ich leider nicht wovon dies in zb. Hessen abhängig ist. Wichtig ist, dass man beim AG als Schwerbehinderten gemeldet ist und einen GdB von mind. 50 hat. Wenn man mind. GdB 30 hat kann man sich gleichstellen lassen, wenn die Arbeit in Gefahr ist!


    Hat jetzt zwar nicht mit ursprungsthema zu tun, aber da hier bzgl. Schwebiausweis dzu erwähnt wurde daher der Hinweis, wie es damit im Zusammenhang des Job auf sich hat.


    Gruß

    Wallaby