Posts by Wallaby

    Seit N8 stimmt das so nicht mehr. Ich musste extra bestellen.
    Man muss darauf hinweisen. Und meines Wissens gibt nur noch Hilfsbedienung. Keine kompakte wie bei "N6" gab dass man zwischen große oder kleine Fernbedienung wählen konnte!

    Aber es wäre nicht ungewöhnlich dass jede Klinik "ihr eigene Süppchen kocht" wo Techniker oder wer auch immer "Koffer" jetzt seit "N8" gibt nur kleine Box bestellt.


    Man las bereits das mit Zusatzgeräte Telecoil, Bluetooth und Minimic unterschiedlich gehandhabt wurde und manchmal auch um Erstgerät oder Upgrade handelt.
    Ich bekam nur 1 Zusatzgeräte gestellt obwohl bei Upgrade 2 SP bereits trug. Dann bekam mit dass über Cochlear Family weiteres Zubehör bekommen kann.... auch bekam mit dass manche für 2.te Zubehör über KK beantragen sollte/musste.

    Wer kein Smartphone hat motorische Schwierigkeiten hat oder Leute die nicht Technikaffin sind wird dann geachtet dass diese ein Fernbedienung erhalten (sollte jedenfalls so sein ob daran gedacht wird steht auf anderen Blatt)

    In Fast 25 CI Jahren habe ich schon einiges erlebt

    Sheltie auch wenn hier um Medel geht, hier weiss ich nicht was aktuell im Koffer liegt.

    Als ich meine N8 (Cochlear) als upgrade bekam, waren nicht mehr soviele Ersatzteile im Paket enthalten wie bei den div. vorherigen Prozessoren „Koffer/Tasche“ enthalten. Aktuell sind als Ersatzteile bei mir Ohrhaken wird „Earhock“ genannt, 1 Mikrocover und eine Spule in einer Schachtelbox enthalten. Gut ein Batteriefach wäre gut wenn dies als Ersatz dabei wäre. Aber bei vorherigen „Koffer“ war meiner Meinung nach zuviel Kleinkram enthalten die ich dann entsorgen darf. Hörzentren können nicht gebrauchen und dürfen dies nicht annehmen.


    Vera: Ich weiss nicht wie es in Österreich gehandhabt wird. Du solltest erstmal im „Koffer“ nachsehen ob dort ein Ersatzteil enthalten ist.

    Wegen Kosten ist bei Dir schwierig zu urteilen/empfehlen….. hier schreiben CI Träger aus Deutschland und hier läuft das Krankenkassesystem anders als wie in Österreich.

    Würde Klinik oder CI Selbsthilfevereine anfragen wie bei euch bzgl. Kosten im Falle des Falles tatsächlich aussieht.

    Da stimme ich Audi zu. Es gibt bestimmte feste Bezeichnungen, aber man kann vom Audiologe ändern lassen.

    Zu Tiris Frage bzgl. Scan gibt es einmal normales Scan und Scan plus Forward Focus (FF) dies bedeutet, dass normal Scan rundum gehört wird und mit FF wird nur bestimmte Winkelbereich gehört und alles andere abgedämpft bzw. ausgeblendet

    Das sollte jeder selbst probieren und dann entscheiden was man Programmieren lassen möchte und den Name Alltag/Zuhause ist glaube eher nicht vorgegeben sondern vom Audiologe geändert. Welche Bezeichnungen oder ob anfangs auch nur 1 - 4 Vorgegeben bzw. benannt sind weiss ich nicht zu 100pro. Ihr könnt sagen wie die jeweilige Programme heissen sollen bzw. wenn ein Programm eher für Arbeit nützlich ist kann man es auch "Arbeit" nennen.

    Daher ist es hier schwierig wenn man hier nur Bezeichnungen nennt, aber dahinter die Einstellungen bei anderen unter andere Namen/Nummer stehen könnte.

    Auf HandyApp bei "Programme" öffnet sich ein Fenster indem 4 div. individuell eingestellte Programme ersichtlich sind, das wird nicht bei allen CI-Trägern mit gleiche Bezeichnungen genannt. Darunter sind noch 2 Kreise zu sehen daneben noch jeweiligen Schalter das hat auch was mit Scan zu tun. Kreis ist rundum oder hören und durch aktivieren des Schalter neben dem Kreis kann man ebenso Focus aktivieren!

    Habe zugegebenerweise auch eine kurze Zeit gebraucht um zu wissen was die jeweiligen Button bedeuten.

    Hierbei geht bei mir um N8 Prozessor

    einfachich Hm,,,, habe im anderen Thread gefunden, dass Du im Jahr 2022 implantiert wurdest und nach der Anpassung zufrieden warst. Im Jahr 2023 schrieb Du plötzlich, dass du nicht zufrieden bist, weil kein Sprachverständnis da wäre.

    Jetzt überlegst Du das Du Fabrikat wechseln willst. Liegt es daran, dass Du mit Sprachverständnis nicht zufriedenbist, weil keine weitere verbesserung kommen? Ich weiss nicht was für Erwartungshaltung du vor dem CI hattest und ob Du zuvor Guthörend warst?
    Nun wäre die Frage was Du bisher mit CI getan hast? Hattest Du Hörtraining, weitere CI-Nachjustierungen machen lassen? Hast Du eine CI-Reha und/oder "ambulante" Hörtraining gemacht? Hast Du HdO oder Single Unit Prozessor?

    Wie andere schon erwähnte, kann man das CI nicht so einfach wechseln. Dein CI ist wenn ich aus Deinem bisherigen Posting richtig las erst ca. 2 Jahre alt! Es müssen gründe vorliegen um remplantieren lassen zu können. Es gibt einige CI-Trägern die dennoch zweierlei Fabrikat tragen. Das muss jeder selbst wissen und sollte gut überlegt sein ob man mit zweierlei Fabrikat hantieren möchte. Aber das ist keine Begründung um das 1. Implanat auf anderes Fabrikat umzusteigen wenn diese nicht defekt ist, dir keine Probleme/schmerzen bereitet

    Diese sind durchsichtig und kannst es bekleben/gestalten wie du es möchtest.
    Ich kann am Samstag am Cochlearstand erfragen

    In www konnte ich auch auf die Schnelle und auch auf Cochlear HomePage nichts finden. Aber ich hab es letztes Jahr am Cochlearstand bereits gesehen

    Peter: Ich vermute, dass es um niedergelassene HNO-Ärztin handelt die ansonsten mit CI gar nichts zu tun hat und ohne weitere Veranlassung zb. Dich zur Voruntersuchung in eine CI-Klinik schickt - einfach sagt, dass kein CI möglich sei!
    An Deiner Stelle würde ich in eine implantierende Klinik eine Voruntersuchung machen lassen, die haben andere möglichkeiten als wie ein Niedergelassene HNO-Ärzte am Heimatorten. Dieses verpflichtet Dich nicht zu CI und hast dann eine Einschätzung von HNO-CI Klinik und kannst immer noch abwägen ob Du es machen lassen möchtest
    Da Du vor 3 Monaten (soweit ich aus Deine Zeilen heraus lese) noch "Guthörend" warst sollte ein CI ggf. denkbar sein. Denn es heisst je kürzer die Ertaubungszeit desto besser "kann" die Chance sein, dass es klappt. Wenn der Hörnerv noch funktioniert, dann sollte mit CI machbar sein.
    Wieviel man hinterher vom CI proftiert kann bei jedem unterschiedlich verlaufen.

    Da Du wie man im Eingangsposting las mit "Stiche im Kopf verspürt und Schwindel hast" würde ich eh in eine CI Klinik genauer abklären lassen. Eine Zweitmeinung kann nie schaden. Da Du von Selbsthilfegruppe in Helios Wuppertal erwähnte, vielleicht wäre CI-Klinik Köln für Dich auch noch erreichbar!?

    Hm, seit 1 Jahr CI-Trägerin und Techniker bekommt es nicht hin!?

    Da ich nicht weiss wo Du implantiert wurdest, gibt es im Hause keinen anderen Techniker. Hattest Du bisher immer nur den einen Techniker - wenn ja vielleicht mal fragen ob Du beim anderen Techniker versuchen kannst. Vielleicht hat er/sie anderen Ansatz/Idee.

    Als SSD´ler sollte schon gesonderte Hörtraining gemacht werden, Da Dein gutes Ohr das Führungsohr sein wird. In Reha wird das gute Ohr berieselt oder zugestöpselt damit man auf CI-Ohr trainiert wird.

    Du schrieb auch, dass Du täglich streamen würdest, vielleicht ist das zuviel und gib Dein CI-Ohr auch etwas Hörpause. Vielleicht verstärkte sich dadurch der Tinnitus (ist nur eine vermutung und Idee). Solltest du beobachten, ob das ggf. zuviel ist wenn man ständig dem Ohr zumutet.

    Falls Du bzgl. Techniker nicht weiter kommst, könntest Du ggf. noch über eine stationäre Reha zb. St. Wendel / Bad Nauheim nachdenken

    Blume77 Da ich nicht weiß wo du implantieren lies, hat denn deine implantierende Klinik Erfahrung mit AB?

    Auf 1. Seite schrieb du jedoch dass mit CI klappt. Irgendwie verstehe ich nicht gerade was genau das Problem ist bzw. was du vom CI erwartest bzw. was sollte noch besser gehen - was momentan deiner Meinung nicht klappen Ci würde?

    belso und Blume:

    Wo lasst Ihr die Einstellungen machen? Wenn in Implantierende CI Klinik läuft, wurde in den Kliniken viel AB implantiert?

    Hatte Ihr eine stationäre Reha zb. in Bad Nauheim, St. Wendel gemacht?

    Ich selbst habe kein AB, aber ich bin auch schon an "unfähige" Techniker geraten wo ich hinterher sagte, dass es nicht passt oder die Lautstärke lies sich plötzlich nicht regulieren. Bat um Filterfunktion und nutze je nach Situation die entsprechende "Programme" Habe mit denen Kommuniziert und als ich merkte, dass es nicht wirkte bestand ich auf andere Techniker der/die ggf. andere Idee hatte oder ich bat darum was wie eingestellt werden sollte. Aber man muss selbst auch entsprechend dem Techniker/in mitteilen was wo es Probleme auftritt und wie sich anhört ob es zb. zu schrill - zu blechern etc. anhört.

    Ich bin von Geburt an Taubheit grenzend SH und lies im Alter von 31 Jahren mein 1. CI implantieren. Hatte meine Erwartungen niedrig gehalten. Telefonieren tu ich nur mit bestimmte Personen - beruflich habe ich mit zunehmender Stress/MIssverständnisse abgelehnt, da mir immer mal was vorgeworfen wurde und ich nicht an mir ran lasse da die Mitmenschen/Kollegen es nicht wissen wie das ist wenn man schlecht hört/versteht. Auch wurde mir gesagt, wieso klappte gestern das Telefonieren und heute gar nicht! Und vorallem kommt schon vor, dass man zb. mit Mutter gut versteht und andere Personen nicht oder mit Frauenstimme klappt besser als mit Männerstimmen usf. Diese Unterschiede kann ein Nichthörgeschädigte nicht nachvollziehen. Da kann man die Gesprächspartner/Kollegen/Freunde nicht vorwerfen. Das kann keiner Nachempfinden auch kommt es vor, dass innerhalb der Familie unbewusst vergessen wird. Bei mehrere Personen in der Gruppe ist Gesprächsdiziplin angesagt ohne FM bzw. minimic (ist von Cochlear) ist schwieriger zu kompensieren. TV schaue ich nur mit Streamer.
    Wie gesagt, trage ich kein AB, aber beim Tischgespräche beim Familienfeier kommt auf die grösse der Runde an. Im Restaurant oder mit Kollegen im Büro beim Smalltalk bin ich oftmals auch raus. Die Kollegen haben inzwischen bemerkt, dass solche Kollegentreff für mich stressig sein kann und/oder ich am Tisch kaum mithalten kann. Kollegen haben inzwischen gemerkt, wenn zu 2 oder 3 Personen sind und nur einer mit mir spricht dann klappt es aber sobald alle gleichzeitig reden o,ä. bin ich aussen vor. Flurfunk bekomme ich auch zeitverzögert mit wenn überhaupt ansonsten frage ich bei Interesse direkt falls mir was neues auffällt und nicht sicher bin was damit auf sich hat.

    Diejenigen die später das HG oder CI bekamen und zuvor besser hörten als ich oder gar Guthörend waren hört man oft, dass man inzwischen als selbstbetroffene Nachempfinden kann dass man sich so nicht vorgestellt hätten und man dachte HG/CI dran und schon hört oder besser gesagt versteht man alles was so nicht immer gegeben ist. Ausnahmen gibt es immer..... aber wie Muggel bereits schrieb kommt auf Hörbiografie an etc.
    Mir sind auch schon "Mitbetroffene" zb. beim Einkaufen begegnet und die sahen meine CIs und sprachen mich an, da dessen Partner/in auch CI hätte und ob es normal ist, wenn man bei zb. Familientreff so wenig versteht und dann sich selbst von Gesprächstisch ausschliessen tut.

    Es gibt einige die zweierlei Fabrikate tragen. Man sollte daran denken, dass jedes Fabrikat Ihre eigene Philosophie haben wie das CI funktioniert etc. Auch muss man bedenken, dass bzgl. Ersatzteile immer mit 2 Fabrikate dann an 2 Servicestellen wenden muss.

    Und was die Hochglanzwerbung anbelangt ist eigentlich überall so auch bei Hörgeräte. Der Klang ist toll, man hört viel, sollte telefonieren können etc. Davon sollte man sich nicht blenden lassen.

    Wünsche Blume und Belso alles Gute, dass ihr mit Nachjustierung ggf. beim anderen Techniker weiter kommt.

    NeffiNoelli..... das freut mich ebenso zu lesen, dass es Dir inzwischen mit dem CI besser geht. Damals die Zeiten waren schon hart für dich, aber schön, dass Du doch noch das Licht im Tunnel fand und jetzt mit "neue" Situation besser umgehen kannst. Weiterhin alles gut und viel Freude mit dem Hund und was Dir sonst Freude bereitet

    Dann verstehe ich das Problem nicht was du meinst das nicht "rein bekommst"

    Deine Beschreibungen sind immer sehr kurz dass man nicht versteht was nicht passt oder ob deine Mutter nichts hört oder wie auch immer das Problem sein sollte

    Schmulti: Wie kommt Deine Audiologin darauf Dich nach einer Reha zu fragen?

    Eine Reha ist doch in erster Linie dazu da um wieder vernünftig in seinen Beruf rein zu kommen oder sehe ich das falsch?

    Ich kann Berufsbedingt das CI eh nicht tragen und hab es deshalb erst an wenn ich zuhause bin.

    Trotzdem komme ich super zurecht, auch wenn ich das nur nen halben Tag tragen kann. Außer am Wochenende oder Urlaub.

    Also würde mich quasi die Klinik indirekt zwingen die Reha zu machen damit die mir nicht die Gegenseite verweigern?

    Darf man Fragen warum Du Berufsbedingt das CI nicht tragen kannst? Weiss die Audiologin das und stellt sich ggf. diese Frage?

    Nein eine Reha ist nicht nur gedacht um nur im Beruf wieder rein zu kommen. Es wird auch ein Hörtraining-Reha gemacht, damit man gezielter das Hören lernt. Einzel-/Gruppenhörtraining in Ruhe als auch im Störlärm, Wörter, Geräuscherkennung, Richtungshören... weitere Hilfsmittel werden aufgezeigt etc.

    Möchtest Du ein 2.te CI haben? Da wäre auch denkbar, dass die Klinik ggf. sehen möchte ob mit 1. CI in der Stationäre Reha nochwas rauszuholen ist um ggf. ggü. der KK für das 2.te CI argumentieren zu können.

    Letztendlich entscheidest Du ob Du dies annehmen willst oder lieber sein lässt, weil Du wie Du schrieb mit der Situation zufrieden bist

    Reha nicht unbedingt, aber die "jährliche Nachsorge" sollte man nicht vernachlässigen. Da es schon vorkommt, dass KK sei es für neue Hilfsmittel oder neue Prozessor die Hörwerte aus letzten 6 Jahren fordern würde!

    Als ich aufgrund Corona 1 oder 2 mal nicht hinfuhr (obwohl das Hörzentrum weiss, dass ich bzgl. Nachsorge ansonsten immer wahrnahm), weil ich zu der Zeit nicht mit Zug fahren wollte, lies mich das Hörzentrum in diese ich meine Nachsorge machte wissen, dass ich bitte dies machen soll, da ggf. die KK sonst bei Neuversorgung bzgl. Upgrade Probleme machen könnte.