Stationäre Reha ...

  • ... wurde von mir bei der Deutschen Rentenversicherung beantragt.

    Als Wunsch, hab ich Bad Salzufflen angegeben - vorrangig für das CI aber auch wegen Tinnitus und Migräne.

    Den Antrag hab ich mir online von der DRV gezogen und ausgefüllt. Bei mir ist die DRV Gummersbach zuständig, aber ich weiß zufällig, dass die Reha-Stelle in Düsseldorf ist. Also nach Düsseldorf geschickt und abwarten.

    Die DRV forderte noch ein paar Unterlagen und die bekamen sie am 30.10.2019. Am 04.11.2019 kam Post von der DRV Düsseldorf ... dicker Umschlag .... ZUSAGE!!!

    Es geht also in Reha nach Bad Salzufflen und das für mindestens drei Wochen - geht doch :S;):)

  • super dann schreibe Uns wie es war.

    Mach ich gern, kann nur etwas dauern - Reha will ich erst nächstest Jahr starten.

  • Mach ich gern, kann nur etwas dauern - Reha will ich erst nächstest Jahr starten.

    Super! Eine stationäre Reha hat mir auch schon geholfen, als ich noch kein CI hatte.

    Aber so viel ich weiß, kann man sich den Termin nicht aussuchen. Den bekam ich von der Klinik.

  • Denn exakten Termin kann man nicht direkt aussuchen - ist schon deswegen nicht möglich da die Klinik nicht vorab wissen kann wer Verlängerung bekomnt/annimmt - aber man kann mitteilen dass man ab bestimmte Datum /Monat wünscht. Je nach Kapazität wird dann beachtet. In Salzuflen als auch Nauheim waren glaube an 2 fixe Wochentagen an-/und Abreisetermine. Falls Termin aus wichtigen Gründen oder der Urlaub bereits gebucht ist kann man verschieben. Beim 3. oder 4. Terminmitteilung (genau weiß ich dass jetzt nicht mehr) muss man die Reha antreten sonst kann der Anspruch auf Reha verfallen.

    Dazu kommt noch was in Genehmigungsschreiben steht, da manche empfohlen wird zeitnah eine Reha antreten sollte aber das geschieht selten. Eine Verlängerung wird/kann in Rehaklinik vor Ort angeboten werden. Dieses ist dem jeweiligen Rehabilitanten selbst überlassen ob man dies annimmt oder ablehnt.


    Gruß

    Wallaby

  • Von meiner letzten Reha und der Reha meiner Frau weiß ich, dass man einen ungefähren Zeitraum nennen kann. Die Reha sollte innerhalb von sechs Monat abgeschlossen sein - datt schaff ich locker ;)

    Ich hoffe auch auf eine Verlängerung ... wie lang ... wir schauen mal.

    Kleiner Tipp: Wenn man sich mit der Reha-Klinik in Verbindung setzt, ist meistens irgendwas zu machen. Bei meiner Frau ging sogar eine Terminüberschreitung wegen ihrem Arbeitgeber - sie ist halt unersetzbar :S;):)

  • Hallo Zusammen,

    ich habe am 30.10. von der Rentekasse die Zusage für eine Reha erhalten: in Bad Salzuflen.

    Heute dort angerufen: die Wartezeit im Bereich CI beträgt derzeit mehr als fünf Monate.....ich würde etwa imApril/Mai den Termin bekommen.

    Hatte ich mir anders vorgestellt....aber, zumindest bin ich Weihnachten/Silvester zu Hause....

    VG aus dem Westen,

    grautsvornix

  • Holla die Waldfee.... mehr als 5 Monate Wartezeit.... das ist ja echt heftig. Andererseits zeigt das aber auch, das man sich wahrscheinlich sehr viel Zeit für die Reha-Patienten nimmt.

    Unmögliches wird sofort erledigt.... Nur Wunder dauern etwas länger!;)


    Als Kind sehr oft starke beidseitige eiterige Mittelohrentzündungen, danach mehrere Hörstürze.

    Implantation rechtes Ohr Cochlear CI622 am 16.12.2019 UKM-Münster; EA am 16.01.2020 UKM-Münster;

    Linksseitig noch mit HG Siemens INTUIS 2P, Implantation linkes Ohr geplant in 2020/21

  • In Bad Salzuflen auf jeden Fall! Ich kann da nur sehr Gutes berichten und empfehlen, die Zeit dort zu nutzen. Man nimmt unglaublich viel mit.


    LG SaSel

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear

  • Hallo,


    ich war bereits in BN, BS und St. Wendel. Am schnellstes bekam ich einen Termin von St. Wendel. Dort ist nach meinem Eindruck die Wartezeit an kürzeste..... Ob die heutzutage auch noch so ist weiß ich nicht.

    Hier hatte ich etwas 3 Tage nach Zusage einen Termin in 2 Wochen angeboten bekommen welches ich aufgrund des Urlaubs verschieben musste und konnte dennoch kurze Zeit nach dem Urlaub noch antreten.

    BN ist bekannt dass Wartezeit lange an kann. BS ist inzwischen bekannter geworden da ist es kein Wunder dass die Wartezeiten inzwischen auch lang geworden ist.


    Gruß

    Wallaby

  • das kommt daher denke Ich das immer mehr hörgeschädigte gibt. Ich habe zb. erst 2014 erfahren das es Reha für schwerhörige und bestimmte Kliniken gibt. Und da gab es schon in BN Wartezeiten von 3 Monaten und wurde BS erst eröffnet. Klar gibt auch noch Bad Berleburg dort sind die warte Zeiten nicht lang aber dort ist es nicht so gut für CI Träger weil sie zur Einstellung nach Marburg müssen.

  • @briglang: so ist es. Hatte Mal vor einiger Zeit über div Rehakliniken bzgl. Rehakonzepte zusammengestellt. Da ist Bad Grönenbach ebenso enthalten.

    Und wegen BB jetzige Konzept weiß ich vom "hörensagen" ich selbst war vor heutigen Konzept in BB - dort gab im Hause Techniker/Audiologe und lief noch unter der Leitung die dann nach BN gewechselt sind und einige Mitarbeiter heute noch in BN arbeiten.


    Außer in BG war ich sonst in allen Kliniken bzgl. CI zur Reha. Mir persönlich hatte BS am wenigstens zugesagt. Von der Lage her gesehen gefiel mir BS ansonsten gut da dies nicht wie die restlichen Kliniken auf dem Berg liegen .... Aber meine Priorität wähle ich nach dessen Rehakonzept und was für Audiologe/Techniker im Hause sind aus und gab bzw. gebe in Antrag Wunschklinik an.


    Wünsche allen dennoch alles gute für diejenigen die auf Genehmigung und Rehatermin warten alles gute und Durchhaltevermögen falls Ablehnung kommt dann Widerspruch einlegen soll


    Gruß

    Wallaby

  • Ich war 2015 in Bad Grönenbach - da allerdings als Schwerhöriger. Soweit passte es alles und auch die Betreeung war gut. Ich konnte viel mitnehmen. Hatte dort auch guten Kontakt zu Gehörlosen und es wurden auch Schwerhörige in die Therapiegruppen der Gehörlosen aufgenommen. CI-Träger waren auch in BG, aber die hatten alle per se nur drei Wochen und es wurden keine Einstellungen gemacht. Wenn welche von Nöten waren, wurde dies Extern erledigt (wo und wer weiß ich leider nicht).

    Die Gegend in BG ist aber genial und wunderschön.

  • Auf Grund der langen Wartezeit habe ich mich gegen Bad Salzuflen entschieden!


    Ich habe Anfang Oktober eine Reha beantragt. Voher hatte ich mich nach der Wartezeit erkundigt. Auch ich hätte frühestens im April, eher Mai/Juni 2020, mit einer Aufnahme rechnen können. Das kam mir weder beruflich noch privat aus. Daher habe ich mich für die Bosenbergklinik in St. Wendel entschieden und dies auch im Rehaantrag angegeben. Die Bewilligung kam sehr schnell, nach nur 14 Tagen. Im Februar (mein Wunschtermin) fahre ich nun ins Saarland.


    Gruß

    Hildegard

  • Ich habe nie gedacht, daß Wartezeiten so lange ein können; der IFD meinte zu meinem Antrag Anfang April 2019, daß ich wohl innerhalb von vier Wochen die Zusage hätte und zwei Wochen später losfahren könnte.

    Jetzt, mit Widerspruch und allem Gedöns, wird das erst mal Mai/Juni 2020

    (.... da hab ich aber Examen....im Juli den neuen Kurs...ich sollte meine nicht vorhandene Planung mal neu planen :S)

    VG grautsvornix

  • Och, ich kann warten ;) und freu mich schon auf Bad Salzufflen. Heute da mal angerufen und es kann mir noch garnix - selbst Wartezeit - gesagt werden. Hab mal durchblicken lassen, dass ich Weihnachten dort nicht erscheinen werde, eher so im März oder April (da könnt ich mit dem Mopped hin 8):S:))

  • Ich würde einfach abwarten was passiert. Vielleicht vorab mit der Klinik Kontakt aufnehmen. Im Frühjahr/ Sommer ist es dort bestimmt schöner in der Natur als im Winter. ;)
    Obwohl es auch im Januar seinen Reiz hatte, da Schnee lag.

    Von Geburt an hochgradig schwerhörig beidseitig, im Laufe der Jahre an Taubheit grenzend schwerhörig beidseitig
    OP rechts am 31.05.2017 Uni Köln, EA am 17.07.2017, Cochlear Kanso
    links HG, zurzeit Resound Linx wegen Kompatibilität zu Cochlear