Posts by MadameMim

    Hallo,


    bei mir ist es der Geschmacksnerv, der verrückt spielt, wenn ich an meinem Ohr drücke, ziehe... Meine OP war vor 5 Monaten und ich habe das seit ca. 8 Wochen.

    Vielleicht spinnen bei dir ja auch die Nerven?


    Viele Grüße

    MadameMim

    Ich gehe zur ambulanten Reha und dort bin ich bisher nur bei einer Therapeutin, die das CI einstellt. Einen Arzt habe ich zuletzt beim Fäden ziehen, 10 Tage nach der OP, gesehen. Das letzte Stück Faden habe ich mir 4 Monate nach der OP selbst gezogen... :rolleyes:

    Okay, das leuchtet ein. Es ist aber schwierig die CI Seite zu trainieren wenn man auf der anderen Seite noch einigermaßen gut hört. Selbst mit Oropax krieg ich auf dem guten Ohr noch zu viel mit. Aber ich versuche jetzt trotzden die CI Seite mehr zu fordern. Ich arbeite aber in relativ lauter Umgebung und bin immer noch sehr geräuschempfindlich. Deshalb ist das alles nicht so einfach, aber objektiv betrachtet bin ich wohl schon auf einem guten Weg nach nur 6 Wochen. Wahrscheinlich bin ich einfach zu ungeduldig.

    Grüße Hepfi

    Mir geht es ganz genau so... Nach drei Monaten mit CI und einem sehr gut hörenden anderen Ohr. Ich verstehe keine Sprache aber Vogelgezwitscher, Rascheln, Straßenverkehr, Stöckelschuhe und Tastaturklackern machen mich wahnsinnig! Morgen habe ich Reha, bin gespannt.

    Viele Grüße

    MadameMim

    Moin,

    ja, so ist das. Hören kann man es ja nicht mehr, es wird nur bei den Rehas durch den Arzt kontrolliert. Bisher (letzte 3 Jahre) hatte ich keine Probleme mit Erkältungen. Ich weiß also nicht, wie sich ein nicht funktionierender Druckausgleich anfühlt. Allerdings würde ich annehmen, dass das ebenso unangenehm/schmerzhaft ist wie bei Hörenden, da sich das Trommelfell ja dehnen muss, und entsprechende Rezeptoren Rückmeldung geben


    LG Konrad

    Bei mir wurde das noch bei keinem Reha-Termin kontrolliert...

    Das hört sich unangenehm an. Was kann denn passieren, wenn das nicht mehr zurück geht?


    Seit meiner Implantation im Januar kann ich gar nicht mehr wahrnehmen, ob der Druckausgleich auf der implantierten Seite funktioniert...!? Auf der gesunden Seite höre ich es.


    Viele Grüße

    MadameMim

    Ich danke euch allen ganz herzlich für eure Kommentare, Gedanken und Anregungen! Ich fühle mich sehr gut verstanden.


    Es ist viel Wahres und Bedenkenswertes dabei. Ich werde mir einiges zu Herzen nehmen und auf jeden Fall versuchen, einen Gang runter zu schalten (obwohl mir das so schwer fällt...).


    Nochmal danke, dass ihr euch für mich Zeit genommen habt!


    Viele Grüße und ein schönes Wochenende!


    MadameMim

    MadameMim : Hattest Du nach Erstanpassung schon weitere Nachjustierungen erhalten? Es kann passieren, dass man anfangs lauter braucht und später dann wieder leiser benötigen wird. Vielleicht ist und denke ich mir, dass eine Nachjustierung fällig sein könnte!

    Hallo Wallaby,

    ich hatte schon 5 Anpassungen und zwei mal ist es passiert, dass ich nach ein paar Tagen alles als viel zu laut empfand.

    Ich hab auch das Problem, dass ich meine eigene Stimme viel zu laut höre aber die Stimmen von anderen zu leise sind...

    Viele Grüße

    MadameMim

    Ja, so einen Tinnitus habe ich auch noch. Einer, der saust und fiept und vor allem nach großer Anstrengung kommt. Egal ob Sport oder Hören. Den kann ich gut ignorieren, weil er konstant bleibt. Irgendwann wird er leiser und geht weg.

    Das Klicken ist einfach unberechenbar und absolut nicht zu vergleichen mit dem sausenden Tinnitus. Ich kann es nicht ignorieren. Ich schlafe ein und ein paar Minuten später ist er plötzlich wieder da, ich erschrecke und bin wach.

    Diesen Beitrag von dir habe ich schon mal gelesen. Denn mir ging es nach der EA und den ersten Einstellungen so ähnlich. Ganz plötzlich hatte ich ein Dröhnen, als würde ich in der Kirche stehen und der Organist haut voll in die Tasten. Das kam und ging alle paar Minuten, stundenlang, auch nachts.


    Irgendwann hab ich dann rausgefunden, dass der Kanso wohl auf einmal zu laut war, obwohl ich schon mehrere Tage mit dieser Einstellung ohne Probleme rumgelaufen war...


    Solche Sachen machen mich echt fertig. Ich habe es nicht im Griff, kann es nicht kontrollieren, werde davon überrollt und kann nichts dagegen tun. Ich fühle mich hilflos und denke mir: Was kommt als nächstes?


    Ich spreche das mal bei meiner Audiologin an. Aber ich bin mir sicher, dass es nichts mit dem CI zu tun hat.

    Hallo Magneto,


    ich wurde im Januar operiert und hatte die EA Mitte Februar.


    Diesen Tinnitus habe ich seit Tag 1 nach dem schweren Hörsturz im Sommer 2017 - mal besser, mal schlimmer. Nach der OP war er fast ganz verschwunden. Jetzt ist er wieder mit voller Kraft zurück.


    Ich bin gerade ziemlich verzweifelt...

    Guten Morgen zusammen,


    ich bin gerade sehr fertig, da ich seit Wochen nicht richtig schlafen konnte. Plötzlich ist mein Tinnitus wieder da. Ich wurde im Januar operiert und danach war er fast ganz verschwunden.

    Es ist kein andauernder Ton (das wäre schön), sondern so etwas wie ein Zwitschern oder sehr hohes blechernes Klicken in sehr unregelmäßigen Abständen, nicht monoton. Nachts überfällt er mich wie eine Maschinengewehrsalve und hindert mich den Rest der Nacht am schlafen. Ich kann bald nicht mehr.

    Kennt das jemand?


    Viele Grüße

    MadameMim

    Bei AB ist eine Kopplung CI mit HG möglich. Hat das sehr große Vorteile im Alltag? Bei Med-El ist ja so eine Kopplung leider nicht möglich, und die Geräte agieren getrennt.

    Ich frage mich auch, ob AB das Restgehör besser schützt, da die Elektroden kürzer sind als bei Med-El


    Hallo Karin,

    ja da hast du Recht, das hörte ich auch schon, dass es oft ein schleichender Prozess ist... Es ist schwer, das anzunehmen, finde ich. Es war auch ein Grund, warum ich die OP so lange rausgeschoben habe... Wahrscheinlich sollte ich es dann nicht von der Elektrodenlänge abhängig machen.

    Ich muss sagen, dass ich froh bin, kein Restgehör mehr zu haben. Denn die 15 %, die ich noch hatte, haben gedröhnt und sich schrecklich angehört. Ich war plötzlich sehr geräuschempfindlich. Außerdem ist mit dem Restgehör auch größtenteils mein Tinnitus nach der OP verschwunden :thumbup:

    Hallo Impli,

    nein, Potsdam war ziemlich kurz angebunden und ohne Bedauern. Hatte nicht den Eindruck, dass sie sich um mich reißen ;)

    Für mich ist Neukölln schon eine halbe Weltreise aber da war ich schon zwei mal und habe ein ganz gutes Gefühl. Ich habe ihnen geschrieben, mal sehen was sie antworten.

    Danke für deine Wünsche!

    Viele Grüße

    MadameMim

    Hallo zusammen,


    ich erhielt heute einen Anruf aus Potsdam, dass meine Reha im Virchow (Kooperation mit Potsdam) aus administrativen Gründen nicht mehr möglich ist.

    Ich könnte die Reha in Potsdam fortsetzen, habe aber keine Lust, jedes Mal eine Weltreise zu machen.

    Ich werde einen Antrag auf Wechsel der Einrichtung stellen.

    Hat jemand Erfahrungen damit? Und ist vielleicht noch jemand betroffen?


    Viele Grüße

    MadameMim

    Hallo zusammen,


    mein Kanso hat eben gerade drei mal hintereinander von selbst das Programm 1 eingestellt. Ich habe immer wieder zurück gestellt und er hat wieder umgestellt. Kennt das jemand??

    Toll, dass ich vor 2 Stunden erst bei der Einstellung war 8o


    Viele Grüße

    MadameMim