2.CI ist geplant!

  • Hallo,


    Da ich so lange still war und wollte mal hier kurz melden :)


    Ich komme mit der ersten CI sehr gut zurecht. Das CI wurde immer dominanter als das andere (Hörgerät) Ohr. Habe mir vor einiger Zeit Gedanken gemacht das andere Ohr auch mit CI zu versorgen! Termin gemacht für die Untersuchung und alles läuft nach Plan. Termin für das 2. CI Op steht auch schon fest! Das wäre am 30.4.19! Ich freue mich schon darauf...


    LG Jörg

    Links: CI522 Cochlear N7 OP:30.04.19 EA:?

    Rechts: CI522 Cochlear N7 OP:18.07.18 EA:14.08.18

  • Hallo,

    du bist ja schnell -EA mitte August 2018 und nun schon CI ausgereizt bzw alles herausgekitzelt-auch Musikhören?! ich dachte ,das dauert mehr als ein Jahr ,bis nix mehr blechern klingt

    wenn man bedenkt das 20-50 Toneinheiten max machbar sind gegenüber gesunden Ohr mit 2000 toneinheiten

    wohnhaft: Kreis Pinneberg(bei Hamburg)

    ~mehr als 70 Hörstürze /Vestibularerkrankung bds.

    Links: CI Med El Synchrony1-Flexsoft 28 / Sonnet 2-OP 19.11.2019--EA 9-11.12.2019

  • Hallo Papa Pumba,


    na das sind ja mal Neuigkeiten, freue mich für dich.


    Bei Sohnemann ist noch immer das HG- Ohr das dominantere, obwohl er mit dem CI echt sehr gut hört. Mal sehen, ob sich das noch ändert.


    Viel Erfolg schon mal für den OP-Termin ?


    VG Fibi

    Sohn (18 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Hallo zusammen,


    Wollte mal kurz berichten. Ich wurde am 30.4 erfolgreich implantiert. Am 3.5 wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Mir geht es soweit gut ?

    Fäden werden am 8.5 gezogen. EA ist am 3.6, da freue ich mich schon drauf!


    Das einzige was mich richtig ärgert ...ist das mein HNO Arzt heute nur für diese Woche krank geschrieben hat. Habe ihn ja gesagt das ich nicht im Büro arbeite sondern schwer im Metallbereich arbeite. Hab ihn versucht zu erklären das ich kein richtungshören habe und nicht schweres heben darf! Bin echt enttäuscht... werde nicht vorher arbeiten bis ich an den 2CI ein bisschen daran gewöhnt habe...


    Gruß Jörg

    Links: CI522 Cochlear N7 OP:30.04.19 EA:?

    Rechts: CI522 Cochlear N7 OP:18.07.18 EA:14.08.18

  • Hallo Jörg,


    erstmal Glückwunsch zur erfolgreichen OP und natürlich dann viel Erfolg bei der neuerlichen Hörreise ?.


    Hat dich der Klinikarzt oder der „Haus“HNO krank geschrieben? Finde eine Woche schon erstaunlich. Bei Sohnemann gab es schon Diskussionen, weil er selbst nach einer Woche wieder zur Schule wollte ( letztes Jahr mit Prüfungsvorbereitung etc.). Er wurde explizit auf wenig Stress und natürlich körperliche Schonung hingewiesen ( am liebsten hätte er noch beim Sportfest mitgemacht ?, ihm ging es aber nach der OP recht schnell gut).


    Im Zweifel würde ich mich vom Hausarzt weiter krank schreiben lassen bis es deiner Meinung nach passt.


    VG Fibi

    Sohn (18 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Hi,


    PapaPumba


    Mußt du bei deiner Arbeit auch Gehörschutz tragen?


    Bei mir ist es nicht Metall, sondern eher Holzwerkstoffe.

    Wie sieht deine BG das Tragen vom SP oder früher HG`s mit Gehörschutz?


    Uwe

    Rechts: 21.08.19 OP Cochlear 622 EA 23.09.19 N7

    Links: 10.03.20 OP Cochlear 622 EA 23.03.20 N7

  • Hallo,


    Fibi der HNO-ARZT hat für mich krank geschrieben! Habe morgen einen Termin in der Klinik (dort wo ich implantiert wurde) wegen Fäden ziehen. Werde dort nochmal wegen AU ansprechen!


    woase ja, ich muss zwischendurch auch mal gehörschutz tragen. Ich poliere und montiere Lager (ab 3m Durchmesser, z.b. Für Windräder/Tunnelbohrmaschinen!)

    Mit BG hab ich nie gesprochen, es war ja auch seit über 20 Jahre kein Problem mit den tragen von gehörschutz zusammen mit HG! Mit SP hab läufts anders... habe extra eine Mütze angefertigt wo die SP in der Innentasche sind! Für die Firma ist kein Problem das ich SP trage! Wichtig ist ich mache meine Arbeit und kann damit gut kommunizieren ?


    Gruß Jörg

    Links: CI522 Cochlear N7 OP:30.04.19 EA:?

    Rechts: CI522 Cochlear N7 OP:18.07.18 EA:14.08.18

  • Hi,


    Ich war heute zur Untersuchung in einer CI Klinik! Es ist alles super gelaufen, Faden wurde gezogen und die Narbe sieht sehr gut aus. Ab Morgen darf ich wieder Haare waschen ?

    Zum Thema AU hab ich auch angesprochen, die Ärztin war fassungslos ? und hat ein Schreiben fertig gemacht ? siehe Anhang!




    Gruß Jörg

    Links: CI522 Cochlear N7 OP:30.04.19 EA:?

    Rechts: CI522 Cochlear N7 OP:18.07.18 EA:14.08.18

  • Glückwunsch zur überstandenen OP! Kann verstehen, dass Du Dir wieder gern die Haare waschen möchtest, sei damit dennoch am Anfang noch vorsichtig.


    Den HNO-Arzt könntest Du wechseln. Ich finde es nicht gut, wenn ein Arzt so mit seinen Patienten umgeht.

  • Hallo,


    Ich habe mich schon ewige Zeiten nicht mehr gemeldet.

    Kurz zu meiner Person, ich bin 67 Jahre alt, seit 7 Jahren Autoimmunerkrankung und vor 3 Jahren, wegen Taubheit einseitig implantiert.


    Nun verliert auch mein zweites Ohr stark an Hörvermögen und eine zweite Implantation steht im Raum. Ich habe große Angst davor, da ich glaube, nichts mehr natürlich hören zu können und außerdem für einige Zeit am normalen Leben nicht mehr teilnehmen zu können, da mein CI Ohr alleine zur Verständigung nicht ausreicht.


    Wie ist die Zeit nach der zweiten OP ?

    Wie fühlt es sich an, ohne CI in der Stille zu leben ?


    Über Antworten wäre ich dankbar.

  • Hallo Monika!

    Kann jetzt nur für mich sprechen. Zunächst mal eine Nachfrage, hast Du eine Reha nach dem 1. CI gemacht? Regelmäßig Hörtraining gemacht oder bekommen?


    Bin vor einigen Wochen das zweite Mal implantiert worden. Das erste CI ist ein gutes Jahr alt. Sprachverstehen recht gut auf jeden Fall besser als mit meinem HG. Das 2. CI ist jetzt zwei Wochen aktiv. Muß ich erst noch abwarten. Sieht bzw. hört sich schon ganz gut an.

    "Verlust des natürlichen Hörens?!" Da sich mein natürliches Gehör langsam aber sicher verabschiedet hat und bei jedem HG meine Umwelt irgendwie anders klang, bin ich mir nicht sicher wie die Welt eigentlich wirklich klingt! Ich habe mein mässiges "Resthören", eingetauscht gegen ein sehr gutes "CI Hören"!!! Bin stolz, froh und glücklich diesen Weg gegangen zu sein. Nach einem guten Jahr hört sich auch Musik schon einigermaßen gut an.


    Gönne mir mit Genuss auch gelegentlich den Luxus der Stille, abgesehen von meinem treuen Kumpel Tinnitus. Habe schon mehrfach, die Cis einfach mal ausgeschaltet und die Stille genossen. Die ersten Male befremdlich, aber mittlerweile ein Genuss. Wie eingangs erwähnt, ich kann aber nur für mich sprechen.


    Wenn ich Dir was raten kann oder darf, gehe den Weg und lass Dich entspannt auf das neue hören ein. Mache spätestens nach dem 2. CI eine Reha. Denke dann bist Du auf einem guten Weg.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Links: MedEL: Implantat MI 1200 Synchrony 24mm - SP EAS-Sonnet OP 01.06.18 EA 16.07.18 - MHH

    Rechts: MedEL: Implantat MI 1250 Synchrony 28mm - SP Sonnet 2 OP 17.09.19 EA 21.10.19 - MHH

  • also ich höre wenn ich Nachts mein Hörgerät raus und mein CI abmache mache auch nicht's mehr. des ist schon so seit Kindheit. Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt. Zum schlafen ist es gut da mein Mann laut schnarcht. Also für mich alles net so schlimm.

    LG Mella

  • Hallo Monika,


    ich war vor einigen Monaten an der gleichen Stelle wie Du, (links implantiert mit mäßigem Erfolg und rechts plus HG kaum noch zu gebrauchen...) und habe das so meinem Audiologen erzählt. Seine Antwort war:

    "Du bist doch jetzt schon auf dem Weg ohne zweitem CI bald nicht mehr am "normalen Leben" teilzunehmen. Was nutzt Dir Spracherkennen und Wahrnehmung von vertrauten Geräuschen, wenn Du kein Sprachverstehen mehr hast. Du trauerst alten Zeiten nach und rennst in die Isolation."
    Jetzt, nach der zweiten CI Anlage kann ich nur sagen, Gott sei Dank habe ich es durchgezogen, denn der Audiologe hatte recht. Ich habe zwar viele vertraute Klänge verloren, OK, Schade, stehe aber wieder mitten im Leben und bekommen den größten Teil um mich herum wieder mit. Ich kann nahezu allen Gesprächen wieder folgen, höre wieder Vogelzwitschern, Kirchturmglocken läuten und sogar wenn Mücken fliegen (gut, darauf könnte man verzichten)...

    (Der Witz eines Forummitglieds hier war, jetzt hört man wenigstens, von welcher Seite man überfahren wird.)

    Wie ist die Zeit nach der zweiten OP ?

    Die erste Zeit nach der zweiten OP (vor der Erstanpassung) war blöd, mir fehlte der "input"/die Geräuschkulisse rechts und mein Kumpel Tinnitus (Gruß an Thomas) legte ordentlich los - das war vor allem nachts doof. Das legte sich nach der Erstanpassung recht schnell und die Geräuschkulisse Tinnitus ist wieder auf dem alten Level X/.


    Daher: In der Stille lebe ich nicht und kann ich Dir dazu nichts erzählen; mein Tinnitus unterhält mich rund um die Uhr, und, ich habe etwas Restgehör auf dem rechten Ohr behalten.


    Für mich war es der richtige Weg - der einzig mögliche; ich hab zwar etwas verloren, aber enorm viel gewonnen.

    Für Dich viel Erfolg und Gelassenheit,

    mit besten Grüßen aus dem Westen,

    Bernd