Posts by Audi

    Nur fehlen ihr ja gerade die Warnhinweise.

    Ich habe nicht nur Anni und ihre Situation angesprochen, sondern es allgemein formuliert, weil das mich und alle anderen genauso betrifft oder betreffen könnte. Insbesondere die Warnhinweise können bei jedem unterschiedlich sein und auch in ihrer Deutlichkeit anders ausfallen.


    AnniB

    Als normal möchte ich es nicht bezeichnen, wenn einem am Abend innerhalb weniger Minuten der Schlaf übermannt und einem Dinge aus der Hand fallen. Jedenfalls nicht, wenn man dabei noch seine Alltagskleidung an hat und z.B. am Esstisch einschläft und Messer und Gabel fallen lässt. Anders dagegen, wenn man im Bett ein Buch liest, das dann auf die Brust fallen lässt und einschläft.


    Was mir am Anfangstext auffällt, sind die Begriffe "durchhalten", schaffe [...] nicht, nervt, "haushalten" (mit dem Energielevel) und dies alles hatte mich veranlasst, meinen letzten Beitrag (#4) so zu schreiben, wie er ist. Der Mensch kann seinen Energielevel nicht permanent hoch halten, ohne dass es an die Substanz geht.


    Schlagartige Müdigkeit kann sich z.B. auch einstellen, wenn man über den Tag (zu) viel Koffein zu sich nimmt. Dafür können viele Ursachen in Frage kommen und es wäre nicht falsch, mit einem Arzt oder einer Ärztin darüber zu sprechen.

    Trotz allem gibt es leider auch inkonsistente Entscheidungen bezüglich des Grads der Behinderung seitens der Behörden. Während der eine Antragssteller bei gleichen oder fast gleichen Voraussetzungen 80 % zugesprochen bekommt, könnten es beim anderen Antragssteller 60 % sein. Und letzterer darf sich dann mit Widersprüchen und Rechtsstreitigkeiten herumschlagen, wenn er die Entscheidung nicht einfach hinnehmen möchte.

    Immerhin hatte der Akustiker gesagt, dass man den versteckten Knopf nutzen kann. Allerdings ist eine Büroklammer dafür offenbar nicht geeignet. Metall macht sich auf Platinen nicht gut, da kann es leicht einen Kurzschluss oder andere Beschädigungen geben.


    Vielleicht gibt es für diesen Knopf unter dem Halteclip ein Spezialwerkzeug aus Kunststoff, das sich unter den Clip schieben lässt und wo dann ein Pin genau für die Öffnung und den Knopf passt?

    Es ist okay, einen Nachstelltermin zu nutzen. Aber ohne die richtige Erstanpassung darf nicht gleich zuviel erwartet werden und vielleicht mutest Du Dir mit Programm 3 und Stufe 7 in dieser kurzen Zeit bereits zuviel zu, so dass das Gesumme und Gepiepse ein Warnsignal sein könnte. Nimm besser ein paar Stufen zurück und gönne Dir auch mal Pausen, so wie es der Audiologe in Beitrag 22 geraten hatte.

    Ich hatte nach meinen beiden OPs kurzzeitig einen Schwindel empfunden. Einmal einen Schwankschwindel und einmal einen Drehschwindel. Mir hat es geholfen, sich trotz des Schwindels weiter zu bewegen. Was man tut und wie sehr man sich engagiert, das sollte jeder mit sich selbst ausmachen, weil zu schlecht sollte es einem dabei nicht ergehen.


    Für den Drehschwindel (ärztl.: Lagerungsschwindel genannt) gibt es interessante Übungsanleitungen. In diesem Link wird unten z.B. ein Lagerungstraining nach Semont vorgestellt.


    Wünsche allen Betroffenen einen gute Besserung!

    Darf so ein Klappern vom Implant her eigentlich nicht vorkommen, oder wurde es in Kauf genommen, weil die technischen Vorteile überwiegen?

    Im Grunde geht es hier im Thread um Armbanduhren mit Weckoption. Es wäre schön, wenn es auch zukünftig weitere Beiträge dazu geben wird.


    Vernetzte Standuhren mit Weckfunktion und Warnfunktion sind ein anderes Thema. Dafür gibt es bereits Threads, die besser passen. Der Hinweis mit dem Rauchmelder ist gut und wichtig, aber hier sollte das Thema weiterhin bei Armbanduhren mit Weckoption bleiben.

    EsraDemir

    Willkommen im Forum! Die Geschichte mit dem Wegrennen wollen und dem "Sauerstoff" geben vor der OP ist echt gut, auch wenn der Hintergund natürlich ernster ist. ^^


    Ich habe für meine zwei CIs zwei OPs gehabt. Kenne aber auch jemanden, der sich zwei CIs in einer einzigen OP hat einsetzen lassen und es nicht bereut. Aus meiner Klinik weiß ich zudem, dass es Babys gibt, die in einer einzigen OP zwei CIs erhalten haben - also kann diese Option nicht allzu schlecht sein. Es gibt für beide Entscheidungen gute Gründe dafür und dagegen und insofern ist es sinnvoll, dass beide Optionen angeboten werden und der Patient sich frei entscheiden kann.


    Aus Deinen Worten lese ich eine gewisse Ungeduld heraus, die könnte für den Genesungs- und Lernprozess nachteilig sein. Setze Dich bitte nicht zu sehr unter Druck und gebe Dir die Zeit, die Du brauchst, um Dich zu heilen und um Dich an Dein neues Hören zu gewöhnen. Auf jeden Fall ist es von Vorteil, dass Du in Deinem Umfeld nicht die einzige Person mit Hörproblemen bist, weil die Menschen Deine Lage nachempfinden können. Das oft nicht so.

    Ich musste beim Lesen Eurer Beiträge an die Geschichte von Thomas Strobl (CDU) denken. Sein Beispiel zeigt, dass Covid-19 trotz dreifacher Impfung nicht unterschätzt werden sollte. Er war wegen Lungenproblemen rund eine Woche in einer Klinik: Strobl nach Lungenembolie infolge einer Coronainfektion aus Krankenhaus entlassen


    Er ist froh darüber, sich die Coronaimpfungen abgeholt zu haben. So war sein Immunsystem nicht vollkommen unvorbereitet gewesen. Bin ebenfalls dreifach gegen Corona geimpft und bereue es bisher nicht. Diejenigen Leute, die sich bisher jeder Impfung verweigern, die sind nicht zu bedauern.

    Ich habe jetzt nicht alles bis ins kleinste Detail gelesen, aber wenn Dir die Lautstärke zu hoch ist, dann kannst Du sie doch herunterregeln!?


    Der Person, die die Einstellungen am Sprachprozessor vornimmt, muss man nicht über die Schulter schauen. Es reicht eigentlich schon aus, wenn sie die Arbeit gut erledigt. Nur leider scheitern daran schon viele.

    Ich wünsche Dir eine gute Genesung, Melli!


    Positiv ist, dass die Covid-19-Infektion frühzeitig erkannt wurde und nicht erst kurz nach der OP. Das hätte vielleicht für Komplikationen sorgen können.

    Ich habe zwei CIs an ein und derselben Klinik implantiert bekommen. Beim 1. CI wurde ein Promontorialtest gemacht und später beim 2. CI darauf verzichtet. Dazu sei gesagt, dass zuerst mein schlechteres Ohr drankam, auf dem ich mit Hörgeräten nur noch wenig hörte und danach das bessere Ohr. Der Test war nicht so schlimm, wie ich es befürchtet hatte und ich nahm nur kleine Impulse wahr, die mit Tönen eigentlich nichts gemein hatten.


    Durch den Test können idealerweise nicht nur Rückschlüsse auf die Funktion des Hörnervs gewonnen werden, sondern auch, wie gut er noch funktioniert.

    Was willst Du denn einsehen, bzw. bearbeiten?


    Wenn es nur darum geht, was nachzubestellen, das geht auch prima per E-Mail.

    Ich hätte gerne meine Adressdaten selbst aktualisiert, damit bei einer Bestellung per E-Mail die Sachen auch an der richtigen Adresse ankommen.


    Es ist länger her, dass ich etwas bestellt hatte aber die Kommunikation habe ich als verbesserungswürdig in Erinnerung behalten. Bei manchen Sachen hatte man nicht einmal eine Information bekommen, dass etwas an die eigene Adresse abgesendet wurde. Nur erst dann, als sie irgendwo zur Abholung an der Adresse X bereit lag.


    SaSel

    Die Produktdaten der CIs sind auch bei mir auf kleinen Kärtchen, die irgendwo in einer Kiste oder Koffer liegen. Immerhin lassen sich die Versionen und Seriennummern meiner Soundprozessoren (CP910) mit der großen Fernbedienung (CR230) abrufen.

    Ich bin Mitglied bei der Cochlear Family. Gibt es eine Webseite, wo ich mich einloggen und meine persönlichen Daten einsehen und bearbeiten kann?


    Die App dazu hatte ich nur kurz und dann wieder gelöscht, weil ich sie nie benutzte und ungern viele Apps auf meinem Phone installiert haben möchte.