Posts by Stier60

    Warum gibt es denn auch mit Hörgeräten dort ein Problem? Können die ihre Programmierung verlieren?

    Auch im Hörgerät gibt es magnetische Elemente. Unter anderem zum Beispiel die Batterien. Selbst bei Akkulösungen dürften Probleme programmiert sein. Das einzige was mir zu dieser Diskussion einfällt, sind bei ausreichendem Gehör auf dem gesunden Ohr, CROS Geräte. Beim betreten des Untersuchungsraumes - ablegen. Anschließend wieder anlegen. Ob das auf Dauer langfristig machbar ist, wage ich zu bezweifeln. Wünsche auf jeden Fall weiterhin alles Gute.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo Simu!

    Keine Sorge. Körperfettwagen sind für CIs kein Probleme. Die "Stromstärken" sind relativ schwach. Träger von Herzschrittmacher bzw. Defibrillatoren sollten einen weiten Bogen um die Geräte machen. Gönne mir gelegentlich auch so eine Analyse. Aus psychologisch Gründen mache ich zur Zeit Pause. Dir weiterhin alles Gute.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

    War ursprünglich für eine einseitige CI Versorgung vorgesehen. Das war auch ein Thema bei mir, über das ich mir lange einen Kopf gemacht habe. Welches CI und was ist wenn ich mit kompatiblem HG nicht klar komme. Hatte zu der Zeit ein sehr gutes Phonak HG. Hatte erst die Überlegung ein CI von AB zu nehmen und dann evtl. später ein kompatibles HG von Phonak. Aber, wie oben beschrieben, was ist wenn ich mit dem Gerät nicht klar komme?


    Habe die Gedanken beiseite gelegt. Habe ein CI von Medel. Ein gutes Jahr diente mir noch mein Phonak HG, gutes räumliches hören. Obwohl das eigentlich nicht sein kann, marketingtechnisch ;-) Habe mittlerweile ein zweites CI von Medel. Obwohl nicht beworben, ein sehr gutes räumliches hören. Mein Sprachverständnis hat sich gut bis sehr gut entwickelt.


    Was ich sagen will. Geh nach Deinem Bauchgefühl. Wenn Du mit den Oticon HG gut zurecht kommst, was spricht dagegen dies zu nehmen. Man muss für sich die Prioritäten setzen und sich fragen "was ist für mich wirklich wichtig!" Bei mir war es ganz klar, gutes Sprachverstehen. Obwohl ich die Möglichkeit hätte meine Sprachprozzessoren z. B. mit dem Handy zu steuern, ich mache es nicht. Benutze meine alte Fernbedienung, die ich blind bedienen kann.

    Kann man mit sonnet 2 auch kabekabellos radio und musik hören. ?

    Entweder Kabelverbindung zwischen Handy und AudioLink. Oder statt Kabel eine Bluetooth App "dazwischen schalten"! Wird in der Betriebsanleitung auch so beschrieben. Kabelverbindung deutlich bessere Tonqualität. Getestet mit iPhone. Android dürfte es ähnlich laufen.

    Hallo Barbara!

    Bin ein bisschen pragmatisch veranlagt. Du hast Dein CI und dein SP noch nicht so lange. Würde erstmal die Zeit abwarten. Die "fremden Stimmen" werden mit der Zeit wieder "vertraut". Bei mir war es beim ersten CI, dass ich 6-8 Wochen Männerstimmen nicht von Frauenstimmen unterscheiden konnte. Nach drei bis vier Monaten konnte ich die Personen an der Stimme erkennen. Nach sechs bis acht Monaten auch am Telefon. Bei der zweiten Seite, bei mir seit einigen Wochen aktiv, geht das alles ein wenig schneller. Weil mein Gehirn sich an die Signale gewöhnt hat. Habe aber auch lernen müssen, dass man nichts erzwingen kann bzw. sollte. Das ist jetzt so bei mir. Andere Mitglieder im Forum haben andere Erfahrungen. In Summe habe ich mit Geduld und Sprachtraining ein sehr gutes Sprachverständnis entwickelt.


    Wünsche Dir auf jeden Fall eine schöne und erfolgreiche Hörreise.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Heute bin ich nörgelig. Ich habe auch noch immer keine Lösung mit dem Magneten gefunden. Der 2er ist etwas zu stark, tut mir weh, der 1er zu schwach, da bekomme ich keinen ausreichenden Kontakt hin. In der Bedienungsanleitung stand etwas von einem Softwear-Pad, das ich aber im Shop nicht finde. Ich rufe morgen mal in dem Laden in Köln an.

    Hast Du es vorübergehend mal mit Wattepads probiert? Wattepad anhand der Spule zurechtschneiden und zwischen Spule und Kopfhaut "schieben". Manche nehmen auch Schwammtücher oder Spültücher. Da ist dann die Farbauswahl größer ;-) Richtet sich auch danach wie groß Deine "Druckentlastung" sein muss.

    Ich denke es generell ein Phänomen der Wahrnehmung. Geräusche die akustisch immer schon da waren, wie z. B. ein startender LKW Motor, werden auch mit dem CI schnell wieder erkannt. Vor ein paar Wochen habe ich eine vierzehn jährige CI Trägerin kennengelernt. Sie konnte z. B. mit dem Geräusch einer mechanischen Schreibmaschine nichts anfangen. Moderne Zeiten ;-) ! In der Asklepios App bin ich z. B. über die schließende Schiebetür gestolpert. Habe dieses Geräusch früher nie so richtig wahrgenommen. Jetzt mit zwei CIs bin ich zum "Geräuschesammler" geworden. Nehme jetzt viel mehr wahr, was ich früher nicht beachtet habe. Leider, bzw. jetzt zum Glück. Auch zum Punkt der Wahrnehmung. Mein Sohn und meine Schwiegertochter konnten mit dem Begriff CI anfänglich nicht anfangen. Jetzt sehen die beiden laufend CI Träger.


    Das Ganze eine persönliche Meinung von mir. Ohne Anspruch auf Richtigkeit ;-)

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

    Hallo Monika!

    Kann jetzt nur für mich sprechen. Zunächst mal eine Nachfrage, hast Du eine Reha nach dem 1. CI gemacht? Regelmäßig Hörtraining gemacht oder bekommen?


    Bin vor einigen Wochen das zweite Mal implantiert worden. Das erste CI ist ein gutes Jahr alt. Sprachverstehen recht gut auf jeden Fall besser als mit meinem HG. Das 2. CI ist jetzt zwei Wochen aktiv. Muß ich erst noch abwarten. Sieht bzw. hört sich schon ganz gut an.

    "Verlust des natürlichen Hörens?!" Da sich mein natürliches Gehör langsam aber sicher verabschiedet hat und bei jedem HG meine Umwelt irgendwie anders klang, bin ich mir nicht sicher wie die Welt eigentlich wirklich klingt! Ich habe mein mässiges "Resthören", eingetauscht gegen ein sehr gutes "CI Hören"!!! Bin stolz, froh und glücklich diesen Weg gegangen zu sein. Nach einem guten Jahr hört sich auch Musik schon einigermaßen gut an.


    Gönne mir mit Genuss auch gelegentlich den Luxus der Stille, abgesehen von meinem treuen Kumpel Tinnitus. Habe schon mehrfach, die Cis einfach mal ausgeschaltet und die Stille genossen. Die ersten Male befremdlich, aber mittlerweile ein Genuss. Wie eingangs erwähnt, ich kann aber nur für mich sprechen.


    Wenn ich Dir was raten kann oder darf, gehe den Weg und lass Dich entspannt auf das neue hören ein. Mache spätestens nach dem 2. CI eine Reha. Denke dann bist Du auf einem guten Weg.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Ich habe ein iPhone, dann liegt es wohl daran, dass es nicht angeboten wird. Diesen Suchbegriff hatte ich schon.

    Das ist leider so. Hätte auch gerne die App von der MHH.


    Als Ergänzung zu der eigentlichen Auflistung wäre noch der Klassiker:


    Audiolog 4.0 (leider kostenpflichtig)


    Gruß Thomas

    Hallo "Verboese"!


    Thema GDB ist ein Thema für sich. Die Schwerhörigkeit läßt sich anhand der Audiogramm Daten relativ einfach beurteilen. Als Orientierung habe ich den nachfolgenden Link Hörverlust "Einteilung GDB" angehängt. Probiere es einfach mal aus. Du hast wahrscheinlich Deine Audiogramm Daten vorliegen. Generell muss man feststellen, dass das "bessere" Ohr zählt.


    In wieweit Deine weitere Beschwerden den GDB erhöhen, wäre an dieser Stelle Kaffeesatzleserei. Würde bei einem Verschlechterungsantrag ausführlich meine tgl. Probleme schildern.


    Weitere Hilfe? Die Klassiker der Empfehlung ist immer Sozialverband und VDK. Sind beides Verbände bzw. Vereine, Ortsgruppen bzw. Büros gibt es in vielen Städten. Mitgliedsbeiträge sind überschaubar. Evtl. Alternative ist vielleicht https://teilhabeberatung.de . Beratung soweit ich weiß kostenlos - ohne Gewähr! Einfach mal durchklicken.


    Weiterhin alles Gute.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kann ich meine Trockenbox fürs HG (Amplicon Db110+) nicht mehr benutzen, so schriebt ihr.

    Wie viel kosten ein Ladegerät und eine Trockenbox circa?

    Hallo AnniB!

    Was spricht eigentlich dagegen die Trockenbox von Amplicon zu benutzen. Wenn es von der Größe halbwegs passt würde ich diese benutzen. Ich weiß das Cochlear auf Trockenboxen mit Trockensteinen "schwört", aber andere Hersteller haben eine andere Philosophie. Habe von Med-El "nur" eine "einfache" Trockenbox (Dry Star) bekommen. Aber die scheint ihren Zweck voll und ganz zu erfüllen. Habe auch schon meine alte HG Trockenbox (Hadeo Avantgarde) benutzt, ohne Probleme. Beide arbeiten nach einem "Heißluftprinzip" ohne Trockensteine. Dadurch sind auch die Folgekosten zwangsläufig geringer. Das nur nebenbei.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo Kerstin!

    Die Preise die für manche Teile ausgerufen werden, sind teilweise erschreckend. Lass das einfach mal so stehen. Ist aber bei allen CI Herstellern. Weiß jetzt nicht welcher Preis Dir genannt wurde. Als "erste Hilfe" vielleicht mal bei Ebay nach "Med-El Fine Tuner" suchen. Wollte mir auch schon eine zweite als Reserve zu legen. Warte auch auf Sonnet 2 mit entsprechender Fernbedienung. Aber der "alte" Fine Tuner ist für mich am Arbeitsplatz wesentlich praktischer. Dir weiterhin alles Gute.


    Mit liebem Gruß

    Thomas

    Hallo in die Runde,


    ich habe ein Problem: mir ist die Fernbedienung für mein Sonnet 1 verlustig gegangen. Das Problem ist, es handelt sich um ein Leihgerät, da ich auf den Sonnet 2 warte, sodass ich wohl nicht über eine neue Verordnung den Fall bei der Krankenkasse einreichen kann. Wenn jemand auch schon mal so ein Problem hatte, wäre ich dankbar für eine Rückmeldung. Ich möchte auch gerne fragen, ob mir jemand seine Fernbedienung verkaufen würde, mir wurde gesagt, dass es beim Sonnet 2 eine andere Fernbedienung gibt. Also gibt es ja vielleicht jemanden, der seine Sonnet 1 Fernbedienung dann nicht mehr benötigt (oder muss man die zurückgeben?).


    Herzlichen Dank für eventuelle Beiträge.

    Hallo Kerstin! Ist nicht klar ersichtlich wer Dir die Fernbedienung geliehen hat, wahrscheinlich ein CI Zentrum. Dort ist dann die Seriennummer deiner Fernbedienung für Dich registriert. Du wirst wahrscheinlich am bestem mit deinem "Verleiher" Kontakt aufnehmen müssen um eine gemeinsame Lösung zu finden. Denke es dürfte auch kein großes Problem sein Dir für die Übergangszeit einen neuen Fine Tuner zur Verfügung zu stellen. Es kann immer mal was kaputt gehen oder verloren gehen. Das liegt in der Natur der Sache. Bin vor ein paar Tagen auf der anderen Seite implantiert worden. Bekomme den Sonnet 2. Die alte Fernbedienung werde ich weiter gebrauchen, da sie für mich am Arbeitsplatz praktischer ist.


    Wünsche Dir eine gute Hörreise.

    Mit liebem Gruß

    Thomas

    Jeder hat so

    Als ich letzte Woche zu den abschließenden Voruntersuchungen in der MHH war, erkundigte ich mich, was denn bei einer Hybridversorgung passieren würde, wenn auch die tiefen Frequenzen (aktuell 70 dB Hörverlust) unter die durch Cochlear noch akustisch zu unterstützende Grenze von 80dB fallen - das wäre dann auch ein Grund für eine Re-Implantation: ein neues Implantat, das voll inseriert ist in die Hörschnecke. Wobei die Aussicht, in absehbarer Zeit reimplantiert werden zu müssen, für mich eher ein Grund ist, von vorneherein auf ein reines Blechohr zu setzen...

    Jeder hat so seine eigene Geschichte. Vor gut einem Jahr wurde ich implantiert. Wurde mit einem EAS Sonnet (Hybrid CI) versorgt. Unmittelbar

    vor dem zwölf Monatstermin in der MHH bekam ich einen Hörsturz und mein Restgehör verabschiedete sich. Alle Elektroden waren und sind immer noch funktionstüchtig. Es wurden den Elektroden neue Frequenzen "zugeordnet", um den Tieftonbereich abzudecken. Zunächst hörte sich fast alles verwaschen und verzerrt an, aber heute nach ca. 8 Wochen wird es langsam aber stetig besser. Würde einer Reimplantation aus diesem Grunde auch nicht zustimmen. Werde in absehbarer Zeit auf der Gegenseite implantiert. Aufgrund der Erfahrung werde ich wahrscheinlich auf die akustische Unterstützung verzichten.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo Simu!

    Röntgenstrahlen im normalen Rahmen dürften dem Soundprozessor nicht schaden. Wenn es Dich beruhigt kannst Du den Soundprozessor auf der zu röntgenden Seite für die Aufnahme kurz ablegen. Arbeite als Krankenpfleger im OP und stehe öfter direkt neben einem fahrbaren Röntgengerät und habe bis jetzt keinerlei Einschränkungen bemerkt.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo,


    ich bin jedes Jahr im Schlaflabor und bisher gab es nie irgendwelche Probleme. Auf die Idee bin ich auch nich gar nicht gekommen, denn es werden ja wenn nur Gehirnströme abgeleitet - wie beim EEG, aber kein Strom etc abgegeben.

    Kann das nur unterschreiben. Bin ebenfalls einmal jährlich zur Kontrolle im Schlaflabor. Praktisch wie zu Hause, CI ablegen und dann in die stabile Seitenlage. Mit den Bewegungseinschränkungen durch die ganzen Kabel, muss man sich arrangieren. Aber das ist ein Thema für sich. Bezgl. CI habe ich keine Probleme gehabt. Auch wurden auch keine, evtl. durch das CI bedingte EEG Veränderungen festgestellt.


    Mit freundlichem Gruß


    Thomas

    Hallo Nikita!


    Glaube nicht das es am Programm liegt. Es scheint eher ein (bekanntes) Phonak Problem zu sein. Benutze Roger 21 (Medel) und Roger Select. Der erste Roger 21 ließ sich nicht mit dem Select verbinden. Meine Akustikerin hat eine halbe Stunde probiert, die Komponenten zu verbinden. Aufgegeben - neues bestellt - verbunden - fertig.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas