Posts by Stier60

    Ich habe ein iPhone, dann liegt es wohl daran, dass es nicht angeboten wird. Diesen Suchbegriff hatte ich schon.

    Das ist leider so. Hätte auch gerne die App von der MHH.


    Als Ergänzung zu der eigentlichen Auflistung wäre noch der Klassiker:


    Audiolog 4.0 (leider kostenpflichtig)


    Gruß Thomas

    Hallo "Verboese"!


    Thema GDB ist ein Thema für sich. Die Schwerhörigkeit läßt sich anhand der Audiogramm Daten relativ einfach beurteilen. Als Orientierung habe ich den nachfolgenden Link Hörverlust "Einteilung GDB" angehängt. Probiere es einfach mal aus. Du hast wahrscheinlich Deine Audiogramm Daten vorliegen. Generell muss man feststellen, dass das "bessere" Ohr zählt.


    In wieweit Deine weitere Beschwerden den GDB erhöhen, wäre an dieser Stelle Kaffeesatzleserei. Würde bei einem Verschlechterungsantrag ausführlich meine tgl. Probleme schildern.


    Weitere Hilfe? Die Klassiker der Empfehlung ist immer Sozialverband und VDK. Sind beides Verbände bzw. Vereine, Ortsgruppen bzw. Büros gibt es in vielen Städten. Mitgliedsbeiträge sind überschaubar. Evtl. Alternative ist vielleicht https://teilhabeberatung.de . Beratung soweit ich weiß kostenlos - ohne Gewähr! Einfach mal durchklicken.


    Weiterhin alles Gute.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kann ich meine Trockenbox fürs HG (Amplicon Db110+) nicht mehr benutzen, so schriebt ihr.

    Wie viel kosten ein Ladegerät und eine Trockenbox circa?

    Hallo AnniB!

    Was spricht eigentlich dagegen die Trockenbox von Amplicon zu benutzen. Wenn es von der Größe halbwegs passt würde ich diese benutzen. Ich weiß das Cochlear auf Trockenboxen mit Trockensteinen "schwört", aber andere Hersteller haben eine andere Philosophie. Habe von Med-El "nur" eine "einfache" Trockenbox (Dry Star) bekommen. Aber die scheint ihren Zweck voll und ganz zu erfüllen. Habe auch schon meine alte HG Trockenbox (Hadeo Avantgarde) benutzt, ohne Probleme. Beide arbeiten nach einem "Heißluftprinzip" ohne Trockensteine. Dadurch sind auch die Folgekosten zwangsläufig geringer. Das nur nebenbei.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo Kerstin!

    Die Preise die für manche Teile ausgerufen werden, sind teilweise erschreckend. Lass das einfach mal so stehen. Ist aber bei allen CI Herstellern. Weiß jetzt nicht welcher Preis Dir genannt wurde. Als "erste Hilfe" vielleicht mal bei Ebay nach "Med-El Fine Tuner" suchen. Wollte mir auch schon eine zweite als Reserve zu legen. Warte auch auf Sonnet 2 mit entsprechender Fernbedienung. Aber der "alte" Fine Tuner ist für mich am Arbeitsplatz wesentlich praktischer. Dir weiterhin alles Gute.


    Mit liebem Gruß

    Thomas

    Hallo in die Runde,


    ich habe ein Problem: mir ist die Fernbedienung für mein Sonnet 1 verlustig gegangen. Das Problem ist, es handelt sich um ein Leihgerät, da ich auf den Sonnet 2 warte, sodass ich wohl nicht über eine neue Verordnung den Fall bei der Krankenkasse einreichen kann. Wenn jemand auch schon mal so ein Problem hatte, wäre ich dankbar für eine Rückmeldung. Ich möchte auch gerne fragen, ob mir jemand seine Fernbedienung verkaufen würde, mir wurde gesagt, dass es beim Sonnet 2 eine andere Fernbedienung gibt. Also gibt es ja vielleicht jemanden, der seine Sonnet 1 Fernbedienung dann nicht mehr benötigt (oder muss man die zurückgeben?).


    Herzlichen Dank für eventuelle Beiträge.

    Hallo Kerstin! Ist nicht klar ersichtlich wer Dir die Fernbedienung geliehen hat, wahrscheinlich ein CI Zentrum. Dort ist dann die Seriennummer deiner Fernbedienung für Dich registriert. Du wirst wahrscheinlich am bestem mit deinem "Verleiher" Kontakt aufnehmen müssen um eine gemeinsame Lösung zu finden. Denke es dürfte auch kein großes Problem sein Dir für die Übergangszeit einen neuen Fine Tuner zur Verfügung zu stellen. Es kann immer mal was kaputt gehen oder verloren gehen. Das liegt in der Natur der Sache. Bin vor ein paar Tagen auf der anderen Seite implantiert worden. Bekomme den Sonnet 2. Die alte Fernbedienung werde ich weiter gebrauchen, da sie für mich am Arbeitsplatz praktischer ist.


    Wünsche Dir eine gute Hörreise.

    Mit liebem Gruß

    Thomas

    Jeder hat so

    Als ich letzte Woche zu den abschließenden Voruntersuchungen in der MHH war, erkundigte ich mich, was denn bei einer Hybridversorgung passieren würde, wenn auch die tiefen Frequenzen (aktuell 70 dB Hörverlust) unter die durch Cochlear noch akustisch zu unterstützende Grenze von 80dB fallen - das wäre dann auch ein Grund für eine Re-Implantation: ein neues Implantat, das voll inseriert ist in die Hörschnecke. Wobei die Aussicht, in absehbarer Zeit reimplantiert werden zu müssen, für mich eher ein Grund ist, von vorneherein auf ein reines Blechohr zu setzen...

    Jeder hat so seine eigene Geschichte. Vor gut einem Jahr wurde ich implantiert. Wurde mit einem EAS Sonnet (Hybrid CI) versorgt. Unmittelbar

    vor dem zwölf Monatstermin in der MHH bekam ich einen Hörsturz und mein Restgehör verabschiedete sich. Alle Elektroden waren und sind immer noch funktionstüchtig. Es wurden den Elektroden neue Frequenzen "zugeordnet", um den Tieftonbereich abzudecken. Zunächst hörte sich fast alles verwaschen und verzerrt an, aber heute nach ca. 8 Wochen wird es langsam aber stetig besser. Würde einer Reimplantation aus diesem Grunde auch nicht zustimmen. Werde in absehbarer Zeit auf der Gegenseite implantiert. Aufgrund der Erfahrung werde ich wahrscheinlich auf die akustische Unterstützung verzichten.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo Simu!

    Röntgenstrahlen im normalen Rahmen dürften dem Soundprozessor nicht schaden. Wenn es Dich beruhigt kannst Du den Soundprozessor auf der zu röntgenden Seite für die Aufnahme kurz ablegen. Arbeite als Krankenpfleger im OP und stehe öfter direkt neben einem fahrbaren Röntgengerät und habe bis jetzt keinerlei Einschränkungen bemerkt.

    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo,


    ich bin jedes Jahr im Schlaflabor und bisher gab es nie irgendwelche Probleme. Auf die Idee bin ich auch nich gar nicht gekommen, denn es werden ja wenn nur Gehirnströme abgeleitet - wie beim EEG, aber kein Strom etc abgegeben.

    Kann das nur unterschreiben. Bin ebenfalls einmal jährlich zur Kontrolle im Schlaflabor. Praktisch wie zu Hause, CI ablegen und dann in die stabile Seitenlage. Mit den Bewegungseinschränkungen durch die ganzen Kabel, muss man sich arrangieren. Aber das ist ein Thema für sich. Bezgl. CI habe ich keine Probleme gehabt. Auch wurden auch keine, evtl. durch das CI bedingte EEG Veränderungen festgestellt.


    Mit freundlichem Gruß


    Thomas

    Hallo Nikita!


    Glaube nicht das es am Programm liegt. Es scheint eher ein (bekanntes) Phonak Problem zu sein. Benutze Roger 21 (Medel) und Roger Select. Der erste Roger 21 ließ sich nicht mit dem Select verbinden. Meine Akustikerin hat eine halbe Stunde probiert, die Komponenten zu verbinden. Aufgegeben - neues bestellt - verbunden - fertig.


    Mit freundlichem Gruß

    Thomas

    Hallo Maho....


    Die beworbenen 60 Std. von MED EL sind ein, sagen wir mal, ein Laborwert. Gelegentlich registriere ich mal meine Nutzungszeiten. Sind bei mir zw. 35 - 38 Stunden. Bei mir werden alle zwei Tage zwei Batterien fällig. Denke das ist auch so der Durchschnitt. Das MED EL Batterieabo ist auch so gestrickt. Alle 4 Monate bekommt man als Standard 2 Pakete a 10 Ringe also 120 Batterien und eine Mikrofonabdeckung. Weil ich damit nicht über die Zeit komme, besorge ich mir gelegentlich ein paar Ringe so. Es ist auch möglich mehr Batterien über das Abo zu bekommen. Würde dann pro Lieferung drei Pakete erhalten. Machen auch einige. Wenn ich die "zweite Seite" versorgt habe, werde ich meine Batteriestrategie noch einmal überdenken.


    Die Battterieabos sind für die Krankenkassen kostenintensiv. Hatte seinerzeit vorgeschlagen mir die Batterien selber zu kaufen und die Rechnung bei meiner Krankenkasse einzureichen. Meine Krankenkasse, bin gesetzlich Krankenversichert, hat an der Einsparung kein Interesse. "Der Verwaltungsaufwand ist zu groß...", verstehen muss man das nicht.


    Mit liebem Gruß

    Thomas

    Dankeschön! Auch von meiner Seite frohe Ostern und eine gesegnete Osterzeit.

    Möchte die Gelegenheit mal nutzen, allen Moderatoren und Administratoren einmal ein herzliches Dankeschön auszusprechen für ihre tolle Arbeit. Was oft in Vergessenheit gerät dies alles geschieht in der Freizeit und ehrenamtlich.


    Wie gesagt, vielen Dank!!!


    Mit lieben Grüßen

    Thomas

    @ alle

    Wie ist das eigentlich, bekommt man bei der reimplantation nochmal einen neuen Prozessor auch wenn der alte noch ganz ist? Also quasi das Paket nocheinmal?

    Wenn Dein (Sound)Prozessor technisch in Ordnung ist bekommst Du keinen neuen. Dein "alter" SP wird auf Deine neue Sonde umprogrammiert. Wenn Du natürlich bei der Reimplanatation evtl. einen Anbieterwechsel vornimmst, werden die Karten neu gemischt. Alles komplett neu. Hat evtl. auch einen gewissen Charme.


    Mit lieben Grüßen

    Thomas

    Die App von MedEL heißt "Listen UP" leider kostenpflichtig. Es sind insgesamt zehn Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Man kann die einzelnen Übungen "antesten" und bei Gefallen käuflich erwerben. Ist in den jeweiligen App Stores für Android und iOS erhältlich. Kostenlos kann man unter der Nummer 08006333544 das Telefonverständnis trainieren. Für viele CI Träger praktisch eine "Königsdisziplin.


    Gruß

    Thomas