Posts by woase

    Ein Standartakku (das sind die Großen) bei meinen N7 hält nur 12-14 h.

    Es ist stark abhängig davon wie und was ich höre.

    Streamen kosten richtig Strom, normales Hören geht, über die 14 h bin ich noch nie gekommen.

    Tag 28

    Einzelhörtraining - wir haben versucht zu telefonieren, ging nicht Wortfetzen habe ich herausgehört, aber ein Gespräch ging nicht.

    Dann halt wieder die Minimalpaare, der Tieftonbereich und speziell das „ M und N „ Passen noch nicht. Wird morgen noch einmal angepasst.

    Gesundheitspolitische im Schwimmbad - im Wasser sind die Bewegungen schwerer kontrollierbar. Der Puls geht rasch nach oben.

    Schnell duschen und umziehen.

    Schwindeltraining in der Sporthalle - mit offenen Augen geht so, mit geschlossenen oje, nicht sogut. Da muss ich noch reichlich üben.

    Gruppenhörtraining- nur mit links der schlechteren Seite. Nicht allzuviel verstanden ohne Mundbild. Die 3 Einheiten vorher waren ja auch nicht ohne. Limit erreicht bzw. leicht drüber.

    Mittagessen, dann von 13.30 bis 15.30 geruht/geschlafen. Es geht wieder, Kaffee mit leckerer Apfeltorte auf der Terrasse.

    Und nach dem Abendessen einen kleinen Spaziergang durch den Wald machen, zum abschalten.
    Fertig für heute.

    Tag 27

    Einzelhörtraining mit einer neuen Logopädin wir fangen nicht ganz von vorn an, ich muss mich nur erstmal mit der Stimme vertraut machen, ruhiger Raum geht, dann war draußen vor dem Fenster Lärm geht nichts mehr.

    Psychische Einzelberatung - bitte nur Sachen ansprechen die mit dem Hören zu tun haben!

    Der Rest gehört nicht in die psych. Einzeltherapie, sehe ich anders, sie ist aber die Fachfrau. .............

    Abgehakt! ☹️
    Schwindelgesprächsgruppe mit dem Oberarzt - er hat für bestimmte Ursachen in dem Bereich auch keine Erklärung. Eine klar Meinung, daß auch Ärzte noch nicht alles dazu erklären können. D an kann man nur sagen: Respekt Herr Dr.

    Nach dem Mittagessen dann der wöchentliche Arztbesuch - ich soll noch abwarten und es alles ruhig angehen. Bei Bedarf die Tabletten nehmen.

    Gruppenhörtraining- am Anfang alles gut und zum Ende hin wieder durch einander gesprochen.

    Da fing es wieder an im Kopf. Nicht so schlimm jetzt kommt ja die Krankengymnastik. Heute mal 2 Therapeutinen dich mich quälen dürfen.

    20 min ging es auch hier gut, dann war es Sch... . Sie hat gleich auf die Uhr geschaut, für Nachmittags immerhin 20 min.

    Einstellung - endlich rechts bitte etwas lauter und die Tiefen zurück nehmen.

    Links- ähm geht nicht keine Verbindung möglich. Und nun? Prozessor kaputt - Nö ich höre ja was.

    Die Verbindungsbox ist defekt, Kabel kurz umstecken und es funktioniert.
    Der Tag ist auch geschafft, sowie ich Füße hoch und abschalten. Heute Abend dann nur noch das Kaltgetränk natürlich alkoholfrei.

    Tag 26

    Frühstück -schlafen - Mittag - schlafen - Kaffeetrinken mit Himbeertorte und erzählen in ganz kleiner Runde - Abendrunde im Wald - Abendessen fertig

    Schlafen gehen, ähm geht das im Kopf wieder los!

    Tablette nehmen hin legen und schlafen.

    Kurz ja, zwischen durch immer wieder wach Schlaf konnte man das nicht nennen.

    Tag 25

    Gruppenhörtraining ging, solange einer nach dem anderen spricht. Sobald es anfängt laut zu werden gehts garnicht mehr.

    Einzelhörtraining wieder mit Störschall - das gleich Ergebnis wer in am Vortag, ähm wie war das. Der Kopf bekommt es nicht hin das auszublenden. Stress 😰

    Mittagessen anschließend Gleichgewichts/Schwindel- Training auf dem Weg zur Sporthalle hab ich die gesamte Gangbreite benötigt. Irgendwas läuft so schief!!!!!!

    Angekommen und die Therapeutin hat gleich gemerkt das was nicht passt. Alles gut geht schon! Scheibenkleister es geht garnichts gut. Von der Balancierbank gegen die Wand fallen, aua!

    Die anderen Geräte mochten mich heute auch nicht. Wenn ich falle, dann unter therapeutischer Aufsicht, der Spruch war nicht so gut. Es wurde noch schlimmer. Ich musste mich im Schwestern- zimmer melden. Blutdruck und Puls gingen so.

    Der Herr Dr. hat mir dann, was gegen die einsetzende Übelkeit gebenlassen und Ruhe verordnet. Zum Zimmer habe ich es noch geschafft, aufs Bett auch und gleich eingenickt.

    Von 14.20 bis 18.00 geschlafen, hat gut getan.

    Es geht wieder fast.

    Abendessen und der Tag war auch vorbei.

    Tag 24

    Als Auftakt Wii-Fit-Balance der Kasten macht immer noch nicht, was ich will.

    Einzelhörtraining mit Störschall - ähm was haben sie gesagt. Mit Störschall geht das garnicht.

    Psychologische Einzelberatung - es gibt einen weiteren Termin

    Muskeltraining bringt was, denke ich

    Nach dem Mittag dann Gruppenhörtraining- anfänglich ganz gut, dann aber wieder nicht, es haben mehrere gleichzeitig gesprochen

    Tag vorbei

    Tag 23

    Krankengymnastik als Auftakt - die sehen alles beim üben, ich kann es mir nicht vereinfachen, sehr gute Therapeutin

    Gesundheitssport - jonglieren mit 2 Bällen, hä wie geht das denn? Da ist man ja nur am auflesen von den Bällen, ist wahrscheinlich eher eine Rückenübung - akustisch kam bei mir da nichts an es war zu hallig, schauen was die anderen machen und gut ist

    Einstellung - eher ein Informativesgespräch, ich hab wieder einige neue interessante Dinge mitnehmen können

    Nachmittags dann Gruppenhörtraining draußen - Richtungshören

    Hat so einigermaßen gepasst

    Der Rückweg war dann nicht mehr sogut, 3 Gespräch um mich, ähm aua Kopfchaos ist wieder da, Entspannungstherapie danach war gut

    Sollte nur öfter gemacht werden, wegen Corona nicht möglich:rolleyes:

    Einzelhörtraining mit Störgeräuschen - da kommt sogut wie nichts an

    Nach dem Abendessen runterfahren und kein Sport



    Tag 22

    Als erstes Einzelhörtraining früh funktioniert es solang das Radio dabei nicht mitläuft

    Einstellung mit Frage: Höre ich noch etwas ohne die Technik? Vermutlich ja nur die Frequenzen bringen nichts, es ist unterhalb von 100 Hz. Extrem tiefe Bässe, auf nach Wacken.

    Gleichgewicht und Schwindeltraining mit geschlossenen Augen durch die Sporthalle laufen.

    Erst ohne festes Ziel dann mit. Ich bin nicht wirklich da angekommen wo ich hin wollte.

    Ein Runde Wii-Fit Balance, die Teile sind immer noch „kaput“ sie machen nicht was ich will!

    Gruppenhörtraining zusammengesetzte lange Wörter mit und ohne Falschbuchstaben, lustig was man so hört.

    Nachmittags dann Krankengymnastik für mich ist das „rumeiern“ sobald ich die Augen schließe. Die Therapeutin meint es geht noch schlimmer. Morgen das noch mal, ich bin gespannt wie es früh läuft.

    Nach dem Abendessen noch eine Runde Sport und fertig.

    Tag 21

    Früh der wöchentliche Arzttermin, es hat sich nichts großartig geändert

    Schwindelgesprächsgruppe - oha schlimmer geht immer, ich bin mit meinen Problemen anscheinend noch gut dran

    Muskeltraining es fängt langsam an Spaß zu machen!

    Gruppenhörtraining nachmittags Konzentrationsübung mit Hörtraining mit 7 Personen geht gerade so

    CI-Einstellung da war heute nicht viel zu machen

    Am Abend noch einwenig Federball 🏸

    Tag 18

    Frühstück jetzt immer 06.45 Uhr für mich kein Problem

    Der Blick in mein Postfach: Sie haben Post!

    Eine Verlängerung um 3 Wochen.

    Jetzt kann der Tag beginnen

    Muskeltraining ganz schnell heute, 30 min später schon Gruppenhörtraining

    Schnell duschen war an gesagt, als Mann kein Thema die Haare sind ja kurz. Mit langen geht das nicht, Planungssache kommt mit auf die Auswertungsliste.

    Gruppenhörtraining im Team diskutieren Männer diskutieren nicht, die haben eine Meinung. So konnte man dem Frauenteam entspannt lauschen.

    Im Einzeltraining einen unbekannten Text mit Störschall nachsprechen oder wie ich es sage Sinn erkannt, worum es geht und ich kann mitreden. So sollte es nicht sein, in Ruhe wäre es sicher besser gelaufen.

    Mittag 12.45 Uhr

    Gleichgewichts/Schwindel-Training in der Sporthalle, danach ist für mich die Halle des Schrecken Balanceübungen mit einfachen Geräten. Mit offenen Auge Grenzwerten, mit geschlossenen neeeeeeee das bringt garnichts.

    Da darf/ muss ich jetzt regelmäßig hin.

    Zum Wochenausklang CI-Café Gespächsrunde mit einem langjährigen CI-Träger. Ich hab viel Neues gehört, was ich noch nicht so wusste. Und Tipps für die nächste Einstellung mitgenommen. Der langjährige CI-Träger war übrigens Dr. Seidler Chefarzt hier.
    Nach dem Abendessen so ab 20.00Uhr Terrassentraining - sitzen und nur lauschen, geht absolut nicht, sprechen zu viele gleichzeitig meldet sich der Tinitus in voller Stärke und das Kopfchaos geht los. Nach 15 Minuten war ich weg.

    Tag 17

    Früh Spielkonsole Wii-Fit es ging heute schon etwas besser, ich hab die Kugel gezielt bewegen können, manchmal zumindest

    Einzelhörtraining in Ruhe gehts ja

    Muskeltraining man könnte sich daran gewöhnen

    Mittagessen 12.45 Uhr

    Gruppentraining Stimmengewirr wie immer

    Einstellung - es bleibt erst einmal so wie es ist, ich möchte über das Wochenende sehen was passiert

    Abend noch eine Wanderung und der Tag ist auch schon wieder vorbei

    Hallo,

    mal ne Frage in die Runde, ich dachte diese Blockwochen in den ersten zwei Jahren nach der stationären Reha bietet nur St. Wendel an? Stimmt das etwa nicht?

    Viele Grüße

    Andrea

    So in etwa läuft es auch in Halberstadt/Anhalt ab.

    Hallo Biker,

    nein es sind nicht die 20 Tage der KK zur Anpassung in den ersten 2 Jahren.
    Ich mache hier eine Reha der RV zur Aufrechterhaltung meiner Arbeitfähigkeit. Die genehmigten 3 Wochen sind am Dienstag bereits rum. Mental bin ich allerdings erst jetzt hier angekommen. Am Freitag lag die Bestätigung im Postfach für weitere 3 Wochen.

    Langsam wird mir hier mein tatsächlicher „Istzustand“ klar. Zumal die Einzelntherapien die vorhandenen Defizite in bestimmten Bereich zeigen. Die „alten Techniken“ zur Kompensation dieser, wurden von meiner strengen Therapeutin „verboten“. Sie hat Recht, es bringt mir nichts, weiter abzusehen und den Rest dazu kombinieren. Da nutze ich die Technik nicht und komm nicht wirklich weiter.


    Grüsse aus der Reha In St. Wendel

    Tag 16

    Den Anfang machte heute Krankengymnastik, der Herr macht mich „fertig“. Die Übungen zeigen dir wie wackelig du eigentlich bist, auch wenn du was anders denkst. Nur regelmäßig sollte man die machen.

    Dann der Gesundheitssport, da gibts Stellen die noch nicht aua 😣 gesagt haben. Jetzt schon!

    Sozialberatung - wie gehts nach der Reha weiter. Abhängig vom Ergebnis oder Erfolg der Maßnahme.

    Da war das Tageslimit erreicht.

    Nach dem Essen Gruppenhörtraining- eine Einkaufsliste mitschreiben. Was bei mir ankam, habe ich auch aufgeschrieben, zur Belustigung der Gruppe.

    Einstellung- jetzt hab ich ein Nachmittagsprogramm mit reduzierten Höhen zum Testen, mal sehen wie das funktioniert.

    Tag 15

    Früh Wii-Fit-Balance, wie war das „Spielkonsole“ als Therapiegerät. Nur das Ding hat nicht gemacht was ich vor hatte, mit der Gleichgewichtskontrolle klappt es noch nicht.

    Hörtest mit CI - Ergebnis anders als zur Aufnahme, es wurde ja auf schon nach gestellt. Sprachverstehen ist leicht besser, in Ruhe!!! ohne Störschall.

    Gesundheitssport - warum bin ich in der Sporthalle nur allein :/, ähm da steht was von Schwimmbad=O. Ich hab es noch geschafft.
    Die Übungen im Wasser der reinste Albtraum, oder war im Kaffee heute früh noch ein Schuss drin? Gleichgewichtskontrolle, sowas soll es ja geben nur nicht bei mir! Deshalb hat sich da im Kopf wieder einiges gedreht. Nicht das Problem, danach musste ich zum Gleichgewichts/Schwindel- Training.

    Gruppenhörtraining mit Kopfarbeit

    Mittag verdient🧆

    Psychol. Einzelberatung ist nicht jedermanns Sache, ich gehe allerdings wieder hin

    Noch Muskelaufbautraining mit anschließenden Badminton.

    Nach dem Abendesssen bin ich dann irgendwann früh eingeschlafen 😴 beim lesen und konnte das erstemal einigermaßen durchschlafen.

    Tag 14

    Heute ist es im Kopf schon besser, aber für andere noch sichtbar, daß es mir nicht so gut geht.

    Früh Einzelhörtraining ging

    Danach stand der wöchentliche Arztbesuch an.

    Ähm, der hat Urlaub. Kein Problem, ich hab einen Termin bei seiner „Vertretung“ unter Mittag bekommen.

    Sie hat es auch gemerkt, daß bei mir gerade im Kopf was schief läuft oder ist.

    Das anschließende Gespräch war aufschlussreich, jetzt weiß ich auf was dabei zu achten ist.

    Und es soll noch geschaut werden woher der „Mist“ kommt.

    Dadurch hab ich den Anfang des Gruppentrainings verpasst.

    Krankengymnastik im Anschluss zum Thema Schwindelübungen als Einzeltherapie passte genau richtig.

    Noch das Hörtraining auf der Terrasse mit einem Kaffee bis zum Abendessen.

    Nach her noch eine kleine Runde im Wald 🌳 und der Tag ist auch vorbei.

    Tag 13

    Lag wahrscheinlich an der 13

    Wach geworden, ups heute läuft was total schief!

    Schwindel und mir war übl, ich hab mich nur zu den Essenzeiten nach unten bewegt und zwar ganz vorsichtig. So schlimm war es schon lang nicht mehr!

    Zwischen durch nur schlafen.