Wartezeiten für REHA

  • Schönes Motorrad....


    Ja, Frauen packen anders. 3 Teile rein im Kofferraum und irgendwie schon voll.........8)

    und hinterher stundenlang suchen....

    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Was heißt hier, Frauen packen anders? Was muss man denn großartig verstauen außer einem frischen T-Shirt, ein Slip und 1 Paar Socken plus Badehose? Reicht doch locker für die voraussichtlichen 4-6 Wochen Aufenthalt :P Ok, Frauen kommen mit noch weniger aus: nur Kreditkarte, den Rest kauft man vor Ort ^^

  • Tja Sheltie, man wird so alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu!! Spruch aus meiner Bergischen Heimat ;)^^^^:*

    Schönes Motorrad....


    Ja, Frauen packen anders. 3 Teile rein im Kofferraum und irgendwie schon voll.........8)

    und hinterher stundenlang suchen....

    Gruß Norbert

    Und da isset egal wie groß der Kofferraum ist ... er ist immer zu klein :D:D8)


    @ alle zusammen,

    vielen Dank für die Wünsche und ja, es war ne tolle Tour und ich bin gut angekommen.

    Jetzt sammel ich Stoff für meinen Blog.


    Lasset die Tastatur qualmen!!


    Sagte schon Cäsar als er im Online-Kasino die Würfel fallen lies :S

  • Was heißt hier, Frauen packen anders? Was muss man denn großartig verstauen außer einem frischen T-Shirt, ein Slip und 1 Paar Socken plus Badehose? Reicht doch locker für die voraussichtlichen 4-6 Wochen Aufenthalt :P Ok, Frauen kommen mit noch weniger aus: nur Kreditkarte, den Rest kauft man vor Ort ^^

    4-6 Wochen mit ein par Socken ??


    Na dann:


    Lasset die Socken qualmen.....


    gruß Norbert

    Lasset die Tastatur qualmen!!

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo zusammen,


    ich habe gerade auf Anfrage erfahren, dass es in Bad Grönenbach derzeit eine Wartezeit von mindestens 6 Monaten gibt. Früheste Aufnahme wäre Anfang Winter möglich. Allerdings habe ich eine psychosomatische REHA mit Hinweis auf CI angefragt.

    Schon krass diese Wartezeiten.


    Liebe Grüße

    Peter

  • Hallo Peter,


    soweit ich weiß, gibt es in Bad Grönenbach einmal eine psychosomatische Reha und einmal eine Reha extra für Hörgeschädigte, darunter extra für CI-Träger. Es gibt aber zu bestimmten Zeiten im Jahr auch eine Reha speziell auf das Thema Schwerhörigkeit ausgerichtet. Hier gibt es natürlich auch die üblichen Anwendungen wie Sport, Entspannung usw. Vielleicht hilft Dir das auch im Umgang mit Deiner Schwerhörigkeit.
    Zu den Wartezeiten: Ich denke, das ist aufgrund Corona derzeit normal, weil ja erstmal alle diejenigen drankommen, die sich vor Coronabeginn bereits angemeldet hatten.


    Liebe Grüße ReCI

  • Bei einer psychosomytischen Reha kann ich dir nur empfehlen.

    Berichte von der schönsten und tollsten Kindheit und Jugendzeit.

    Berichte nichts über Eheprobleme oder sonstige Probleme.

    Die werden da aber bohren, weil sie das für Begründungen brauchen.

    Reduziere alles auf deine Hörprobleme.


    Sie werden dich mit Wellness, schönen Aktivitäten und Landschaften und Freundlichkeit verwöhnen, das hat aber alles nur den einen Sinn, dich restlos auszuspionieren.

    Bleibe trotzdem unbeirrt und hart.


    Denn wenn du in dem oben beschriebenen Lebensabschnitt bewältigte Probleme angibst, werden deine Probleme mit der Hörbehinderung nicht ernst genommen.

    Dann steht nämlich am Ende in deinem Bericht, der an die DRV geht, sinngemäß, der ist ein Kämpfer, ein Stehaufmännchen, der hat alles gemeistert und überlebt.

    Den haut auch keine Hörbehinderung mit allen Folgeerscheinungen um, das steckt der locker weg.

    Das ist Psychologenlogic.


    Wenn du dann alt bist und eben nix mehr locker wegsteckst, du mußt noch lange durchhalten...., fällt dir das dann bei einem eventuellen Rentenantrag auf die Füße.

    Die Rehakliniken bewahren die Berichte über 10 Jahre auf !

    Gruß Bestager


    -----------------------------------------------------------------------
    Links seit 2/2006 Implantat, seit 6/2018 N7
    Rechts seit 5/2012 Implantat, seit 6/2018 N7
    Reimplantiert, Tinnitus

    -----------------------------------------------------------------------

    Privatier, lebe bis zur Schwerbehinderten-Armutsrente der DRV von gespartem

  • Hallo Peter,


    die Wartezeiten für psychosomatische Rehas waren schon vor Corona sehr lange und wenn es dann noch spezielle Durchgänge sind, kann ich mir vorstellen, dass es noch länger dauert. Ich drücke die Daumen, dass du die Reha bekommst 👍.


    VG Fibi

    Sohn (18 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Und auch nicht den Wunsch ankreuzen, dass dich endlich mal jemand zuhört.....


    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hallo zusammen,


    vorhin holte ich meine Bewilligung der CI-Reha durch die DRV Bund aus dem Briefkasten. Der Antrag war vom 22.04., laut Hausärztin ging er aber erst am 7. Mai dort raus. Am 4. Juni wurde bereits beschieden.


    Als Wunsch gab ich Bad Nauheim an, St. Wendel ist es geworden:). Bin gespannt, wann sich die Bosenberg Kliniken melden und zu welchem Termin ich antreten darf. Hat jemand Infos, wie derzeit die Wartezeiten dort sind?


    Super, dass es so schnell ging mit der Entscheidung:thumbup:


    Einen schönen Tag wünscht euch


    Goes

  • Freut mich für dich!!!


    gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2


    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...


    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Guten morgen schön,


    da hab ich mal eine Frage zu.

    Ich stehe auch gerade an dem Punkt eines REHA Antrages.


    Wie ist die Vorgehensweise? Erst mit der Wunschklinik sprechen, nach Wartezeiten und Möglichkeiten fragen. Dann, wenn es passt das Wunschformular mit in den Antrag?

    Oder nimmt man mit der Klinik erst Kontakt auf, wenn der Kostenträger zugestimmt hat? Wird ein REHA Antrag immer mit einem Termin bestätigt? Dann müsste man ja, wenn die Wartezeiten länger sind, eine Verschiebung beantragen. Ich würde jetzt Bad Berleburg als Wunschklinik angeben. Da ist heute leider niemand erreichbar. Ich denke dort ist heute Feiertag. Die Unterlagen würde ich aber heute abgeben wollen.


    Liebe Grüße

    Peter

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für eure Rückmeldung tele-nobbi und Jowebe :).


    PeterBest Ich war letztes Jahr 2x mehrere Tage als Begleitperson in Bad Berleburg dabei. Die CI-Reha dort ist etwas anders als z.B. in Bad Nauheim oder St. Wendel. Einstellungen werden in der Regel einmalig in Marburg an der Uniklinik vorgenommen. In St. Wendel wird angeblich fast täglich nachjustiert wurde mir von meinem Techniker berichtet und dies ist auch hier im Forum nachzulesen.


    Meine implantierende Klinik empfiehlt Bad Nauheim und ggf. St. Wendel (unter dem Vorbehalt, dass dort zu viel des Guten an den CI-Einstellungen erfolgt). Nach eigenen Recherchen entschied ich mich für Bad Nauheim, da dort Dr. Zeh, selbst CI-Träger, die Abteilung leitet. Er war seinerzeit in der Situation, dass er nach den Implantationen keine hinreichende Reha erhielt und hat, damals in Bad Berleburg tätig, dort die erste CI-Reha selbst entwickelt (Nachzulesen in einem Interview der Zeitschrift Schnecke, eine der Ausgaben von 2019, die ich letztes Jahr bei meiner Erstanpassung im Wartezimmer der Hörtraining-Abteilung entdeckte). Das war für mich zusätzlich Anlass, nach Bad Nauheim zu wollen.


    Bad Berleburg als Stadt ist sehr beschaulich, wer Ruhe zum Abschalten braucht ist dort sicher sehr gut aufgehoben. Soweit ich es mitbekam, weht noch ein wenig der Geist von damals, als Bad Berleburg die erste Klinik war, die eine CI-Reha anbot. Die Mehrzahl der Patienten trug jedoch kein CI, als ich letztes Jahr dort zu Besuch war und an den Essenszeiten teilnahm sowie in der Cafeteria Unterhaltungen führen konnte.


    Also konkret zur Vorgehensweise: wie du schreibst, PeterBest , vorher selbst ein Bild machen über das Angebot und Wunschklinik mit Reha-Antrag angeben, Begründung des Arztes wieso diese und keine andere.


    Dass es bei mir nun St. Wendel wurde hat wohl seinen Sinn, mittlerweile habe ich die Einladung der Klinik erhalten. Ganz schön viele Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus, so mein erster Eindruck beim Studieren der Unterlagen.


    Viele Grüße


    Goes

  • Guten morgen schön,


    danke Goes für die ausführlichen Infos.


    Der Punkt mit den wöchentlichen oder täglichen Einstellungen ist mir nicht so wichtig.

    Da wird auch in meiner derzeitigen REHA bei den monatlichen Besuchen, kaum noch etwas geändert oder angepasst.

    Wichtig für mich ist ja, dass es dort auch eine psychosomatische REHA gibt und diese eine Verbindung zu den CI Patienten hat.


    LG

    Peter

  • Hallo Peter,


    ich selbst war letztes Jahr in Bad Berleburg zur CI-Reha fürs 2. CI. Einstellungen am CI gibt es nur einmal gewöhnlich in der Uniklinik Marburg, bei Bedarf auch ein zweites Mal. Es gibt schon einige CI-Träger in Bad Berleburg, aber eben auch viele Gehörlose. Neben den CI-Trägern sind auch Patienten mit anderen Hörstörungen wie z.B. Tinnitus vor Ort. Für mich war die Reha ok, wäre aber lieber nach Bad Nauheim gegangen. Ansonsten war es soweit schön ruhig in Bad Berleburg und wenn man mit dem Auto da ist, kann man sicher mehr Ausflüge in die Umgebung machen.


    Liebe Grüße ReCI

  • Hallo PeterBest,


    eine Psychologin lernte ich persönlich kennen als Begleitperson. Dort wird tatsächlich viel Wert auf psychologische Betreuung und vor allem Erarbeitung von Strategien raus aus der Depression bzw. depressiven Verstimmung oder Episode gelegt, je nach Intensität und Ausprägung der Störung.


    Hast du den Antrag zwischenzeitlich losgeschickt?


    Viele Grüße und viel Erfolg schon mal


    Goes