Posts by ReCI

    mir

    HdO beim CI kostet ca 9000-11000 Euro. Kanso oder Rondo 12000-14000 Euro. Du darfst nicht vergessen, dass SPs weitaus weniger produziert werden als Hörgeräte. Damit steigt dann der Fixkosten Anteil pro Gerät exorbitant an.

    Für den Fall, dass du ein Sound Prozessor verlierst oder unbeabsichtigt zerstörst, dafür kommt in der Regel die Krankenkasse auf. Passiert das öfters, kann die Krankenkasse dich durchaus in die Pflicht nehmen. Also sollte man besser sorgfältig mit diesen Geräten umgehen!

    Also ich hab gestern doch tatsächlich geschafft (frag mich bitte nicht wie!) meinen linken Sprachprozessor vom 2. CI fast zu schrotten. 🙈😅 Ich war draußen unterwegs in der Stadt und dann fiel mir eben der linke Sprachprozessor runter, weil ich diesen dummerweise über das Band der FFP2 Maske gemacht hab. Bin dann auch noch mit meinem Fuß unter‘m Laufen fast komplett drauf getreten. Zum Glück hab ich das noch rechtzeitig gesehen und der Sprachprozessor hat jetzt nur einige sichtbare Schrammen. Aber das Teil funktioniert gottlob noch! 😂

    Also ich bin jetzt auch ganz sprachlose.

    NeffieNoellie hat den Sprachprozessor erst seit 6 Wochen angepasst bekommen und gibt jetzt schon auf? Bei meinem ersten CI hat es mindestens 10 oder 11 Jahre (!) gedauert, bis ich mit dem CI überhaupt ein soweit gutes Sprachverstehen hatte und hab trotzdem nicht aufgegeben, auch wenn ich oft in der Situation war, aufgeben zu wollen usw. Aber das ist völlig normal in solch einer akuten Situation. Doch man kann sich irgendwann damit arrangieren.

    Wie ich bereits erzählte, habe ich meinen Tinnitus links seit 4 Jahren, wenn ich den Sprachprozessor nicht dran habe. Je nach Tagesform, je nach Situation etc. mal mehr zu hören, mal weniger etc. Es ist immens wichtig, sich eben nicht zu sehr auf diese Ohrgeräusche vom Tinnitus zu konzentrieren, dann wird es logischerweise nur noch schlimmer! Ablenken davon lautet die Devise. Aber du willst es ja leider anscheinend nicht, so negativ wie du eingestellt bist. Ein CI bedeutet in der Tat VIEL ARBEIT, wie meine Vorredner bereits erwähnten und es nicht müde werden zu betonen.

    Ich glaube auch, dass du erstmal eine psychologische Behandlung brauchst, hier wäre auch die Reha sehr gut. Stattdessen gibst du dir die Kante, betrinkst dich? Glaubst du ernsthaft, das ist die Lösung?? Nein, mit Alkohol hat man noch nie Probleme gelöst!

    Also: Überlege es dir nochmal, wenn du den Rausch ausgeschlafen hast.

    sanne nein, es ist für mich völlig inakzeptabel mit diesen schrecklichen Geräuschen im Ohr bis zur Bahre weiter zu leben. Das ist kein Leben, das ist psychische Folter. Wenn ich zumindest tagsüber bei eingeschaltetem CI weitgehend meine Ruhe davor hätte, könnte ich mich damit arrangieren. Aber so nicht. Keinesfalls. Wenn es hier Leute gibt die das können, habe ich großen Respekt davor. Aber ich kann es nicht.

    Mit dieser Einstellung wirst du dann leider weiterhin unter dem Tinnitus leiden müssen wohl oder übel. Es gibt leider keine Therapie gegen den Tinnitus. Diese Medikamente helfen auch eher nicht wirklich dagegen, die es auf dem Markt gibt. Man muss tatsächlich lernen, mit dem Tinnitus zu leben, sich damit zu arrangieren usw. Ablenkung davon ist immer noch die beste Methode. 😉

    Ele44 :


    Moin Ele44,


    also diesen pulsierenden Tinnitus habe ich jetzt nicht. Bei mir tritt der Tinnitus meist ohne die Sprachprozessoren auf, wenn ich komplett gehörlos bin. Ich habe eher diese Geräusche und so... Bei Stress, Müdigkeit ist es mehr spürbar.

    Gegen den Tinnitus kann man leider nichts machen. Einfach davon ablenken usw. Habe den Tinnitus jetzt auch schon seit 4 Jahren seit nach meiner 2. CI-OP. 🤷‍♀️🙈

    Guten Morgen Mel,


    wenn es nach paar Tagen noch nicht weg ist, würde ich mal in der implantierenden Klinik nachfragen. Ansonsten sind gewisse Nachwirkungen einer OP ja immer irgendwo zu spüren.


    Ich wünsche dir weiterhin einen guten Heilungsverlauf!


    Liebe Grüße ReCI

    Wenn du mit deinen Ohren zurecht kommst, freu dich darüber und gut ist. Wo ist dein Problem ?
    UND: ich habe nicht gesagt, dass ich nicht noch andere Baustellen habe, ok ? Es kann auch das eine in das andere reingreifen. Ich habe hier lediglich das Ohr beschrieben.
    Vll etwas zurückhaltender sein, wenn du nicht alles weißt.

    Sorry, aber da muss ich Dani! aber Recht geben.

    Für mich hat sich das vorhin auch nach Gejammer gelesen.

    Und wenn du noch andere Erkrankungen hast: Dann gib diese doch auch an! Dann stehen die Chancen gut, dass dein GdB nochmal mehr erhöht wird als es jetzt der Fall ist. ;)

    Da wirst du dich leider dran halten müssen. 🤷‍♀️

    Der Brandmelder für Hörgeschädigte funktioniert auch ganz wunderbar neben dem normalen Brandmelder. Glaube mir. 😉🙂

    Hallo GineM.,


    ich war fürs 2. CI auch zur Reha in Bad Berleburg.


    Ich wünsche Dir alles Gute für die Reha und eine schöne Zeit dort! 😉😀


    Liebe Grüße ReCI

    Dani! Auf was anderes konzentrieren ist schwierig und kostet viel Energie wenn das taube Ohr rund um die Uhr volle Pulle dröhnt. Man kann es nicht abschalten und nicht davor flüchten. Und wenn man so wie ich an chronischer Depression leidet gibt einem das den Rest. Deshalb trage ich jetzt mein CI so oft und solange es geht auch wenn ich noch am Anfang bin um zu Hören und diesem fiesen Störenfried zu Leibe zu rücken so gut es geht.

    Naja, auch wenn dich der Tinnitus ziemlich stört, solltest du bedenken, dass Hörpausen immer wieder mal genauso wichtig sind wie das Tragen des CI. 😉

    Na, ich war heute den 13. Tag quasi in Quarantäne. 🙈😅🤣 Habe mich heut Nachmittag freigetestet und bin jetzt wieder negativ. Aber hab halt noch mit den Nachwirkungen von Corona zu kämpfen... 🤷‍♀️

    Auch von mir gute Besserung an alle mit Corona usw.! Hoffen wir mal, dass wir schnellstmöglich wieder negativ sind.


    Trotz leichtem Verlauf hatte ich schon anfangs heftige Symptome, auch mit Fieber usw. Die ersten Tage ging es mir echt miserabel. 😞

    Hatte alles Mögliche, starken Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Halskratzen, Schüttelfrost, extreme Müdigkeit etc. Dann kam noch Atemnot hinzu aufgrund von Stress usw., weswegen ich ins Krankenhaus musste (Dienstag letzte Woche bis Donnerstag). Das war wahrscheinlich eher eine Panikattacke. Zum Glück waren Herz und Lunge ohne Befund. Aufgrund meiner Lungenerkrankung war dies meine größte Sorge. Zum Glück hat Corona meine Lunge nicht angegriffen oder sonstiges. 🙏

    Man sieht, man weiß es trotz Boosterimpfung einfach nicht, wie es bei einem selbst verlaufen wird, wenn man Corona hat. Also die Impfung kann schon mal schützen vor einem schweren Verlauf. Jetzt nach 1 1/2 Wochen habe ich nur noch Schnupfen, bisschen Husten, Kopfschmerzen und Schwäche sowie auch teils Schmerzen in Armen und Beinen. Ich merke auch, dass ich zum Beispiel im Haushalt noch langsam machen muss etc. Weil mein Körper mich hier noch ziemlich ausbremst, sobald ich einen Gang höherschalte... Auch meine Konzentration ist noch nicht zu 100% wieder da usw.

    Ich kenne zwei Fälle die immernoch gesundheitliche Probleme seid der Infektion haben..ich denke es wird noch lange seinen Lauf nehmen und viele Ansteckungen geben 😒

    Das glaube ich... Auch bei mir wird es sicherlich noch seine Zeit dauern, bis es wieder gut ist soweit. Ich hoffe natürlich, von LongCovid verschont zu werden, aber das wird man ja dann sehen... Vielleicht bin ich ja morgen schon wieder negativ, das wäre schon mal schön (Freitesten).

    Da stimme ich dir zu, dass es noch lange andauern wird mit Corona und sich noch viele anstecken werden... 😣

    Danke dir, SICI21 . ☺️ Mir war das natürlich auch klar, dass die Impfung eher vor einem schweren Verlauf schützt usw. Ich denke, irgendwann wird es so oder so jeden von uns erwischen mit Corona... 🤷‍♀️ Wie meinst du, LongCovid tritt trotz Impfung auf? 🤔