Beiträge von bestager

    Auch vom rechts-konservativen Jens Spahn ist ähnliches zu erwarten

    So ist es, der Wolf im Schafspelz läßt jetzt seine Maske fallen:

    Zitat

    In Zukunft will das Gesundheitsministerium bestimmen, ob Krankenkassen eine Therapie bezahlen müssen, anstatt wie bisher Vertreter von Ärzten und Kliniken. Jens Spahns Vorhaben könnte für Patienten gefährlich werden..

    Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will diese Entscheidungen fortan lieber in seinem Ministerium treffen - ohne Rücksicht auf die Einschätzung des G-BA. Das sieht zumindest sein Änderungsantrag 28 für das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSGV) vor, den er in der vergangenen Woche vorgelegt hat.

    http://www.spiegel.de/gesundhe…dreht-frei-a-1247953.html

    Leute, da kommt einiges auf uns zu, von allen Seiten.....

    Guten Morgen,


    ich hatte es schon fast wieder vergessen, zufällig drauf gestoßen.

    Der Deutsche Behindertenrat ( DBR ) hat Stellung bezogen.

    Es wird beanstandet, dass das entscheidende Ärzte-Gremium nicht einmal über die Einwände der Verbände informiert wird.

    Es soll alles klammheimlich hinterrücks entschieden werden.

    SPD geführter Behördenladen, Heil halt.......


    Zitat

    In dem Papier heißt es, dass im Zusammenwirken der beabsichtigten Neuregelungen die Grade der Behinderung (GdB) für eine große Zahl behinderter Menschen abgesenkt werden könnten. Viele Betroffenen könnten dann nicht mehr die für sie wichtigen Nachteilsausgleiche in Anspruch nehmen und würden damit in ihrer Teilhabe eingeschränkt. Die Änderungsverordnung hätte sozialpolitisch weitreichende Folgewirkungen; nicht nur für Menschen mit Behinderungen,


    https://www.reha-recht.de/info…rgungsmedizin-verordnung/


    Zitat

    5. Unzureichender Bestands-/Vertrauensschutz

    Der DBR fordert, .................... keine Überprüfung bestandskräftiger Bescheide vornimmt und festgestellte GdB herabsetzt und Merkzeichen entzieht – im Interesse der Millionen schwerbehinderten Menschen mit bestandskräftig festgestelltem GdB.


    https://www.reha-recht.de/file…R_Positionen_VersMedV.pdf


    Da muß man sich positionieren und agieren, fliege spätestens März zurück nach Deutschland.

    Ist inzwischen schon jemandem bekannt, ab wann das gültig sein soll ?

    Hallo JND.


    Danke für den Link, der ist sehr interessant und informativ.

    Wenn ich das richtig verstehe, gibt es diese auslesbare Protokollierung im Sprachprozessor, erst seit dem Nucleus 6.

    Irgendwie habe ich damit ein ungutes Gefühl.

    Kann man die protokollierung eigentlich abschalten lassen ?

    Bei Normalhörenden wird auch nicht protokolliert, was, wann sie hören und was, wann nicht.

    Ob das nicht mal irgendwann, in blöder Situation, in die jeder mal rutschen kann, gegen einen verwendet werden kann ?

    Hallo Zusammen,


    ich habe jetzt mal eine ganz andere Frage, die mich grad beschäftigt.

    Ist wohl schon länger her, glaube es war mal Thema hier, finde aber nichts dazu.


    Wenn ich mich recht entsinne, wird das Trageverhalten der Hörprothesen aufgezeichnet ?

    Oder irre ich mich da ?

    Wo wird das eigentlich gespeichert, im Ci oder in den Sprachprozessoren ?

    Wenn in den Sprachprozessoren, gibt es da einen Unterschied zwischen dem N5, N6 und dem N7 ?

    Was wird da eigentlich genau gespeichert ?

    Tragedauer ?

    Lautstärkeeinstellung ?

    Sensitivitätseinstellung ?

    Welche Fernbedienung man verwendet ?

    Wird dadurch, dass ich jetzt die App verwende, das auch an Cochlear gesendet ?

    Die Möglichkeit bestünde jetzt, durch die Verbindung mit dem Smartphone.

    Ist das dann personalisiert oder anonym ?

    Was wird noch alles gespeichert ?


    Kann man sich das vom Techniker alles ausdrucken lassen ?

    Hat das schon mal jemand gemacht ?

    Sind doch eigentlich meine Daten oder ?


    Würde mich mal interessieren.

    Guten Morgen !

    Habe echt wieder was gelernt.

    Das mit der Spritze gabs wohl zu meiner akuten Zeit noch nicht und seit dem ist das Thema an mir vorbei gegangen.

    Bin halt schon längere Zeit spätertaub und bilateral CI versorgt.

    Der entfernte Kollege liegt immer noch im Krankenhaus.

    Kollegen besuchen den auch nicht, scheint hier unter den Chinesen so nicht üblich zu sein.

    Ich wurde in Deutschland immer von Geschäftskollegen besucht, da kam dann meist ein ganzes Battalion an, mit Chef, Unterchef und Kollegen.

    Krankheit, Behinderung usw. ist hier eine Angelegenheit der Familie, das wird gerne vom Berufleben fern gehalten, habe ich schon festgestellt.

    Dafür ist es üblich, dass immer ein Familienmitglied im Krankenhaus an seiner Seite ist, dort im Zimmer auch übernachtet, so wird das Klinikpersonal entlastet.

    Finde ich gar nicht so schlecht, stelle mir das nur schwierig vor, wenn in einem Vierbettzimmer immer noch ein Familienmitglied schläft.

    Weiß aber nicht, ob die hier vielleicht alle Einzelzimmer haben ?

    Also ich weiß nichts Neues, ob es ihm besser geht oder nicht.


    Meine Zeit neigt sich hier nun dem Ende zu, habe meine Abfindung hart verdient, aufs Chinakonto kommt sie Januar und Februar, da bleibt sie auch !

    Ab da bin ich dann Privatier, juchhuuu !

    Meine Frau will noch in Asien bleiben und rumreisen, hab mich breitschlagen lassen, wenn schon, denn schon, dann schaun wir mal.

    Meine Kollegen fliegen alle gleich wieder zurück nach Deutschland, teilweise haben die auch noch im fortgeschrittenen Alter kleine Kinder, meine sind alle schon fast 30 und voll selbständig, die brauchen mich nicht mehr. ;-)


    Was nehme ich aus China mit ?
    如果一个男人不在中国墙,他就不是男人。


    In diesem Sinne wünsche ich Euch hier im Forum schon mal eine schöne Weihnachten !

    Hallo Konrad,


    ist ja interessant, hab jetzt auch mal gegoogled und bin fündig geworden.

    Mir wurde die Therapie nie angeboten, daher wußte ich gar nicht, dass es das gibt.

    Ich vermute jetzt mal, dass das mit dem Versichertenstatus zusammenhängt, GKV versicherte bekommen das nicht bezahlt und dann wird es auch nicht angeboten.

    Habe gelesen, dass das nicht wegen höherer Erfolgschancen gemacht wird, sondern, weil der Körper dann geringere Nebenwirkungen des Cortisons abbekommt.

    Klasse, bei mir wurden zwei mal die großen Ampullen Cortison in die Venen gepumpt, hoffe da ist nix von zurück geblieben.

    Wurde über Alternativen gar nicht informiert.

    War da jedes mal 2 Wochen im Krankenhaus.

    Die Prozedur ist aber bei mir, beim letzten mal, schon ca. 15 Jahre her, vielleicht gabs die Methode damals noch gar nicht ?

    Hallo Leute,


    ein chinesischer Kollege hat hier einen Hörsturz erlitten, wohl vom Stress, das habe ich bei Kollegen in Deutschland auch schon mitbekommen.

    Da ich CI-Träger bin, sind sie gleich zu mir gekommen und meinten, ich könne mein Wissen diesbezüglich einbringen.

    Muß dazu sagen, den Kollegen kenne ich nur vom Sehen, momentan ist er nicht da.

    Jedenfalls hat man mir erzählt, dass er im Krankenhaus eine Cortisonspritze ins Innenohr bekam.

    Ich habe das noch nie gehört, kenne nur die Cortisonspritzen, die man in abnehmender Dosis intravenös gespritzt bekommt.

    Wurde in meiner Hörschädigungskarriere auch 2 mal bei mir im Krankenhaus stationär gemacht, hat aber nie was gebracht.

    Kennt das jemand ? Spritze ins Innenohr ?

    Wie kommt man denn da von aussen überhaupt hin ? Die Cochlear ist doch durch Knochen aussen rum sehr geschützt.

    Wollen die mir einen Bären aufbinden ?

    Sicher interessiert das den Ein oder Anderen.

    Beim Rumsurfen drüber estolpert, war in der Vergangenheit als ein Streitthema, ich hatte da früher auch mal Probleme, die haben mich mit der Begründung, die Kasse wird das nicht zahlen, einfach wieder weggeschickt, jetzt gibt es endlich ein höchstrichterliches Urteil:

    Zitat

    (AZ: B 1 KR 26/17 R)

    Anders als das Sozialgericht Hannover hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen die Krankenkasse zur Zahlung nebst Zinsen verurteilt. Zu Recht, wie nun das Bundessozialgericht entschieden hat. Nach dem Urteil des höchsten deutschen Sozialgerichts hat das Krankenhaus Anspruch auf die Zahlung der Behandlungskosten.


    Den Richtern zufolge entsteht dieser Anspruch unmittelbar mit der Inanspruchnahme der Leistungen, wenn sie in einem zugelassen Krankenhaus erbracht wurden und erforderlich und wirtschaftlich waren. Außerdem sei die Einweisung durch den Kassenarzt auch außerhalb von Notfällen keine formale Voraussetzung.


    Kliniken dürfen Versicherte, die sich ohne vertragsärztliche Einweisung mit einer Akutsymptomatik vorstellen, nicht einfach ohne Untersuchung wegschicken. Dies riefe Versorgungsmängel hervor und setzte die Krankenhäuser bei der Aufnahmeprüfung unzumutbaren Haftungsrisiken aus, befand das Gericht. Eine davon abweichende Vereinbarung im niedersächsischen Landesvertrag verstoße gegen Bundesrecht.

    https://www.n-tv.de/ratgeber/D…isen-article20765196.html

    Hallo Korad,

    Windows hat sicher keine Werbung nötig, die haben dafür genug Geld. :)

    - Ich habe keine extra Virenscanner

    Den Defender haste aber sicher nicht abgeschaltet und der nimmt Leistung.

    - Office habe ich für ca.30,-€ installiert.

    Eigentlich nicht notwendig, mir reicht Libre Office und das ist kostenlos.

    Kann aber ja jeder halten wie er will :-)

    Sehe ich genau so.


    Einen großen Nachteil hat aber Linux in jedem Fall, das ist der erhöhte Stromverbrauch gegenüber Windows.

    Liegt halt daran, dass es nur wenig angepasste Treiber von den Firmen für Linux gibt und das kostet Strom.


    LG

    Ich wollte Mario nicht vor den Kopf stoßen.


    Auf die Erklärung, dass er nach "SSD" gesucht haben könnte und deshalb hier gelandet ist, bin ich echt nicht gekommen. Obwohl es natürlich nachvollziehbar ist. Aber helfen kann ich ihm bei dem Problem auch nicht. Ich nutze zwar auch noch Windows 10, spiele aber immer wieder mit dem Gedanken auf Linux umzusteigen. Nur habe ich es noch nie geschafft, mich völlig von Windows zu lösen.

    Gruß von grau zu grau.

    Wegen der höheren Sicherheit von Linux, bin ich schon vor vielen Jahren umgestiegen, die Dauerspionage und unverschlüsselter Cloudzwang von Microsoft, kann ich auch nicht ab.

    Linux, ein voll verschlüsseltes BS, in dem Systemeingriffe nur mit Adminrechten möglich sind, das ist die Lösung.

    Da gibt es keine so großen Updates wie bei Windows, da wird das besser verteilt.

    Du hast jahrelange Funktionsgarantie und nicht so wie bei Microsoft, die alles dran setzten, dass du wieder bald neu kaufen mußt, weil sie das Betriebssystem künstlich aufblähen.

    Auch das ganze Theater mir Virenscanns, Befall und immer langsamer werdendem Rechner bis Einfrieren und Absturz, hat man da nicht.

    Kann dir nur empfehlen, mach den Umstieg, wirst du nicht bereuen, aber schnell aufgeben darfst du nicht, denn es ist schon etwas anders, auch wenn der größte Teil der Software, die man normalerweise privat braucht, sofort nach Installation eingerichtet zur Verfügung steht.

    Empfehlen würde ich: https://ubuntuusers.de/

    Nutze ich auch, jedoch ein Derivat, das Lubuntu, weil ich mir als für den privatgebrauch alle Paar Jahre einen alten Rechner bei ebay für kleines Geld um die 50€ kaufe und die laufen noch jahrelang sehr schnell mit Lubuntu, das ist das effizienteste Betriebssystem überhaupt.

    Im Augenblick nutze ich einen Lenovo Thinkpad Edge11 mit i3 Prozessor erste Generation und Lubuntu 18.04 LTS

    Fange mit Ubuntu an, denn das kommt Windows im Handling am nähsten, Lubuntu muß man schon öfters mal auf die Konsole zurückgreifen.

    Spiele mache ich auch nie, keine Stärke von Linux, ist doch reine Zeitverschwendung, in der man sich geistig weiterentwickeln könnte.

    Viel Erfolg Grauhaariger !

    HI,

    ......

    Hallo Mario,


    bin kein Experte für Windows, da ich mehr mit Linux unterwegs bin.

    Aber bei Windows gibt es nach der Installation im Installationsverzeichnis meist eine start.exe oder ähnlich benannte .exe Datei.

    Die mußt du auf deinen Homedesk verknüpfen, rechte Maustaste und von da aus, kannst du das dann auch ins Startmenü verschieben, wenn ich mich recht erinnere.

    Da ist es dann auch egal, auf welcher Partition sich das Installationsverzeichnis befindet.

    Ich kann zwar die App auf dem Honor 5x installieren aber es kommt immer wieder zu fehlern wie das die App Anzeigt das der Sprachprozessor kein Kontakt zum Implantat hat, die Batterien anzeige funktioniert auch nicht richtig.

    Nachdem mich mein altes Handy einfach im Stich gelassen hat, habe ich mir nun ebenso ein Honor 8x (Huawei) zugelegt.

    Das Modell kam erst letzten Monat auf den Markt, ist also brandfrisch.

    Hat jetzt 6,5 Zoll Display, 4GB Ram, 64 oder 128GB interner Speicher und kostet hier umgerechnet keine 200€.

    Gibt auch noch eine Version mit 7,2 Zoll, die unterstützt aber nicht das Band 20, was wichtig für Europa ist.

    Daher wurdens nur 6,5 Zoll, aber der 7,2 Zoll Prügel hat mich schon gereizt...... nächstesmal vielleicht.......

    Fast eine Woche mit rumsuchen und Neuinstallation, Einrichten der Apps verbraten.

    Da wird einem erst mal so richtig bewusst, wie abhängig man inzwischen von den Dingern geworden ist.

    So und nun kommts, volle Kompatibilität zu meinen N7 !!!!!!!!!!

    Kann jetzt also meine Ohren über mein Android Handy Honor 8x und die Nucleus Smart App steuern, die Fernbediennung hat nun schon ausgedient.

    Also nix teures iPhone erforderlich, das Honor 8x ist schlappe 1000€ billiger als ein neues iPhone mit ähnlicher Ausstattung.

    5 Stars for Honor !

    Hallo Melanie,


    alleine bist du garantiert nicht, es gibt viele die auch mit CI massive Probleme haben, nur treten die meist nicht so in Erscheinung.

    Willst du im angestammten Job bleiben, ist natürlich der Integrationsfachdienst die erste Anlaufstelle, mit denen hatte ich vor Jahren auch zu tun. Damals bewirkte der Kontakt, dass ich ein eigenens Büro bekam, leider nur kurz, weil ich danach in eine andere Abteilung versetzt wurde und da gab es keine separaten Büros.

    Willst du was anderes arbeiten, umschulen, ist das Arbeitsamt die erste Anlaufstelle.

    So habe ich es früher gehalten, aber Obacht, meine Erfahrungen sind schon alt und der Planet dreht sich immer weiter.

    China ist ganz nett, gäbe es da nicht so viele Chinesen, kleiner Scherz......

    Ist halt Arbeit noch bis zum 31.12.2018 und die ist letztendlich überall gleich, wo du sie auf dem Planeten erledigst.

    Insbesondere in der IT, in der ich wüte, da besteht dein Dasein sowieso >95% aus Monitorglotzen.

    Also Kopf hoch, man muß das Leben mit einer gewissen Ironie und Gelassenheit leben, fällt mir aber auch als schwer.

    Ich weiß ebenso noch nicht so recht, was nach dem 31.12.2018 auf uns zukommt, meine Frau will am liebsten noch eine Zeitlang in Asien bleiben und nicht gleich wieder zurück.

    Ich eigentlich nicht, will die Sache mit der Arbeitsagentur in Deutschland hinter mich bringen, denke in meinem Alter werden die mir keine Umschulung mehr zahlen ? lohnt sich ja nicht mehr.

    Dann bliebe nur noch, den Kampf mit der DRV aufnehmen, zumal gesetzgeberisches Ungemach droht, ist es wichtig, vorab schon für klare Verhältnisse zu sorgen.

    Schaun wir mal.

    Ein bißchen Angst hab ich schon denn wenn es wieder so schlimm wird dann muss ich mich wohl umschauen was ich beruflich machen kann...wer kann mir in dem Fall weiter helfen?? das Arbeitsamt ???


    LG Mella.

    Ich habe in der Vergangenheit immer das Arbeitsamt als Anlaufstelle genutzt, wenn ich wegen der fortschreitenden Hörbehinderung Probleme mit der Arbeit hatte.

    Wenn ich wieder zurück in Deutschland bin, wird das Arbeitsamt, die Arbeitsagentur, wieder die erste Anlaufstelle sein, denn ich habe noch Anspruch auf ALG1, das ich mir nicht entgehen lassen will.

    Meine Rehaberaterin kenne ich schon, hatte mich arbeitslos vor dem Abflug nach China gemeldet, habe so 4 Jahre Zeit den Anspruch zu realisieren.

    Bin mal gespannt, was sie mit mir vor haben, wenn ich wieder dort aufschlage, Reha ? Job ? Zwang zum Rentenantrag EM bei der DRV ?


    Bei mir macht sich Überbelastung durch noch stärkeren Tinnitus bemerkbar, zu dem, den ich sowieso schon habe.

    Mich überlasten schon Gepräche mit mehr als 2 Leuten, die reden zu schnell, zu Dialekt oder einfach zu durcheinander, Störgeräusche sind ein absolutes no go, da schlatet bei mir das Hirn dann nach kürzester Zeit ab, der Tinnitus fährt hoch und ich sitze nur noch teilnamslos dabei.


    Die Einführung dieses "Schwerbehinderten-Gesetzes" unter Helmut Schmidt war anno dazu mal ein echtes Novum.

    Erzähle das mal der SPD, vielleicht verstehen sie dann, warum es bei ihnen seit Schröder nur noch abwärts geht.

    Aber die derzeitige Politikergeneration von denen, kapiert eh nichts mehr.

    Letzt nen Film gesehen, wo die bei irgendeiner Galaveranstaltung mit den Schönen und Reichen zusammen auf dem roten Teppich rumspaziert sind und für die Fotografen posiert haben.

    Das sagt doch alles, was bei der Partei inzwischen los ist.

    Deshalb braucht die auch niemand mehr.

    Hab auch "unendlich". Die Frage wird auch sein, ob auch alle alten Ausweise geprüft und ggf. geändert werden oder nur die neuen, die dazukommen werden. Also ähnlich wie die alten und neuen Rentenarten.


    Gruß Norbert

    Also so wie ich das gelesen habe vom VdK und das von Jochen, sieht es so aus, also ob es für alle eine Neubewertung geben wird, wenn die neue Verordnung in kraft treten sollte.

    Daher verstehe ich auch nicht, warum die Schwerbehinderten in Deutschland so ruhig sind ??????

    Das kann dramatische Veränderungen mit sich bringen.

    Wenn alle ruhig sind, sich keiner bewegt, es keine Öffentlichkeit gibt, tritt die Verordnung in kraft und Ende.

    Ok, ich ich auch unbefristet. Wird man denn dann zwischendurch trotzdem nochmal begutachtet? Ich habe meinen Schwebi seit 20 Jahren. Ich bin noch nie zwischendurch begutachtet worden 🤔.

    Gruß Paula

    Ich wurde auch noch nie zwischendurch begutachtet, die Erhöhung des GDB auf 100 wurde bei mir nach Aktenlage, meinen eingereichten medizinischen Unterlagen und meinem Einspruch gegen die erste Ablehnung entschieden.

    Ich hatte beim Widerspruch auch eine schöne Grafik beigefügt, wie der GDB bestimmt wird, dann gabs damals die 100.