Posts by tele-nobbi

    Nun, wenn du nächstes Jahr eh ein CI bekommst, würde ich mir da echt überlegen mit dem HG. Mir wird jedenfalls immer gesagt, das wäre nur rausgeworfendes Geld die Zuzahlung. Ja, tausend Euros und mehr.


    Gruß Norbert

    Und was die ständige neue (äussere) Technik anbetrifft: Ich glaube es auch nicht, dass der SP noch viel rausholen wird, da müsste schon eine echte Innovation mit dem Implantat kommen. Mehr Elektroden und was weiss ich noch.....


    Gruß Norbert

    Nun denn, die einhand-Bedienung finde ich beim OPUS XS auch sehr gut, denn wenn ich mal nicht sofort die Batterie wechseln kann, dann schalte ich kurz aus und wieder ein, dann reichts wieder für ein paar Minuten usw. Es gibt Situation (Auto, wichtige Nachrichten usw.) da hilft die kurze Überbrückung total und kann später wechseln. Aber wie das mit dem Sonnet geht, keine Ahnung. Wäre nicht so gut, wenn das einhändig nicht geht.


    gruß Norbert

    da bleibt wohl als Option nur das wechseln der KK, wenn möglich. Meine hat einen Versogungsvertrag mit der MHH und alles geht ohne Murren und Knurren. Sogar Audiolog zum Trainieren des Ohrs habe ich voll erstattet bekommen, (179 €)


    Gruß Norbert

    Nun, vielleicht eine allgemeine trendwende: Früher war es cool, wenn alles kleiner wurde. Beispiel Handy. Irgendwann habe ich die Tasten nicht mehr sauber drücken können und heute: Smartphones zum auseinanderfalten, das soll die Zukunft sein....


    Dass der Gesetzgeber es versäumt hat, bei CIs eine einheitliche Schnittstelle zu entwickeln, so dass man auch den Hersteller wechseln kann, habe ich schon oft als Diskussionsthema eingebracht. Warum eigentlich der Sonnet nicht mit EINER Batterie und entsprechend kürzere Laufzeit entwickelt wurde, habe ich mir schon gefragt, als ich das Riesenteil zum erstem Mal gesehen habe. Mir geht es echt nicht darum, dass alles kleiner wird, aber angenehm zu tragen und komfortabel darf es schon sein. Da ich voll im Beruf stehe und noch lange nicht auf die Rente hoffe,

    design und Technik hin und her: Für heute freue ich mich darüber, was ich bisher mit meinem Opus erreicht habe und wie gut ich wieder hören kann.


    Gruß Norbert

    Und außerdem:

    Wenn gute Technik in gefühlte riesige Geräte gepackt werden muss, was sollts. Wichtig ist das Hören. Ich tue mir da was Gutes, indem ich die Farbe entsprechend den Haaren aussuche, damit man das nicht aus 100 Metern erkennt......


    Gruß Norbert

    Ja, wie du sagst, ich war auch erschrocken, als ich zum ersten Mal den Sonnet 1 gesehen habe, und die Abmessungen des Sonnet 2 sind genauso riesig. Trotzden schaue ich, ob das was für mich ist, da ich nicht nochmal jahrelang warten will auf was Neues. Die drahtlosen Sachen und 2 Mikrofone, so hoffe ich, sind es wert, den Sonnet 2 hinters Ohr zu klemmen......Entscheidend ist für mich auch, wie es mit dem Zubehör aussieht und was man teuer dazukaufen muss.

    Gruß Norbert

    Ja, habe ich auch schon gesehen. Habe mich bei Medel registriert für Mails bei Neuerungen. Sieht ja so aus, als gäbe es den Sonnet 2 auf Pappe geliefert. Was fehlt, ist einfach der Lieferumfang. Schließlich wird ja fast nur geworben für die Konnektivität.


    Gruß Norbert

    Naja, für mich kommt nur der Sonnet 2 als Nalchfolger des Opus xs in frage. Aber das muss du selber rausfinden, was dir besser liegt. Da ich telefoniere und auch mal Kopfhörer aufhabe, kommt für mich nur ein HDO-gerät in frage.


    Gruß Norbert

    Hi MaHo,

    nun, wäre ja was, wenn der Audiolink schon dabei ist und nicht noch teuer dazugekauft werden muss,


    Was mich enttäuscht, dass wieder keine direkte Verbindung via Bluetooth zu anderen Geräten möglich ist. Aus der englischen Dokumentation habe ich was anderes rausgelesen. Ich frage mich, über welches wireless-Protokoll z.B. die Verbindung von Smartphone zum SP aufgebaut wird als Ersatz der Fernbedienung und warum alles über ein Zusatzgerät gehen muss beim telefonieren, Musik hören usw. wie ich auf der MEDEL Seite gesehen habe.


    Gruß Norbert

    Hallo,

    ich war vor einigen Wochen in der MHH zur Studie von Medel und die haben mir gesagt. so gegen Herbst kommt der Sonnet 2. Mein Gerät OPUS 2 wird bald 7 Jahre alt. Batterielaufzeit nur noch 2 statt 3 Tage, alle 2 Tage resetten, damit das Standardprogramm wieder aktiv ist, Manchmal Dauergepiepe, weil die frischen Batterien angeblich leer sind usw. usw. Bei ca. 16 Stunden pro Tag am Ohr kommt da was zusammen. Mir wurde damals gesagt, alle 5 Jahre gibst was neues. 10 % Verbesserung werden es wohl nicht, aber ich kann nicht warten, bis es ausfällt und ich als Dozent und Schulungsleiter eine Vorlesung abbrechen muss. Auch wenn der Sonnet 2 wenig Verbesserungen bringt, ist ja klar, dass ich in meiner Situation darauf warte.

    Gruß Norbert