Posts by tele-nobbi

    Ja, jeder ist froh wegen seinem eigenen Prozessor. Aber dann bitte auch keine Ratschläge erteilen für die anderen Hersteller, die man selber nicht am Ohr hat. Braucht kein Mensch sowas, wenn ein MEDEL-Träger bestens Bescheid weiß über AB und Cochlear und weitergeben muss.

    Eben, ich kenne auch genug Nomalhörende, die mit Tinnitus zu tun haben, aber meist stressbedingt. Mein Tinnitus ist sehr leise und stört nicht, aber wenn zusätzlich Stress, Ärger und Probleme aufkommen, dann macht er sich schon mehr bemerkbar.


    Daher: man kann auch Einfluss nehmen.


    Gruß

    Nun genug von allen Ratschlägen. Es ist alles gesagt. Vielleicht mal nach 2 -3 Monaten mal wieder mitteilen, wie dein Weg weitergegangen ist, liebe(r) NeffiNoelli. Es nützt jetzt nichts mehr, irgendwann drehen wir uns alle im Kreis.

    Habe ich auch, aber wenn ich dann die Batteriehülse abziehe und wieder zusammensetze, hört das Piepen auf. Außerdem sind manchmal noch Klebereste von der Verpackung auf der Batterie, so dass der Kontakt leidet und der Prozessor anfängt zu piepen.


    Gruß Norbert

    Und noch eins: Deine Anmerkungen klingen wie blanke Wut. Du sitzt auf einer Zeitbombe. Der Hass und der Ärger können dich fertigmachen. Dass die "Kante" noch alles verschlimmert, muss man wohl nicht extra erwähnen. Gibt es denn nichts positives mehr in deinem Leben? Gruß

    Nicht mal die Chance einer REHA willst du in Anspruch nehmen. Wenn du diesmal ablehnst, wird es beim nächsten Mal sehr schwer sein, erneut eine REHA zu beantragen. Denk daran....


    Alles kann sich ändern: Der Tinnitus kann immer noch weniger werden oder ganz verschwinden und das Hören und Verstehen mit dem CI kann immer noch anfangen. Aber eine positve Einstellung ist die Vorrausetzung. Und das CI wieder rausoperieren? Ich glaube kaum, dass dann auch der Tinnitus weggeht.

    Und pass auf, dass deine negative Erfahrung und das Draufhauen auf dein CI nicht auch noch Stress, Ärger, hoher Blutdruck und die negative Lebenseinstellung noch mehr gesundheitlichen Schaden bei dir verursacht. Ich habe nach 3 Monaten ein Wort verstanden, dann mehrere Worte, dann Sätze, dann Kapitel (Hörbücher) und irgendwann fast alles. Das hat Jahre gedauert.

    im Leben ist es grundsätzlich so, dass man mit den Umständen, egal welche, klarkommen oder aktzeptieren muss, damit es weiter geht. Manches kann man ändern oder es tun sich neue Türen auf.


    gruß

    Frag deine Klinik, die dir die REHA empfohlen hat. In der Regel übernehmen diese auch die Antragstellung oder geben dir genaue Hinweise, wie du vorgehen sollst.


    Gruß Norbert

    Zwei Dinge:


    Die Übungen im DHZ und auch anderswo gehen zum Teil vollig an der Praxis vorbei, aber wie soll es denn auch sonst gehen? Wenn ich im Störschall 100 % verstehe und alle jubeln im DHZ und dann im Alltag bei etwas Lärm oft so gut wie nix, dann nützt mir das nix.


    Und dann: je größer die Erwartungen sind und leider oft viel zu hohe Erfolge erzählt bekommt, dann ist die Enttäuschung hinterher riesig..