Seit drei Tagen habe ich mein CI.

  • Seit Montag, den 13. Mai, habe ich meinem CI im Ohr. Die OP ist sehr gut verlaufen und ich habe kaum Schmerzen. Ich brauche auch keine Schmerzmittel. Ein Problem hab ich aber in der ersten Nacht hatte ich ständig ein klicken beim Ohr das hörte sich so an, als wenn man zwei Schraubenschlüssel aufeinander schlägt. Nach der zweiten Nacht war dieses klicken weg aber ein starker Tinitus ist zu hören. Mit dem Schwindelgefühl ist leicht vernachlässigbar. Jetzt meine Frage, kennt ihr das. Habt ihr auch dieses klicken klingeln nach der OP im Ohr gehabt? Jetzt muss ich noch eine Woche den Druckverband tragen und in vier Wochen bekomme ich dann mein Sparprozessor aktiviert. Ich bin aber schon sehr gespannt.

  • Ich hatte nach beiden Ops den tieffrequenten Sound eines runden V8 Motors im Kopf, obwohl ich mit Motorsport nicht wirklich was am Hut habe. Den ganzen Tag. Das Geräusch verging nach einiger Zeit wieder.

    Links: Advanced Bionade 16:12:20 Ersatz von 15:01:21

    Rechts: Cocktail Mix 20:02:20 Ersatz von 11:03:20

    Genesung Op 2

    Die kognitive Potenz hat eine extraordinäre Relevanz für die Dialektik

    Oder anders ausgedrückt

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis besteht darin, dass man durch Praxis einen außerordentlichen Musikgenuss erleben kann, der in der Theorie mancher Technikfanatiker überhaupt nicht möglich ist

    Lachs i. 2 fel

    Ein Leben ohne Musik ist wie ein wasserscheuer Fisch

  • Na, das ist ja schon mal ein guter Start......

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2

    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...

    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Danke für Eure Erfahrungen. Ich habe das Gefühl, dass es schon besser geworden ist. (oder ich habe mich daran gewöhnt) Aber beim laufen habe ich auch noch etwas Schwindel. Ich vermute, dass sich mein Gehirn auch noch daran gewöhnen muss. ;)

  • Beim einführen der Elektrode läuft Flüssigkeit aus der Cochlea. Das führt zu dem leichten Schwindel. Der lässt nach, sobald der Körper die Flüssigkeit nachgebildet hat. (Zitat Dr. Zeh, Bad Nauheim)

    Im Juni 2023 links von einem Tag auf den anderen ertaubt. Vorher normalhörend. CI Implantation im Spätsommer 2024.

    Rechts normalhörend.

  • Ich habe meinen Nucleus 8 seit dem 22. Mai. Anfangs klang alles nach R2D2 und verstanden habe ich erstmal noch nichts. Am zweiten Tag konnte ich aber zumindest schon einzelne Lieder und vereinzelt Wörter aus meiner Lieblingsplaylist erkennen. Mittlerweile klingt es wie jemand nach einer Kehlkopfoperation der mit diesem elektronischen Teil (weiß leider nicht, wie das heißt) spricht. Am 28. Mai bei meinem 3. Rehatermin hatte ich bei den Ein - und Zweisilbern schon 50% Sprachverstehen, aber nur wenn es drum rum absolut leise ist. Das Verstehen wird immer besser, ist beim direkten Streamen allerdings besser als ohne. Jeder hat seine eigene Weg und geht ihn in seinem Tempo. Mach dich nicht verrückt, sondern freue dich auch über kleine Schritte. Und wenn es mal nicht so klappt, na und, morgen wird es wieder besser. Wir alle sind mehr oder weniger lang schwerhörig oder taub durchs Leben gegangen, dann kommt es darauf auch nicht mehr an. Wichtig ist, dass sich langfristig Erfolg einstellt und sei er noch so gering.

    Ich denke mit dieser Einstellung komme ICH ganz gut klar.

  • Seit 3 Tagen habe ich jetzt den Nukleus 8. Leider verstehe ich noch nichts. Ausser piepen und zischen. War es bei Euch auch so?

    Völlig normal am Anfang. Das kommt schon…

    Advanced Bionics HiRes Ultra 3D am 01.09.2022 implantiert.

    EA: erfolgt am 29.09.2022

    Seit 03.2024 HG Links: Phonak Naida Link

  • Seit 3 Tagen habe ich jetzt den Nukleus 8. Leider verstehe ich noch nichts. Ausser piepen und zischen.

    Das ist normal. Dein Gehirn muss ja erst mal die ankommenden elektrischen Signale auf den Hörnerv zuordnen und interpretieren können. Da jeder von uns anders „tickt“, sind die Verläufe zum Ziel = möglichst freies Sprachverstehen sehr unterschiedlich. Selbst identische Hörbiographien sind nicht vergleichbar.

    Mit weiteren nötigen Einstellungen wird das im Laufe der Zeit besser.

  • Leofric die Gelassenheit ist dein Freund! Es sollte sich langsam, aber sicher, Schrittchen für Schrittchen verbessern. Sollten die Verbesserungen nach einer längeren Zeit, z.B. halbes oder ganzes Jahr, zum Stillstand kommen, oder( andere) Hörprobleme auftauchen, dann ist es Zeit, die "Fachleute" stärker in die Pflicht zu nehmen.

    rechts und links: AdvancedBionics (AB) Naída CI-M 90