Signalanlage bei Neugeborenem

  • Hallo zusammen,

    wir erwarten dieser Tage unser erstes Kind.

    Ich hatte jetzt zum testen die Signalanlage von Bellman&Symfon zuhause, bestehend aus Babyfonsender und dem Armband.

    Leider ist die Vibration des Armbandes sehr schwach, so dass ich davon leider nicht wach werde.

    Da wir nach einer Eingewöhnungszeit unser Kind abwechselnd stillen wollen bzw. wenn das Kind nachts wach wird auch abwechselnd uns kümmern wollen ist es mir wichtig das ich zuverlässig wach werde, auch mitten in der Nacht wenn ich im Tiefschlaf bin.

    Unser Bett verfügt derzeit nur über eine große Matraze so das die Vibrationskissen eigentlich nicht in Frage kommen, da meine Frau dann auch davon mit wach wird.

    Hat hier jemand Ideen für Signalanlagen die Körpernah getragen werden und ich sag mal ordentlich Vibrationswumms haben?


    Grüße

    Oliver

    Li: Advanced Bionics: HiRes Ultra 3D & Marvel SP; OP: 9.8.2023 EA: 16.08.23

    Re: Phonak Paradiese 90 Ultra-Power HG

  • Ganz einfach, mein Frau pumpt Milch ab zu einem anderen Zeitpunkt und ich stille mit der Flasche.

    Aber unabhängig davon ist ja auch das nächtliche Aufstehen wenn das Baby weint oder ähnliches.

    Li: Advanced Bionics: HiRes Ultra 3D & Marvel SP; OP: 9.8.2023 EA: 16.08.23

    Re: Phonak Paradiese 90 Ultra-Power HG

  • Ich habe einen Blitzwecker von Bellmann, der u. a. auch mit den Rauchmeldern und der Türklingel gekoppelt ist.

    Als unser Enkelkind geboren wurde, habe ich diese Anlage um einen Babyrufsender erweitert.

    Sollte das Baby also nicht im Elternschlafzimmer schlafen bzw. lichtunempfindlich sein, wäre das auch eine Möglichkeit.

    Gruß

    Hildegard

  • Weshalb muss es eine Anlage von Humantechnik oder Bellmann sein?

    Abseits davon gibt es sicher einige Anbieter von Babyphone, die das Signal auf die Watch oder auf das Smartphone senden usw.

    rechts seit Kindheit gehörlos

    links seit Sept.20 gehörlos und seit Okt.20 ein Blechohr mit Nucleus 7 Cochlear

    Implantiert in der Uniklinik Freiburg / Prof.Dr. Aschendorff

  • Weshalb muss es eine Anlage von Humantechnik oder Bellmann sein?

    Abseits davon gibt es sicher einige Anbieter von Babyphone, die das Signal auf die Watch oder auf das Smartphone senden usw.

    Darauf hab ich mich nicht festgelegt.

    bellmann wecker visit 1580 mit Rüttelkissen unter dem Kopfkissen.

    Weckt garantiert. Blitzlicht abschalten oder zukleben :)

    Hmm, ja wahrscheinlich aber auch meine Frau. Das wollen wir ja verhindern, damit sie eben auch mal entspannter Durchschlafen kann.

    Ich kann das ja jeder Zeit, einfach CI & HG raus.

    Li: Advanced Bionics: HiRes Ultra 3D & Marvel SP; OP: 9.8.2023 EA: 16.08.23

    Re: Phonak Paradiese 90 Ultra-Power HG

  • Wahrscheinlich heißt nicht genau wissen. Lasst euch das Ding vorführen und entscheidet dann erst drüber.

    Solange es beim Rütteln nicht ans Bettgestell kommt, könnte es vielleicht "unhörbar" sein. Dass kann einzig und allein nur deine Frau beurteilen, ob sie das Rütteln hört und davon wach wird, oder nicht. 8)

    rechts und links: AdvancedBionics (AB) Naída CI-M 90

  • Kommt dann wahrscheinlich auch aufs Bett selber drauf an. Ich musste mir jetzt auch so eine Rappelmaschine zulegen weil mein normaler Wecker keine Chance bei mir hat. Ich habe das Rüttelteil direkt unter meinem Kopfkissen. Meine Frau wird ebenfalls wach weil wir ein Boxspringbett haben mit einer großen Matratze. Testet doch einfach mal.

  • Ich vermute ganz stark, dass deine Frau so oder so wach wird. Sie müsste vermutlich in einem anderen Raum schlafen, um durchzuschlafen.

    Allerdings hat das bei mir im ersten Lebensjahr meiner Tochter nicht funktioniert - ich war trotzdem wach und bin nach meinem Baby gucken gegangen ^^

    Abpumpen war dann auch nicht der Bringer… ich hatte vom Babybett eine Gitterseite weggelassen, es direkt an mein Bett rangestellt und wenn die kleine nachts Hunger hatte, einfach zu mir rangezogen, gestillt und dabei habe ich gedöst. War entspannter für uns alle und mit 1,5 Jahren zog sie problemlos in ihr Zimmer um.

    So, nun bin ich ein bisschen vom Thema abgekommen… wie auch immer ihr es handhabt, ich wünsche euch von Herzen alles Gute! :)

    Rechts: MED-EL Sonnet 2 - OP 14.11.2022 - EA 19.12.2022

    Links: MED-EL Sonnet 2 - OP 19.10.2023 - EA 20.11.2023

    "Nicht sehen trennt den Mensch von den Dingen, nicht hören trennt den Mensch vom Menschen" I. Kant

  • Guten Morgen,

    Ich hatte damals seiner Zeit auch Belmann und symphon ausprobiert mit dem vibrationsarmband.

    Jedoch fand ich es qualitativ extrem unterirdisch.

    Erstmal hat es überhaupt erst reagiert, wenn schon Riesen Geschrei war oder gar nicht. Viel zu überteuert bei mieser Qualität. Letzten Endes habe ich immer mit Hörgeräten geschlafen und mit einem Babyphone von P..s.

    Ich selbst habe mich auch immer gefragt, wie das vollständig Ertaubte handeln.

    Die erste Zeit waren die Babys eh immer bei uns im Beistellbett. Das fand ich persönlich immer am angenehmsten.

    Was mich persönlich an diesen ganzen Vibrationsgeschichten extrem nervt, ist dass man nicht unterscheiden kann, in welcher Intensität das Baby schreit.

    Egal ob ein kleines Husten oder Quaken oder schreien in den höchsten Tönen, der Alarm ist immer gleich.

    Ich fand da die Leuchtanzeige wesentlich hilfreicher, so kann man visuell besser einschätzen.

    Man stellt sich aber auch instinktiv auf den Zwerg ein bekommt eh alles mit.

    Bezüglich des Stillens verkneife ich mir meinen Kommentar.

    Das müssen alle Eltern für sich selbst entscheiden, was für ihre Situation am besten ist.

    Ich wünsche euch von Herzen einen guten Start und eine tolle Kennenlernzeit.

    Beste Grüße, Nicole

  • Hallo in die Runde,

    ich habe für mein Kind und mich eine ganz andere Lösung gefunden: Samsung Galaxy Watch 4 Smartwatch in Verbindung mit einem FritzFonC6. Ich habe vorher schon immer meine Smartwatch als Wecker genutzt. Das C6 hat eine Babyphon-Funktion, die das Weinen erkennt. Sie hat 3 Empfindlichkeitsstufen, so dass man nicht beim kleinsten Geräusch senkrecht im Bett steht aber es löst zuverlässig aus, wenn das Kind anfängt zu weinen. Dann kann man dem C6 Telefon sagen, wenn das Baby weint, soll es einen Anruf an (m)eine Handynummer starten. Dieser Anruf wird vom Handy auf die Smartwatch weitergeleitet. Diese vibriert dann so lange, bis ich auf den Anruf reagiere. Hat bei uns prima geklappt. Die gängigen Vibrationselemente an den Babyphones (Avent, Reer) sind alle zu schwach um wach zu werden. Bei der Smartwatch wusste ich schon vorher, dass das Wecken bei mir funktioniert. Die Smartwatch kann man ggf. auch gegen ein anderes Alarmierungsmittel austauschen, welches Anrufe signalisiert. Nach ein paar Monaten hatte sich das Thema eh entschärft, denn als sich meine kleine Maus selbst drehen konnte, hat sie nachts immer Unruhe im Beistellbett verbreitet, wenn sie Hunger hatte. Sie lag dann meistens quer im Bettchen, mit den Füßen vor meinem Gesicht und hat mich mit den Füßen geboxt, so dass ich wach wurde. Hat sich so ergeben. Klappte gut bei uns. Als Backup lief immer das C6-Babyfon im Hintergrund. Meistens musste Mini gar nicht weinen, nur die Unruhe im Bett und ein kleiner Fuß in meinem Gesicht, haben schon gereicht. Mittlerweile mit 14 Monaten krabbelt sie zum Beispiel morgens an den Rand des Bettes und patscht mich mit der Hand an, wenn sie wach ist.

    Bei mir war es einfach so, dass ich vor allem das Zeug von Humantechnik überhaupt nicht leiden kann. Und Bellmann hatte wieder sein eigenes System mit separatem Armband. Das ist einfach Technik von gestern. Mein Onkel hatte dann die Idee mit dem Telefon. War klasse!

    Ach und ja, es gibt Babyphone Anbieter, die ihr Signal auf ein Smartphone leiten. Leider funktionierte das bei mir nur über die dazugehörige Babyphone-App auf dem Smartphone. Diese App wiederum, leitet aber das Signal nicht an die Smartwatch weiter, weil das auf bestimmte Apps beschränkt ist. Das war bei uns der Grund, weshalb wir auf den Telefonanruf ausweichen mussten. Der wird zuverlässig an die Smartwatch übertragen. Die üblichen Babyphones lösen zwar auf dem Smartphone Alarm aus, aber die gekoppelte Smartwatch bleibt stumm. Das funktioniert Nachts überhaupt nicht.

  • Hallo Nicki_Earphones,

    ja, genau beides in einem Raum. Wir haben das Telefon auf einer Kommode im Schlafzimmer installiert und ich habe mit meiner Smartwatch am Arm geschlafen.

    Ich muss ehrlich sagen, ich bin so froh, dass das auf diese Weise geklappt hat. Ich war stinksauer, dass ich als hörgeschädigte Mama immer auf die LISA-Anlage von Humantechnik oder Bellmann & Symfon verwiesen wurde. NEIN, ich möchte nur 1 Armband tragen! Eins! Und das ist mein Smartphone. Auch keinen Wecker mit EXTRAGROßEN Ziffern, die nachts hell leuchten. Ich bin nur taub, nicht blind. Beide Systeme lieferten meiner Meinung nach für teuer Geld mäßige Performance.

    Für jeden Sch*** gibt's mittlerweile preiswerte smarte und optisch ansprechende Lösungen. Für uns gibt's Technik aus den Achtzigern mit einem Design zum fremdschämen.

    Olli: Bei einer Smartwatch kannst du teilweise den Vibrationsrhythmus einstellen. Ein zackiger Rhythmus wie zzZ-zzZ-zzZ-zzZ-zzZ oder Z-Z-Z-zzzz Pause Z-Z-Z-zzzzz kann schon den Unterschied machen, ob du wach wirst oder nicht.

  • Hallo Sommer,

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Ich finde wegen meiner Kurzsichtigkeit große Ziffern ideal. Und damit die Ziffern nicht so grell sind, bietet Humantechnik zusätzliche Folien zum drüber kleben an.

    Beim Thema Signalanlage möchte ich aber einen Denkanstoß geben, dass ihr eine Lösung habt, dass ihr aus dem Tiefschlaf heraus wach werdet, wenn es Feueralarm gibt.

  • Hallo Nicki_Earphones,

    ja, genau beides in einem Raum. Wir haben das Telefon auf einer Kommode im Schlafzimmer installiert und ich habe mit meiner Smartwatch am Arm geschlafen.

    Ich muss ehrlich sagen, ich bin so froh, dass das auf diese Weise geklappt hat. Ich war stinksauer, dass ich als hörgeschädigte Mama immer auf die LISA-Anlage von Humantechnik oder Bellmann & Symfon verwiesen wurde. NEIN, ich möchte nur 1 Armband tragen! Eins! Und das ist mein Smartphone. Auch keinen Wecker mit EXTRAGROßEN Ziffern, die nachts hell leuchten. Ich bin nur taub, nicht blind. Beide Systeme lieferten meiner Meinung nach für teuer Geld mäßige Performance.

    Für jeden Sch*** gibt's mittlerweile preiswerte smarte und optisch ansprechende Lösungen. Für uns gibt's Technik aus den Achtzigern mit einem Design zum fremdschämen.

    Olli: Bei einer Smartwatch kannst du teilweise den Vibrationsrhythmus einstellen. Ein zackiger Rhythmus wie zzZ-zzZ-zzZ-zzZ-zzZ oder Z-Z-Z-zzzz Pause Z-Z-Z-zzzzz kann schon den Unterschied machen, ob du wach wirst oder nicht.

    Guten Morgen,

    Ich muss das glatt mal ausprobieren.

    Ich bin ab und zu mal alleine mit unseren Jungs, weil mein Mann geschäftlich unterwegs ist.

    Danke für den Tipp.

    Bezüglich Aussehen einiger Wecker bin ich deiner Meinung.

    Es müsste zumindest neben diesem Angebot noch etwas geben, was andere Bedarfe deckt.

    Und dann kann man ja selbst wählen.

    Es gibt ja immer mehr Hörgeschädigte, die nicht unbedingt eine weitere Einschränkung haben.

    Ich will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

    Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

    Den Einwand den Andrea2002 gebracht hat, ist aber auch nicht von der Hand zu weisen.

    Wer alleine wohnt oder da wo beide Partner betroffen sind, sind solche Anlagen Lebensrettend im Ernstfall.

  • Quote

    Hallo Sommer,

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Ich finde wegen meiner Kurzsichtigkeit große Ziffern ideal. Und damit die Ziffern nicht so grell sind, bietet Humantechnik zusätzliche Folien zum drüber kleben an.

    Beim Thema Signalanlage möchte ich aber einen Denkanstoß geben, dass ihr eine Lösung habt, dass ihr aus dem Tiefschlaf heraus wach werdet, wenn es Feueralarm gibt.

    Andrea, hast du solch eine Folie? Bestellnummer? Ich finde die Seite nicht.

    rechts seit Kindheit gehörlos

    links seit Sept.20 gehörlos und seit Okt.20 ein Blechohr mit Nucleus 7 Cochlear

    Implantiert in der Uniklinik Freiburg / Prof.Dr. Aschendorff