Liebe Grüße aus München

  • Ich bin 19Jahre aus München und habe vor ungefähr zwei Jahren gemerkt das ich immer schlechter höre. Innerhalb eines Jahres bin ich auf dem rechten Ohr ertaubt und links trage ich ein HG. Anfang März hatte ich meine CI implantat OP und vor einer Woche ist das CI aktiviert worden.

    Momentan ist es noch ein großes Problem für mich die Kombination zwischen dem CI und HG.

    Gibt es einige unter euch die auch CI und HG tragen

    Liebe Grüße Claudia

  • Hallo Claudia,

    ich schließe mich ci_joe an - das dauert seine Zeit, aber mit "Geduld und Spucke" wird dein Gehirn das auch lernen.

    Alles eine Sache der Übung und des Ausprobierens.

    In diesem Sinne

    Terry

    Hochtonschwerhörigkeit/Hochtontaubheit von Kindheit an.

    Rechts: CI622 seit 12/2019, Nucleus 7

    Links: 65% Sprachverstehen mit HG (seit 2020 Oticon Exceed)

  • Hallo Claudia,

    erstmal herzlich Willkommen hier 😊.

    Sohnemann trägt ein CI von Cochlear und ein HG von ReSound und kommt damit gut klar.

    Was genau meinst du mit der Kombi aus HG und CI? Kannst du dein Problem etwas genauer beschreiben?

    VG Fibi

    Sohn (19 Jahre) rechts HG Linx von Resound bei hochgradiger SH

    links CI von Cochlear - OP am 04.05.2018 / EA 18.06.2018

  • Ja, ich habe links ein CI und rechts ein HG.

    Alles läuft über dad CI, HG kann ich vergessen......

    Gruß Norbert

    links: Opus 2XS, Flex28; OP 14/09/2012 MHH
    EA: 05/11/2012 erfolgreich

    seit 12/06/2020 Sonnet 2

    rechts: HG (zu nichts nutze...)
    --------------------------------
    Offenbarung 21,4
    ...und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz...

    Jesaja 35, 4-6
    Sagt den verzagten Herzen: "Seid getrost ..." ...dann werden die Ohren der Tauben geöffnet werden...

  • Hörgerät habe ich Nadia Link M .

    Momentan muss ich mich erst einmal an das CI gewöhnen. Darum nehme ich an das ich auch über das HG nicht so gut hören kann. Das CI wurde erst vor 14 Tagen aktiviert. Vor der OP hatte ich 2 HG doch auf dem rechten Ohr bin ich fast taub geworden da ist das CI die einzige Lösung gewesen. Auf der linken Seite bin ich leider auch stark Schwerhörig doch zum Glück reicht Momentan noch ein Hörgerät.

    Liebe Grüße Claudia

  • Liebe Claudia,

    ja, ich. Meine Geräte kannst du in meiner Signatur nachlesen.

    Für mich war die Kombi CI/Hörgerät nie wirklich ein Problem, weil ich auch vor der OP nie was anderes als Hören mit Hörgeräten kannte und außerdem links nicht "normal" höre, nehme mich an - jedenfalls ist mein Gehör dort komplett anders als rechts. Ich hab trotzdem das Gefühl, nur mit beiden Ohren zugleich "gut" zu hören, wobei ich dann im Notfall doch lieber aufs linke Ohr verzichte als aufs Rechte.

    Dass es gewöhnungsbedürftig ist, mit einem CI auf einem und Hörgerät auf dem anderen Ohr zugleich zu hören, ist verständlich. Grundsätzlich heißt es ja immer, dass das CI-Ohr mit der Zeit dominant wird. Mir selbst fällt das kaum auf, allerdings wie gesagt bin ich mein Hören einfach schon so gewöhnt, wie es ist. Ich halte es aber trotzdem für wichtig, dich zuerst ans CI zu gewöhnen und auch das Hören mit dem CI-Ohr zu trainieren, und wenn das gut klappt, und du dich daran gewöhnt hast, fällt es dir bestimmt auch leichter, in Kombi mit dem Hörgerät zu hören. Ich selber hab einfach immer beide Geräte getragen und das Hörgerät ab und zu Trainingszwecken dann raus gegeben.

    Liebe Grüße!

    Links HG von Oticon, rechts CI MedEl Synchrony seit 20.09.2017, EA am 10.10.2017.

  • Hallo Claudia,

    wie meine Vorredner schon schrieben, ist Geduld nötig. Zu Beginn ist das CI von der optimalen Einstellung weit entfernt. Zwei Wochen sind gar nichts.

    In meinem Fall hatte das CI im ersten Monat die Funktion eines Silbenmetronoms und lieferte den Input in Form von Silbentakte, während das Hörgerät, ein sehr leistungsstarkes Unitron-Gerät, für den Klang sorgte. Bereits fünf Monate nach der Erstanpassung dominierte das CI soweit, daß mit ihm kurze und einfache Telefonate möglich waren, was zu diesem Zeitpunkt mit Hörgeräten längst nicht möglich war. Kurz darauf hatte ich ein Erlebnis, das mir zeigte, daß die Zeit für das zweite CI reif war.

    Eine Angleichung des Hörgerätes an das CI war hörtechnisch nicht möglich, da ich mit Hörgeräten keine Hochtöne mehr wahrnahm und das CI eine zu große Bandbreite des Hörens abdeckte.

    Bevor Du zu viele Gedanken über die Zusammenarbeit zwischen CI und Hörgeräten machst, warte die nächsten Monate bzw. Einstelltermine ab. Bis dahin das Blechohr schön trainieren. :)

    Herzliche Grüße,
    Bernd

    Links: CI - HiRes 90K Advantage Med Scale - 21.10.2015 / EA: 23.11.2015 - Naida CI Q90 (Upgrade 11.10.2016)
    Rechts: CI - HiRes 90K Advantage Med Scale - 02.09.2016 / EA: 10.10.2016 - Naida CI Q90
    Uni-Klinik Freiburg