Virtueller Adventskalender

  • Guten Morgen!
    Ich hab da mal so eine Idee.
    Morgen ist ja der 1. Advent, am Montag der 1. Dezember.
    Die Adventszeit ist für viele Menschen die schönste Zeit im Jahr, nicht nur wegen der (Vor-)Weihnachtsstimmung, sondern auch als ruhige, besinnliche Zeit, als Auszeit für die Seele.
    Vielleicht können wir hier so etwas wie einen virtuellen Adventskalender zusammenstellen, in dem an jedem Tag von uns etwas eingestellt wird. Gedichte, Geschichten, Sprüche, eigene Gedanken, auch Kritisches, Rezepte, Bilder etc.
    Macht ihr mit? :wink:


    Eine schöne Adventszeit wünscht euch Birgit :D

    Was ich will, das schaff ich auch!
    OP re: 3.9.08 in Kiel (AB/Harmony)
    EA: 27.-31.10.08 in Kiel

  • Aber immer doch.


    Ich fang mit ein paar schicken Hintergründen für den Desktop an:


    [url=http://www.os-informer.de/aid,668774/Bildergalerie/Schicke_Desktop-Hintergruende_zu_Weihnachten/&article_id=668774&image_id=944720&show=original]Klick[/url]


    Anleitung


    Mit der rechten Maustaste draufklicken, "speichern unter" wählen, dort abspeichern:


    C:\Windows\web\wallpaper


    Danach mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich auf dem Desktop klicken, Eigenschaften wählen, dort dann auf Desktophintergründe klicken und auswählen.

  • Das stand auf den aktuellen Pfarrnachrichten der Gemeinde Hl. Familie (Heimkehrerdankeskirche) in Bochum-Weitmar (ohne Quellenangabe):


    Ich wünsche dir nicht Bäume, die ständig Blüten tragen,
    aber immer einen kleinen Zweig der Hoffnung.


    Ich wünsche dir nicht Speisekammern voller Süßigkeiten,
    aber immer Geschmack an deinem persönlichen Leben.


    Ich wünsche dir nicht nur gerade Wege,
    aber immer einen Menschen, der dich bei der Hand nimmt.


    Ich wünsche dir nicht nur hellen Sonnenschein,
    aber immer ein Licht, das Hoffnung gibt.


    Ich wünsche dir nicht, daß die Zeit stehenbleibt,
    aber immer, daß du das Beste aus ihr machst.


    Ich wünsche dir nicht nur offene Türen,
    aber immer einen Türspalt, der aufgestoßen werden kann.


    Ich wünsche dir nicht den Himmel auf Erden,
    aber immer die Erfahrung, daß Gott dein Leben hält.



    Frohen ersten Advent !

    Es gibt auf Erden keinen Kummer, den der Himmel nicht heilen könnte. (William Paul Young, "Die Hütte") In memoriam Robert Enke

  • Wenn ihr heute aus dem nasskalten Draußen reinkommt, die erste Adventkerze anzündet, dann probiert mal einen heißen Zaubertrank, der Glücksgefühle hervorruft:


    - Milch erwärmen
    - darin Schokoladenreste (am besten herbe Sorten) schmelzen
    - mit Gewürzen wie Zimt, Kardamom, Muskatnuss, Nelken, Piment, Vanille würzen
    - mit Chilipulver scharf machen!


    Das wärmt Körper und Seele! :lol:


    Einen schönen gemütlichen ersten Adventabend wünscht euch Birgit :D

    Was ich will, das schaff ich auch!
    OP re: 3.9.08 in Kiel (AB/Harmony)
    EA: 27.-31.10.08 in Kiel

  • Hallo Ille


    Eine wunderschöne Handarbeit.


    Gruß Sigrid

    EAS Patient der ersten Generation seit April 1999 rechts, links seit Februar 2006.
    Cholesteatomentfernung und Re- Insertion der Cochlea-Implant-Elektrode links Juli 2010

  • Ja, wirklich schön !
    Dachte erst, das sind richtige Figuren....also, keine Stickarbeit....toll !

    Es gibt auf Erden keinen Kummer, den der Himmel nicht heilen könnte. (William Paul Young, "Die Hütte") In memoriam Robert Enke

  • Hallo Regenbogen,


    wie dann jetzt?


    Richtige Figuren oder keine Stickarbeit ? :)


    Gruß Sigrid

    EAS Patient der ersten Generation seit April 1999 rechts, links seit Februar 2006.
    Cholesteatomentfernung und Re- Insertion der Cochlea-Implant-Elektrode links Juli 2010

  • Hallo Maxipuppe,


    ich dachte, es sind richtige Figuren.....
    ich dachte, es wäre keine Stickarbeit.
    (also, als ich nur das Bild gesehen und bevor ich die Unterschrift gelesen habe).


    Alle Klarheiten beseitigt ? :wink:

    Es gibt auf Erden keinen Kummer, den der Himmel nicht heilen könnte. (William Paul Young, "Die Hütte") In memoriam Robert Enke

  • Guten Morgen Regenbogen


    Ich wäre auch beinahe drauf rein gefallen und wünschte, ich hätte auch soviel Geduld um so etwas hübsches zu sticken :respekt:


    Einen schönen Tag wünsche ich Euch allen

    EAS Patient der ersten Generation seit April 1999 rechts, links seit Februar 2006.
    Cholesteatomentfernung und Re- Insertion der Cochlea-Implant-Elektrode links Juli 2010

  • Advent
    Die vier Sonntage im Advent unterstreichen den doppelten Charakter des Wartens: Warten auf die Ankunft (lat. adventus) Jesu und Warten auf seine erhoffte Wiederkehr am Ende der Zeiten. Jeder Sonntag hat ein eigenes Gepräge und gestaltet so die weihnachtliche Vorgeschichte: 1. Advent: Einzug Jesu in Jerusalem, 2. Advent: Wiederkunft Christi, 3. Advent: Johannes der Täufer (Vorläufer Jesu), 4. Advent; Maria (Mutter Jesu). An jedem Sonntag wird eine weitere Kerze auf dem Adventskranz entzündet. Viele Menschen besuchen einen Adventsbasar oder einen Weihnachtsmarkt, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen.


    Advent ist die Zeit des Wartens und der Vorbereitung auf die Ankunft (lateinisch: adventus) des Gottessohnes Jesus Christus. Das Warten ist ein zentraler Aspekt dieser rund vierwöchigen Zeit im Dezember. Zum einen wartet man auf den Gedächtnistag (Weihnachten), bei dem man sich an das erste Kommen Jesu in seiner Geburt erinnert. Zum anderen wartet man darauf, dass Jesus das zweite Mal erscheint, am Ende der Tage, zum Jüngsten Gericht. Nach diesem Verständnis sollen Buße, Fasten, Gebete und gute Werke in dieser Zeit im Mittelpunkt stehen.


    Geschichte
    Die ersten Belege für eine Art Adventsliturgie in der Kirche im 4. Jahrhundert stammen aus Spanien und Gallien. Zu jener Zeit dauerte die Vorbereitungszeit nur drei Wochen und war vor allem durch Gottesdienstbesuche, Fasten und gute Werke gekennzeichnet. Andere Quellen setzen den Ursprung des Advents in das 5. Jahrhundert und verbinden ihn mit Bischof Perpetuus von Tours. Er forderte eine achtwöchige Fastenzeit, die sich vom 11. November (Martinsfest) bis zum Erscheinungsfest (Epiphanias) am 6. Januar ziehen sollte. Dass sich diese Zeit bis zum 6. Januar ausdehnte, beruhte darauf, dass der Epiphaniastag bis 1500 inhaltlich im Mittelpunkt der Adventzeit stand. Das Fasten sollte an drei Tagen pro Woche erfolgen. Die Kirche achtete streng darauf, dass die Auflagen für die ersten drei Wochen der Adventszeit eingehalten wurden. Freuden, wie Eheschließungen, Fleischgenuss oder öffentliches Vergnügen, wie zum Beispiel Tanzen, waren verboten.


    Letztendlich setze sich die vierwöchige Adventszeit durch, in der die Menschen Straßen und Wohnungen schmücken und sich auf die Ankunft des Heilands vorbereiten.


    Quelle: EKD, 2008

    Was ich will, das schaff ich auch!
    OP re: 3.9.08 in Kiel (AB/Harmony)
    EA: 27.-31.10.08 in Kiel

  • Sodele, auch das ist Advent :lol: !
    Viel Spaß beim Lesen! :wink:



    When the last Kalender-sheets
    flattern trough the winterstreets
    and Dezemberwind is blowing,
    then ist everybody knowing
    that it is not mehr allzuweit:
    she does come - the Weihnachtszeit.
    All the Menschen, Leute, people
    flippen out of ihr warm Stueble,
    run to Kaufhof, Aldi, Mess,
    make Konsum and business.
    Kaufen this und jene things
    and the Churchturmglocke rings.
    Manche holen sich a Taennchen,
    when this brennt, they cry "Attention".
    Rufen for the Feuerwehr:
    "Please come quick to löschen her!"
    Goes the Tännchen of in Rauch,
    they are standing on the Schlauch.
    In the kitchen of the house
    mother makes the Christmasschmaus.
    She is working, schufts and bakes,
    the hit is now her Yoghurtkeks.
    And the Opa says als Tester:
    "We are killed bis to Silvester."
    Then he fills the last Glas wine -
    yes, this is the christmas time!
    Day by day does so vergang,
    and the Holy night does come.
    You can think, you can remember,
    this is immer in Dezember.
    Then the childrenlein are coming
    candle-Wachs is abwärts running.
    Bing of Crosby Christmas sings
    while the Towerglocke rings
    and the angels look so fine -
    well this is the Weihnachtstime.


    Baby-eyes are big and rund,
    the familiy feels kerngesund
    when unterm Weihnachtsbaum they're hocking
    then nothing can them ever shocking.
    They are so happy, are so fine -
    this happens in the Chistmastime!
    The animals all in the house,
    the Hund, the Katz, the bird, the mouse,
    are turning round the Weihnachtsstress,
    enjoy this day as never less,
    well, they find Kittekat and Chappi
    in the Geschenkkarton von Pappi.
    The family begins to sing
    and wieder does a Glöckchen ring.
    Zum song vom grünen Tannenbaum
    the Tränen rinnen down and down.
    Bis our mother plötzlich flennt:
    "The christmas-Gans im Ofen brennt!"
    Her nose indeed is very fine.
    End of the Weihnachtstime.


    Autor unbekannt

    Was ich will, das schaff ich auch!
    OP re: 3.9.08 in Kiel (AB/Harmony)
    EA: 27.-31.10.08 in Kiel

  • Gefunden im Weltweiten Wunder Wald! :lol: :wink:


    Köstlich, was es da so alles gibt! Vielleicht haben sich Hänsel und Gretel deshalb im Wald verirrt? :lol:


    Beste Grüße an alle von Birgit :D

    Was ich will, das schaff ich auch!
    OP re: 3.9.08 in Kiel (AB/Harmony)
    EA: 27.-31.10.08 in Kiel

  • hallo,


    auch mein Großer hat mich letztes Jahr am Heiligabend mit diesen lustigen Denglischen Weihnachtsgedicht überrascht.
    Mußte mich hinsetzen da ich aus dem lachen nicht mehr heraus kam. Mein Großer selber verzog keine Miene. Gab es wirklich mit einen ernsten Gesicht wider das man da wirklich schon denken mußte, er habe das selbst geschrieben.

  • Ich habe den Adventskalender heute entdeckt und finde dass mal eine ganz wunderbare Idee!


    Einen wunderschönen 2. Dez. wünscht allen -


    Helga

  • Udo Lindenberg hat auch mal was zu Weihnachten geschrieben:



    Udo Lindenberg
    When The Snow Falls Wunderbar


    When the snow falls wunderbar
    And the children happy are,
    When the Glatteis on the street,
    And we all a Glühwein need,
    Then you know, es ist soweit:
    She is here, the Weihnachtszeit


    Every Parkhaus ist besetzt,
    Weil die people fahren jetzt
    All to Kaufhof, Mediamarkt,
    Kriegen nearly Herzinfarkt.
    Shopping hirnverbrannte things
    And the Christmasglocke rings.


    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...


    Mother in the kitchen bakes
    Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
    Daddy in the Nebenraum
    Schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum
    He is hanging auf the balls,
    Then he from the Leiter falls...


    Finally the Kinderlein
    To the Zimmer kommen rein
    And es sings the family
    Schauerlich: "Oh, Chistmastree!"
    And the jeder in the house
    Is packing die Geschenke aus.


    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...


    Mama finds unter the Tanne
    Eine brandnew Teflon-Pfanne,
    Papa gets a Schlips and Socken,
    Everybody does frohlocken.
    President speaks in TV,
    All around is Harmonie,


    Bis mother in the kitchen runs:
    Im Ofen burns the Weihnachtsgans.


    And so comes die Feuerwehr
    With Tatü, tata daher,
    And they bring a long, long Schlauch
    An a long, long Leiter auch.
    And they schrei - "Wasser marsch!",
    Christmas is now am A........


    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...


    Euch einen schönen 2. Dezember, Rosemarie.

    2005 links CI Freedom
    2006 rechts CI Freedom mit Double Array Implant wegen verknöcherten Cochlear
    seit Freitag dem 13.09.2013 beiderseits den N5 von Cochlear