Beiträge von Marjorie

    Habt ihr da genauere Infos, was bei bzw. mit Advanced Bionics läuft?
    Es scheint keine Kundentage mehr zu geben, auch die Homepage wird nicht aktualisiert. Zwei Mails an mir bekannte Leute von AB blieben bisher unbeantwortet.
    Bin bisschen beunruhigt!


    Beste Grüße von Birgit aus Berlin (ehemals aus Hamburg)

    Hi Peggy!
    Du hast völlig recht!
    Früher war ich mal die einzige Lehrerin in einer Schwerhörigenschule, die ihre Hörgeräte und Ohrpassstücke mit Aufklebern oder Einfärbungen versehen hat. Das kam sehr gut an! Irgendwie hab ich dann das Ganze bei meinem CI vergessen. Aus den Augen verloren...
    Ich werde mich nach Aufklebern etc. umschauen!!! Swarovski ist sowieso mein Fan! Die haben mir Glitzersteinchen fürs Ohrpassstück anno dazumal geschenkt.
    L.G. Birgit

    So, ich hab nun mal zugeschlagen und drei verschiedene Skinit-Aufkleber fürs Harmony bestellt.
    Bin eher enttäuscht.
    Die Farbdrucke sind willkürlich, wenn man sie dann aufklebt, ist es genau körpergewandt und niemand sieht es. Außerdem ist der Aufkleber für die Spule schrecklich anzubringen, passt einfach nicht rund drauf.


    Die Idee ist klasse, aber man kann an den Verfeinerungen bitteschön arbeiten/nachbessern, der Dollarpreis ist ja nicht ohne.


    L.G. aus Berlin! Birgit

    Hallo Martina!


    Das Buch war ein Muss für mich, hab es auf den Pendelfahrten HH-B gelesen.
    Ich kann mich da aber nicht mehr schlapp lachen, es läuft wohl wirklich in der Bundeshauptstadt einiges schief.... oder quer oder wie auch immer.
    Meine Tochter ist nun hier neu in der Oberschule, entsetzt über die dortigen verbalen Ausbrüche und will nun lieber ihr Abitur im Ausland machen.
    Mal schauen wie es weiter geht...


    Ok, föhn wir uns mal nicht zu ;)))


    Viele Grüße von Birgit

    Sehr zu empfehlen:


    Emily Willkomm-Laufs:
    "Im Himmel darf ich singen: Von Vögeln, die gebügelt werden müssen"


    Kurzbeschreibung
    Renate Willkomm wurde 1937 als ältestes von vier Kindern in Berlin geboren. Mit knapp sechs Jahren erkrankt sie an Meningitis und verliert ihr Gehör vollständig. Nach mehr als 40 Jahren völliger Taubheit wagt sie den Schritt zur Operation und lässt sich als einer der ersten ein Cochlea-Implantat CI einsetzen. "Hören Sie etwas?" - Ich weiß nicht mehr, was Hören ist! Plötzlich ein Empfinden wie Ding-Dong - kann das Hören sein? Ich höre etwas wie eine Glocke! Jetzt habe ich den Dreh raus, der Test verläuft gut. Gespräch mit dem Professor: Woher wissen Sie wie eine Glocke klingt? - Na, als gehörloser Mensch lernt man, mit dem ganzen Körper Geräusche aufzunehmen. Auch das Geräusch der Stimmgabel höre ich mit den Händen.Eine beeindruckende Lebensgeschichte und ein ermutigendes Beispiel, das jedem helfen kann, trotz Behinderung sein Leben selbstbestimmt zu leben.

    Oder ein Scherz? Da macht sich meiner Meinung nach jemand über uns lustig. Wir regen uns auf und überlegen was wir machen können... Und der liest und lacht sich ins Fäustchen.
    Wenn ihr bei Ebay drin seid, einfach melden!
    Dann wird schnell Ruhe sein.

    Naja, hab das im dienstlichen Laptop vorinstallierte Antivirenprogramm drauf und bin da kein Administrator, um es zu löschen. Hab aber ein anderes viel besseres draufgeladen...


    :lol:

    Also bei mir laufen immer zwei Antivirenprogramme, geht nicht anders. Trotzdem gibt es keine Probleme.


    Aber was ist denn bei HCIG los? Seit Tagen Reparaturarbeiten??
    Oder liegt es nur an meinem PC?

    Zitat von "Th.Henss"

    und wenn sich Besucher des HCIG dort einen Trojaner holen, wird es für die Betreiber kritisch.


    Nichts passiert! Ich war mehrmals auf der Seite, hab nun meinen PC mal virengecheckt. Ergebnis: keine Funde!!

    Habe die Übungs-CD heute dank Helmuts Tipp direkt aus Heidelberg bekommen...
    ...und werde sie mir demnächst unvoreingenommen anhören.
    Ein Feedback wird auch gewünscht.
    Ich bin mit Sprache keine Überfliegerin, mit Musik sieht es anders aus.


    Schöne Ostern an alle!! Birgit :D

    Oh Gott, ne, das war überhaupt nicht mit Peggy verbunden.
    Die kennt mich sowieso schon seit längerem live und weiß, dass ich sehr kritisch bin.
    Aber man muss eben auch verbessern dürfen.
    Sorry, bin und bleibe Oberlehrerin! :? :lol:


    L.G. Birgit

    Wer noch nicht dabei war, sollte im April hinfahren!!


    Der IV. Block ist suuuper spannend! Toll, wie man mit CI Musikgenuss einüben und genießen kann!!!


    L.G. Birgit

    Zitat von "Michael091963"


    An der Uni versteht man darunter in der Regel die nach dem 2. Weltkrieg erschienene Literatur.


    Und dann bleibt die Frage, ob jede Form der Belletristik auch als "Literatur" durchgeht. Da ist ein Nobelpreis für Literatur durchaus schon eine Messlatte ;-)


    Michael, wir sind für diesen Thread zu kritisch.
    Hab ich schon kapiert.
    Allerdings sollten wir auch weiterhin bisschen zur richtigen Allgemeinwissensverbreitung beitragen.


    Mir tuts weh, wenn gerade in der Literatur so falsche Sachen rüberkommen.


    L.G. Birgit

    Upps, eigentlich gehört keine von ihnen zur Gegenwartsliteratur. Der Begriff hat nichts mit tot oder lebendig zu tun, wird anders definiert.
    Ihr könnt z.B. einen angeleiteten literarischen Bummel durch Friedenau (Schöneberg) machen (wunderschön!!!) und den Spuren vieler Autoren der Gegenwartsliteratur folgen, wie Günther Grass, Uwe Johnson, Max Frisch und einige andere. Die letzten beiden leben auch nicht mehr, trotzdem zählen sie zur Gegenwartsliteratur.
    Aber wenn mit Gegenwartliteratur das Lebendigsein gemeint ist, dann bleibt nur Cornelia Funke.

    Egal, ob neue Farben oder Sticker, Folien etc.
    Wichtig ist doch, dass wir unsere CIs zeigen, präsentieren, vorführen...
    Ich werde immer wieder auf meine wechselnden Farbkappen angesprochen, da ist schon so das eine und andere sehr interessante Gespräch draus geworden!


    Übrigens, wer auch seine Wohnung verschönern möchte, schaut mal hier:


    http://www.ifoha.de


    Jede Menge Folien für die Fenster, Glastüren etc..


    L.G. Birgit :D

    Im neuen Newsletter der Rehacare steht:


    Hören üben mit Trainings-CD
    05.03.2010


    Mit Hilfe einer Übungs-CD erlernen
    Träger von Cochlea Implantaten
    wieder das Hören; © SXC


    Die Universitäts-Hals-Nasen-Ohren-Klinik Heidelberg veröffentlicht eine Trainings-CD für Träger von Cochlea Implantaten (CI) mit einem abwechslungsreichen Übungsprogramm.


    Träger von Cochlea Implantaten müssen das Hören und Verstehen erst wieder erlernen. Zur Unterstützung der Rehabilitation und für das eigenständige Üben zuhause hat die Heidelberger Universitäts-Hals-Nasen-Ohrenklinik jetzt eine CI-Trainings-CD herausgegeben: Geübte Sprechern tragen die Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden vor, welche speziell auf die Bedürfnisse von CI-Trägern zugeschnitten sind.


    Mit der elektrischen Hörprothese können selbst hochgradig schwerhörige oder ertaubte Menschen wieder hören: Ein Sprachprozessor, der hinter dem Ohr getragen wird, wandelt die Schallwellen in elektrische Signale um und übermittelt sie drahtlos an einen implantierten Empfänger, der den Hörnerv in der Hörschnecke (Cochlea) elektrisch stimuliert. Diese Signale sind dem Gehirn zunächst noch fremd und es muss erst lernen, sie bestimmten Klängen oder Wörtern zuzuordnen sowie störende Geräusche herauszufiltern.


    Eine große Bedeutung kommt daher einer umfassenden Hörrehabilitation nach der Implantation zu. Dazu benötigen die Patienten Geduld - es kann von einigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren dauern, bis sich ein befriedigendes Sprachverständnis einstellt. Pädagogen oder Logopäden erarbeiten während der ambulanten oder stationären Rehabilitation zusammen mit dem Patienten die entscheidenden Schritte für ein gutes Alltags-Hören und -Verstehen mit der Hörprothese.


    Bedarfsgerechtes Übungsmaterial für zu Hause stand bisher nur sehr begrenzt zur Verfügung; normale Hörbücher eignen sich dazu wegen des hohen Sprechtempos nur bedingt. Die Heidelberger CI-Trainings-CD soll Abhilfe schaffen: Das 64 Minuten lange Programm beginnt mit thematisch gegliederten Wort- und Satzlisten, es folgen kurzweilige Gedichte sowie unterhaltsame Kurzgeschichten von Rafik Schami und Axel Hacke.


    Neben dem bekannten Journalisten und Autor Axel Hacke sorgen zwei Schauspieler vom Theater der Stadt Heidelberg, ein Sprecher von Radio Regenbogen sowie ein Heidelberger Sonderpädagoge für ein sprachlich hohes Niveau. Verschiedene Sprechgeschwindigkeiten bieten für CI-Träger auf unterschiedlichen Stufen des Verstehens eine geeignete Übungsplattform.


    Die Heidelberger-CI-Trainings-CD eignet sich für alle CI-Träger, die im Rahmen der stationären oder ambulanten Therapie in einer Fachklinik ein erstes Hören und Verstehen erreicht haben.


    REHACARE.de; Quelle: Universitätsklinikum Heidelberg