Ziehende Kopf und Schläfenschmerzen 7 Wochen nach CI OP

  • Hallo


    Ich wollte mich nochmal erkunden. Ich habe ja wie bereits erwähnt, 6 Wochen nach der CI OP mit Sport wieder angefangen. Ca 1-2 Wochen später fingen die ziehenden Schmerzen an. Die meist nur im Schläfenbereich oder im Hinterkopf vorhanden sind. Die Schädeldecke springt mir irgendwann raus. Es ist nicht sehr stark aber spürbar. Bei Bewegung sind sie Schmerzen die nur Sekunden dauern nie da oder ganz selten. Aber es ist jeden Tag und das zighundertmal.


    Ich hab es mit Schmerzmitteln versucht und mit viel Wärme und Pferdebalsam hab ich auch probiert. Alles keine Änderung. Bemerke aber in unbewussten Momenten sind die Zähne zusammen gebissen. Lasse aber schnell wieder locker. War stundenlang im heißen Wasser , Saunabesuche... erfolglos. Die Sekundenschmerzen Attacken blieben.


    Implantat ist ok. Einstellungen ok. 2 mal unabhängig von 2 verschiedenen Techniker prüfen lassen. 2 Ärzte sagen; Implantatstelle unauffällig. Tut auch nicht weh. CI 4 Tage hintereinander nur halbe Tage getragen also nur vormittags...ab 14 Uhr bis nächsten morgen weg gelassen... nix...keine Änderung

    Ich mache damit schon seit mehr 4 Wochen mit rum.


    Was kann es sein?


    Ich hatte vorher nie Schmerzen.

    Ich denke langsam, mein Körper will das CI abstoßen. Ein anderer Grund fällt mir nicht ein.


    Nackenprobleme schön und gut... aber doch keine 4 Wochen....

    Hatte das schon mal.wer und kann nun erfreuliches berichten?


    Mir geht der Geduldsfaden aus. Werde es noch mit Osteopathie und Physio probieren... Und einen Orthopäden... wenn die alle keine Lösung finden, muss das CI wohl raus.


    Die Uniklinik schickt mich ohne Untersuchung zur Schmerzambulanz. No GO. Ich sehe nicht ein, wegen einem CI mit Schmerzmittel mein Körper zu zerschreddern. Dann lieber raus. Sollte wohl dann nicht sein ;(


    Hören kann ich gut damit. Verstehen so 50%.. aber ich übe nicht.. weil ich den ganzen Tag von Leuten umgeben bin und froh bin, meine Ruhe zu haben.

    Habe auch schon an Hörnervüberreizung gedacht... selbst wenn CI nicht getragen wird, kommt dieses kurze Ziehen trotzdem.


    Ich hab auch die Faszien im Verdacht... aber so lange glaube ich nicht dran...


    Wenn ich nur wüsste, ob es vorbei geht... dann würde ich durchhalten...

  • So unterschiedlich sind die Menschen. Bevor ich darüber nachdenken würde, mir das Implantat wieder herausholen zu lassen, würde ich mir erstmal anhören, was die in der Schmerzambulanz dazu sagen und vorschlagen und es testen. Es gibt ein Schmerzgedächtnis und da kann man ggf. etwas machen.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Ja, das muss jeder für sich entscheiden. Ich würde es mir anhören, ob es eine befristere Therapie gibt. Eine CI-OP ist mir zu teuer ihr aufwändig dafür dass ich es wegen einer ggf. begrenzten Therapie explantieren lasse. Aber wie gesagt: Das gilt für mich.

    einseitig ehemals an Taubheit grenzend, Implantation am 20.9.19, EA am 24.10.19, Nucleus 7 von Cochlear

    das andere Ohr ist normalhörend

  • Können das nicht vielleicht wieder zusammenwachsende Nervenstränge sein, die bei der OP eventuell durchtrennt worden sind.

    Hab gehört das dieses Zusammenwachsen auch sehr schmerzhaft wein kann.

    Unmögliches wird sofort erledigt.... Nur Wunder dauern etwas länger!;)


    Als Kind sehr oft starke beidseitige eiterige Mittelohrentzündungen, danach mehrere Hörstürze.

    Implantation rechtes Ohr Cochlear CI622 am 16.12.2019 UKM-Münster; EA am 16.01.2020 UKM-Münster;

    Linksseitig noch mit HG Siemens INTUIS 2P, Implantation linkes Ohr geplant in 2020/21

  • Hallo Caddia,


    Es tut mir leid mit deinen Schmerzen. Kann ich verstehen. Habe selbst seit der Implantation Schmerzen an einer bestimmten Stelle am Oberkopf. Eine wirkliche Ursache ist bis jetzt noch nicht gefunden. Durch eine falsche und viel zu laute Einstellung hatte ich eine Nervenreizung noch dazu. Die ist bei mir auch nach 4 Monaten noch nicht ganz wieder weg. Ich verspanne mich zbsp. durch das anstrengende Hören mit CI sehr oft. Das kann bzw. spielt alles mit rein. Trotzdem möchte ich mein CI nicht missen, weil es mir einfach mehr Lebensqualität beschert hat. Ich versuche mittels Physio, Osteopathie ( vll ist irgendwo ein Nerveingeklemmt🤔 oder es durch die OP Verschiebungen gegeben🤔 oder....) und einer guten Balance zwischen Ruhe und hören damit zu leben. Das kann man lernen. Mir bekommen Wirbelsäulengymnastik und Pilates sehr gut. Pillchen kommen für mich auch nicht als Dauerlösung infrage.


    Lg Sabine

    durch Masernerkrankung im Kleinkindalter progrediente Schwerhörigkeit beidseits, rapide Verschlechterung in letzten Jahren,

    li: HG Siemens Motion P, re: CI - Cochlear CI522+N7, OP: 30.1.2018, EA: 12.3.2018(Kanso), 2.5.2018 (N7)

  • Der Haken an der Sache ist: Die Schmerzen fingen erst mit dem Sport an. So ca. 10 Wochen nach der Implantation. 7 Wochen nachdem ich die Erstanpassung hatte. Das wäre doch nicht logisch; wenn ein Nerv verletzt wäre . Was wohl sein kann, das Nerven wieder zusammen wachsen. Dauert das über 4 Wochen? Aber das äußert sich doch durch stechen oder brennen ? Es fühlt sich bei mir n wie minikurze Krämpfe.

    Als ob ich einen gewischt bekomme.

    Was sein könnte, Nerv eingeklemmt. Aber dann hätte ich mehr Symptome als das Ziehen. Es tut nicht wirklich weh aber es nervt. Besonders der Druck an der Schädeldecke oder beidseitige Schläfen . Morgen bin ich beim Osteopathen.

    Hoffe nur, dass es irgendwann weg geht und nicht bleibt

  • Der Haken an der Sache ist: Die Schmerzen fingen erst mit dem Sport an

    Ich habe mich auch schon gefragt, ob dies die Hauptursache bei Dir sein könnte?!

    Zumal Du es selbst auch noch so sehr betonst.

    Dein Bauchgefühl scheint auch zu dieser Richtung zu tendieren.



    Haben die Ärzte schon ihr OK für den Sport gegeben?

    Oder hast Du einfach mal wieder damit angefangen?

    Ich weiß jetzt nicht mehr so aus dem Kopf, ab wann man mit dem Sport anfangen dürfte, nachdem man implantiert wurde, aber mir persönlich kommt 6 Wochen nach der OP schon recht früh vor. :/

    Man darf ja nicht vergessen, daß da noch alles heilen und irgendwie verwachsen muß.



    Jetzt wäre noch die Frage, von welcher Art Sport reden wir hier überhaupt?

    Ich denke, das wird auch eine große Rolle spielen ;)

    Kampfsport, und sicherlich auch Ballsportarten, könnten, meiner Meinung nach, schon "gefährlich" sein, für die CIs im Kopf. Egal, wie vorsichtig man dabei auch ist, oder entsprechende Schutzkleidungen trägt. So manches bleibt einfach nicht aus.


    Joggen und Schwimmen stelle ich mir jetzt zwar nicht so schlimm vor. Könnte aber trotzdem sein, daß gerade die Erschütterungen, die beim Laufen auf Straßen entstehen können, eventuell Auswirkungen auf das CI, bzw auf der noch frischen "Wunde" am Kopf haben. Da rüttelt es sicherlich ordentlich. Wäre jetzt nur eine Idee von mir :/




    Machst Du denn auch jetzt noch weiterhin Sport?

    Oder pausierst Du aktuell, wegen den Schmerzen? Wenn ja, gibt es eine Besserung der aktuellen Situation? Also statt 100x am Tag diese Schmerzen nur noch 20x?

    Wurde die Stelle, wo das CI sitzt, und auch die Knochen drum herum noch einmal geröntgt?





    Was mir sonst noch so einfällt:

    Du scheinst tagsüber zu merken, daß Du ab und an die Zähne zusammenbeißt. Wenn es Dir bewußt wird, lockerst Du das Ganze.

    Eventuell machst Du das aber auch nachts? Vielleicht knirscht Du sogar mit den Zähnen? Alles natürlich völlig unbewußt!

    Das bekommt man ja im Schlaf nicht mit.

    Ich weiß von normalhörenden Leuten, die genau das stets gemacht hatten und auch ständig unter Kopfschmerzen litten. Sie haben dann so eine Plastikzahnschiene bekommen, ähnlich, wie man es vom Boxsport her kennt, die sie nachts tragen müssen. Denen konnte auf diese Weise geholfen werden.

    Eventuell bist Du auch ein "Nachtknirscher", bzw. beißt Dir nachts die Kiefer zu fest aufeinander?




    Alles Gute!

    Ich drücke Dir die Daumen, daß die Ursache gefunden und behoben werden kann! :thumbup:



    Gruß Sheltie