Enibas59 Schüler

  • Weiblich
  • aus Jena
  • Mitglied seit 26. November 2017
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
78
Erhaltene Likes
24
Punkte
429
Profil-Aufrufe
156
  • Hallo Sabine,
    das mit dem Schwitzen habe ich seit meiner Chemotherapie 2004. Da bin ich von jetzt auf gleich in die Wechseljahre gekommen. Hat aber nichts mit der Implantation zu tun. 2006 musste ich dann noch eine sechsjährige Antihormontherapie machen, weil mein Brustkrebs zurückkam und dieses Mal Hormonabhängig war. Soll heißen, sämtliche Östrogenbildung im Körper musste unterbunden werden um dem Krebs kein „Futter“ zu liefern. Da fing die Schwitzerei erst so richtig an und hat immer mehr zugenommen☹️. Bin zwar schon seit vielen Jahren „Krebsfrei“ aber das Schwitzen ist geblieben.
    Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du dich gerne melden, kein Problem😉. LG Manuela
    • Hallo Manuela, danke für die schnelle Rückmeldung. So eine Hormon-/Antihormontherapie ist nicht ohne. Kenne ich von meinem Vater. Er hat die wegen seines Prostatakrebses machen müssen und quasi auch das Schwitzen zurück behalten.
      Ich nehme es erst nach der Implantation so wahr. Habe ja auch arg um eine vernünftige Einstellung mit einer Rehaeinrichtung zu kämpfen, da mir nach kurzer Zeit vieles zu laut und es mir dann komisch und schwindelig wird. Vielleicht hängt das auch damit zusammen????? Da bin ich aber dran.
      LG Sabine
    • Guten Abend,
      bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen zum Thema CI u. HG .
      Darf ich fragen welche Geräte du jeweils zu HG u. Ci verwendest ?
      Danke einstweilen,
      Willibald