Posts by AnniB

    Vielen für eure guten Wünsche! Die erste Nacht habe ich hinter mir und ich konnte nach umständlichem Herumarbeiten auch eine gute Schlafposition auf dem Bauch finden. Aus dem Liegen Aufstehen klappt besser, wenn ich mich an den Haaren à la Münchhausen hochziehe. Der Tinnitus ist recht laut, aber ist ja klar, es ist ja an der Hörschnecke herumgearbeitet worden. ich hoffe, dass die Schmerzen weiterhin weniger werden.... ich habe gestern eine Patientin getroffen, die einen Tag vor mir operiert wurde und mir vor Schmerzen fast an der Decke zu kleben schien.

    Die OP rückt näher: Heute ins Krankenhaus „eingezogen“, morgen ist dann irgendwann Termin. Beruhigungsmittel o.ä. gibt es nicht, weil ich paradox reagiere. Also muss ich ein tapferes Mädchen sein, bin ja schon groß 😜

    Hallo,

    bei mir wurde im Oktober 2018 ein MRT 1,5 Tesla in der UNI-Klinik Halle durchgeführt. Druckverband wurde durch den dortigen HNO-Arzt angelegt. Rein ins MRT und gut wars. Verband abgelegt, Kanso angelegt, alles i.O.. Es gibt bei einem richtig angelegten Druckverband absolut keine Komplikationen. Also nicht bange machen lassen, sondern alles so machen wie der Hersteller des Implantates es vorsieht.

    LG Biker

    Ich wäre ja ohnehin von der Bereitschaft des Radiologen abhängig. Die Frage wäre ja auch, ob das nur über MRT geklärt werden kann. Aber auch das müsste der Arzt dann ja am besten einschätzen können.

    Auch wenn es euer Hören nicht trifft und es individuell ist, „beruhigt“ mich der Klang, weil er nicht so extrem ist wie in den mir bekannten Simulationen.

    Ich kann dem Ganzen, auch wenn ich nicht an meinem Plan zweifle, nicht mit kompletter Ruhe entgegen schauen und empfinde den Begriff „Hörreise“ für mich als unpassend und mag ihn nicht.

    Ich sehe mich täglich mit Fragen und Aussagen konfrontiert wie „warum machst du das??“, „kannst du es ausschalten, wenn es doof ist?“, „warum musst du danach so viel trainieren?“, „Nach der OP ist ja dann alles gut 👍“. Selbst Ärzte wissen wenig über das CI oder haben falsche Vorstellungen. Im Moment nervt mich alles (noch).

    Ich bekomme in einigen Tagen das neue, „MRT bis 3T-taugliche“ Implantat.

    Da in meinem letzten Brust-MRT Auffälligkeiten waren, muss nach sechs Monaten eine Kontrolle stattfinden. Im Bericht ist MRT mit Fragezeichen versehen, im Ultraschall lassen sich die Veränderungen nicht richtig abbilden.

    Nun fragte sich die Gynäkologin, ob tatsächlich ein MRT zu vermeiden ist.

    Ich weiß, dass das die Praxis entscheiden muss, würde aber gerne einmal von Erfahrungen hören.

    In der Hoffnung, dass kein Sturm der Entrüstung losbricht: In meinen Vorschlägen von YouTube hatte ich folgendes Video, in dem eine CI-Trägerin mit einem gut hörenden Ohr sich langsam mit einer Technikerin am PC an den von ihr gehörten Klang über das CI herantastet und am ENDE findet. Ich fand es interessant, weil es ein anderes und angenehmeres Bild vom Klang vermittelt als all die anderen Simulationen. Vielleicht kann das Video für Interessenten mit einseitiger Taubheit nützlich sein.


    Es gibt englische Untertitel.


    Meine Beihilfe wollte die Rechnung erst überhaupt nicht zahlen. Erst nach dem Schreiben des Professors wurde der Betrag gezahlt. Das zog sich insgesamt über drei Monate hin.

    Ich konnte auch mehrmals das Zahlungsziel bei der Kasse der Uni verlängern, es war nie ein Problem.

    DASS sie die Rechnungen, die rechtlich begründbar sind (Ich habe das Dokument gerade nicht vor mir liegen), haben sie mir ja zum Glück schon geschrieben

    Ja, ich muss zusehen, dass ich mir Ruhepausen schaffe. Aber während der Arbeit schwierig, wenn man bei sechs durchgehenden Stunden auch noch Pausenaufsicht hat.

    Ich werde das am besten direkt bei der Aufnahme klären.

    Ich habe bei einer anderen Beihilfestelle gerade auch ein Formular für die Beantragung einer Abschlagszahlung gefunden, das wäre auch noch eine Option.

    In anderen Bundesländern gibt es die Direktzahlung, in NRW wohl (noch?) nicht.

    Der OP-Termin rückt näher und ich frage mich, wie man die Abrechnung mit der Beihilfe macht. Bei der Privaten weiß ich, dass das Krankenhaus direkt abrechnen kann, ohne dass ich in Vorleistung gehe, aber wie ist das mit der Beihilfe? Kann man da auch im KH etwas arrangieren oder muss ich den Beihilfeanteil vorstrecken bzw. reiche ich die Rechnung mit einem Vermerk ein und sie wird wegen der hohen Summe vorrangig behandelt??

    Ergänzend zum Druck: Wenn ich einen superanstrengenden Tag mit viel zu viel Sprechen und Zuhören habe und ich (einseitig fast taub) am liebsten mein Ohr einfach mal abnehmen würde, wird mir ziemlich schlecht. Ist das etwas, dass ihr auch kennt und/oder bleibt das beim CI oder wird es besser? Ich habe im Moment das Gefühl, ich lauge immer weiter aus.

    Vorhin habe ich mir mein Gerät abgeholt. Ich weiß nicht warum, aber ich habe beim Einstellen beziehungsweise danach keinen Mehrwert erkannt. Auch wenn ich das glaube ich nur pro forma tragen soll und die Klinik ist nur am Tag vor der OP einmal prüfen möchte, werde ich es Interesse halber tragen und schauen, wie es ist.

    Leute ich hab ne einfache Möglichkeit entdeckt mit Ci und gutem Ohr gleichzeitig ohne viel Aufwand Musik oder Hörbücher zu hören.
    ich hab ja lange mit allem möglichem geübt von Minimic und einseitigem Kopfhörer mit einem Y Stecker über einen OverEar Kopfhörer (meine momentane Favoritenversion)


    Heute habe ich entdeckt dass, mit einem Samsung Galaxy 8 das "Dual Audio" kann ich ganz einfach den Phoneclip und meine AirPods verbinden kann und dann mit dem Phoneclip übers Ci und einem AirPods zusammen gleichzeitig das gleiche Hörbuch hören kann und beide Ohren bedient werden. Cool!

    Ab Herbst 19 soll das auch das neue iOS 13 können (mit neueren iPhones ab Version 8). Bin ja gespannt.
    Nun darf ich das Samsung meines Mannes brauchen dass er sonst nur zum testen von Apps braucht ob sie auch auf Android laufen.

    Danke für den Tipp. Ich habe ein IPhone 8 und warte dann mal ab

    Ich habe eine verspannte Nackenmuskulatur, kann aber ganz gut auf der Seite schlafen. Vielleicht nehme ich mir lieber mein Kissen mit, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man mit einem Nackenhörnchen schläft bzw. was daran gut ist .... Wie schläft man damit denn?

    Ich hatte nur Probleme solange der Druckverband dran war und in der ersten Kliniknacht. Die hatten da einfach nur fürchterliche Kissen. Ein weiches Sofakissen 50x50 mit Baummwollbezug hat mir dann gereicht. Bei den Nackenhörnchen muss man probieren. Die fertig gefüllten können u.U. Zu voll sein. Ich habe ein aufblasbares. Wenn Du nicht auf deiner Schlafseite operierst wirst brauchst vll auch nix. Meine Op war auf der Schlafseite. Ich schlafe aber eh 40x80 Kissen.

    Lg Sabine

    Ich bin Seitenschläferin, habe aber keine bevorzugte Seite.

    Vielleicht bestelle ich dann doch lieber ein aufblasbares…

    Ich habe gelesen, dass ein Nackenhörnchen gut ist. Da ich noch nie ein Nackenhörnchen besessen habe und gesehen habe, dass es unterschiedliche Typen gibt (mit irgendwelchen Formungen, Thermoschaum, aufblasbar, ganz normal), Ist es egal, was ich für eins nehme oder hat sich ein Typ besonders bewährt?? Wenn ich mir schon eins anschaffe .... ich weiß aber gar nicht wie man damit schläft 😂