Posts by Steph

    Hallo Stefan,


    naja, es wird ja dann doch wieder laut fürs Ohr. Das Restgehör ist zwar nutzbar, muss dafür aber halt schon ordentlich verstärkt werden. Mir wurde immer gesagt, dass sich mit der Nutzung von HGs das Gehör oft genau aus diesem Grund weiter verschlechtert. Bei mir war es vermutlich so, sehr schnell und deutlich, da ich keinen Hörsturz hatte. Ich denke schon, dass es möglich ist, dadurch das Restgehör schneller zu verlieren als ohne die Verstärkung.

    Ich denke aber, ich werde es probieren und gucken, wie groß der Gewinn ist.

    Warum musstest Du denn den Hörer so tief schieben?

    Viele Grüße,

    Steffi

    Soweit ich weiß, ist Dr. Servais alleine für die CI’s zuständig. Daher habe ich auch bei der VU und allen anderen Terminen mit ihm gesprochen. Es gibt nur noch einen Facharzt für HNO, den ich nur kennengelernt habe, weil ich nach der OP wegen einer Schwellung ohne Termin da war und Dr. Servais nicht im Haus. Er war aber auch sehr nett. Und es gibt noch eine Audiotherapeutin Fr. Verheyen, die selbst zwei CIs trägt (von Dr. Servais implantiert😉) und mit viel Zeit ein Vorgespräch über die aktuelle Situation und die Erwartungen an ein CI führt.
    Die EA wird normalerweise in St. Wendel durchgeführt. Innerhalb von 5 Tagen wird täglich eingestellt und man hat täglich Hörtraining. Dann hat man nach ca. 1/3/6/12 Monaten Termine in Bensheim. Aber es wird einem auf alle Fälle eine Reha über min. 3 Wochen in St. Wendel empfohlen, weil dann wieder täglich eingestellt werden kann.
    Der CI-Ingenieur ist auch sehr nett, allerdings war mein Kontrolltermin gestern etwas chaotisch, weil sich akut die Frage nach dem zweiten CI und gleichzeitig die Möglichkeit für ein EAS ergab. Bisschen viel für mein armes Hirn🤪 Daher kann ich nur sagen, dass es mit den gemachten Einstellungen besser funktioniert als vorher. Sonst müsstest Du vielleicht gucken, ob hier jemand mehr Erfahrung hat und das besser beurteilen kann als ich.

    Hallo Joachim,

    ich hab beim Hörtest für das andere Ohr mehrere Frequenzen auf dem CI-Ohr gehört, deshalb wurde das gleich mit getestet. Dann hab ich ja Glück, die Möglichkeit sofort zu bekommen. Bestellt wird die Komponente auf jeden Fall. Ich weiß, Du hast Medel, aber grundsätzlich funktioniert es ja wahrscheinlich gleich, oder? Heißt das, es wird nur ein Ex-Hörer eingebaut und die Technik im SP freigeschaltet?

    Viele Grüße,

    Steffi

    muggel Ich weiß, dass ich das Restgehör auch ohne EAS verlieren kann. Aber nachdem sich beide Ohren zuletzt sehr schnell (ohne erkennbare Hörstürze) verschlechtert haben, befürchte ich, dass sie sehr empfindlich auf die Verstärkung durch die HGs reagieren. Ist das logisch? Das CI-Ohr war auf jeden Fall lange stabil während ich kein HG getragen habe. Wenn dem so wäre, dann würde EAS ja schon das Risiko einer weiteren Verschlechterung bergen?!

    ci_joe Ach so, ich dachte, entweder ist noch Restgehör da oder nicht? Oder war das damals generell noch anders?


    Andrea2002 Hm, mir hilft es momentan schon, dass ich ohne CI noch die Toilettenspülung höre🤪 Nein, es geht um das Gefühl, nachts zumindest noch laute Geräusche wahrnehmen zu können und damit das Gefühl, nicht vollkommen hilflos zu sein… Ich bin nicht sicher, ob ich das für mehr Luxus?! beim Hören mit CI aufgeben würde😳 Dazu muss ich sagen, dass ich mit dem CI schon jetzt sehr zufrieden bin. Bekannte Stimmen hören sich fast so an wie früher und Musik hören ist auch schon machbar…

    Hallo mal wieder,

    leider habe ich zum Thema EAS über die Suche nicht so viel gefunden, daher frage ich mal direkt:

    Anscheinend scheint das nutzbare Restgehör sich doch oft mit der Zeit zu verabschieden, so zumindest der Eindruck den ich hier im Forum bekomme.

    Daher die Frage, ob es hier jemanden gibt, der schon seit längerem EAS nutzt?


    Kurz zur Erklärung:

    Mein zweites Ohr hat sich leider schnell so weit verschlechtert, dass ein zweites CI indiziert ist. Nennenswertes Restgehör habe ich auf dieser Seite nicht mehr, daher ist diese Entscheidung relativ klar. Allerdings hat sich heute rausgestellt, dass das Restgehör auf der bestehenden CI-Seite EAS-fähig ist. Das finde ich nach anfänglicher Begeisterung schon schwieriger. Mir ist klar, dass ich mit CI davon profitieren würde, z.B. beim Musik hören, besonders wahrscheinlich im Hinblick auf ein zweites CI. Aber ich bin auch extrem glücklich, dass ich ohne CI noch einige Geräusche höre und habe schon Bammel, dies durch die Verstärkung durch EAS zu verlieren🥺

    Liebe Grüße,

    Steffi

    Dr. Servais operiert alle CI‘s selbst. Ich war heute nochmal da, eigentlich zur ersten Kontrolle, aber leider stellt sich jetzt doch schon die Frage nach einem zweiten CI. Und es ist wieder nicht so, dass er einem ein CI aufschwätzen will, auch wenn die Indikation gegeben ist! Das habe ich schon anders erlebt…

    Und er ist einer der ganz wenigen Ärzte, die (und zwar wortwörtlich) auf Augenhöhe mit einem kommunizieren - er kniet sich auch mal neben das Krankenhausbett, wenn er mit einem spricht🤩 Wie schon gesagt, komme ich aus der Pflege und weiß daher, dass so etwas die absolute Ausnahme ist!

    Und auch das gesamte Team ist total nett und die gesamte Versorgung während des stationären Aufenthaltes war top!!!

    Hm, hab ich schon erwähnt, dass er quasi schon seinen eigenen Fanclub hat😁

    Mal ganz im Ernst, natürlich kann ich die anderen Operateure nicht beurteilen, aber alle die ich kennengelernt habe, die von ihm operiert wurden, sind total zufrieden. Und nein, ich kriege nichts für die Werbung😉

    Also, als Krankenschwester kann ich nur sagen, dass es nicht unbedingt von Vorteil ist, vom Chefarzt behandelt/operiert zu werden. Wichtiger ist, wieviel Erfahrung der Arzt jeweils hat. Meistens gibt es doch einen Arzt in der Klinik, der etwas häufiger das eine operiert als die anderen. Mindestens genauso wichtig fand ich aber den vorherigen Kontakt zum Arzt und ob man sich bei ihm gut aufgehoben fühlt!

    Ich persönlich kann da nur Dr. Servais empfehlen und wie ich in St. Wendel festgestellt habe, bin ich da nicht die einzige😉

    Ich hätte noch eine Frage ..

    Gibt es irgendwo eine Liste , welche CI's mit welchen HG kompatibel sind ? Oder ist das zB wirklich nur AB/Phonak usw.

    Denn wenn ich links ein CI bekomme, bekomme ich ja rechts kein neues HG zum besseren "stereo" hören, streamen etc, , da sie erst 3,5 Jahre alt sind... Oder ist dies von meiner Seite aus überbewertet ?
    PS: ich habe ein Oticon OPN HG auf der besseren Seite und nutze Apple Watch und iPhone…

    Hallo Tiri,

    Oticon hat auch ein CI, vielleicht fragst Du mal bei denen nach, ob es mit Deinem HG kompatibel ist! Die haben immer mal Online-Infoveranstaltungen oder Du schreibst eine Mail.

    Viele Grüße

    SaSel Verrückt, das manchmal Dinge gehen, die eigentlich nicht funktionieren können🤪 Ich drücke feste die Daumen, dass Du diese Fähigkeit behältst und so Deinen Job weitermachen kannst!
    Ich kann mir das mit dem Schwindel durch die Phasen der Hörstürze ansatzweise vorstellen. Super, dass ihr das so gut hinbekommt und Euch von nix unterkriegen lasst! Auch hier drücke ich die Daumen, dass alles gut wird oder so gut wie möglich bleibt - ach, Ihr versteht schon, was ich meine😝

    Franzi Danke Dir, hab zwar den TV-Streamer schon geordert, aber das ist ein weiterer guter Grund dafür😉


    Übrigens bin ich bis jetzt begeistert vom Cochlear-Service, die sind ja echt fix!


    Liebe Grüße

    SaSel Gut zu wissen, dass die Möglichkeit besteht, bei Bedarf ein extra Minimic für die Arbeit zu kriegen. War das viel Aufwand?

    Da ich mir den Luxus eines iPhones gegönnt habe, funktioniert die kabellose Verbindung zum Handy super. Ohne diese Möglichkeit wäre ich zu Zeiten von zwei HG‘s völlig aufgeschmissen gewesen. Nett ist dabei auch, dass es über die Fritz-Box möglich ist, Telefonate vom eigenen Festnetz direkt über das iPhone zu führen. Spart Kosten, aber die Klangqualität ist natürlich nicht ganz so gut😉