Beiträge von irvilu

    Hallo Sheltie,

    ja ich hatte die EA Mitte Jänner und ja ich weiß, dass es im Bereich des Normalen ist, dass ich jetzt noch nicht viel höre.

    Aber weißt du, dann lese ich immer wieder - hier und auch in der CI Gruppe im FB - dass die meisten schon bei der EA etwas hören und innerhalb kürzester Zeit viel hören. Und bei mir tut sich fast gar nix. Das stimmt mich dann immer wieder mal traurig und ich frage mich, warum mir immer alles so schwer gemacht wird, bzw. warum bei mir immer alles kompliziert ist.

    Ja ich weiß, es gibt so viele ärmere Menschen als mich, aber .... Naja lassen wir das.

    Die Lautstärke kann ich nicht verstellen, ist noch gesperrt, weil es angeblich noch nicht wichtig ist. *grübel


    Ich danke dir für deine lieben Worte, ich werde versuchen geduldiger zu sein und mich nicht unter Druck zu setzen.

    Und ja, auch der Schwindel verschwindet irgendwann wieder ... hoffentlich!


    Ganz liebe Grüße aus dem Süden,

    Irmgard

    Hallo liebe Daniela,

    danke für deine tollen Tipps. Mit dem beim Ohr Dinge nennen, klappt bei mir nicht, ich kann so gar nix hören, ich höre nur über Artone Töne, weiter ist da noch nix.

    Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du etwas gehört hast?

    Ich bin 80 km von Graz entfernt und da ich noch Schwindel hab, trau ich mich noch nicht so weit selbst zu fahren, also führt mich entweder eine meiner Töchter oder mein Mann. Würde dich aber gerne mal treffen, um mit dir zu plaudern.

    Hab gerade geschaut, ich hab Magnetstärke 3, ja und er hält eigentlich gut.

    Die Ideen, wie du deinen SP sicherst, finde ich echt toll, ich bin da nicht so kreativ, werd aber mal drüber nachdenken, was ich machen kann. Meine Haare rund um die OP sind auch noch relativ kurz, sodass ein befestigen noch nicht so optimal ist. Aber das soll meine kleinste Sorge sein. Vielmehr mach ich mir Gedanken, wann ich endlich etwas höre....

    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend,

    Irmgard

    Hallo lieber Theo,

    ich habe diese Asklepios App am Händy, aber ich höre damit nichts. Anhand der Impulse die bei den Geräuschen empfange, kann ich mir in etwa vorstellen was das für ein Geräusch ist, errate somit bei der Anfangsstufe 3 von 10. Aber hören ist das nicht.

    Hm das Stirnband muss ich mir mal anschauen, vielleicht ist es auch etwas für mich. Mein SP hält auch sehr gut, fällt nicht von selbst runter, es sei den, ich oder meine Enkelkinder greifen mir ins Haar und bleiben am Bändchen hängen.

    Welche Magnetstärke ich drin habe, weiß ich nicht, werde am Donnerstag bei der nächsten Einstellung danach fragen, auch ob er das Stirnband hat.

    Danke für deine schnelle Antwort,

    Irmgard

    Hallo liebe Danuschlein,

    schön dass du nachfragst. Hm mir geht es nicht so besonders. Mein Schwindel will nicht weichen.

    Hm das Hören? Laut Hörtest bei der letzten Anpassung, hat sich das Hören verbessert, liegt im Bereich des normalen Lernprozesses. Der SP wurde jedesmal höher verstellt, aber mir selbst kommt es nicht so vor, als wenn sich viel was tun würde. Ja wenn ich das Hörgerät abschalte im Auto und den Radio lauter drehe, dann höre ich was, kann weibliche Stimme von männlicher unterscheiden, verstehe aber nix. Die Bässe kommen laut rüber, aber Melodie erkennen kann ich nicht. Weiß nicht, ob ich da trotz dem abgeschalteten Hörgerät mit dem linken Ohr noch mithöre, aber ich habe nur 10 % Resthörvermögen links, ob da viel was ankommt ohne HG?

    Das neue Artone hält ebenfalls nur eine Stunde, keine Ahnung warum das so ist. Sicherlich so, wie hier schon erwähnt wurde, dass die Musik ziemlich viel Energie verbraucht.

    Ach ja hab eine Frage wegen dem Klipserl für den SP: Bei mir reißt das Gummibändchen immer wieder ab. Wie ist das bei dir? Trägst du den SP ohne Klipserl, oder hält das Band?

    Zur Zeit bin ich ziemlich down, da nix weitergeht und der Schwindel sich auch nicht vertschüsst....

    Hallo,

    ich war am Donnerstag zur Einstellung, der Hörtest war wieder besser, als beim letzten Mal. Ja und ich höre mit der Hörschlinge Töne,

    ohne höre ich nix.


    Hörschlinge habe ich eine neue bekommen, denn lt. Akkustiker sollte sie mind. 4-5 Std. halten. ABER: Auch die neue Hörschlinge hält nicht länger als 1 Std. Also dürfte es echt so sein, dass das Musikhören einfach viel Energie verbraucht, wenn es 1 Std. durchgehend läuft.

    Die erste Hörschlinge habe ich 3 Wochen lang täglich aufgeladen, also daran konnte es nicht gelegen sein.


    Ich habe nun die Teleschlinge auch mit meinem Laptop verbunden und höre mit dem Ladekabel - an Laptop und Hörschlinge gekoppelt - Musik. Trotzdem ist dr Akku der Hörschlinge im Anschluss daran leer. Ich blicke da nimmer durch... :/


    Wünsche euch noch einen gemütlichen Abend,

    Irmgard

    Hi Theodor,

    du bist ein Technik-Genie, ich hab es nur mit der Artone Max versucht. Weißt du, ich weiß nicht mal, ob ich eine Melodie erkennen kann, aber ich höre zwischendurch mal höhere, dann wieder tiefere Töne. Es ist so schwer zu beschreiben, ich weiß gar nicht, ob man es hören nennen kann. Was ich komisch finde: Ich habe ja ein ständiges Rauschen - Tinnitus im Ohr - das rückt zumeist in den Hintergrund, ist aber immer da. Was ich seit dem Hörtraining habe ist, dass ich ohne Teleschlinge und auch ohne SP ständig eine Melodie im Ohr habe, so wie ein Ohrwurm, also wie ein Lied das man mal gehört hat und nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

    Ist zwar vermutlich schwer für andere zu verstehen ....

    Schönen Abend noch,

    Irmgard

    Hallo Stephan,

    herzlich willkommen hier bei uns...

    Da hast du ja ein ordentliches Packerl mitzutragen...

    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute.

    Liebe Grüße,

    Irmgard

    Hallo Theodor, hallo Magneto!

    Das ist ja super, dass euer Artone so lange hält. Ich höre die Musik mit VLC von meinem Handy, keine Ahnung ob VLC viel Energie frisst...

    Allerdings höre ich abends da gleich ca. 1 Std. durchgehend die Panflötenmusik, da am Tag keine Ruhe im Haus ist, sodass ich mich auf das Hören konzentrieren könnte.

    Telefonieren oder normales Hörtraining mit Geräusche, Silben, Zahlen etc. ist bei mir noch nicht möglich, höre da so gar nix, fühle nur die Impulse.


    Ich habe meinen Techniker angerufen und ihm mein Problem geschildert. Er meinte das kann echt nicht sein, er bringt mir am Donnerstag einen neuen Akku mit.


    Danke für Eure Inputs,

    Irmgard

    Danke Andreas für deinen Tipp, ich lade ihn seit einer Woche täglich, werde es weiterhin so machen.

    Danke auch dir Paula, ich hab am Donnerstag wieder Termin zum Einstellen, wenn das Problem weiterhin besteht, werde ich es dem Techniker sagen. Msl schauen was er dazu meint.

    Wünsche euch einen gemütlichen Abend,

    Irmgard :)

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe begonnen mit der Teleschlinge Artone 3 MAX zu üben. Habe es lt. der deutschen Anleitung aufgeladen bis das Licht blau leuchtete - ca. 3 Std. - und dann mit dem Handy gekoppelt und alles funktionierte super. Ich höre - :/oder fühle ich es nur:/ - leise Töne, die durchaus die Melodie des Liedes sein können. Aber leider war nach einer Stunde der Akku leer. Das war jetzt so jeden Tag.

    ich schalte immr Panflötenmusik ein, weil diese sehr intensiv ist. Geräusche, Wörter, Zahlen vom Trainingsprogramm etc. höre ich nicht.


    Wie lange hält der Akku bei euch? Lt. Anleitung sollte er 4-5 Std. reichen, wenn es eingeschaltet ist.


    Danke im voraus für eure Antworten...

    Irmgard

    Hallo miteinander,

    ich war heute zur 2. Einstellung des SP. Zuvor bekam ich ein Audio, mit dem die Dame sehr zufrieden war, sie sagte, es tut sich einiges in die richtige Richtung.

    Sie hab ich dann gleich gefragt, ob während oder nach der OP ein Audio gemacht wurde, da mir das im KH nicht gesagt wurde. Sie sagte, dass bei jeder Implantation während der OP der Techniker kommt und prüft, ob das Implantat gut sitzt und auch eine Kontrolle gemacht wird, ob das Implantat einen Sinn macht, ansonsten wird die Operation nicht weiter fortgeführt. :/:/:/

    Dann ging es zum Techniker, der sich genau informierte, was sich inzwischen bei mir getan hat. Auch er sagte, es ist durchaus normal, dass ich erst nur die Impulse und dann das leise Zirpen gehört habe. Er stellte einiges neu ein, woraufhin ich das Zirpen etwas leichter hören konnte, also ohne angestrengter Konzentration, und es mir auch schon eher wie Töne vorkam.

    Er erklärte mir die Einstellungen und drehte die Lautstärke überall etwas hinauf. Er erklärte mir auch, dass ein Überreizen mit zu lauten Tönen eher kontraproduktiv ist. Danach aktivierte er meine Telespule, damit ich mit den Hörprogrammen der App "rumspielen" kann.

    Da ich viele Fragen beantwortet bekam, habe ich die Logopädie sehr zufrieden verlassen.

    Schönen Abend noch,

    Irmgard

    Hallo!

    @ Rainer:

    Die Fernbedienung hat das Programm auf dem Prozessor jetzt aktiv und der merkt sich das jetzt. Das siehst Du daran, dass die LEDs am Prozessor dreimal blinken, wenn Du diesen morgens hinter das Ohr klemmst bzw. den Rondo anschaltest.

    Ah okay, das werde ich morgen gleich beachten! Nächste Woche hab ich wieder Anpassung, da werde ich genau nachfragen und aufpassen.


    @ Martina:


    Ich würde an deiner Stelle auch versuchen, nur mit dem Rondo allein zu hören, zumindest stundenweise, damit das elektronische Ohr mehr Input bekommt. Mir scheint, du verlässt dich sehr auf dein HG.

    Stundenlang wird nicht gut möglich sein, da ich ja zumeist die Kleinen um mich habe, da muss ich schon hören, ob sie was brauchen etc.

    Aber ich werde mir Zeiten dazu schaffen, um zu üben. Du hast schon recht, dass ich nur mit dem HG höre....


    Lieben Dank für eure Gedanken zu meinen Problemen.

    Irmgard

    Hallo Nikita und Rainer!

    Ich war alleine bei der Anpassung und ich verstehe mit dem Hörgerät-Ohr sehr gut, auch wenn es nur 10 % Hörvermögen hat, so gleicht das gut eingestellte Hörgerät das Defizit aus.

    Bei Stufe 1 + und 2 höre und fühle ich gar nichts. Darum habe ich die Stufe 3 probiert, wo ich dann auch Impulse wahrnehmen konnte. Bei Stufe 4 waren die Impulse anfangs sehr intensiv und da vernehme ich nun dieses Zirpen.

    Nachfragen tu ich immer, wenn ich etwas nicht verstehe, hab ja schon jahrzehntelanges Training darin. :)

    Es mag ja sein, dass ich mir nicht alles gemerkt habe, da die Informationen ja sehr umfangreich waren.

    Ich werde es jetzt so machen, dass ich mal ein paar Tage morgens die 3-Punkt-Taste drücke und immer wieder horchen, fühlen, was kommt, ob ich etwas wahrnehme oder höre.

    Danke euch für eure Geduld :) mit mir und für eure Tipps.:thumbup:

    Liebe Grüße,

    Irmgard

    Dann tu dir umso mehr die Ruhe an 🤭....


    ... und nimm dir Auszeiten in Form von Hörpausen: einfach mal alle „Technik“ ablegen und bewusst mal nichts hören zu wollen. Das tut auch zwischendurch mal gut und fährt einen emotional wieder runter, so dass man im wahrsten Sinne des Wortes „zur Ruhe kommt“.


    LG SaSel

    Hallo liebe SaSel,

    danke für deinen Rat, Ja die Hörpausen werde ich nun regelmäßig machen, dann dröhnt mir der Kopf nicht so ...;)

    Liebe Grüße,

    Irmgard

    Hallo Wallaby,

    Danke für deine Antwort! Ich drücke 3-4 x pro Tag Programm 3 oder 4. Hm, hab keine Anweisung bekommen, wie ich üben soll, nur dass ich die Programme üben soll.

    Ja mein Alltag ist voller Geräusche, Sprache und auch TV, da wir einen Kinderhaushalt haben. Es ist nicht so, dass meine Familie mit meiner Hörbehinderung nicht zurecht kommt, im Gegenteil sind sie sehr verständnisvoll. Ich hab mich vermutlich falsch ausgedrückt und meinte, dass ich sehr viele Höreindrücke habe, meine Umgebung sehr laut ist. Aber wenn ich mein Hörgerät links - das sehr gut eingestellt ist und mit dem ich recht gut höre - rausnehme bzw. abschalte, höre ich gar nichts von all dem Lärm rund um mich. Sehr wohl aber, nehme ich mit dem CI die Impulse und leise Zirpen wahr, Mir scheint, es so, dass ich mit Hörgerät alleine nicht so einen Lärmpegel habe, wie mit HG und CI zusammen. Hm - also hört das Ohr mit CI doch mit? *nachdenklich grübel

    Das liest sich vermutlich sehr verwirrend, kein Wunder, weiß ich auch nicht so recht, was ich wie höre....^^

    Dass diese Impulse und das Zirpen ein richtiger Weg zum Hörerfolg ist, beruhigt mich sehr. Danke dir!:love:


    Aber ich werde deinen Rat beherzigen und öfter Hörpause machen.

    Liebe Grüße,

    Irmgard

    Die Töne entwickeln sich schon noch zu klar definierbaren Geräuschen. Ich hatte am Tag der EA nur ein „Pling“ gehört. Nach einer vor lauter Frust und Enttäuschung durchgeheulten Nacht bin ich auf Geräuschefang gegangen und habe selbst Geräusche produziert und immer wieder hingehört. Das andere Ohr habe ich vertäubt. Das waren harte Tage, aber schon am 5. Tsg nach EA konnte ich Stimmen erkennen und zuordnen und hatte mithilfe des Mundbildes erstes Sprachverstehen!

    Also: nicht verzagen und immer wieder versuchen, „bewusst“ zu hören- es wird schon alles kommen!


    LG SaSel

    Hallo SaSel,

    danke - du hast mir wieder Mut gemacht. Pling ist ja auch nicht gerade viel. Ja ich habe auch versucht zu experimentieren, schalte dabei das Hörgerät links aus, aber es ist einfach tote Hose, auch jetzt noch. Bloß bei dem 3 + 4 Übungsprogramm hör oder fühle ich das Zirpen jetzt. Was mir allerdings auffällt: Es kommt mir alles so laut vor, ich erschrecke ständig über laute Geräusche und es pulsiert dann im CI-Ohr. Ob ich insgesamt jetzt mit dem linken Ohr besser höre, oder warum das so ist, kann ich nicht sagen.

    LG Irmgard