Posts by Sanne2

    Hallo spaechtele,


    auch ich bin hier neu und habe mich angemeldet, um näheres über CI zu erfahren, wobei ich schon eine Menge Basiswissen mitbringe, da ich mich seit 2013 mit der Frage CI ja oder nein herum schlage. Meine Situation gleicht in einigen Punkten der deinen, deswegen kann ich viele deiner Fragen, Probleme verstehen und auch deine Reaktionen, Antworten kann ich nachvollziehen. Vielleicht hilft es dir ein wenig, wenn ich von mir berichte:


    Ich trage mein Leben lang schon Hörgeräte. Mein Hörvermögen hat sich mit den Geburten der drei Kinder so dermaßen verschlechtert, dass ich nun beidohrig CI Kandidatin bin, rechts aber mit HighPower HG noch gut ausgleichen kann und links nun ein CI bekomme, hoffentlich. Zur Zeit ist die größte Fragestellung, würde ich eine OP überstehen ohne danach an die Dialyse zu kommen, was ich gerne noch ein paar weitere Jahre hinaus zögern möchte. Das ist nämlich der tatsächliche Grund, warum ich seit 2013 mich mit der CI-Frage herum schlage. Weil dieses Damoklesschwert und Anomalien im Ohr über mir schweben, habe ich mich wegen CI an alle drei großen Kliniken in Deutschland gewendet: Hannover, Freiburg und Frankfurt am Main sowie Heidelberg, Tübingen würde ich niemals in Betracht ziehen. Bei Frankfurt bin ich stehen geblieben und verhandele jetzt mit denen, das bei OP und danach ein Nephrologe mit zur Seite steht.

    Hier kann ich meinen Vorschreibern nur beistimmen, Prioritäten setzen ist ganz wichtig, um nicht den Faden zu verlieren. Kurz ein Gedanke zu deiner Situation: Wenn HTX tatsächlich eine Contraindikation für CI-OP ist (das würde ich jetzt als allererstes erst einmal klar stellen wollen, mit Herzspezialisten und CI-Experten an einem Tisch), wenn also Contraindikation, dann ist die Empfehlung des Tübinger HNO-Arztes nachvollziehbar, auf dem rechten Ohr weiter HG's auszuprobieren, bis das beste gefunden worden ist und dazu einen wirklich guten Akustiker finden, der dich bei Antragstellung Kostenübernahme unterstützt. Für die nächste Zeit ist es wichtig, das du jetzt sofort bestens mit Technik versorgt bist, das wäre auf die schnelle tatsächlich eine FM-Anlage und hier denke ich tatsächlich Roger Select. Du schreibst vom Pen, hast du den schon im Gebrauch und kämpfst um Kostenübernahme oder willst du den haben? Es ist ganz klar, das du eine FM-Anlage brauchst, egal ob CI oder bessere HG. Am besten wäre es, du findest einen Gutachter, der sich mit Hörschädigung auskennt, der dir mit einem Hörtest im Störlärm bestätigen kann, dass du eine FM-Anlage zum Sprachverstehen benötigst.

    Meine Niere ist nicht das einzige Problem. Auch ich habe mit Krankenkasse, Rentenversicherung, Integrationsamt, Arbeitgeber die letzten Jahre Kämpfe ausgefochten, nur um Sprache verstehen, meine Kinder allein groß ziehen zu können, unabhängig vom noch Ehemann zu werden, auch finanziell, beruflich wieder Fuß zu fassen und die Prognosen der Ärzte, das Dialyse bald kommt oder ich eine Spenderniere zum Weiterleben brauche, zu verarbeiten. Gerne kann ich dir per PN davon berichten und wie ich welche Kämpfe verloren oder gewonnen habe. Dazu Arzt- und Therapeutengespräche für mich und die Kinder, um die Trennung zu verarbeiten usw. usf.. Geblieben ist eine misstrauische Grundeinstellung, ein "ihr könnt mich alle mal". In den schlimmsten Zeiten hatte ich mich in einem anderen Forum geöffnet, um Hilfe wegen der Verhandlungen mit KK und DRV zu bekommen und bin auf Unverständnis gestoßen, weil ich nicht alle meine Probleme sofort und in ganzer Klarheit rüber bringen konnte, das wäre ein Roman geworden. Es kamen Ratschläge, die ich nicht annehmen konnte, unter anderem eine Reha beantragen oder was ich in der Vergangenheit falsch gemacht habe. Wenn ich wegen meiner Niere ins Krankenhaus muss, dann ist es unumgänglich, weil, da gibt es nur die Entscheidung Leben oder nicht. Alles andere CI, Reha, Seminare ist ein Abwägen, was ist sinnvoll, was verschlimmert die Lage nur noch mehr und ich hatte und habe ebenfalls ein Betreuungsproblem. Tagsüber würde ja eine Familienhilfe kommen und auch vom Jugendamt oder KK finanziert werden, aber Nachts? Der Papa fällt aus, keine Verwandtschaft in der Nähe oder zu alt, überall lauert ein "Aber". Da kann man schon fuchsig werden, wenn man selbst nicht weiß, wie lange man eigentlich noch auf den eigenen zwei Beinen stehen wird.

    Warum schreibe ich das alles? Mir hat aus diesem Chaos nur eines wirklich geholfen. Ich bin zu meinem Hausarzt gegangen und habe um psychotherapeutische Hilfe gebeten. Ich hatte ein ganzes Jahr lang ambulante Gesprächstherapie und habe diese als eine Art Krisenintervention genutzt. Das hat mir sehr geholfen, meinen Weg nicht zu verlieren und Schritt für Schritt die einzelnen Probleme anzugehen oder auchmal zu akzeptieren, dass das jetzt nicht dran ist. Sie sind noch nicht alle gelöst, aber ich bin auf dem Weg dahin und schlage nicht mehr verzweifelt um mich sondern nehme Hilfe an, die mir sinnvoll erscheint und lehne dankbar ab, wenn es für mich nicht der richtige Weg zu sein scheint.


    Und hier eine Bitte an alle, wenn spaechtele schreibt, das eine Entscheidungsfindungsseminar für sie nicht in Frage kommt, dann ist es so. Ja, der Ton macht die Musik, aber manchmal ist man auch in einer Verfassung, da kommen eben nur schräge Töne heraus, wenn man ins Horn bläst.


    Ich wünsche euch allen ein schönes, entspanntes, sonniges Wochenende.

    Andrea2002

    Dankenschön für Deine schnelle Antwort. Das hört sich vielversprechend an. Eine Laufzeit von einer Woche lasse ich mir gefallen. Im Moment ist es so, dass die Batterien für den normalen Gebrauch noch völlig ausreicht, aber sobald die Batterie ca. zwei bis drei Tage im Gebrauch ist und ich dann via Bluetooth telefoniere, Musik höre oder Fernseh schaue ist die Direktverbindung ohne Vorwarnung weg, nur normal hören geht dann noch ein zwei Tage.


    Wegen den ReSound Geräten musste ich mir sowieso ein Apple zulegen. Was mich bei der Marvel Serie CI und HG fasziniert ist, das sie sich mit jedem bluetoothfähigem Audio verbinden sollen. Wäre das dann auch möglich, dass meine normal hörende Familie die Musik über den Bluetoothlautsprecher hören und ich mich aber direkt mit dem jeweiligen Smartphone verbinde und wir so unsere unterschiedlichen Lautstärken einstellen und gemeinsam die Musik genießen können? Ich bin technisch gesehen noch nicht auf dem neuesten Stand, wäre das möglich?

    Hallo,


    ich habe seit gestern auch ein Naida CI in Verbindung mit einem Naida Link M.Leider gibt es das Naida Link M nicht in einer Ultrapower Variante, so dass ich noch nicht weiß, ob ich das Hörgeräte behalte. Das Hörgerät ist ziemlich weit aufgedreht und pfeift in ruhigen Situationen wie verrückt. Wenn das nicht in Griff zu bekommen ist, kann ich es nicht behalten. Aber noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, denn wenn etwas lauter wird und die Rückkopplung aufhört, funktioniert das mit dem Hörgerät eigentlich recht gut.

    Hallo Andrea,


    ich bin noch sehr neu hier und stehe kurz davor ein CI zu bekommen. Jetzt stelle ich mir die Frage, welches nehme ich denn? Naida CI ist schon mein Favorit, allerdings möchte ich auf dem anderen Ohr weiterhin mein PowerHörgerät tragen und wenn die zwei miteinander kommunizieren, wäre ich wohl im siebten Himmel und käme in den Hörrausch.

    Nun meine Frage an dich, wie bist du an das Naida Link M gekommen? Musst du zu zahlen, wenn ja wie viel (nur , wenn du das verraten magst)? Und dann bin ich auch noch so neugierig und möchte gern wissen, ob du mit der zweitstärksten Waffe klar kommst, wie lange die kleinen Batterien halten? Ich liebe diese Direktverbindung mit Bluetooth, die ich gerade auf meinen beiden Ohren mit den ReSound Geräten genieße, das möchte ich nicht mehr missen, aber die 13er Batterien machen total schnell schlapp und dann ist mitten im Telefonat plötzlich mein Gesprächspartner weg. Privat ist das ja noch lustig, aber beruflich bedeutet das Stress hoch Tausend. Nucleus 7 und ReSound wäre jetzt noch die Alternative zur Marvel Technologie. Ich sammele jetzt mal pro und contras. Also an alle, wer Erfahrungen mit den beiden Dreamteams hat, wäre ich euch dankbar, wenn ihr mir sie hier berichtet.