Posts by steffpe

    Ich habe für den N6 seit 2014 vier normalgroße Akkus und seit 2015 vier weitere normalgroße Akkus. Bisher ist mir nur einer kaputt gegangen, weil der Bajonettverschluss in der Ladeschale stecken blieb. Alle anderen sind sein nunmehr 5 bzw fast 5 Jahren im Betrieb ohne nennenswert an Kapazität verloren zu haben. Ich kommen mit einem Akku durch ca 1,5 -2 Tage, wobei ich sagen muss, dass ich die CIs oft auch nachts trage, wenn ich beim Hörspiel-Hören damit aus Versehen einschlafe ... mit Batterien schaffe ich 3 Tage etwa.

    Den N7 habe ich kürzlich zur Probe getragen und die Batterien hielten fast 5 Tage, die Akkus sollten demnach auch eine längere Laufzeit haben als die Akkus vom N6, da der N7 deutlich sparsamer ist als der N6.

    Ich hatte das orange Blinken schon öfter allerdings waren die AKkus immer ok, ich hab sie dann einfach in einen anderen Ladeslot geschraubt und schon ging es einwandfrei, ich habe einmal die Ladeschalte ersetzt bekommen, das Problem lag bei mir bislang immer an der Ladeschale nicht am Akku.

    Ein neuwertiger Akku vom N7 sollte zumindest nach meinen Erfahrungen mindestens durch einen Tag kommen, natürlich kann das bei jedem anders sein, so wie es extrem anders sein kann, wieviel Strom der CI-Träger braucht, um gut hören zu können.

    Die "alten" d.h. derzeit gängigen Nucleus profile Implantate sind mit diesem neuen Magneten ausgestattet worden.

    Ob das bei älteren Nucleus Implantaten auch ginge, ist müßig darüber zu spekulieren. Die erst genannten sind jedenfalls die "neuen" Implantate, 3T MRT fähig ohne Druckverband...

    Was ist daran müßig zu überlegen, ob man ein altes (in meinem Fall ist es ein 4/5 Jahre altes), bereits implantiertes Implantat durch Wechsel des Magneten sozusagen "upgraden" könnte? Klar würde ich mich jetzt nicht mal eben so unters Messer legen wegen eines neuen Magneten, aber es gibt ja Patienten mit Krankheiten, da wären regelmäßige MRT Untersuchungen angezeigt. Da könnte es sinnvoll sein einen Magneten zu tauschen, um zukünftig problemloser Untersuchungen machen zu können.


    Gibt es dazu konkrete, verlässliche Angaben? Vielleicht sogar im Netz?

    Ich hab derzeit beides im Test :) Also sowohl App als auch über Bedienhilfe, ich hab dazu ein altes iPhone 5 ein neues iPad von 2018 und eine Samsung A5 (2017) im Test.


    Die Batterieanzeige scheint nur mit Akkus zu funktionieren, hab das bei Freunden gesehen, da gehts, bei Batterie scheinbar nicht.


    Sollte ich mich für den N7 entscheiden, würde ich aber Auf AKkus umsteigen und das Problem wäre dann vermutlich gelöst

    Ich hab den N7 gerade im Test leider scheint die Verbindung Handy -> Soundprozessoren wirklich nicht sonderlich stabil zu sein.
    Im Schnitt 6 mal pro Tag verbinde ich derzeit neu (die Statistik Sendespule abgefallen protokolliert das ja perfekt).


    Die App ist noch nicht ausgereift, sie weist auch andere Fehler und Probleme auf.


    Wie klappt denn das Telefonieren bei Euch über die direkte Wirelessverbindung zum iPhone? Bei mir ist die Qualität deutlich schlechter als das, was ich direkt über das CI Mikrofon höre, also wenn ich das Handy an den SP halte. Teilweise wird es über die Wirelessverbindung sogar richtig unverständlich. Das soll dsa große " Made for iPhone sein"?

    Die Batterieanzeige kann man wohl auch "einstampfen", dauerhaft auf 100% bis der SP plötzlich ausgeht ;)

    Ja!

    Weiss jemand ob es wirklich das gleiche Teil ist und ob man auch dieses Gerät brauchen könnte? ich hatte heute zu wenig Zeit, die Akustikerin meinte, wir können versuchen mein Ci mit dem GN Gerät zu koppeln, verlieren können wir ja nichts, mit einem BAHA hätte sie es geschafft und es hätte funktioniert.

    Ja, ist baugleich, ich hab auch das Multimic von Resound, da es günstiger ist. Funktioniert einwandfrei sowohl mit dem N6 also auch mit dem N7 getestet und für gut befunden.

    So ist es. Die Nucleus profile Implantate haben einen neuen mrt-fähigen Magneten in einer Art "Tasche", der bei Bedarf (Ausschluss von Artefakten in der Bildgebung z.B. bei Kopfuntersuchungen) auch minimal-invasiv entfernt werden kann. Es ist selbst bei 3T kein Druckverband erforderlich.

    Versteh ich das jetzt richtig?
    Es ist ein MRT-fähiger Magnet = Also ist die ganze MRT-Fähigkeit ausschliesslich abhängig von diesem speziellen Magneten?

    Wenn dem so ist und dieser "minimal-invasiv" entfernt werden kann, dann man die alten Implantate ja auch mit dem neuen Magneten versorgen?

    Der Beitrag ist nicht mehr so ganz frisch, dennoch, ich habe gerade den N7 bilateral im Test.

    Ich bin nicht so begeistert. Grundsätzlich eine GANZ TOLLE Sache, wenn sich das CI automatisch koppelt. ABER:

    1. Mein Handy (iPhone 5 10.3.x) verliert ab und zu die Verbindung zu den Soundprozessoren, dann muss ich neu verbinden. Verbinden bedeutet, SP vom Ohr nehmen, Akku abdrehen und neu andrehen. Mühseelig, wird aber schön erfasst in der App unter "Abgefallene" Sendespulen", laut App komme ich auf 12-16 mal am Tag.

    2. Beide SP mit iPhone gekoppelt, Anruf geht ein, Umgebung wird automatisch reduziert. Gespräch im realen Umfeld nicht mehr möglich.
    Dann geht man in die Einstellungen und dreht das Mikro wieder auf. dann gehts, aber leider speichert das iPhone dies nicht, jedes mal von vorne das Mischungsverhältnis einstellen kann nicht die beste Lösung sein. Ärgerlich!!!!

    3. Zeit mit Sprache: Links und Rechts weichen von einander ab, merkwürdig, denn wenn einer spricht, kommt das links und rechts an. Kann also eigentlich nicht sein

    4. Batterie/Akku-Ladestandanzeige,: Steht dauernd auf 100, solange, bis sich die Batterie verabschiedet. Keine Zwischenwerte, immer 100% voll, nicht korrekt, also auch nicht hilfreich.


    5. Minimik einschalten, geht klasse, aber auch hier das Problem, dass die Mikrofon-Lautstärke und die Minimiklautstärke manuell angepasst werden müssen , aber nicht gespeichert werden, also nicht die optimale Einstellung beibehalten wird. Bedeutete: jedes Mal von vorne anfangen.

    6. Ganz großes Problem, ich kann nicht wirklich über das über Bluetooth gekoppelte iPhone telefonieren, die Sprache klingt grauenhaft und so schlimm, dass ich einfach gar nichts verstehen kann, klingt bisschen, wie zeitversetzt, daher doppelt. Einwandfrei dagegen normales telefonieren über das Mikro, also einfach Handy ans Ohr. Damit erübrigt sich für mich der Vorteil der iPhone Koppelei.


    Kann das mit dem alten iPhone zusammenhängen? Geht das mit den neuen besser? Liegt das am Bluetooth?


    Das Einzige, was mich bislang begeistert ist der ForwardFocus.

    Der Nutzer, also die Tochter, sollte die verschiedenen Varianten testen.

    Ich habe beide im Einsatz für mich (zwar nicht für Schule, aber bei der Arbeit) und empfinde den Klang des Minimic (2+) und auch die Nutzung angenehmer bzw komfortabler als den/die der FM-Anlagen. Das ist aber wirklich eine sehr individuelle Empfindung. Daher kann man wirklich nur alles selbst austesten.

    Ist ja genaso mit dem Aqua+ für den n7 da braucht man auch ein neus, da geht das vom N5/N6 auch nicht.

    Hast du mal probiert, ob man das alte nicht doch noch nutzen kann? Ich meine, wenn man ein neues kauft nimmt man das passende dazu, aber ich überlege gerade warum das nicht passen sollte? Ok, er ist was schmaler und etwas kürzer, aber wenn ich meinen N6 mit dem kleinen Akku verwende bewegt sich das CI auch in der Hülle, Wasser ist aber nie reingekommen.

    Man darf sich keine Vorwürfe machen, wenn man die Gebärdensprache nicht lernen konnte, weil zu wenig Zeit oder andere Baustellen, muss ja sowieso jeder selbst wissen. UND zu spät ist es nie. ich finde immer: Schaut nicht zurück, denn das, was man für die Zukunft gestalten kann, das sind unsere Möglichkeiten.


    Ich lebe in beiden Welten und sie vermischen sich auch oft. Mein Umfeld war auch immer hörend, aber mittlerweile habe ich viele gehörlose Freunde, erst hab ich LBG gelernt bin dann an die Grenzen gestossen, weil es nur ein Hilfsmittel ist aber keine echte Sprache, jetzt mit dem CI bin ich so erfolgreich, ich könnte Gebärden in die Schublade legen, aber gerade jetzt wird es spannend. Jetzt versuche ich mehr und mehr DGS zu lernen und finde es spannend, wenn man in gemischten Gruppen kommunizieren kann.

    Wir leben jetzt in einer anderen Zeit, Gebärden sind erlaubt an den Schulen, es ist ein wichtiger Punkt: Im Leben mit normal Hörenden zurecht zu kommen, dennoch, wenn Gebärden helfen, stressfrei zu kommunizieren, damit sich die Kinder/Schüler auf das Wesentliche den Inhalt konzentrieren können, dann bi ich heilfroh. dass sie jetzt ihre Sprache nutzen dürfen.


    Wenn ich mal die Möglichkeit habe, werde ich da mal weiter nachforschen. Im Grund geht es mir ja nur darum, ob man die Akkus vom N6 an den USB-Ladegeräten vom N7 aufladen kann, oder nicht. Wenn das Schließsystem und die Kontakte zueinander passen, müsste es theoretisch funktionieren. Vorausgesetzt natürlich, dass die Ladespezifikationen dann ebenfalls zueinander passen.

    Sie passen nicht, eine Freundin hat den N7 jetzt seit 2 Wochen, das Schließsystem ist wieder mit Bajonett-Verschluss, aber die Akkus sind schmaler und man hat das blöderweise so gebaut, dass der N6 / N5 Akku nicht auf dieses Y-förmige Ladegerät passt. Sie hat es probiert. Vielleicht wenn man den Kunststoff wegschleift :))) aber das ist wohl nicht empfehlenswert bei diesen Produkten. :)

    Ich empfehle immer Gebärdensprache parallel zu erlernen. Auch wenn dein Sohn es jetzt ablehnt, wie alt ist dein Sohn jetzt?
    Wenn er zurecht kommt, wird er nicht gebärden wollen. Er sieht noch nicht den Sinn. Wenn es DIR Spaß macht, würde ich weiter lernen und versuchen darin besser zu werden. Ihn würde ich damit völlig in Ruhe lassen, ggf nur parallel zum Sprechen weiter gebärden, einfach aus dem Grund, weil gerade wenn man nicht den Kontakt zu Gehörlosen hat doch ziemlich lange braucht, um eine einigermaßen vernünfige Kommunikation über Gebärden zu erreichen.

    Die Ablehung kann sich noch verändern. Mein Sohn hat Gebärden bis zum 6. Lebensjahr auch abgelehnt. Warum auch immer, ganz plötzlich fing er an, es zu übernehmen, weil er merkt, dass ich es manchmal brauche, es macht wohl erst jetzt Sinn für ihn aber wichtig er macht es jetzt auch mit Spaß. Ich bin sehr froh darüber, denn mir hilft es bei Mißverständnissen ungemein. Ein CI macht aus einem Gehörlosen/Spätertaubten ja keinen normal Hörenden. Es gibt reichlich Situationen, wo Gebärden unterstützend eingesetzt werden können. Vor allem im Störlärm, wenn man nicht alles versteht, können ein paar Gebärden helfen. Es ist total schade, wenn man sein Kind nicht versteht, da versuche ich zu nutzen, was möglich ist. Wichtig ist: keinen Druck ausüben, wenn er es will ok, wenn nicht musst Du es eben akzeptieren.

    Dazu kommt noch, falls man sich später in der Hörgeschädigten-Szene bewegt gehört man nirgendwo so richtig dazu, Du bist nicht hörend und nicht gehörlos, in beiden Sprachbereichen bist du eine Art Außenseiter, kannst du dich nicht 100% bewegen, was entspannte Kommunikation angeht. MIt entspannter Kommunikation meine ich immer und überall zu verstehen und nicht nur im Zweiergespräch in Ruhe.

    Und je nachdem, wie stark man in den unterschiedlichen Sprachwelten unterwegs ist, ist das auch ein Identitätsproblem, aber das führt hier zu weit.

    Das CI ist zweifellos eine tolle Sache und ich nutze es fast rund um die Uhr :) ich bin ein absoluter Ohrenmensch aber es sind eben auch technische/physische Grenzen gesetzt, da spricht nichts dagegen sich weitere Wege zu eröffnen.


    Moin,


    ich weiß nicht, wie andere Firmen das handhaben, aber bei AB muss man Batterien in den Halter reinfummeln, während man Akku's samt Halter einfach vom Ladegerät abnimmt und an den Prozessor anclipt. Ich glaub, einfacher geht die Handhabung zumindest momentan nicht.


    LG Konad

    Das ist bei Cochlear auch so.

    Konrad ich habe Cochlear, den N6.


    Auch zum Thema Aufwand beim Batteriewechsel hab ich schon Leute gehört, die es weniger aufwendig fanden, Batterien zu wechseln, ich selbst finde da Akkus praktischer, von daher ist das alles sehr, sehr subjektiv.


    Batterien halten länger, aber haben auch nicht so eine konstante Stromabgabe, die man bei Akkus hat.

    Es ist einfach so, dass man von beidem (auch im Wechsel und auch bei Cochlear) profitieren kann. Wenn ich in Urlaub fahre, nehme ich immer beides mit. Im letzten Urlaub ist mein Ladegerät kaputt gegangen, ich hab mich dann mit 6 Standard und 2 kleinen Akkus fast 2 Wochen durchgeschlagen, dann sind wir wieder in der Zivilisation angekommen. Ich hätte aber noch ein Blister Batterien in Reserve dabei gehabt. Irgendwie kriegt man es dann schon hin.

    Außerdem lohnt es sich manchmal, sich der eigenen Taubheit einfach hinzugeben, ist auch nicht dramatisch.
    Die Menschheit kann doch auch schreiben im Notfall. Außerdem: Es lebe die Gebärdensprache. :)

    Hallo in die Runde, da ja die Technik immer mehr in RIchtung Wireless geht und die PAK Kabel immer seltener werden, ich diese aber sehr intensiv nutze, suche ich noch einen Ersatz Single PAK und ein Stereo PAK, vielleicht würde ja jemand ein gebrauchtes oder nicht genutztes an mich abgeben oder verkaufen wollen?

    Ich habe meine gebrauchten Batterien an Hörgeräteträger VERSCHENKT, meine Kasse hat die bezahlt, ich kann sie nicht mehr nutzen, ich bekomme neue bezahlt, warum sollte man noch zusätzlich ein Geschäft machen wollen ... ist nicht ok.


    Ich als Notfallpatient hätte keine Chance eine der Batterien zu nutzen, da ich mein Batteriefach nicht mit mir rumtrage, allerdings wäre das vielleicht eine gute Idee. Dafür habe ich immer mindestens 2 vollgeladene Akkus bei mir, die ich im übrigen schon des Öfteren auch an CI Träger verliehen habe, deren Batterien gerade leer waren.

    Es gibt nicht die eine richtige Lösung!

    Was heißt das? Ich bin da schon länger Mitglied, habe aber so eine kleine Tasche nie erhalten. Deshalb glaube ich nicht, dass man sie als Mitglied "ab und an bekommt".


    Die Aktion mit dem Schlüsselbund-Täschlein wechselt glaube ich. Ich hab damals auch ein Geschenk bekommen, aber da gabs aktuell Schmuckhüllen, später gabs dann wieder die Akkutasche. Ist ja nun auch nicht sooo teuer, ich hab die für einen Akku genommen, da sie kleiner ist, stecke aber 2 Akkus rein, so hab ich Ersatz für beide CI.

    Normalerweise wechsel ich einfach die Akkus nochmal, wenn ich für längere Zeit aus dem Haus gehe, dann kann ich mir Gedanken ums Wechseln unterwegs ersparen. Das ist meines Erachtens ein Vorteil der Akkus. Dennoch, es ist einfach eine Vorliebe jedes Einzelnen.