Posts by Impli

    (...) Ich kann jeden hörbehinderten nur ermutigen, sich frühzeitig um die Rente zu kümmer und die auch zu beantragen, egal wie sehr das Norbert und Dr. Mabuse stinken sollte, die Konditionen werden nämlich immer schlechter werden.

    Warum bitte, sollte das JEDER tun?

    Ich für mich arbeite sehr gerne, viel und war mit meinen Kindern während des ersten Lockdowns über zehn Wochen im HomeOffice.

    Das Letzte was mich in diesen Wochen belastet hat war meine Höreinschränkung!

    Sag mir doch bitte einen Grund warum ich frühzeitig in Rente gehen sollte?

    Zusätzlich neben meiner Rente, die es vielleicht mal gibt, vorzusorgen ja, aber früher Rente zu beantragen eindeutig NEIN.

    Das kann sich ändern, wenn es mir deutlich schlechter gehen sollte, sich die Umstände ändern usw. Aber eben nicht jetzt und damit widerspreche ich deinem JEDER.

    Denn das hat nichts anderes für mich als mit Sozialleistungen abgreifen zu wollen, zu tun.

    Mein Wort zum Sonntag.


    Ich verstehe einfach nicht, wie man wie du wirklich alles nur so negativ sehen kann.

    Wie Mia bereits schrieb, waren deine Berichte z.B. deiner Frau recht sachdienlich. Aber immer schwingt der Unterton mit bei dir.

    Solltest du die Voraussetzungen für eine EGR erfüllen, wird dir hoffentlich diese auch zugesprochen.

    Aber lasse es doch bitte ansonsten einfach zu stänkern, denn auch wir anderen sind nur Menschen.

    Oder würde es dir gefallen, dein zweites Ich ständig zu hören/zu lesen?

    Und nur wegen einem Beamtenstatus darf/muss/soll man deiner Meinung nach "das Risiko" eingehen.

    Da zählt dann z.B. auch nicht, dass man Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen hat (Kindern, Eltern im hohen Alter)?


    Diese Eingruppierung kann ich leider nur ganz schlecht bis gar nicht nachvollziehen.

    Meine Eltern ü80 jeweils, haben sich isoliert, sie lassen niemanden von den Kindern zu sich über Weihnachten, Neujahr.

    Lassen sich seit über 4 Wochen, wie bei der ersten Welle, die Einkäufe nur noch vor die Tür stellen.

    Das ist auch vernünftig so.

    Wir haben eine Whats App Familiengruppe angelegt und treffen uns so zu Weihnachten, geht doch, man muß es nur wollen.

    Alles Andere wäre verantwortungslos.

    Tolle und richtige Einstellung.

    Nur leider halten sich daran viel zu wenig Menschen, wie man ja an den Fall zahlen sieht.


    Wie oft höre ich beim Einkaufen:

    "Na ich wollte mir mal die Angebote ansehen, haben Sie nicht vielleicht noch Kerzen/Servietten/den bestimmten Reis von vor einem Jahr im Angebot" (leicht überspitzt).


    Weder dass ich Essen in Dosen horte, noch jeden Tag das gleiche koche, muss ich selbst für 5 Personen nicht täglich einkaufen!

    Auch Obst und Gemüse, Fleisch, und selbst die Leckereien für Weihnachten habe ich alle zusammen und muss nicht nochmal los.


    Warum verfallen die Leute nur in Panik und MÜSSEN unbedingt raus? Und damit meine ich nicht den Wald.

    Ich würde deine Fragen gerne noch ergänzen:

    Werden bei "gleichzeitiger" Nutzung auch noch beide bei Terminen im CI Zentrum etc eingestellt?

    Hallo, da mir kurze Haare nicht stehen, sieht man mein CI unter meiner Wuschelmähne so und so nicht. Wenn ein vollimplantierbares CI ausgereift ist, würde ich es nehmen. Es ist doch toll endlich im Wasser nicht schlechter zu hören als sonst auch, oder aber im Bett liegen zu können, ohne dass das der SP vom Kopf fällt oder sonstwie drückt.


    Ich glaube was Akkus angeht, ist man einer Lösung näher als man so denkt. Es gibt mittlerweile langlebige Akkus, die 10 Jahre halten und ein vollimplantierbares CI bräuchte wesentlich weniger Strom als heutige SP.


    Voraussetzung wäre für mich aber, dass man es mit Fernbedienung ausschalten können muss. Ich glaube nicht, dass ich mich gewöhnen könnte, immer hören zu müssen. Ich bin seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig und brauche Erholungspausen vom Hören

    Dem stimme ich zu 100% zu!

    ;(


    ....

    , hörte ich mit allen Elektroden auf voller Lautstärke nichts. Plötzlich gab es einen so heftigen Knall in meinem Kopf, da ja alle Elektroden voll aufgedreht waren, dass ich mir den Sprachprozessor vom Ohr riss und schwindlig vom Stuhl fiel....

    Spätestens nach dieser Situation, ohne dir Angst zu machen hätte ich das Ganze abgebrochen und meinen/einen Arzt konsultiert, der sich mit CI auskennt.

    Hole das bitte, und wenn es nur der Klärung und Absicherung dient, nach.


    Da sollte auch kein Virus oder sonst irgendwas ein Grund für eine Nichtnotwendigkeit sein!


    Alles Gute für dich!

    Ich danke euch allen für die Worte und den Input.

    Und: ihr habt ja Recht! Ich werde das hier mal der Familie zum Lesen geben.

    3 Wochen ist eine überschaubare Zeit, in der es ohne mich gehen muss!

    LG, Impli

    Hallo in die Runde,

    gibt es speziell auch Reha- oder Kurkliniken für CI-Träger, wo auch Kinder als Begleitperson mitreißen und betreut werden können?

    Leider bin ich diesbezüglich noch nicht fündig geworden.


    Problem:

    Einerseits bräuchte ich diese Auszeit und Hilfestellung bzgl des CI für mich allein, anderseits sind da eben meine Kinder, die ich für die diese Dauer nicht durch Mann, Familie, Freunde betreuen lassen kann.


    Wäre für jeden Tipp dankbar.


    LG, Impli

    Hallo SaSel,

    ich schaue spät. morgen mal, ob ich noch eine Kopie meines Antrages habe und gebe dir wegen der Begründung Bescheid.

    Grüßle Paula

    Hallo Paula,

    würde mich SaSel gerne anschließen und dein Schreiben auch gerne mal lesen.

    Ich hatte nach meiner 1. OP 20 ambulante Rehatermine, und nach der 2. bin ich nun bei ca. dem 8.

    Die 20 werde ich wohl nicht "voll machen", weil ich nun bereits mit der 2. Seite gleich der Erstimplantierten höre.


    Aber das Gesamtpaket stationäre Reha möchte ich dennoch in Angriff nehmen, einfach weil es auch seelisch derzeit knistert.

    LG + Danke, impli

    Hallo,

    beidseits mit CI TV zu hören ist auf "Normallautstärke" für mich fast unmöglich, ich höre es, ja, aber verstehe es als sehr verschwommen, ich müsste mich viiiiel mehr konzentrieren, um etwas verstehen zu können, und dann auch nicht alles.


    Mit dem RogerPen oder Audiolink einfach unter den an der Wand hängenden TV gestellt höre ich alles super.

    So wie die Sprache meines Gegenüber!

    Meinst Du wirklich, die Ökobilanz von Batterien ist deutlich besser, als die von Akkus? Wenn ja, dann bist Du einer anderen Meinung, als es z.B. das Umweltbundesamt ist. Der praktische Nutzen ist ein anderes Thema.

    Jupp, dem kann ich auch nur zustimmen. Akkus muss man ja auch etwa alle 1,5-2 Jahre tauschen, laden und in den (Sonder)Müll geben.

    Mein Techniker bestätigte mich auch mit dieser Meinung.

    Tagesempfinden, derzeit Erkältung, zu viel Input.... zumal ja bestimmte Wörter besser und andere schlechter verstanden werden. Je nachdem was nun in dem Satz vorkommt kann es ja so auch zu Abweichungen kommen.

    Ich bin so mehr als zufrieden.


    Manches Mal waren meine Testergebnisse für meine Hörentwicklung auf einmal grottenschlecht, aber im Alltag eher besser.

    Letzteres ist mir wichtiger und ich halte mich eh nicht so an die Statistik etc. 😂

    Ich war eben das zweite Mal in Potsdam, sitze gerade in der S-Bahn nach Hause. Es war super! Ich habe heute so viel über mich und mein CI gelernt, wie die ganzen Monate zuvor nicht!

    Die Einstellungen sind in Ordnung. Ich muss einfach dran bleiben.

    Ich bin halt etwas speziell, weil ich so gut auf dem anderen Ohr höre und diese Hyperakusis habe. Mir wurde heute ganz klar gesagt, dass ich 2-3 Jahre brauche bis ich einigermaßen zufrieden sein werde... Naja, dann mach ich mich mal weiter auf den Weg :S

    Auch wenn es noch ein langer Weg ist klingt das für mich schon mal richtig positiv.

    Auch schon allein wegen deiner bisherigen Reise. Ich freue mich sehr für dich!


    ..........

    Ich hatte gestern mal wieder einen "Vergleichstest" mit diesen Sätzen aus 5 Wörtern (Anna verleiht 3 rote Steine):

    links schlechter als rechts, zusammen deutlich besser. Aber mit beiden CIs das Gefühl gehabt, dass von rechts gar nichts kommt (obwohl zuvor noch besser gehört). Hmmmm???


    Bei diesem Störfeld-Test war die Sprache das 1. Mal leiser als das Störfeld. Hatte ich bislang auch noch nicht.

    Also auch nach nun mehr 4,5 Jahren Hörreise gibt es noch Veränderungen 🎉