Posts by Impli

    Tagesempfinden, derzeit Erkältung, zu viel Input.... zumal ja bestimmte Wörter besser und andere schlechter verstanden werden. Je nachdem was nun in dem Satz vorkommt kann es ja so auch zu Abweichungen kommen.

    Ich bin so mehr als zufrieden.


    Manches Mal waren meine Testergebnisse für meine Hörentwicklung auf einmal grottenschlecht, aber im Alltag eher besser.

    Letzteres ist mir wichtiger und ich halte mich eh nicht so an die Statistik etc. 😂

    Ich war eben das zweite Mal in Potsdam, sitze gerade in der S-Bahn nach Hause. Es war super! Ich habe heute so viel über mich und mein CI gelernt, wie die ganzen Monate zuvor nicht!

    Die Einstellungen sind in Ordnung. Ich muss einfach dran bleiben.

    Ich bin halt etwas speziell, weil ich so gut auf dem anderen Ohr höre und diese Hyperakusis habe. Mir wurde heute ganz klar gesagt, dass ich 2-3 Jahre brauche bis ich einigermaßen zufrieden sein werde... Naja, dann mach ich mich mal weiter auf den Weg :S

    Auch wenn es noch ein langer Weg ist klingt das für mich schon mal richtig positiv.

    Auch schon allein wegen deiner bisherigen Reise. Ich freue mich sehr für dich!


    ..........

    Ich hatte gestern mal wieder einen "Vergleichstest" mit diesen Sätzen aus 5 Wörtern (Anna verleiht 3 rote Steine):

    links schlechter als rechts, zusammen deutlich besser. Aber mit beiden CIs das Gefühl gehabt, dass von rechts gar nichts kommt (obwohl zuvor noch besser gehört). Hmmmm???


    Bei diesem Störfeld-Test war die Sprache das 1. Mal leiser als das Störfeld. Hatte ich bislang auch noch nicht.

    Also auch nach nun mehr 4,5 Jahren Hörreise gibt es noch Veränderungen 🎉

    Ich hatte das Problem bei meiner OP 2015 für ca 1,5 Tage sehr stark..... und dann noch über mehrere Wochen zum Teil (beim Lächeln kam der Mund nicht mit "hoch" etc).

    Solange der Nerv nicht komplett durch trennt wurde gib deinem Körper Zeit und immer wieder Input. Übungen vom Logopäden haben mir z.b. geholfen.


    Alles Gute für dich

    Kann ich es denn bei beidseitiger CI Versorgung einstellen, dass nur an ein CI vom AudioLink gesendet wird?

    Beim Roger Pen z. b. kann ich dies ja mithilfe der Fernbedienung steuern.


    Aktuell steht mein Audiolink einfach nur nahe am TV, ich schalte ihn an und höre, bis auf das heir erwähnte Knacken und Rauschen, alles im Raum dann darüber.

    Das ist schon nervig, wenn noch jemand mit im Raum sitzt und wir uns unterhalten. Dann geht das Gesprochene immer erst zum Audiolink und dann zu mir.


    Somit für mich nicht nutzbar während einer Besprechung etc., weil ich nicht nur den Redner selbst, sondern auch das "Publikum" hören möchte.

    Ich hab eine Kameratasche Hardcase von Hama und habe diese immer bei mir. Da passt die Fernbedienung, Batterien etc rein, und es spritzwasser- und stoßgeschützt.


    Kostenpunkt: 6€.

    Ich kann mich euren Erfahrungen bislang nur anschließen.

    Grundsätzlich ist die Hörqualität sehr gut, aber mich stört dieses Kratzen auch sehr....

    Dann empfinde ich bislang die Reichweite eher als negativ.

    Da war ich z.B. mit dem Roger Pen oder Select besser bedient.

    Möglicherweise sind die Batterieabdeckungen nicht mehr durchlässig, und die Batterien kriegen nicht mehr genügend Luft, um arbeiten zu können.

    Also einfach mal Probieren, ob es nach dem Austausch der Batterieabdeckungen besser wird. Komischerweise sind diese nicht im Umfang des Med El Abos zusammen mit den Batterien und Mikrofonabdeckungen, was möglicherweise daran liegt dass man ca. erst nach einem halben Jahr etwa neue braucht.

    Es lag nach eingehender Prüfung tatsächlich daran. Ups 🤭


    Ich danke dir für diese zum Glück einfache Problemlösung.

    Danke für die ausführliche Beschreibung, Magneto!


    Mein Problem ist, dass ich anfangs noch zuversichtlich war. Im Lauf der Monate komme ich mit dem Hörstress durch das CI immer weniger klar. Er zermürbt mich und macht mich fertig. So gern ich noch etwas Geduld hätte. Ich kann sie kaum noch aufbringen.

    Bitte bitte sage dir, dass du gerade ein Tief hast und nun dank deinem Lesen und der Unterstützung hier und auch deinem Bemühen derzeit es ab jetzt bergauf geht.


    In kleinen Schritten...erklimmst auch du den Berg, ganz bald!

    Die Beihilfe und die private Versicherung haben es bei mir nicht übernommen, weil sie angeblich keine Indikationsimpfung übernehmen, aber das war mir dann egal

    Genauso war es bei mir auch, die Betonung liegt auf "war".

    Nach einem kurzen Widerspruch sprichwörtlich mit der Begründung ich mache diese Impfung und schon gar nicht die OP aus Langeweile wurden die Kosten übernommen.


    Aber ja, ich hätte sie ggf auch selbst bezahlt, aber sehe es in diesem Fall nicht ein.

    Die Empfehlung hatte ich bei meiner 1. OP in 2015 noch nicht, bei der 2. in 2018 aber auch bekommen!

    Anni vermisst wie ich eine ehrliche und umfassende Aufklärung vor der OP und nachher ein paar wichtige Infos. Dass man seine eigene Erfahrung mit dem CI machen muss, ist klar. Es gibt trotzdem genug Dinge, die für alle Operierten standardmäßig gelten. Wäre schön, wenn die Klinik wenigstens einen Zettel mitgegeben hätte, wenn schon keine Zeit für persönliche Kommunikation da ist.


    Wie gut, dass es dieses Forum gibt!

    Guten Morgen.

    Da stimme ich dir zu!


    Anderseits denke ich habe ich das ja bei anderen OPs auch nicht unbedingt... passieren kann danach so viel bzw sich auswirken und wovon der operierende Arzt nichts weiß.


    In meinem Fall ist es zum Beispiel so, dass mein operierender Arzt nur minimal mit meiner "Nachsorgestelle" zu tun hat.

    Da fehlt definitiv die Zusammenarbeit, um so etwas auf die Beine zu stellen.


    Die Aufklärung erhielt ich auch mehr oder weniger hierüber 🙊

    Okay, war nur eine Idee 😉

    Dann habe ich den letzten Beitrag nicht ordentlich gelesen und falsch interpretiert- sorry.

    Ich drücke die Daumen, dass schnell eine Lösung für das Problem gefunden wird.

    Nicht schlimm.

    Freue mich hier über jede noch so konstruktive Antwort. Und wenn es bei mir dieses Mal nicht passend war vielleicht aber für jemand anderen! Dafür ist ja solch ein Forum.

    Auch danke an dich 💐

    Vielleicht hast du eine nicht gute Charge von Batterien erwischt? Das hatte ich im letzten Herbst. Teilweise brauchte ich drei (!) Anläufe, bis mein Kanso wieder gearbeitet hat. Das war gerade mitten in einer dienstlichen Besprechung eine extreme Stresssituation.

    Die nächste Charge war wieder okay.


    LG SaSel

    Aber dann würde das Problem ja auf beiden Seiten sein...


    Aber eine schlechte Charge hatte ich auch schon und bekam dann eine neue Packung zugeschickt.

    Das hört sich nach einer Störung an.

    Meine Batterien sind schneller leer, wenn der Kanso mit mehr Energie, bzw. einer höheren Rate arbeitet.

    Ja, das definitiv auch.


    Aber eben nicht so schnell!


    Möglicherweise sind die Batterieabdeckungen nicht mehr durchlässig, und die Batterien kriegen nicht mehr genügend Luft, um arbeiten zu können.

    Also einfach mal Probieren, ob es nach dem Austausch der Batterieabdeckungen besser wird. Komischerweise sind diese nicht im Umfang des Med El Abos zusammen mit den Batterien und Mikrofonabdeckungen, was möglicherweise daran liegt dass man ca. erst nach einem halben Jahr etwa neue braucht.

    Gut, dass ich gefragt habe. Das wird es sehr wahrscheinlich sein, denn links hab ich tatsächlich länger nicht getauscht.

    Nun habe ich mal mit rechts getauscht und nun piept es auf der anderen Seite 😂


    Danke!