Posts by Paula

    Ich bin seit meiner Jugend sh, seit meinem 30. LJ mit HG versorgt. Mit 48 Jahren (2014) bekam ich ein CI. Jetzt also CI und HG. Als ich mich vor dem CI sehr intensiv mit meiner Hörbehinderung auseinander setzte und hier von einseitig Ertaubten las, konnte ich deren Probleme nicht nachvollziehen. Ich dachte mir...die haben doch noch ein gut hörendes Ohr! Jetzt, nachdem ich viel darüber gelesen habe, weiß ich, dass auch das einseitige Hören Probleme mit sich bringt. Ich gelte allgemein als empathisch!

    Ich denke mal, wenn sogar ICH als SH mich schwer tat das Leid der "Einseitigen" nachzuvollziehen, ist es für Normalos bestimmt noch viel schwerer. Natürlich sollte man sich beim Partner und bester Freundin ausheulen dürfen, das finde ich auch.

    Ich kann dem letzten Post nicht ganz entnehmen, ob der Spruch "Willkommen im Club der Schwerhörigen!" beleidigend aufgefasst wurde. Ich persönlich finde das nicht.

    LG Paula

    Betrifft UT im ÖR:

    Ich schaue nur, wenn überhaupt ÖR. Dort gibt es leider immer noch viele Sendungen ohne UT, was mich und meinen normal hörenden Freund immer wieder ärgert (er mag dann auch nicht alleine schauen...).

    Gruß Paula

    Hallo Biker,

    ich habe den CM-BT2 und den Artone3 genutzt und kam sehr gut mit dem Telefonieren (auch streamen von Hörbüchern und Musik) klar. Beide Teile sind aus unterschiedlichen Gründen leider nicht mehr zu nutzen. Mittlerweile telefoniere ich am liebsten mit Kopfhörer oder, in ruhiger Umgebung, einfach so mit dem Telefonhörer am CI. Wenn ich mich jetzt nochmal für ein Gerät entscheiden sollte, würde ich den Artone3 nehmen. Der CM-BT2 ist recht klobig, finde ich. Einfach mal beides googeln und anschauen.

    Gruß Paula

    Liebe AnniB,


    hast du wirklich solche Kommentare gehört oder stellst du dir nur vor, dass die Leute so denken? 🤔

    Ich habe nie solche Sachen gehört und ich kann mir auch gar nicht vorstellt, dass jemand aus meinem Umfeld so denken könnte.


    LG

    Paula

    Hi Simu,

    du solltest in deinem Antrag, bzw. in einem beigefügten Schreiben unbedingt den Wunsch äußern ins Rehazentrum in Rendsburg zu gehen. Begründe dies damit, dass du diese Reha machen willst, damit du deinen Beruf weiter ausüben kannst und auf der Arbeit wieder volle Leistung bringen kannst. Schreibe, dass du dir im Vorfeld Infomaterial zukommen lassen hast und dir Rendsburg aufgrund des Konzeptes am meisten zusagt. Lege dem Schreiben auch einen Flyer vom Rehazentrum bei. So habe ich es gemacht und war schon 2 x in Rendsburg, was die Rentenversicherung schnell und problemlos durchgewunken hat.

    Viel Glück dabei

    Paula

    Hallo,

    wende dich an MedEl, per Mail oder Telefon. Die schicken dir wahrscheinlich einen neuen Sonnet zu. Das geht sehr unkompliziert. Telefonisch lässt sich das natürlich einfacher klären.

    Gruß Paula

    Hallo Hepfi,

    ich trage seit 2014 den Sonnet. Über T-Spule höre und verstehe ich auch sehr viel besser, als über Mikro. Richtmikro hab ich übrigens nicht eingestellt, damit verstehe ich nicht so gut. Aber du stehst ganz am Anfang, da wird sich noch einiges tun. Versuche mehr ohne T-Spule zu üben, auch wenn das manchmal etwas frustrierend ist ?.

    Grüßle Paula

    Hallo Summer,

    ich trage den Sonnet von MedEl und ein HG. Ich saß vor einiger Zeit mit einem Bekannten in der Kneipe mit AB un HG. Der hat schlechter verstanden als ich, obwohl er ca. 1 Jahr vor mir implantiert wurde. Ich glaube, es hängt in 1. Linie mit der Hörbiografie zusammen, wie gut jemand mit CI versteht. Meiner Beobachtung zufolge liegt es nicht am Hersteller.

    Grüßle Paula