Posts by Nikita

    Patri

    Ich wünsche dir alles Gute, das kommt schon gut. Einfach die Erwartungen tief halten und dran bleiben beim üben. Im Gegensatz zu Salve bin ich der Meinung dass man, gerade bei einseitiger Taubheit und nach so langer Zeit, üben und üben muss. Sonst bleibt das gut hörende Ohr dominant und übernimmt die ganze Arbeit wie auch vorher schon. Es langsam angehen lassen, dann aber wirklich dran bleiben da das Gehirn lernen muss die neuen Impulse zu deuten und zu verarbeiten.


    Bei mir hätte man kein CI implantiert wenn ich, resp. meine Familie nicht überzeugt gewesen wäre, dass ich bis zum 8 Lebensjahr auf dem Ohr gehört habe aber sie waren auch sehr, sehr skeptisch gewesen und meinten der Erfolg sei nicht sicher und evtl. funktionier es dann halt nicht.


    Viel Glück und viel Erfolg!

    Langsam merken die Smartphonehersteller auch dass es noch Schwerhörige gibt.

    Aber die Features sind meiner Meinung nach wirklich mehr für AirPod Pro Nutzer als im Moment für HG und Ci Träger. Es kann sich aber natürlich jederzeit ändern.

    Du machst ja schon sehr viel und zu viel kann dann auch zu viel des Guten sein! Ich hab das selber erlebt und fand es nicht lustig.
    Ich musste auch nach der OP direkt wieder arbeiten gehen, sprich nach 10 Tagen und direkt nach der EA auch wieder mit meine vollen Pensum weitermachen. Nach zwei Tagen ging dann nichts mehr und ich wurde drei Wochen krank geschrieben nach der EA und hatte so Zeit mich zu erholen, danach hatte ich eh noch zwei Wochen Urlaub und so noch mehr Erholungsphase. Im Nachhinein würde ich das heute nicht mehr so machen und hätte einfach unbezahlten Urlaub genommen für ein paar Wochen/Monate und es viel ruhiger angehen lassen.
    Allerdings habe ich auch einen sehr lärmigen Job mit viel, viel Sprache.


    Ich würde die Ansprüche und das Tempo einen oder zwei Gänge runterfahren und schauen dass du genügend Ruhe und Erholung hast, für zwei Wochen hast du ja schon mega viel erreicht!

    Zum Vertäuten des gut hörenden Ohres:
    Ich habe das mit den AirPods mit weissem Rauschen plus Gehörschutz am Anfang praktiziert, ist aber nicht wirklich praktisch. Was ich danach aber entdeckt habe ist viel einfacher und kann man sogar im Alltag nutzen: Nämlich einen Aiprod Pro oder einen anderen In-Ear-Kopfhörer mit Noice Cancelling, benutzen. Dort auf volles Noice Cancelling stellen und schon hat man einen grossen Teil der Umgebung ausgeblendet und muss keine komische Konstruktion auf dem Kopf tragen.


    Am meisten habe ich aber auch mit direktem streamen mit Hörbüchern geübt. Zuerst mitgelesen und nach und nach dann nicht mehr.

    Ja ein Knochenleitungssystem wie das Baha leitet einfach via Knochenleitung an das gesunde Ohr, die Qualität ist aber um Welten besser als mit dem CROS Gerät fand ich beim testen. Aber es belastet halt das bessere Ohr wieder, also keine super Lösung bei SSD aber eine Gute.

    Ci joe

    Warum regst du dich dann so auf?
    ich habe dich nicht angegriffen und nur sachliche Informationen vermittelt und wurde dann in einer Art angegangen die so nicht geht. Wuerdest du so mit mir auf der Strasse sprechen?

    Und beim Kanso ist die Mikrofonposition meist weniger gut, sprich weniger nah am Ohr als beim HdO Gerät. Ich finde ich höre mit dem HdO Gerät besser als vorher mit dem Single Unit, einfach weil es näher am Ohr ist.


    Meiner Meinung nach sind Single Units eigentlich nur für Leute gemacht welche keine Ohrmuschel haben oder viele Narben/Probleme hinter dem Ohr.

    ci_joe

    Sorry, aber dein Ton geht ja gar nicht. Wir versuchen dir hier alle zu helfen und dir zu erklären dass es keine HGs gibt die man direkt mit einem Medel Sprachprozessor koppeln kann, evtl. kann man mit viel Gebastle was machen, das ist aber nicht wirklich praktisch und für die meisten nicht praktikabel. Das ist ein Fakt, dass die anderen Hersteller dies besser gelöst haben und direkt kompatible HGs haben ohne Gebastle und so.


    Es gibt auch Leute mit anderen Meinungen und lasse dir auch mal was von anderen erklären und höre zu, resp. lies die Tipps die du bekommst doch in aller Ruhe durch ohne zu kontern und alles als Fakenews zu betiteln. Übrigens gibt es viele Ähnlichkeiten unter den Geräten und Herstellern, da können dir auch erfahrene Benutzer von anderen Herstellern helfen und Tipps geben.

    Hallo Stefan

    Herzlich Willkommen hier! So gibt es ein bisschen schweizerischen Zuwachs hier, das freut mich.


    Lieben Gruss aus dem Bernbiet

    Ci_Joe

    Nein, das stimmt nicht, Medel ist mit keinem HG kompatibel, das einzige was man machen kann ist das CI so einstellen dass die Geschwindigkeit mit dem HG übereinstimmt, da das HG viel langsamer mit der Tonverarbeitung ist als das CI und man so gleich schnell hört mit beiden Seiten.
    Aber das man wie bei AB, Oticon oder Cochlear das HG mit dem Ci koppeln kann und z.B. so beidseitig telefonieren oder von einem TV Streamer hören, das geht bei Medel nicht und ist meiner Meinung nach ein grosses Manko, vor allem da heute immer mehr Leute bimodal versorgt werden und nicht alle gleich zwei Cis von Medel haben, sondern eben ein Ci und ein HG.

    Das sind keine Fakenews sondern aktuelle Fakten!

    Beide Bauarten haben ihre Vor- und Nachteile und nicht für jeden passt das gleiche gleich gut.

    Ich habe die ersten paar Monate einen Kanon (1) getragen und dann nach 7 Monaten auf einen Nucleus gewechselt und bin sehr froh darum.

    Bei Kanso habe ich ihn immer wieder beim Umziehen verloren, sprich er ist am Oberteil hängen geblieben und weg war er, trotz Haarklammer jedes Mal mühsam. Wenn du ihn nicht befestigen kannst würde ich auf den Kanso verzichten, da ist die Gefahr noch viel grösser dass du ihn verlierst.

    Ich habe Kopfschmerzen an der Magnetstelle bekommen nach ein paar Tagen, halt weil der Prozessor viel schwerer war als nur die Spule alleine, nach ein paar Tagen mit Nucleus war die Stelle unempfindlich und die Kopfschmerzen weg.

    Je nachdem was du für Zusatzgeräte, z.B. Roger Empfänger für Besprechungen oder Sitzungen brauchst oder brauchen willst geht das mit dem Nucleus einfacher, beim Kanso brauchst du das Minimic wo dann der Empfänger eingesteckt wird.

    Die ganze fest verbaute Akkugeschichte ist halt so eine Sache, ich möchte gerne rasch den Akku wechseln können wenn nötig und nicht dann ein Teil einstecken und mitschleppen.

    Die Akkus beim Nucleus halten lange meist sogar mehr als einen Tag und wenn man sie immer morgens wechselt braucht man auch kein Ersatzakku mitzunehmen.


    Noch eine andere schweizerische Frage:

    Hast du den Sprachprozessor bei der Mobiliar in Uster versichert gehabt? Oder gab es nach dem Verlust kein Problem mit der IV und dem Ersatz? Das nimmt mich als Bernerin noch wunder.

    Ich nutze brim N6 nur noch Akkus, die hslten ca 19 Std und so wechsle ich jeweils am Morgen den Akku und muss nichts mitnehmen zum wechseln. Das erste Jahr hatte ich Batterien und so einen riesen Haufen Sondermüll, waren ca 320 Batterien gewesen….

    Apple lässt nur ein Audiogerät zu, ausser es sei ein Apple oder Beatsprodukt. Mit einem Androidgerät funktioniert das schon seit mehreren Jahren problemlos!


    Medel hat keine kompatiblen Höfgeräte wie AB, Cochlear oder Oticon, das ist ein grosser Nachteil und sehr schade, je länger je mehr Leute sind bimodal versorgt.


    ci joe

    Deine Variante mit Doppelsteckerkabel ist im Alltag nur mässig geeignet und qualitativ auch nicht immer gleich gut.

    Ich habe von der Klinik ein Ersatzkabel mitbekommen, allerdings habe ich noch einen N6 und da ist Spule und Kabel separat.

    Du hast ja ein Aquakit oder? Im Notfall kannst du die Spule vom Aquakit nehmen.


    Mein Kabel ist nun mehr als 3 Jahre alt und hält immer noch, trotz diversen Helmen, Mützen und allem anderen.

    Andrea

    Das glaube ich nicht, normales Bluetooth braucht relativ viel Strom und die meisten Hersteller verwenden ein energiesparendes Protokoll bei ihren Geräten, deshalb lassen sie sich eben nicht mit allen Receivern und Splittern koppeln, weil sie schlichtweg nicht die gleiche Sprache/Protokolle verwenden.

    Die Hersteller schreiben schon ihre Geräte können Bluetooth und ein Smartphone kann diverses Protokolle lesen und interpretieren, aber eben Splitter und Co nicht.



    Dann halt wieder über Compilot arbeiten?


    Ich hab übrigens mal einen Phoneclip von Cochlear zerstört weil ich ihn versucht habe mehrmals zu verbinden, das Teil ging dann gar nich mehr...

    Was meinst du mit BT Receiver?

    Einen normaler Bluetooth Receiver? Wenn ja, wird das wohl nicht funktionieren.

    Der Sprachprozessor und das HG haben wohl Bluetooth, aber verwenden kein volles Protokoll sondern ein reduziertes womit die meisten Receiver und Splitter nicht funktionieren und damit nichts anfangen können. Das ist wohl bei Phonak genau so wie bei Cochlear.

    Ich habe mit meinem Cochlear Gerät eine Weile experimentiert mit diversen Geräten und Splittern und nichts hat funktioniert. Einzig über die Geräte des Herstellers, also den TV Connector oder dem Compilot. Kannst du das HG und den Prozessor nicht mit dem Compilot verbinden und so arbeiten wie vorher?

    Mit einem Bluetooth Splitter kann man die meisten Sprachprozessoren nicht bedienen, sie verwenden ein anderes Protokoll und da funktionieren diese Splitter nicht.

    Wenn das CI und Hörgerät je ein anders Übermittlungsgerät haben, z.B. verschiedene Phoneclips kann man das mit einem Android handy handeln, das funktioniert da sie richtiges Dual Audio können, aber iPhone können nur Dual Audio mit Apple/Beats Geräten und nicht mit fremden Geräten.