Posts by Kleenes1987

    Ich hab eine Schilddrüsenunterfunktion.

    Aber ich müsste mal testen ob Medikamente etwas ändern würden... ich nehm sie derzeit nämlich nicht. :/

    flocke

    Zum einen hatte ich immer wieder Kopfschmerzen nur an dieser Stelle und ich hab gemerkt dass es sich verschieben ließ. Zunächst dachte man es wären Narbenschmerzen...

    Nach einer Weile ließ es sich nicht mehr leugnen da mein Prozessor kaum noch hinters Ohr passte weil es so tief war.

    Hallo Ihr Lieben.

    Ich bin ja seid 2014 CI Träger links.

    Mir ist aufgefallen dass ich seit der Implantation sehr schnell am Kopf schwitze, dies ist natürlich ziemlich kontraproduktiv für die Geräte, gerade im Sommer muss ich sie sehr oft ausziehen und kann sie erst wieder tragen wenn ich trocken bin. Vir ca 2 Wochen hab ich es leider zu spät gemerkt und das Implantat fiel ganz aus, ein Austausch wat nötig.


    Die Ärzte meinten dass dies nicht von der Implantation kommen könnte.


    Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

    Hallo.

    Ich hab ein Jahr nach der Implantation nochmal operiert werden müssen da das Teil unter der Haut abgerutscht ist.

    Die Pfanne wo es innenliegend sein sollte war nicht tief genug.

    Ich musste dafür nochmal ein paar Tage bleiben und das CI durfte ich erst nochmal anziehen als es verheilt war.

    Es zieht sich alles wie Gummi....
    Das MRT ist mal für 14.09. Angesetzt.
    Der Verband müsste nun schon in der Uniklinik sein und darauf dass der MRT Antrag in der Schweiz ankommt und noch genehmigt wird warten wir auch noch.
    Hoffe ja darauf dass ich früher ins MRT kann...
    Aber ausgerechnet jetzt ist die Klinik im Umbau und hat nur ein MRT zur Verfügung... wieso kann ich nicht woanders hin?
    ;(

    Hallo Peter,
    Ich hatte anfangs auch gedacht die Implantation würde extrem schmerzhaft und wahnsinnig Angst davor, kann es also sehr gut nachvollziehen.
    Als ich wach wurde musste ich im Grunde erstmal Tasten ob da wirklich was passiert ist.
    Ich hätte kaum Schmerzen.
    Nur ein bisschen Zecken und ziepen von der Naht.
    Schmerzmittel brauchte ich auch nur wenig.


    Ich musste ein Jahr später nochmal operiert werden (ist aber Ausnahme) weil es verrutscht war. Das war wesentlich schmerzhafter weil es quasi heraus gelöst werden musste.
    Aber auf einer Skala von 1 bis 10 war es eine 7/8.


    Ich wünsch dir alles Gute. Und ich glaube du wirst hinterher angenehm überrascht sein.
    :thumbup:

    JochenPankow
    Danke.
    Das dumme ist ja das es niemand machen möchte glaub ich. Und auch in einem BG Fall möchte ja jeder wissen ob die BG auch die Kosten übernimmt.
    Montag Ruf ich jedenfalls zuerst bei der BG an und Frage nochmal nach ob schon alles da ist. Und wenn ja sollen sie bitte sofort ein Schreiben an die Implantationsklinik senden.


    Soweit ich weiß sollte man mit dem MRT nicht so lange warten weil wenn Bänder kaputt sind ziehen sie sich ja zusammen und sind dann wohl auch nicht mehr verwendbar wenn es zu lange dauert.
    Und wann der Kopfverband ankommt von AB weiß ich nun auch nicht...
    Hat da jemand Erfahrung wie lange das dauert?

    Hallo Ihr Lieben,
    melde mich mal nach langer Abstinenz zurück.
    Danke noch für die Genesungswünsche.
    Bisher ist nichts mehr verrutscht, aber Narbenschmerzen haben sich gebildet. Musste bisher 2 mal ein lokales Anästhetikum gespritzt bekommen damit die Schmerzen weg sind.
    Hilft, aber nicht über lange Zeit.
    Die Nachstellungen waren im Abstand von 5-9 Monaten nochmal notwendig und die Letzte war am 18.Juli diesen Jahres.
    Bisher läuft es recht gut mit allem.
    Nervig ist dass ich am Kopf sehr schwitze und dann alles ausfällt oder auszufallen droht.
    War vor dem Implantat noch nicht so, konnte man sich aber nicht erklären oder es beheben bisher...


    Vorgestern hatte ich leider einen Arbeitsunfall bei dem ich mir das komplette Knie verdreht habe und es geratscht hat. Schmerzhaft... Und die Kniescheibe rutscht ständig raus (außer ich trage die Ruhigstellungsschiene).
    Und wie soll es anders sein: Es muss ein Mrt gemacht werden.
    Leider gestaltet sich das ganze sehr schwierig da ich von Hinz zu Kunz geschickt werde, sich niemand zuständig fühlt und man mich an die Implantationsklinik verweist (Was auch okay ist) diese aber die Kostenübernahme von der BG zugesichert bekommen möchte... Die BG hatte aber noch nichts vorliegen....


    Und von den anderen Kliniken kann/will mir niemand den Termin machen da ich zwar von Klinik A an Klinik B verwiesen wurde. Klinik B es nicht machen kann und möchte das Klinik A mich an die Implantationsklinik überweist bzw dort anruft.


    Klinik A macht das entgegen der Absprache mit mir nicht und ruft wieder Klinik B an. Die ihnen nur sagt dass sie es nicht machen können.
    Um 16 Uhr war dann natürlich niemand mehr erreichbar als mit die Klinik A dann mitgeteilt hat dass sie nicht meiner Bitte gefolgt sind...


    Es ist so unfassbar frustrierend dass ich gestern und heute 4 Stunden am Telefon hing und genau gar nichts erreicht habe und wieder am Anfang stehe.


    Sorry für den langen Frusttext....
    LG Steffi

    Habe ich ja zu Anfang auch gesagt als ich ihn abgegeben habe... angeblich nichts...
    Hab jetzt mal mit meiner Anpasserin vom CI gesprochen. Sie redet mit jemandem von Phonak
    Habe gesagt dass es schon ziemlich blöde ist dass ich jedes mal so weit fahren muss wen das Teil kaputt ist...
    (Homburg 50 km Klinik und CIC. Saarbrücken auch 50 km zum Hörgeräteakustiker)

    Nutze ihn auch in Verbindung mit dem Naída CI und einem Phonak Hörgerät.
    Allerdings habe ich ständig Probleme mit der Induktionsschlaufe.
    Die Verbindung geht ständig beidseitig weg beim Telefonieren sowie Musik hören über Bluetooth, als auch wenn ich Musik über Kabel hören möchte.
    Das Gerät war auch schon in Reparatur.
    Sie haben nichts gefunden. Danach wars ein Tag okay und dann ging es wieder los.
    TV Link habe ich nicht wurde abgelehnt bisher

    Danke danke ihr lieben.
    Aber es ist doch eigentlich schon etwas ungewöhnlich... immerhin ist meine erste Operation im April 14 gewesen.
    Aber die Ärztin vermutet dass sich das ganze vllt doch schon angekündigt hatte als ich ca. 3 Monate nach der Operation schon so ein ziehen und so hatte was sie als neurophatische Schmerzen definiert hat. Damals könnte man aber keine Verschiebung erkennen.

    Katja: fast die ganze Prozedur von vorne... naja. Die Schmerzen sind nicht sagen wir mal chronisch. Mal etwas mehr mal weniger.
    Aber drauf liegen ist nicht so toll. Ist leider auch meine bevorzugte schlafseite


    Martina: Ja. Quasi der externe Teil über dem Knochen.
    Allerdings kann es sein dass auch die Elektroden wieder korrigiert werden müssen wenn diese bei der Operation heraus rutschen.
    Das hat der Arzt mir aber gestern gesagt, es ist nur ein könnte.

    Hallo ihr lieben.
    Habe es vor lauter Stress nicht geschafft nochmal zu schreiben.
    War am Freitag in der Klinik. Da hat die Ärztin dann auch vermutet dass sich wohl das Implantat verschoben hat. Wollte aber dass der Operateur, sprich der Chefarzt es sich selbst nochmal ansieht.
    Dies ist dann heute geschehen und es hat sich bestätigt. Das ist die Ursache der Schmerzen welche ich habe.
    Fazit : Ich muss wieder operiert werden um das zu korrigieren damit das Implantat wieder weiter nach oben gesetzt wird.
    wird dann wohl im März soweit sein ( meine Entscheidung da ich mich noch bis ende Februar in der Probezeit befinde und meine Arbeit dadurch nicht verlieren möchte ).


    LG Steffi