Posts by greywolf

    Hallo,


    da ich die Zusatzfunktion des Telefons für Phonak-Hörgeräte (Übertragung synchron auf beide Seiten) mit den CIs ja nicht mehr nutzen kann, möchte ich es hier verkaufen. Mit AB-Prozessoren müsste das funktionieren, aber bitte vorher selber nochmal schlau machen, was das Telefon kann.


    Telefon hat noch ca. ein halbes Jahr Restgarantie und ist in gutem Zustand mit vollständigem Zubehör. Wie lang genau da noch Garantie drauf ist, muss ich noch nachschauen. Ich hätte gerne 190€ dafür (neu ~250).

    Ich hab auch immer einen Pferdeschwanz und pappe die Spulen einfach außen drauf. Manchmal schiebe ich sie auch unter die Haare, aber so im Alltag ist mir das meistens zu fummelig. Außerdem kann ich dann schwierig mal eben eine Spule runternehmen wenn ich einen Höreindruck vergleichen will.
    Also man sieht die Teile schon, wegen der braunen Farbe auf rotbraunen Haaren sind sie jetzt aber nicht wahnsinnig auffällig und da ich es von den Hörgeräten her mein Leben lang gewohnt bin, irgendwas an den Ohren zu haben, ist es mir ziemlich egal. Die einzigen zwei Personen, die mich jetzt in dem halben Jahr auf die CIs angesprochen haben, waren selbst betroffene.

    Ist der Cocktailpartyeffekt, wenn viele Leute in einem Raum sich unterhalten und man möchte sich in einer Gruppe am Gespräch beteiligen? Das wären auf der Tagung dann die Pausen sozusagen gewesen, da habe ich den RogerPen nicht hergenommen, weil ich auch nicht den ganzen Tag diese direkte Übertragung in den Ohren haben will. In den Pausen war tatsächlich nicht viel mit Verstehen, im Prinzip genauso wie vorher mit Hörgeräten. Was etwas besser war, war abends beim Essen (Restaurant, 5 Leute am Tisch). Das war auch noch nicht supertoll, aber ich hatte zumindest den Eindruck, dass ich etwas mehr verstehen konnte mit den CIs.
    Der Tinnitus ist zwischenzeitlich mehr oder weniger vollständig weg, gestern und heute war er dann wieder vermehrt da, ich schieb das mal auf Überlastung vom Wochenende. Ist aber insgesamt echt kein Problem. :)


    Richtungshören ist so naja, teilweise vorhanden. Beim Hörtraining haben wir das mal mit dem Audiolog getestet, da klappte das Zuordnen fast immer. Im Alltag auch manchmal, allerdings glaube ich, dass ich auch einfach nicht so sehr darauf achte. :)

    Ich war letzte Woche beim HNO, weil ich ein Rezept für das Aqua+ holen wollte. Der Arzt hat mir dann erklärt, dass es besser wäre, das erstmal so bei der Krankenkasse zu beantragen und sagte, er schickt mir dafür noch einen Befundbericht zu. Der Bericht kam dann auch recht schnell per Post, aber irgendwas hat der Gute da gründlich missverstanden, im Bericht steht nämlich: "...erscheint aus ärztlicher Sicht als Infektionsprophylaxe ein Wasserschutz für die Cochlea-Implantate sinnvoll." :D


    Ansonsten ists ganz gut soweit, Samstag und Sonntag war ich auf einer Tagung. Hatte mir dafür den RogerPen zum Testen ausgeliehen und den vor einen der Lautsprecher gelegt. Das ging ganz gut, trotzdem war es doch echt anstrengend.


    Greywolf, ich habe auch die Frisur gesehen, was mich dabei verstört hat war, es geschah auf Wunsch des Chefs, dass der SP niocht sichtbar wird und Tahonney somit möglichst nicht von Kunden darauf angesprochen wird. Was wäre aber, wenn sie plötzlich im Rollstuhl sitzen würde? Hätte der Chef Rollstuhl mit Erhöhung und Maxirock darüber verlangt, nur damit die Kundschaft nicht sieht, dass Tahonney nicht auf eigenen Beinen geht? :?:


    So wie ich das verstanden hatte, war es mitnichten auf Wunsch des Chefs. Aber ich glaube, es bringt wirklich nix, das jetzt hier zu diskutieren.

    Je nachdem was du für Haare hast, guck dir doch auch mal AB an. In der Facebookgruppe hat neulich erst eine Userin gezeigt, wie sie ihre beiden Sprachprozessoren in einem Dutt versteckt hat oder auch über dem Ansatz vom Pferdeschwanz. Mit AB geht das, weil diese Firma noch ein zusätzliches Mikrofon in der Spule hat, so dass der Ton weiterhin einigermaßen aus Ohrnähe aufgenommen werden kann. Bei ihr waren es eher kräftige, leicht lockige Haare, mit meinen dünnen glatten Haaren würde es eher nicht funktionieren.

    So wie ihr das beschreibt, hatte ich mir das bisher auch gedacht. Ich sage ihr mal, dass sie nochmal nachhaken und nicht lockerlassen soll. Ich weiß auch nicht mehr, wo sie diese Info her hatte, sie ist in Hannover und die müssten das doch eigentlich wissen.

    Ich hab mal eine Frage zu den Wireless-Geräten, wie weit sind die denn rückwärtskompatibel und wird sich da in der Zukunft noch was tun? Bei mir ists ja nicht das Problem aber meine Mutter hat auch 2x N6, nur eben die Implantate von vor 8 bzw. 10 Jahren. Ich wollte ihr gestern als Lösung für ihre Fernsehprobleme von dem Audiotransmitter erzählen, da hat sie mir gesagt, dass es mit den alten Implantaten nicht kompatibel ist.


    Ich hatte bis dahin immer gedacht, dass das nur mit dem Sprachprozessor zusammenhängt und der ist ja gleich. Jetzt wundert mich ein bisschen, dass das Implantat auch eine Rolle spielt bei der Benutzung der wireless-Geräte.

    Im Prinzip ja, aber es ist ein Unterschied, ob die Beigaben neben der Standardausrüstung bspw. einen Wert von unter 100 oder in der Summe von bis zu 1000 Euro oder gar mehr haben. Eigentlich müssten die Marketingleute der Hersteller selber wissen, was sie da tun. Ich finde es jedenfalls nicht gut, wenn sich jetzt einige zusätzliche Gedanken um den OP-Termin machen, nur wegen der Extras.


    das problem ist schlicht und einfach das - die ungleichbehandlung
    hast du nen tag vor der bekanntgabe die OP gehabt, gehst du leer aus - stichtag und der rest pustekuchen


    Bei MedEl war der Rondo beigelegt, im Wert von deutlich mehr als 1000€. Auch hier ging es um eine Aktion von - bis, mit Stichtagen. Trotzdem regt sich über MedEl keiner auf.


    Mir ist einfach nicht klar, was genau jetzt von Cochlear erwartet wird? Die kostenlose Auslieferung der Geräte an alle Cochlear-Träger? An alle vor einem bestimmten Datum operierten? Womit wir wieder beim Thema Stichtag wären, irgendwo muss die Grenze einfach sein.

    " denn lt. cochlear soll dieses "gratis im koffer" angebot nicht für ewig so sein sondern ne befristete aktion" az2013


    Wenn dem wirklich so ist, verstehe ich die Aufregung wirklich nicht. Das war doch beim Rondo letztes Jahr bei MedEl ganz genauso und da gibt es nicht so eine Diskussion. Irgendwo muss nunmal eine Grenze gezogen werden, sie können schließlich schlecht sämtliche Cochlear-Träger mit den neuen Geräten versorgen.
    Klar, so ein bisschen ärgere ich mich auch, war ich doch erst Ende letzten Jahres fällig. Aber das ist eben etwas dumm gelaufen und hätte ich das vorher gewusst, ich hätte trotzdem nicht bis März gewartet.

    Eine kleinere Trockenbox war da auch drin? Kann mich gar nicht erinnern, vielleicht sollte ich noch mal in den Koffer schauen... Auch wusste ich gar nicht, dass die große Trockenbox Geräusche macht wenn sie in Betrieb ist. :D Das Snugfit, weiß ich auch nicht mehr, ob das dabei war (Koffer liegt auf dem Schrank rum, mit eben dem Inhalt den ich nicht brauche...)


    Was ich mir wünschen würde: Dass bei der Auslieferung auf die Länge des Audiokabels geachtet wird. Das Aqua+ war bei mir leider noch nicht dabei, wir wollen es jetzt versuchen über die Krankenkasse zu beantragen.
    Eigentlich wäre es auch nicht schlecht, die Ausstattung vorher individuell abzustimmen und nicht so einen riesigen Koffer zu verwenden, ich habe echt keine Ahnung, was ich mit dem Teil anstellen soll. :D Aufbewahren könnte ich die Sachen ja auch in einem Karton oder Schublade.


    Was die Halterung betrifft, bei mir halten beide SP bisher gut nur mit dem Ohrhaken. Aber du hattest ja auch vom Toben mit den Kindern geschrieben, kann mir gut vorstellen dass sie da abfallen. Kennst du solche Halterungen? https://www.comfoor.com/media/foto/50.6_325x283.jpg Dabei ist auch nichts im Gehörgang.
    Sowas hatte ich mir auch überlegt, aber nach 29 Jahren Hörgeräte-mit-Ohrpassstück tragen, finde ich es zur Zeit unglaublich toll, gar nichts im Ohr zu haben. Deswegen schiebe ich das noch auf, bis ich mal wieder richtig mit Sport anfange oder sonstwas ist.

    Dass die Prozessoren mal an den Kragen stoßen habe ich auch, anfangs dachte ich jedes Mal, die fallen gleich runter, aber bisher ging es. Allerdings dachte ich, der N6 wäre schon kürzer als die Vorgängermodelle. Die Kabel sind auch ziemlich das Einzige was mich teilweise wirklich nervt, weil die doch mehr vom Kopf abstehen, als sich anzulegen. Zurechtdrehen kann man die Spule auch nicht, dafür sind die Kabel dann zu starr... :rolleyes: Ich hab auch schon die kürzesten.


    Was meint ihr denn eigentlich mit dem Standardprogramm? Zu den Einstellungen kann ich nichts beitragen, da ich ja die CIs erst seit 3 Monaten hab. Haare rascheln höre ich ständig, auf beiden Seiten. Dazu wurde mir auch nur gesagt, dass ich die Mikrofonempfindlichkeit verringern könnte, aber beim nächsten Mal werde ich nochmal nachhaken bzgl. der Einstellungen.