Posts by Katja_S

    Hallo Erlenbacher

    Zurück zum Thema und zur Befestigung des N7: E gibt auch so Stirnbänder, um diesen (oder andere) am Kopf zu befestigen beim Toben/Schwimmen oder im Kiga....

    Einfach Stirnband CI bei Google eingeben, dann findet man einige.

    Da der N7 mit den kleinen Akkus wirklich nicht so groß ist, glaube ich auch nicht, dass es zu lange dauert, bis den ein Kind auch hinter dem Ohr tragen kann. Wie geschrieben, bei meinem Sohn hat es mit dem N5 mit Batteriefach mit 1 Jahr funktioniert (und der war breiter, größer und schwerer (auch durch das Batteriefach)). Immer wieder ausprobieren!

    Das wäre noch ein Tipp von mir: Nehmt zumindest zum Teil die kleinen Akkus! Damit ist der SP deutlich leichter und auch kürzer. Bei Kleinkindern ist die Chance auch sehr groß, dass diese über den Tag heben (bei meinem Sohn halten sie 15-16 h, aber das ist wohl wirklich lang).

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Joachim,

    natürlich weiß ich, dass jeder Hersteller Kleinkindlösungen anbietet (ja, anbieten muss, schließlich sind Kleinkinder ja eine wichtige Kundengruppe (wenn man es so formulieren will).

    Und ja, ich weiß, dass es hier um Cochlear geht! Genau deshalb habe ich das ja auch geschrieben, weil Andrea auf einmal mit AB angefangen hat. Wobei man momentan ja in vielen Threads den Eindruck hat, dass Neulinge massiv von AB überzeugt werden sollen (genau wie vor einiger Zeit manche gemeint haben, dass man nur mit Medel gut hören könnte und alle "dumm" (nicht wortwörtlich) wären, die sich für einen anderen Hersteller entscheiden- was nicht stimmt). Aber das ist nur mein Eindruck und die Diskussion gehört nicht hierher, wo konkret nach den Erfahrungen mit dem N7 und dem Kanso von Cochlear gefragt wurde!

    Mein Sohn hat CIs von Cochlear, deshalb habe ich hier davon geschrieben (und auch von dem berichtet, was ich während zahlreichen (über 30 inzwischen) CI Rehas bei Kindern mit Cochlear beobachtet habe (für andere Hersteller habe ich mich wenig interessiert).

    Von daher verstehe ich deinen Hinweis an mich nicht X(.

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Andrea,

    muss jetzt der nächste von AB überzeugt werden 😃 :/?. Soweit ich den Beitrag von Erlenbacher verstanden habe, geht es doch um die Entscheidung Kanso oder N7, oder?

    Wie geschrieben, mein Sohn trug die SPs immer hinter dem Ohr! Ganz davon abgesehen, dass man den SP auch außen an einer Jacke befestigen kann. Wie das die Eltern machen, kann ich dir allerdings nicht sagen (wobei die SPs immer möglichst nach am Ohr und außen befestigt waren bzw. sind).

    Wenn Kinder eine dicke Winterjacke tragen, haben sie auch eine dicke Mütze auf, das Mikrofon ist also so oder so verdeckt :).

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo,

    bei Cochlear kann man den Sp auch an der Kleidung befestigen und nur die Spule an den Kopf machen. Selbst genutzt haben wir das nie (wie geschrieben, bei meinem Sohn hat der N5 mit 1 1/4 gut mit Snugfit hinter das Ohr gepasst, aber ich habe während den Rehas viele Kleinkinder gesehen, die den oder die SPs so getragen haben und es gut zu funktionieren schien.

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Erlenbacher,

    richtig,bei der FM Anlage hat der Lehrer den Sender (Mikrofon) um den Hals hängen oder sonst wie an der Kleidung befestigt. Gleichzeitig muss aber der CI Träger einen Empfänger am SP haben. Dafür stecke ich bei meinem Sohn ein Zwischteil zwischen SP und Akku (vielleicht gibt es auch andere Möglichkeiten (außer FM Anlage), beim N5 gab es die noch nicht und wir haben das dann für den N7 übernommen).

    Wie gesagt, ich würde schon alleine wegen der Befestigung zum N7 tendieren.

    Ja, wir sind zur selben Zeit dort 🙂. Vielleicht sieht man sich wirklich Mal (auch wenn ihr in der Klinik und wir im ICF sind). Wir sind recht auffällig, da mein Sohn einen hellgrünen Rolli mit Pferde-Speichenschützern hat!

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Spächtele,

    herzlich willkommen 🙂.

    Das ist wirklich eine verzwickte Situation.

    Wir standen auch lange vor der Frage, ob bei meinem Sohn ein 2. CI möglich sein wird. Er hat kurz nach der (viel zu frühen) Geburt einen VP Shunt (künstliche Hirnwasser-Ableitung in den Bauchraum) bekommen. Dieser Shunt hatte damals ein magnetisch verstellbares Ventil, das direkt hinter dem rechten Ohr war. Er hat dann mit 1 Jahr trotzdem auf dem linken Ohr ein CI bekommen (dass das nicht möglich wäre, stand weder in der HNO Klinik noch bei unserer NC noch bei anderen Ärzten zur Debatte). Das 2. CI war dann aber erst einmal nicht möglich, weil der Magnet des CIs relativ nah an dem magnetisch verstellbaren Ventils des Shunts implantiert worden wäre (und ja auch der Magnet der Spule ständig über das Ventil bewegt worden wäre). Erst mit 4 Jahren hat er dann sowieso eine neuen Shunt bekommen und dann ein anderes, nicht verstellbares Ventil. Danach war dann auch das 2. CI möglich (das wurde möglichst weit nach hinten gesetzt und der Elektrodenstrang unter dem Schlauch der Shunts durchgelegt. Das funktioniert jetzt seit fast 9 Jahren sehr gut. Vor 2 Wochen hat mein Sohn jetzt ein neues Ventil gebraucht. Hier wurde wegen dem CI ein 2. Ventil über das schon vorhandene Ventil gesetzt. Das ist jetzt zwar magnetisch verstellbar, muss dafür aber entriegelt werden. Wir hoffen, dass das funktioniert!

    Ich weiß, das ist eine andere Situation, aber vielleicht macht es dir ja Mut, dass andere Implantate im Körper nicht zwangsläufig gegen ein CI sprechen :). Wie sollen sich denn die Cis und deine Herzimplantate (kenne mich gar nicht aus) gegenseitig beeinflussen?

    Hole dir vielleicht eine Zweitmeinung an einer erfahrenen CI Klinik (die vielleicht zusätzlich ein Herzzentrum hat), um dir mit der Entscheidung (dafür oder dagegen) möglichst sicher sein zu können 🙂.

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Erlenbacher,

    herzlich Willkommen hier 🙂.

    Da es jetzt schon spät ist, nur kurz: Mein Sohn wurde auch in Freiburg implantiert (vor 12 bzw. 9 Jahren) und wir fahren noch immer regelmäßig zur 3tägigen Reha nach Freiburg (hat damit zu tun, dass mein Sohn zusätzliche Behinderungen hat, sonst ist die Reha-Phase ja nicht so lang). Wir fühlen uns dort auch sehr gut aufgehoben 🙂. Mitte Mai sind wir wieder dort und freuen uns schon (auch wenn wegen Corona alles komplizierter ist).

    Erik hat auch CIs von Cochlear und trägt die N7. Ich persönlich würde für ein Kind auf jeden Fall einen SP für hinter das Ohr nehmen, schon Mal alleine deshalb, weil man die dann besser befestigen kann (für Kleinkinder gibt es spezielle Befestigungsmöglichkeiten an der Kleidung, wenn es hinter dem Ohr noch nicht gehen sollte (war bei ihm aber nie ein Problem, obwohl die N5, die er damals trug, größer waren))). Mit 3 bis 4 Jahren haben wir bereits CI Halteringe genutzt (ähnlich Otoplastik, nur nicht luftdicht), damit heben die SPs noch besser. Auch weiß ich nicht, ob man mit dem Kanso eine FM Anlage nutzen kann (ist dann im Kiga und der Schule evtl sinnvoll). Und ob es für den Kanso ein Aquaset (zum Schwimmen) gibt, weiß ich auch nicht, da können dir evtl andere hier weiter helfen

    Ich wünsche Euch schon Mal alles Gute für die OP :).

    Wir haben übrigens Verwandtschaft nicht allzu weit von euch weg und kommen aus der Region Stuttgart.


    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Joachim,

    na ja, hier wird sowas in absehbarer Zeit noch überhaupt nicht möglich sein - selbst mit Schnelltest und/oder App nicht.

    Darüber, dass das Saarland solche Möglichkeiten anbietet, wo doch die 3. Welle da ist und alle über die Notwendigkeit eines noch härteren Lockdowns reden, kann man sich wirklich wundern :/.

    Man versteht zur Zeit aber vieles nicht mehr :(. WIe kann man z.B. momentan Demonstrationen von 10 000en Querdenkern genehmigen (wo ja damit zu rechnen war, dass so Sachen wie Maskenpflicht und Abstand nicht eingehalten werden)? Während man ansonsten mit Strafen rechnen muss, wenn man sich z.B. mit 3 Leuten aus 3 verschiedenen Haushalten oder mit 6 Leuten über 14 Jahren aus 2 verschiedenen Haushalten in der Öffentlichkeit (oder auch zu Hause) aufhalten würde und erwischt wird?

    Ganz davon abgesehen, dass dadurch die Infektionszahlen garantiert nicht sinken (vorsichtig ausgedrückt)?

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Norbert,

    ich glaube, da sind sich hier ausnahmsweise alle einig, dass eine Hörschädigung eine schwerwiegende Nebenwirkung ist

    - sei es jetzt als Folge einer durchgemachte Covid 19 Infektion (und darum geht es in dem Artikel von NTV!!!) oder

    - als Folge einer Impfung (gab es wohl als seltene NW bei manchen Impfungen oder gibt es auch immer noch - konkret zu Coronaimpfung habe ich persönlich diesbezüglich noch nichts gelesen).

    Missverständnisse gab es hier wohl dadurch, dass diese schwerwiegende Nebenwirkung auch nach einem eigentlich leichten Verlauf der Covid 19 Erkrankung auftreten kann (das hat aber schon mal jemand erläutert).

    Viele Grüße

    Katja

    HAllo Joachim,

    ich weiß und war drauf eingestellt :).

    Ich bin nur froh, dass das Ganze relativ moderat war, also kein hohes Fieber, keine schlimmen Kopfschmerzen etc.

    Und es war gut, dass Montag wirklich alles gut war. Dienstag mußte ich nämlich mit Sohnemann zum Coronatest in die Klinik (und mit Fieber wäre ich da schwer reingekommen) und seit Mittwoch sind wir stationär.

    Aber auch das wusste ich zum Glück vorher: Das bei den allermeisten Leuten die NW spätestens nach 3 Tagen verschwinden, bei mir waren es jetzt 1 1/2 bis 2 Tage.

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo,

    was vermutlich ganz generell helfen würde, wäre, wenn jeder versuchen würde, nur das zu schreiben, was er dem Gegenüber auch von Angesicht zu Angesicht (oder von Maske zu Maske) im persönlichen Gespräch sagen würde. Und das auch so zu formulieren.

    Dann würden vermutlich viele Aussagen ihre (oft vermutlich und hoffentlich unbeabsichtigten) Spitzen verlieren.

    Und dann versuchen, nicht alles als persönlichen Angriff zu werten.

    Nur als kleiner Tipp, ich finde es nämlich schade, wie sich der Ton hier im Forum in letzter Zeit verändert hat :(.


    Nur noch kurz: Ich wurde am 20.3. jetzt doch noch mit AZ geimpft :). Das Impfen selbst war völlig unproblematisch und ging schnell (nach 45 min war ich wieder draußen und da waren die 20 min Wartezeit nach der Impfung dabei). Ich hatte auch nur für mich akzeptable Nebenwirkungen (Temperatur um die 38, am Sa Abend Schüttelfrost und Sonntag leichtes Kopfdrücken (das, was ich als Vorstufe zu Kopfweh bezeichnen würde) und Schmerzen an der Impfstelle.

    Montag war aber alles wieder vorbei.


    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Terry,

    Kopf CT funktioniert auch mit CI ! Mein Sohn bekommt das wegen seines Shunts regelmäßig (aber eben CT statt MRT). Die Aufnahme ist "nur" um die Implantate unscharf (oder wie man das ausdrückt).

    Ob man solche Thrombosen deshalb schlechter erkennen würde und ob das den Einsatz eines anderen Impfstoffes rechtfertigen würde, weiß ich nicht (auch wenn ich es bezweifle).

    Mein Impftermin mit AZ jetzt am Samstag ist vermutlich abgesagt (momentan ändern sich Aussagen ja täglich, deshalb vermutlich, offiziell telefonisch abgesagt wird er erst morgen). Ich werde mich aber trotz dieser 8 Fälle auch mit AZ impfen lassen, falls dieser wieder zugelassen wird und weiter verimpft wird.

    Ich schätze das Risiko durch eine Corona-Infektion einfach als höher ein.

    Dass mir, wie vermutlich jedem, Biontech lieber wäre, ist klar.

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Yvie,

    du kannst doch in der Corona-Impfverordnung nachlesen, wer zur Impfstufe 2 gehört.

    "Nur" wegen den CIs gehörst du nicht dazu, die Adipositas müsste für Stufe 2 sehr ausgeprägt sein, glaube ich.

    Zu Stufe 2 (nach Corona-Impfverordnung, nicht nach Stiko,) würdest du z.B. noch als Kontaktperson einer pflegebedürftigen Person, die gleichzeitig eine der Risikofaktoren hat, die in der Verordnung genannt werden, gelten oder wenn du zu bestimmten Berufsgruppen gehören würdest.

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Franzi,

    ja, Termin bekommen ist schwer..

    Ich habe zwar zum Glück einen (nachts um 24 Uhr bekommen nach 2 Tagen ständigen Versuchens), aber ob der dann in 9 Tagen auch wirklich stattfinden wird, steht in den Sternen :(. Gerade heute morgen kam bei uns im Radio und stand auf der Homepage von SWR, dass sie im Impfzentrum Tübingen (und anderswo) Anfang nächster Woche zahlreiche Impftermine absagen müssen, weil weniger Impfstoff geliefert wurde bzw. wird als vereinbart. Dazu kommt ja noch das Risiko, dass man selbst in Quarantäne muss, krank wird (muss ja noch nicht mal Corona sein) o.ä. Ich hoffe es sehr, dass es klappt.

    Es ist alles unsicher...

    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald einen bekommen wirst 🙂.

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo,

    herzlich willkommen hier!

    Mit eigenen Erfahrungen kann ich dir aber leider (oder für mich bzw. meinen Sohn zum Glück) nicht weiterhelfen.

    Ideen hätte ich zwar, aber die sind erstens vermutlich ziemlich weit hergeholt bzw. wurden schon gecheckt . Ich schreibe sie trotzdem mal (bitte nicht auslachen):

    -Könnte bei der Implantation beim Ausfräsen des Knochenbettes ein Knochenstück abgesplittert sein und unter/neben dem Implantat verblieben sein (was jetzt bei Bewegungen in einem Hohlraum hin und her klappert)? Aber ob das so laut sein könnte :/.

    Oder ist beim Implantat selbst was abgegangen/hat sich gelöst und schlägt jetzt bei Bewegungen gegen das Implantat bzw. die Implantatteile gegeneinander? Keine Ahnung, ob das theoretisch möglich wäre..



    Ich hoffe, dass die Ursache doch noch gefunden wird und schnell behoben werden kann :).


    Viele Grüße

    Katja

    Hallo,

    Lustig...aber was hat das mit Corona zu tun :/. Außer, dass man trotzdem seinen Humor behalten muss :).

    Mein Mann hat seine Impfung recht gut überstanden. Er hatte Schmerzen an der Einstichstelle (habe ich zumindest bei jeder Impfung, hat sich 1 bis 2 Tage etwas matt gefühlt (ist aber trotzdem Spazieren gegangen) und leichtes Fieber bzw. erhöhte Temperatur. Heute (Dienstag Abend war die Impfung) ist alles wieder ok.

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo Lehcim,

    tut mir leid, dass du solche Probleme hast :(.

    Leider (oder zum Glück) kann ich aber nicht mit eigenen Erfahrungen weiter helfen. Mein Sohn hat zwar 2 CIs von Cochlear (2 verschiedene Implantate, jetzt seit fast 12 bzw. fast 9 Jahren), aber nicht solche Probleme.

    Meine Frage wäre, weshalb keine CIs von Medel oder AB in Frage kommen? Vielleicht gibt es ja von einem der beiden Hersteller das Zubehör, dass du willst bzw. benötigst? Da deine Probleme ja vermutlich (meine Laienmeinung!) an einer falschen Position des Implantaten liegt, könnte ja vermutlich selbst eine Reimplanration mit Cochlear helfen :/(wobei ich gut verstehen kann, dass das für dich nicht in Frage kommt).

    Ich wünsche dir, dass sich eine Lösung für dein Problem findet!

    Viele Grüße

    Katja

    Hallo,

    mein Mann (Lehrer) wird morgen geimpft und ich in ca. 3 Wochen (als Kontakt-/Pflegeperson eines pflegebedürftigen und geistig behinderten Kindes).

    Wir lassen uns beide mit Astrazeneca impfen, denn wir haben lieber einen 70 prozentigen Schutz als gar keinen (wir beide zumindest müssten vermutlich noch lange warten, wenn wir nur mit eigem anderen geimpft werden wollten). Und unser Sohn kann noch nicht geimpft werden (da unter 16).

    Bisher habe ich von denen, die mit AZ geimpft wurden, nur gehört, dass es ihnen 1 bis 2 Tage nicht gut ging mit evtl. Fieber, dann war es wieder gut....lieber das als an Covid 19 (schwer) zu erkranken mit möglichen, noch unbekannten Langzeitfolgen (da ist das Risiko viel größer als bei der Impfung- meine Meinung!).

    Dass bei AZ mehr Nebenwirkungen auftreten, liegt wohl unter anderem auch daran, dass AZ (im Gegensatz zu B., wo auch ältere Menschen einbezogen wurden) vermehrt an jüngeren Menschen getestet wurde und jetzt ja auch hauptsächlich an jüngere Menschen verimpft wird. Laut unserem Hausarzt (und Infos aus dem Internet) haben ältere Leute (die ja hauptsächlich mit Biont. geimpft wurden und werden) generell weniger Nebenwirkungen bei Impfungen und jüngere stärkere, was sich da widerspiegelt.

    Es kann natürlich sein, dass AZ Trotz mehr NW macht (kann ich nicht wissen), aber ich persönlich nehme die in Kauf.

    Viele Grüße

    Katja