Posts by andersegis

    Dani!  Andrea2002

    Ja das klappt tatsächich mit zwei Geräten und Bluetooth. Ist ja cool! Inzwischen auch die Seite im Minihandbuch darüber gefunden (s.220)

    Man muss darauf achten, dass die Kopplung nur kurz nach dem einlegen des Akkus funktioniert.

    Wenn ich switche, muss ich das andere vorher deaktivieren, manchmal geht das auch automatisch. Keine Ahnung wie es ist, wenn ich noch ein drittes Gerät dazu haben will, ob ich dann voher ein altes entkoppeln muss. Aber ist ja auch nicht der Aufwand das neu einzurichten.

    Hi Alle.

    Danke für die super Rückmeldungen! Ich sammle gerade weiter ein paar Erfahrungen und Berichte und werde dann bald auch meinen Audiologen zur Nachanpassung anrufen. Schwierig wird dann sein dem zu sagen was er wo wie stark runter schrauben soll:

    EchoBlock, soudnrelax, SNR-Boost, StereoZoom etc.... Ich hatte letztens auch den Eindruck, dass der Techniekr ebenfalls mit einem großen ? vor den Neuerungen steht... Was ich mir unendlich gewünscht hätte, wäre das man mit der Mobile App eben genau diese Parameter selbst beeinflussen kann.


    Zum Beschriebenen:

    Dani! : Oh also muss ich mein bluetooth erst wieder bei meinem handy entkoppeln damit es woanders aktiviert werden kann? .. .werde ich gleich mal testen.... Es gitb ja sogar 3 gekoppelte bluettoth Geräte bei meiner bilateralen Versorgung ..puh :O

    Molle02 Ja das Wegdämpfen habe ich auch erfahren und es ist in manchen situation auch echt gefährlich! (Straßenverkehr)

    Lilly

    Quote

    Ich habe meinen Akustiker darauf angesprochen, er meinte, wenn ich die Mikrofone von den Sprachprozessoren ausschalten würde und nur mit dem T-Mic hören würde, würde man damit die situative Automatik teilweise deaktivieren

    Ja das ist genau auch das was ich erfahren habe. Mit dem T-Mic ist die Richtungshörfunction wesentlich schwächer (klingt paradox, scheint aber so zu sein) Dann wird es vermutlich genau daran liegen.

    Quote

    Merkt ihr bei Autosence einen Unterschied, ob ihr nur die beiden Mikrofone von den Sprachprozessoren aktiv habt oder alle 3 Mikrofone (die beiden Sprachprozessormikrofone und T-Mic)?

    Jep. T-Mic scheint mehr omnidirectional aufzunehmen bzw die Richthörfunktion/Geräschausschaltung hinten scheint in manchen Situationen geringer zu sein.

    Andrea2002  Molle02 Ja das mit dem Fahrtwind finde ich auch viel zu stark. Ich mag es nicht wenn meine Stimme dadurch leiser wird. Lieber der Wind lauter. Ich fange sonst an zu schreien und fühle mich unwohl. Regen auf der Fensterscheibe habe ich auch vermisst.

    Andrea2002 Der Marverl spzialist meinte es ist nur noch ein Chip/Prozessor pro Gerät verbaut im gegensatz zum Q70 ( ich hoffe das ist korrekt formuleirt) Dadurch sei alles schneller. Rückkkopplungq-Pfeifen habe ich noch garnicht erfahren.


    Heute habe ich nochmal einen kleinen Q70/Marvel direkten Wechseltest mit dem Mitarbeiter in der Muckibude gemacht. Das Marvel schluckt definitv besser den Hall/Echo in dem Raum weg und lässt die gesprochene Stimem trotz Plastikwand deutlicher durch. Kann aber nicht sagen ob es an einer besonderen Einstellung gelegen hat oder es generell das Marvel ist, das hier bessere Leistung zeigte.

    Handbuch zum Bluetooth vemisse ich auch. :)

    Habt ihr zwei Zusatz-Wahl-Geräte bei bilateraler Versorgung bekommen? (also z.B. 2 TV streamer oder so)

    Hi,

    also ich habe das T-Mic nun wieder abgemacht, da mir die Vorteile nicht ersichtlich sind, die Nachteile aber. Laut AB techniker ist das T-Mic ohnehin ein "Auslaufmodell".


    Mit der neuen bluetooth funktion ist es absolut nicht mehr sinnvoll über Schall (t-Mic oder sonst wie) zu telefonieren. Das telefonieren direkt digital über die Bluetooth Verbindung ist so unbeschreiblich viel besser, da liegen Welten zwischen in der Qualität und Hörverstehen. Sowieso weil es dirket auf zwei Ohren in stereo streamt. :) Telefonieren macht überhaupt erst wieder Spaß.


    Was die falsche Automatik bei Hörsituationen betrifft muss ich es noch weiter testen. Bisher sind mir nur die genannten Erfahrungen aufgefallen.

    Ich habe mal den neuen Marvel Prozessor von AB unter die Lupe genommen:


    Unten auch ein ganzes Video Dazu. Viel Spaß beim schauen.

    Kurz zu mir: Seit ca. 10 Jahren bilateral mit CI Q70 versorgd, davor normal hörend. Regisseur für kurzen Animations Film. VR Artist. Dozent. DAV Trainer. Marvel am 23.5.2021 bekommen.

    M90:

    PROS:

    ++++ Bluetooth Verbindung zu TV streamer und Handy. Der TV Streamer ist der Hammer! Getestet am PC.

    +++ Einschaltzeit viel schneller (im Vergleich zu Q70). Ca. 4-5 Sekunden.

    +++ Batterielaufzeit wesentlich länger! Getestet bei neuen Batterien kam ich auf ca. 17 Stunde. Die Batterien des Q70 waren eher so bei maximal 10.

    ++ Musik Programm das die Umgebung Geräusche ausblendet standartgemäß als Programm auf langem Knopfdruck.

    ++ Möglichkeit die Balance zwischen Umgebungsgeräuschen und Musik (Audio Input) fließend zu steuern. Auch per Knopfdruck. Das ist echt besser als man sich es vorstellt.

    + Leichter als Q70 aber kaum merkbar.

    + vermutlich höherer Frequenzbandbreite nach oben und unten. -> s. Erfahrungen bisher unten.

    + Handy App Bedienung und Umfang. Sehr einfach zu Handhaben. Beinhaltet alles nötige, jedoch auch nicht wesentlich mehr. Leider. Aber besser als nix.

    + T-Mic kann nun unabhängig vom Audiologen/Programm angebracht oder entfernt werden.

    + Automatisierung der Programme zu einem einzigen zusammengefasst. (Auto Sense). -> noch im Test aber erster Eindruck ist eher vielversprechend.

    + Knopfzellenbatterien-Akkus inklusive. Schön als Notfall Akku für Reisen.


    CONS:

    ---- Ladegerät hat nur 3 Ladeplätze. Warum??

    -- Ladegerät und Aufbewahrungsbox zu groß und schwer (würde ich nicht mitnehmen auf Reisen)

    - Kabel kann man leicht falsch anbringen und es kann sich dadurch verdrehen/verspannen was zum Kabelbruch führen kann.

    - T-Mic macht gefühlt keinen Unterschied oder hat sogar weniger Richtungshören. Die Kabel gehen an dem Höreingang vorbei.

    - Mini-USB Ladeanschluss an Trockengerät. Kein Micro-USB. Hätte man einheitlich machen können.

    - wenn der TV streamer audio-input erkennt oder verliert kommt kurz ein Tonsequenz. Diese wird auf Dauer sehr störend kann aber vermutlich deaktiviert werden.

    - bei bilateraler Versorgung: Prozessoren können untereinander nicht mehr getauscht werden. Falls die bessere Hörseite ausfällt problematisch. Kam bei mir aber in der Praxis noch nie vor.


    Offene Punkte:

    - Defektanfälligkeit ungetestet. Kabelbruch war das größte Defektproblem meines Q70. Ich hatte sicher in 8 Jahren über 40 Kabelbrüche. Daneben defekte T-Mics, Prozessoren, kappen und verbrauchte und defekte Akkus.

    - Kostenübernehme der Pakete durch meine Krankenkasse steht noch offen.

    - Bei bilateraler Versorgung habe ich trotzdem nur 1 wählbares Gerät bekommen (den TV streamer) obwohl zwei dabei sein müssten.


    Erfahrungen bisher:

    - 1 Tag: sehr leise tickende Uhr im Hintergrund konnte ich wahrnehmen.

    - 1 Tag: Musik Erfahrung ist deutlich besser und die Bluetooth Verbindung stabil und schnell.

    - 2. Tag: Automatische Programmwahl schlug fehl als ich in einer Kletterhalle mit Corona Plastikwand mit dem Kassierer sprechen wollte als hinter mir bei offener Tür noch ein lauter Straßenkehrmaschine vorbeifuhr. Ich konnte den Kassierer gar nicht hören.

    - 3. Tag: Vater erwähnte im Gespräch das meine Stimmmodulation sich deutlich verbessert habe. Weniger Monoton klinge und auch die Lautstärkenvariation sich verbessert habe.

    - 5. Tag: Mir viel auf das der Wasserkoche in der Küche hinter mir wesentlich leiser war als ich es gewohnt war und ich meine Stimme trotzdem gut warnehmen konnte.

    - 11. Tag: Am Fluss konnte ich mit dem T-mic meinen Gesprächspartner neben mir nicht so gut verstehen wie ich es ohne T-Mic mit dem Q70 gewohnt war.


    Fragen:

    Hat jemand Erfahrung mit Marvel + Roger?


    Hier ein Kurzes Review Video von mir zum Marvel:
    https://youtu.be/07_UPkc3kM8



    Im nächsten Teil schaue/höre ich mir mal das T-Mic genauer an und berichte von meinen Erfahrungen… dann poste ich es hier. 😊


    Alles gute!


    ---------------------

    http://www.lavamachine.com

    Quote

    Kann man die als Ladepuffer einschleifen ?

    Also Powerbank über Solar laden und gleichzeitig wird Strom über die Powerbank an Geräte abgegeben ?

    Jep geht.



    Kurzer Statusbericht.

    Bin zurück Australien. Hat alles so geklappt wie ichs mir erhofft habe. Bademütze ist Leider gerissen, aber Stirnband erfüllte dieselbe Funktion. Tauchen mit den Wasserbags hat geklappt. Bis 4 meter tief getestet.

    Ansonsten ist "nur" ein Prozessor kaputt geangen (Wackelkontakt) und der Compilot, was für AB sehr wenig ist, weil normalerweise alles ständig kaputt geht. Gerade bei der täglichen Schwitzerei in Australien. Bin sehr zufrieden.

    "- Permanenter Schwindel ist ein KO-Kriterium. Aber ich interpretiere aus
    "Übelkeit als Beifahrer", dass Du selber ohne Weiteres Auto fahren
    kannst. Die "Übelkeit als Beifahrer" erleide ich bei so manchem Fahrer
    auch schon immer :D , war nie ein Problem beim Tauchen.


    - Das absolute NoGo ist/sind
    perforierte(s) Trommelfell(e). Wenn der Kopf unter Wasser kommt wird das
    Mittelohr "geflutet", und damit auch das Gleichgewichtsorgan. Gelinde
    gesagt führt das dann zu Funktionsstörungen, die Schwindel und/oder Orientierungslosigkeit
    hervorrufen können. Im schlimmsten Fall taucht man dann in einer
    Krisensituation (Versagen des Lungenautomaten) ab statt aus. Es soll
    sehr erfahrene Taucher geben, die das durch genaue Beobachtung
    (aufsteigende Luftblasen) kompensieren, aber verlassen wollte ich mich
    darauf nicht
    "


    Hi,


    Ich habe 0% Gleichgewicht weil meine beiden dafür zuständigen Organe zusammen mit der Ertaubung flöten gegangen sind. (also im Prinzip permanenter Schwindel) Vorteil, wenn man mein Mittelohr flutet passiert bei mir überhaupt nichts. Also ich bin Schwindelimmun. Im schwimmbad weiß ich wenn ich unter Wasser die Augen schließe nicht wo oben ist. Aber ich dachte das wäre beim tauchen bei glasklarem Wasser ohnehin nicht so von Bedeutung. Wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?

    Ach mist. Scheint sich hiermit wohl erledigt zu haben.


    Das neue von AB (natürrlich schlechter) kann nur bis 10 Meter tauchen.
    :(



    Scuba diving recommendation
    Based on pressure testing conducted in a simulated environment, the 1.2 Internal Cochlear Stimulator (ICS) of the Clarion cochlear implant system may be subjected to a pressure of 4 Atmospheres (ATM) absolute (99 ft / 30m below surface). These test results apply only to patients implanted after January 1, 1997.
    Based on pressure testing conducted with the HiRes 90K, it was determined that the implant can be subjected to consistent pressure of 2 ATM absolute (33 ft / 10m below the surface).
    Patients wishing to scuba dive should consult with their physicians before engaging in this activity. The long-term effects of repeated pressure cycling on the ICS are unknown. There may be risks from scuba diving, or diving to any depth, because of the pressure, tight-fitting masks/headgear, and other possible medical risks.
    Yours sincerely,
    Jade Parr
    Sales Manager, Clinical and Technical Specialist
    Advanced Bionics Australia
    12 Inglewood Place, Baulkham Hills, NSW 2153

    Hi,


    Gibt es irgendwelche Updates zum Thema tauchen?


    Bin gerade in Australien und wollte super gerne einen Tauchkurs belegen. Die wollen aber wegen ihrer Versicherung ein "unconditional" ( ohne "aber") Attest haben, das es Ok ist zu tauchen.


    Ein medizinisches Attest bekomme ich von meinem behandelnden Arzt schonmal nicht. Laut ihm "grob fahrlässig" sowas auszustellen. Verwiesen hat er mich an den Implantat Hersteller (bei mir AB) um es zumindest aus technischer Sicht beglaubigen zu lassen.


    Hat jemand von euch AB und geht tauchen/ Infos hierzu? (Great Barrier Reef ist bis 18 meter tief.) Reicht das Attest vom Hersteller als Beweis wenn ich das bekommen sollte?


    Danke und Grüße,
    Eric

    prima viel Spaß in Asien.


    Das 15€ Mic eben getestet geht leider nur mono und ist zu leise. Der Compilot scheint das nicht ordentlich zu verstärken. (Auf pc funktioniert es aber wie es soll)

    Hallo,


    Hier wollte ich mal eine Geräteliste zum Reisen zusammenstellen, da die Geräte
    die man von den Monopolen bekommt technisch gesehen ein Zehntel vom Preis wert
    sind (auch im Verhältnis zur Defektanfälligkeit). Ich selbst trage AB
    beidseitig.



    [Blocked Image: http://ericgiessmann.com/pictures/DSC04478.JPG]




     [Blocked Image: http://ericgiessmann.com/pictures/DSC04479.JPG

    Kosten Aquacase (Plastikkasten um
    Prozessor) pro Seite ca. 813€ = 1626€ (bis 3 Meter tiefe)
    Mein Setup: Badehaube 15 € + 2 Luftdichte Plastiktaschen 10€ (angeblich bis 50 Meter
    Tiefe zertifiziert). Die Badehaube dient lediglich zur Fixierung der zwei
    Taschen darunter, wo der Prozesssor rein kommt. Die Luftdichtigkeit tut der Hörqualität nichts an. Zsammen 35€


    Kosten Roger pen (Externes FM-
    Microphon) ca. 1200€
    Mein Setup:
    1. Bluetooth Microphon 150€ (funktioniert aber nicht gut, Reichweite begrenzt,
    Verzögerung)
    2. FM Microphone (noch nicht getestet, gerade gekauft) 15 €


    Kosten Magnete:
    Magnete
    werden von der KK übernommen, der Preis ist aber lachhaft. Müsste für 1-2 bei ca.
    50€ liegen.
    Mein Setup:
    8 Neodym Baumarkt (boesner) Magnete (tick schmaler, etwas stärker) = 5 €


    Sonstiges:
    Powerbank incl . solar panel (sehr gute quali). Man kann das CI
    Ladegerät einfach per USB daran anschließen. Reicht sicher für 20 x 4 Akkus. 120€
    Extra - 8er Solar panel. Damit kann man die
    powerbank bei Sonne in einem Tag laden. ca. 120€
    Reiseadapter um weltweit jede Steckdose benutzen zu können. 15€
    Dann noch ein Stirnband (kein foto) wo man die zwei Prozessoren rein tun kann. Wird (bescheuerterweise) nicht wirklich angeboten, ist trotzdem immerwieder überall von CI Trägern gefragt. Ein Eigenbau kostet 0€.


    Kosten für einen Leih-Prozessor belaufen sich für 6 Wochen auf 50€, 3 Monate kosten etwa 100€. Das finde ich auch übertrieben.


    Fazit: Kann man aus den daten selbst ablesen. Die Preise sind
    einfach geistesgestört.


    Bei Interesse schreibe ich auch nochmal gerne, wo ich was her habe und wie ich das alles
    miteinander verbinde.

    Vorangegangener Artikel:
    Ersteindruck Naida CI Q70 von AB



    Also ich habe jetz beide Naidas. Linkes seit September 2013, rechtes ein paar Monate später.


    Die Pro/Contra Liste hat sich seitdem ein wenig verschoben. Viele Dinge die ich zu Beginn als Negativ bewertet habe, sind garnicht so dramatisch. Hier sein vor allem die Trockner und Wechselsachen mit gemeint.
    Was nun jedoch sehr stark negativ von mir negativ bewertet wird, ist die Tatsache der laufenden Defekte!
    Wäre da nicht wiederum die sehr lobhafte Kulanz AB's ich hätte kein Spaß mehr an der Sache.



    Hier mal ein Liste der Defekt:
    Defekte: --------


    - Ladekabel war packungsreif Defekt. (Wurde sofort


    ersetzt) Auch das CI lief erst träge an - linker Prozessor wurde ausgetauscht.
    - l. Prozessor wurde ausgetauscht wegen Wackelkontakt des Microphoneingangs
    - linker. Prozessor wurde nochmal augetauscht vor 2 Monaten, offensichtlich Totalschaden durch Luftfeuchtigkeit.
    - Kabel wurde ausgetauscht wegen kompletter Lösung eines Endstückes bei normalem Gebrauch
    - Kabel wurde ausgetauscht wegen Wackelkontakt.
    - Accu wurde Ausgetauscht- Defekt
    - 2. Accu wurde Ausgetauscht- Defekt
    - Compilot - Defekt .. Komplettumtausch
    - t Mic Austausch -defekt
    - t Mic Austausch -2. defekt


    (kann gut sein das ich noch was vergessen habe)



    Pro ++++:
    AB ist sehr kulant! Ein Umtausch erfolgt meistens direkt ohne weitere Nachfrage. Bisher...


    Contra ++:
    Versand ist eine Katastrophe. Wenn man nicht am ausgewählten Tag(der brauch ne Unterschrift) da ist und einen gut gelaunten Postboten erwischt, der einen den Prozessor an der Haustür komplett austauschen und auf Funktion überprüfen lässt. Und das kommt sehr sehr selten vor. Meinstens geht das Paket nochmal ein paar Tage hin und her.



    Also Leute wir reden hier von zehn Monaten Nutzung. Ist das Normal oder muss ich Beunruhigt sein? Ein Urlaub ins Ausland wäre bei so einer Defektliste ja garnicht möglich oder?


    Gruß
    AE

    Gute Frage, mir is das bisher nur aufgefallen, als ich eimal in Kettenhemd angezogen habe und mich gewundert hatte wo das Teil aufeinmal hin war. :rolleyes:
    Beim neuen konnte ich da keine besonderre Änderungen feststellen. Kann sie immernoch an den Kühlschrank festkleben wenn ich will.(ganz praktisch)


    Ansonsten merkt man das quasi ncht... so nah läufst du nicht an Stangen, Bustüren oder sonstigem mit dem Kopf vorbei.^^
    Une wenn dich deien Olle mit ner Gusseisen-Pfanne erwicht is dir das erstmal zweitrangig ob dein CI dran kleben bleibt oder nicht.

    Quote

    über 40 sekunden sind es bei mir das umschalten sind ca 10 sekunden. Hab
    das im HTZ angesprochen aber da weiß man auch noch nicht ob normal oder
    nicht.

    Hm das is ja mies. Nicht vorzustellen wenn du mal schnell akku wechseln musst und dann erstmal 40 Sekunden warten darfst! Also: Nein bei mir dauerts nur 4 Sekunden.


    Das eine Minute Programmwechseln erschien meiner Audiologin auch zu lange. Ich testete dann einen anderen Prozessor und da war der Fehler nicht (bzw "nur" 8 Sekunden). Ich bekomme jetzt einen neuen Prozessor zugeschickt.... So also bei mir schon 2 Defekte Packungsreif soweit. (Ob man da nicht wieder vorschnell irgendwas auf den Markt geschmissen hat. Ich hoffe nicht.) Ansosnten bin ich aber sehr zufrieden. Klang scheint tatsächlich besser zu sein.


    OP sonst gut überstanden. Noch besser als beim ersten mal. Bin gespannt. In vier Wochen endlich wieder stereo ... :)

    Quote

    Warum ist das negativ?

    Ja. Ich empfinde es nur als negativ und weils halt individuell ist und ich den Standart für viel zu schwach halte gabs von mir auch nur ein kleines Minus hierfür. Das ist halt bischen so als ob du zum Brillenmacher gehst und die haben nur Gestelle für Kinder da. Aber wie gesagt nicht weiter tragisch.


    Quote

    2. Mic: -

    Da hast du recht.

    "Allerdings wird das beim nächsten Software-Update von AB behoben."


    Na wollen wir mal hoffen das das schneller passiert als der Programmwechsel^^
    Hab mal auf die Uhr geschaut: Dauert 45 bis 60 sekunden ab und zu. (nur ganz selten mal 8 sekunden)
    richtig oder defekt?

    Hallo,


    Ich habe gestern das neue von AB bekommen und wollte hier mal meinen Ersteindruck mitteilen. Zuvor habe ich den Harmony gehabt.


    Pro:


    Farbe/Form/Gewicht: ++++
    Wirklich gelungenes Design. Im Gegensatz zu dem klobigen Vorgänger hat man hier wirklich was getan. Die Farben sind Klasse und wirken nicht billig oder etwa wie diese Omaprothesen. Der transparente Tragebügel macht es noch wesentlich unauffälliger. Man bemerkt das Gerät optisch garnicht mehr am Kopf wenn man sich für eine dezente Farbe entschieden hat. :thumbsup:


    Akku: +++
    Wesentlich leichter und schmaler. Ich hab den kleinsten Akku gewählt. Wenn man dieses Zusatzprogramm zum Energiesparen noch drin hat, dann dann soll es auch mit dem kleinen recht lange halten. Wenn die 15 Studnen die hier angegeben sind stimmen, dann bin ich mehr als zufrieden. :rolleyes:
    (Mein Tipp: Kauf eines Solarpanels)


    Zusatzkram: +
    Naja braucht man nicht wirklich. Die Fernbedienung mit Display ist völliger Quatsch. Also habe ich mich für das Bluetooth Gerät entschieden. Da ist sogar eine Fernbedieung mit den nötigsten Funktionen bei. Das Umhängen von dem Teil is etwas nerfig, aber ohne Umhängen scheint es nicht zu gehen. Wenn man jetz noch die starke Strahlung die da ziemlich nahe am Kopf entsteht wegdenkt, läuft das Teil sehr gut. Der Höreindruck vom line-in ist gut. Bluetooth selbst hab ich noch nicht ausprobieren können.
    (Wenn ich in eienr Woche bilateral versorgt werde kann ich heirzu auch noch wesentlich mehr sagen...)


    Tasten: +
    Wesentlich besser als beim Vorgänger. Das dämliche Drehrad für die Lautstärke, das sich die ganze Zeit von alleien verstellt, hat man endlich durch eine zeitgerechte digitalen Knop ersetzt. Die Programmtaste bei der man selbst mit den kleinen Finegrn nicht das Programm in der mitte einstellen konnte ist endlich ersetzt. Die Prorgammtaste ist allerdings nur EINE, das heißt 1,2,3 udn dann wieder von vorne. Zurückschalten geht leider nicht. :thumbdown: Aber wenn man die Programmwechselzeit(s. Contra) beachtet bleibt der Finger eh nicht mal daran hängen. 8| Insgesamt aber ein kleines +

    Höreindruck: +
    Also mein Ersteindruck von dem Klang war gut. Nicht wesentlich besser aber immerhin mehr gefühlsmäßig ein bischen.


    T mIc: +
    Das T- Mic ist optisch wesentlich eleganter. "Leider " ist es auch nicht mehr steif. Das heißt man kann das Teil nicht mehr exakt in die Hörmuschel einbetten. Es hängt ein wenig daran vorbei. Ich glaub aber das es das Hören nicht sehr beeinträchtigt. Dadurch das es nicht mehr steif ist fühlt man es aber auch praktisch garnicht mehr, darum gibts hier ebenfalls ein kleines +.



    Contra:




    Trockner: -
    Man muss das Teil jetz nicht mehr in den Backoven schieben. Dafür hat man jetz einen kleinen Backoven direkt mit dabei. Hört sich erstmal klasse an ist es aber nicht. Das Teil benötigt zum funktionieren nämlich Einweg-Patronen mit diesen Kügelchen. Einmal offen kann man das nach drei Moanten wegsschmeißen Drei Stück sollen um die 15 € kosten und der Wechsel ervolgt wie gesagt alle 3 Monate.


    Magnet: -
    Wie der Vorgänger ist der Standart-Magnet viel zu schwach. Die Spule fällt quasi bei der kleinsten Berührung vom Schädel. Zum Glück kann man sich da direkt einen neuen stärkeren zuschicken lassen. Aber trotzdem :thumbdown:


    2. Mic: -
    Qualitativ hab ich durch die neue Richtungshören-Funktion und das damit verbudene zweite Mic am Gehäuse noch keine entscheidende Verbesserung raushören können( muss ich aber noch im Gespräch testen). Dafür muss man das alle paar Monate mit einem neuen Dichtungsring versehen. Das ist jetz nicht so die Arbeit, aber schon was Fummelei. (Omas werden hier mehr sorgen haben!) und ich hab keine Ahnugn wer mir die Teile besorgt wenn die drei beiliegenden weg sind. Dann gibts noch das dritte Mic oben an der Spule. Das is überhaupt nie an und irgendwie bissel sinnlos. ?(


    Defekte: --
    Ladekabel war packungsreif Defekt. (Wurde sofort
    ersetzt) Auch das CI lief erst träge an. Die ersten paar mal wo ich den
    Akku reingeschoben hatte ging es garnicht erst an! (trotz
    vollaufgeladenem Akku natürlich) ?(


    Altes Gerät: -
    Nunja man hat mich da bei dem Wechsel völlig
    beraubt obwohl ich gerne noch ein paar alte Teile, wie den ledernen
    Hosentaschenbehälter für die Akkus behalten hätte. Da gibts bei dem
    neuen nichts vergleichsweise. Man muss also immer die dicke Brotbox
    mitnehmen. ;)



    Programmwechsel: ----- (5) :thumbdown:
    Oh Gott warum??! Der Prorgram wechsel dauert Ewigkeiten. Man wartet im Durchschnitt(denn das ist dnoch nicht mal imemr gleich lange) ACHT sekunden, also mindestens doppelt solange wie beim Vorgänger auf eine Programmwechsel. Das kommt einem wie eine Ewigkeit vor in der man in den Kerker des Taubseins zurück verbannt wird. Wer auf Programmwechsel steht und sich damit auf neue Hörsituationen wie Richtungshören etc einstellen will, kann das fast vergessen. Keine ahnung was die sich dabei gedacht haben. Aber man kan ja nicht alles haben. :cursing:




    Bis dann.

    Quote

    Naja, du weißt doch - eines der beliebtesten Untergangsszenarien: Sonneneruption, koronarer Massenauswurf, Sonnensturm stark genug um das Magnetfeld der Erde zu durchdringen, Störungen von elektronischen Einrichtungen, Totalausfall von Computerfunktionen, Stromversorgung und überhaupt allem was elektrisch funktioniert, Tod, Chaos, Vernichtung, Untergang des Abendlandes im besonderen und der (elektronisch) zivilisierten Welt im allgemeinen.


    HEHE. Danke. Also Leute ich geh jetzt auf die Sonnenbank. Und wehe wenn ihr nicht recht habt^^

    Geht das? Nachdem man mir schon Angst gemacht hat die Sonennwinde könnten sich irgendwie auf den Prozessor auswirken, hab ich mich nun auch gefragt wie das mit dem Solarium ist? Da kommt ja auch einiges an elektromagnetischen Wellen zusammen durch die Lampen.