Posts by verboese

    Hallo zusammen.


    Nachdem ich dem Steuerzahler nun zwei Jahre etwas gegönnt habe, entschied ich mich, doch mal den Antrag auf Anpassung zu stellen. Ich hatte vor 15 Jahren meinen Erst-Antrag mit "an Taubheit grenzend" rechts, und "geringgradig" links gestellt und 40% bekommen. Nuja.

    Inzwischen bin ich rechts CI versorgt und links ist es auch nicht gerade besser geworden. Für die Experten meine aktuellsten 500/1k/2k/4k-Werte (ohne HG und CI):

    links 30,35,80,65

    rechts alles > 90


    Außerdem wurde 2015 festgestellt, dass mein Gleichgewichtsorgan gestört ist: rechts ist das ganz aus, links nur noch eingeschränkt. Die Augen gleichen das aus, aber sind sie geschlossen, fällt es mir teils schwer, mich gerade zu halten, und beim Tauchen unter Wasser kann ich schon mal die Orientierung verlieren. Außerdem habe ich gelegentlich Lagerungsschwindel.

    Aus dem Dokument, das mir die Klinik dazu hat zukommen lassen, werde ich nicht schlau. Da werde ich nochmal nachhaken, ob es dazu eine Diagnose gibt.


    Das VA meint nun allerdings, ich sei immer noch bei 40%. Ich habe sicherheitshalber gleich widersprochen und mir deren Unterlagen zukommen lassen. Aktuelle Dokumente sind nicht dabei ... :rolleyes:

    Nach Tabelle sind meine Audio-Daten wohl grenzwertig zwischen 40 und 50 (oder?! Experten bitte vor ;-) ). Was ist mit dem Schwindel und dem fehlenden Gleichgewichtssinn?! Ich weiß, dass das nicht addiert wird, aber wüsste gerne, auf welche Prozente ich damit käme.


    Außerdem wüsste ich gerne, wo man Beratung/Hilfe in diesen Fragen bekommen kann. Vielleicht kann mir dazu hier jemand auf die Sprünge helfen? Die SHG, die ich jetzt hier in der Nähe gefunden habe, trifft sich "erst" im November wieder, und ich bin so ungeduldig ;-)

    Ist Bochum arg weit weg von Dir?

    Sie haben dort nämlich schon eine Selbsthilfegruppe.

    Die nennen sich "Die Flüstertüten".

    Leider ja, da fahre ich 1 1/2 Stunden.

    Habe gestern aber erfahren, dass es seit Anfang diesen Jahres eine Gruppe in Soest gibt! Juhuu :-)

    Da werde ich zum nächsten Treffen (November, glaube ich) mal hinfahren.


    Ansonsten habe ich ja Euch hier ;-)

    Finde ich auch ganz nett. Sowohl aus spielerischer Hinsicht - für Lieder, die man bereits kennt, als auch aus akustischer Trainings-Sicht - für unbekannte Lieder. Auch zum Training in anderen Sprachen geeignet, also gut, wenn man wissen möchte, ob der Urlaub in Frankreich/Rom/New York/... funktioniert, oder ob man besser erstmal im deutschsprachigen Raum bleiben sollte. Da gibt's ja auch massig Varianten, bei denen selbst normal Hörende ihre Probleme haben :saint:

    Hallo Meik.

    Du bist ja schon in BO, das ist das CI-Zentrum Ruhrgebiet ja nicht weit. Ich fühle mich da seit knapp drei Jahren sehr gut aufgehoben. Bin damals als SSD dort ebenfalls rechtsseitig operiert worden und habe sehr gute Erfahrungen.

    Leider kann Dir tatsächlich niemand vorher sagen, wie das mit der Musik klappen wird. Ich selber bin ebenfalls immer schon Musik-Liebhaber gewesen und war in meiner Jugend aktiv als Sänger. Das war wieder eingeschlafen, vor allem aus beruflichen Gründen. Durch die wirklich guten Hör-Erfahrungen, die ich mit meinem CI jetzt habe, habe ich nun aber wieder damit angefangen - im Chor diesmal, aber auch das eine Herausforderung. Ich gebe zu: ohne die Unterstützung des linken, "nur" schwerhörigen Ohrs hätte ich wohl massive Schwierigkeiten. Aber ohne das CI rechts ebenso. Gemeinsam sind sie stark ;-)


    Insofern wünsche ich Dir zunächst gute Erholung der linken Seite! Natürliches Hören kann durch das CI bisher nicht ersetzt werden. Punkt.

    Wenn Du aber rechts ohnehin (nahezu) ertaubt bist, musst Du die Risiken der Operation abschätzen. Lass Dich beraten, vielleicht auch von zwei verschiedenen CI-Kliniken, um einen Vergleich zu haben.


    Viel Erfolg

    Ja, hallo erstmal!

    Ich weiß ja nicht, ob Ihr's schon wusstet, aber ...


    ... ich (Jan) bin jetzt auch (endlich) hier angekommen ;-)

    Bin seit meinem achtzehnten Lebensjahr Hörgeräte-Träger beidseitig. Vor ~10 Jahren dann SSD nach einem Hörsturz. Der kam so langsam, dass ich die Taubheit auf einen technischen Defekt des HG schob. Als ich dann beim Akustiker war, war es längst zu spät :-(

    Nach einigen Jahren ohne Gerät wurde mir das aber zu unangenehm und ich habe zunächst Versuche mit CROS-Versorgung gemacht. Die dabei gewonnene Erfahrung war ziemlich schlecht: Funk-Verbindungen hatten immer wieder Aussetzer mit Neu-Verbinden zur Folge. Von dem Gebimmel beim Verbinden wurde ich ganz ramdösig. Also entschied ich mich für ein Kabel, das war wenigstens stabil. Dachte ich. Leider löste sich die Kabelhülle nach etwa einem Jahr auf und wurde rissig und brüchig. Das zweite Kabel fing bald genauso an. Außerdem kam ich immer noch nicht klar mit dem Hören. Der Unterschied mit und ohne CROS war nahezu Null.

    So kam ich zum Entschluss: ein CI soll es sein! Den ganzen Untersuchungs-Marathon habe ich in Bielefeld machen lassen. Der Arzt hat es dann aber ein halbes Jahr nicht geschafft, die Unterlagen bei der KK einzureichen :cursing:

    Mir wurde es dann zu bunt und ich bin nach Bochum gewechselt. Die wollten mir dann nach einer Erst-Untersuchung den OP-Termin zwei Wochen später geben. Das ging mir dann doch etwas zu flott 8o

    Jetzt trage ich das Sonnet2 seit 2 Jahren, 7 Monaten. Ich bin sooooooo glücklich, dass ich den Schritt gemacht habe! Immer noch! JEDEN TAG!


    In meiner Nähe gibt es keine aktive Selbsthilfegruppe, und daher finde ich es gut, dieses Forum gefunden zu haben, wo man sich schön austauschen kann :-) Ich hoffe, bei dem einen oder anderen unterstützend beitragen zu können. Und bin natürlich nicht ganz uneigennützig hier: Ich habe schon hilfreiche Tipps gefunden und hoffe auch auf Eure Hilfe bei Fragen :love:

    Ich habe meinen Audiolink vor einer Woche ebenfalls bekommen und habe gemischte Erfahrungen:

    • zum Telefonieren kann man ihn ganz gut verwenden
    • leider kann ich damit kein Audio (außer Telefon) über mein Handy hören. Ich höre gerne Podcasts auf dem Weg zur Arbeit; das muss ich wohl weiterhin über das Artone 3 MAX machen, was ich vor knapp drei Jahren mit meinem Sonnet erhalten hatte.
    • Ich habe versucht, den Audiolink über die Ladestation per Klinkenstecker mit meinem Rechner zu verbinden, um Musik zu hören. Das war nicht von Erfolg gekrönt, ich habe das aber nicht weiter verfolgt, da möchte ich noch andere Versuche unternehmen.
    • Funktionieren tut die Bluetooth-Verbindung von meinem Rechner zum Audiolink. Ich habe nur das Gefühl, dass die Bluetooth-Verbindungen Rechner/Audiolink und Audiolink/Sonnet sich gegenseitig stören. Jedenfalls ist die Verbindungsqualität eher mau, ich habe häufiges Knacken zwischendurch. Das gilt übrigens auch für das Telefonieren über den Audiolink.
    • Nicht so schön finde ich auch, dass ich nur eine Bluetooth-Verbindung zeitgleich aufbauen kann. Ich muss mich also entscheiden, ob ich mit dem Rechner oder dem Handy verbunden sein möchte. Wenn ich also gerade Musik höre und einen Anruf bekomme: Pech gehabt :-/
    • Trotz der Kritik gibt es aber auch Positives: Die Verarbeitung ist insgesamt wirklich sehr gut. Einziger Kritikpunkt hierbei: der Clip taugt nicht wirklich viel. Ich habe es in der einen Woche schon zweimal verloren. Beim ersten Mal ist er im Auto abgerutscht, lag zum Glück noch auf dem Sitz. Beim zweiten Mal: muss ich noch weiter suchen ... :-o

    Insgesamt bin ich mit dem Artone mehr zufrieden. Hier hätte ich lediglich gerne eine bessere Akkuleistung. Leider hat meine Katze auch die Gummierung des Kabels angeknabbert, aber immerhin beeinträchtigt das nicht die Funktion ;-) Für längere Akkuleistung stelle ich die Lautstärke auf Minimum und hänge mir die Schlaufe über das taube Ohr, ganz nah an das Sonnet :-)


    Ich habe bisher noch nicht die Freischaltung meines Audiolinks zur Steuerung meines Sonnet beantragt. Sollte es wieder auftauchen, werde ich das noch tun. Das, denke ich, könnte durchaus noch eine sinnvolle Funktion sein.

    Außerdem würde ich gerne noch ausprobieren, ob und wie eine Bluetooth-Kopplung mit einem Hörgerät auf der anderen Seite funktioniert. Das aktuelle Gerät unterstützt allerdings noch kein Blauzahn, die Prüfung muss also noch bis nächstes Jahr warten, dann bin ich da wieder fällig ...


    (Edit: Ich hatte kurz vor Verfassen etwas über den neuen Sonnet gestöbert. Den habe ich natürlich noch nicht. Trage seit 2016 den "einfachen" Sonnet)