Posts by Rike

    Das seh ich anders.
    Jemand, der von Geburt an GL ist, hat oftmals ganz andere Voraussetzungen und ganz andere Situation trotz CI.


    Daher finde ich es im Grunde nicht okay, wenn ein von Geburt an gehörloser Mensch, der erst im Erwachsenenalter sein CI bekommen hat, heruntergestuft wird auf gleicher Stude gesetzt wird mit jemand, der von Geburt an hörend war und erst im Erwachsenenalter ertaubte.


    Meiner Erfahrung nach ermüden die von Geburt an gehörlose Menschen mit CI schneller als jemand, der im Kindesalter hörend war.


    Und ehemals hörende Menschen haben weniger Mühe mit Sprache, Kommunikation, da diese es sehr gewohnt sind, einfach mal nebenher zu kommunizieren und brauchen auch keine großartigen Regenerationspausen.


    Immer mehr gehörlose Menschen entscheiden sich für ein CI, um die allgemeine Kommunikation zu verbessern, vorallem aus beruflichen Gründen und um allgemeine Situation zu verbessern, aber trotzdem haben sie nicht den gleichen Level wie jemand, der von Geburt an hörend bzw. 20-30 Jahre hörend war.

    Hallo Simone,


    meine Hörbio ist ähnlich, mein Bauchgefühl sagte AB und ich bin immer sehr zufrieden gewesen.

    Hallo,


    ja, das mache ich schon seit über 2 Jahre so. von Anfang an, seit ich meine Naida habe. Ladekabel von meinem Smartphone hat den gleichen Stecker wie die Ladestation für Akkus. Und umgekehrt kann ich auch mit dem Kabel vom CI-Ladestation mein Handy aufladen. Also USB und Steckdosevariante klappen beide bei mir beim Smartphone und CI-Akku-Ladestation.

    Hallo Bianca,


    Herzlich Willkommen.


    Gibt es da kein Taxi/Bus für deine Tochter, falls sie in die Förderschule Dortmund gehen sollte? Normalerweise werden die Schüler auch direkt vor der Haustür oder an der nächsten Sammelstelle (z.B. Bushaltestelle) abgeholt. Da kann man schon gut Kontakte knüpfen und Gebärden lernen.
    Ansonsten würde ich mir die Hörgeschädigtensportvereine anschauen, ob diese etwas für Kinder anbieten, dort kann man auch etwas Gebärden lernen.


    In meiner Region wird Ferienbetreuung, -freizeiten und Gebärdensprachkurse für hörende und hörgeschädigte Kinder angeboten. Aber ihr seid eine Ecke weiter weg. Aber bei einer Freizeit kommen die Kinder auch von weiter weg her, da sie in ihrer Region kein vergleichbares Angebot finden.


    Ich finde es sehr herausfordernd für ein hörgeschädigtes Kind, das während einer Regelschulzeit ein CI bekommt. Ich glaube, eine Förderschule würde es gelassener sehen. Und ich habe schon mitbekommen, dass auf Förderschule aus 2/3 Schüler besteht, die ehemalige Regelschüler sind. Das gibt mir schon zu denken. Viele Ex-Regelschüler sagen im Nachhinein, der Wechsel auf Förderschule war die beste Entscheidung.


    Eine Regelschule ist anstrengend, viele hörgeschädigte Kinder kommen nach der Regelschule total erschöpft heim, so dass sie privat nicht die gleichen Connections haben wie hörende Kinder und die Freizeitgestaltung kommt zu kurz.


    EAS macht nur Sinn, wenn der Tieftonbereich stabil bleibt, dies ist aber selten gegeben.


    Alles Gute und informiert Euch in allen Richtungen.

    Durch das Tragen des CI nimmt man auch manchmal eine veränderte Körperhaltung an, irgendwann kann eine Blockade entstehen -zunächst viele Jahre schmerzlos. Z.B. an den Schultern/Schulterblätter oder Wirbelsäule. Man hat zwar keine Schmerzen, aber irgendwann wirkt sich das schon auf den Schwindel, Hören aus, da durch ein Vorliegen einer Hörbehinderung dieser Bereich (Kopf/Ohren) sehr empfindlich reagieren kann.


    Ich habe erlebt, dass ein Orthopäde vollig entsetzt war, dass man ihn nicht konsultiert hat wegen Schwindel, sondern der Hausharzt, HNO meistens untereinander versucht hatten es zu lösen, es wurde auch ein Neurologe hinzugezogen. Aber die Schwindelbrille hat nie klares sich ergeben ebenso im Neurologischen Bereich wurde nie gefunden... aber nach 2 Jahren nach mehreren Schwindelanfällen wurde der Orthopäde vom Patienten selbst aufgesucht und der hatte durch Abtasten des ganzen Oberkörpers tatsächlich eine krasse Blockade weiter unten im Rücken und Schulter gefunden und direkt erfolgreich behandelt. Seit dem war Schwindel Geschichte.


    Ob es dir hilft, glaube ich nicht, ich wollte dir nur sagen, dass es hilfreich sein kann, die Sache in mehrere Richtungen kontrollieren zu lassen.

    Hallo Flamehaze,


    das ist ja bedauerlich, dass dein Gesundheitszustand nicht gut ist.


    Ich finde es gut, dass du der Sache nachgehst. Ich würde neben Kardiologen auch einen Orthopäden hinzuziehen.

    Hallo,


    nur kurz, da ich wenig Zeit habe. Entschuldigung.
    Aber mit einem 7 Monate alten Baby kann man schon in Gebärdensprache ohne CI kommunizieren. Habt ihr das schon diese Option in Erwägung gezogen, dass Theo einen Hausgebärdensprachkurs / Frühförderung mit Gebärden erhält und ihr Eltern auch, damit dieser Weg auch neben dem CI offen steht?

    Hallo Karine,


    die Geschichte "nicht-funktionsfähiger Hörnerv" kenne ich, dies wurde ja auch meinen Eltern erzählt. Diese Geschichte bekamen quasi alle Eltern zu hören, die wissen wollten, warum das Kind schlecht hört. Heute weiß man, dass das größtenteils ein Humbug war. Man kann grundsätzlich sagen, wer mit dem Hörgerät hören kann, dem funktionieren die Hörnerven.
    Im Rahmen meiner CI-VU wurde festgestellt, dass meine Hörnerven hervorragend hören, ich konnte beim Test in Bad Nauheim direkt die Töne differenzieren.

    Mit Akku aufladen für Harmony im Auto habe ich keine negativen Erfahrungen gemacht, weil AB hat ja dafür im Harmony Starterset damals den passenden Zubehörteil herausgegeben. Mittlerweile sind ja in den neueren Autogenerationen ja ein Anschluss da, die gar nicht als "Zigarettenanzünder" bezeichnet werden, sondern als normaler Stromanschluss im Nichtraucherauto. Beim 15 Jahren alten Passat Variant hatte ich sogar einen Stromanschluss im Kofferraum, meistens habe ich bei den beiden Autos jedoch beim Beifahrer aufgeladen.


    Im Moment nutze ich Akkus und PowerOne-Batterien für Naida.

    Hi Goneverland,


    wieviele Akkus hast du? Wieviele SP hast du? Seit wann hast du deinen SP? Wenn du deinen SP genug lange hast, kannst du doch Akkunachschub holen, so dass deine Akkuanzahl sich erhöht.


    Vielleicht kannst du dir von jemanden, der von Harmony auf Naida umgestiegen ist, die alten Akkus geben lassen?
    Es kann sein, dass jemand noch die alten Akkus von Harmony noch hat und diese nicht mehr braucht. Lass diese dir geben.


    Ich habe am Ende von meinem Harmonyzeit ca. 10 Akkus für 2 CIs gehabt und hätte damit locker ein Wochenende ohne Aufladen geschafft.


    Und eine Ladestation fürs Auto war bei mir beim Starterset (Koffer) automatisch dabei - bei dir nicht?


    Frag doch in diversen CI-Foren nach, ob jemand seinen AA- oder AAA-Kit sowie Harmony-Akkus einfach verschenkt, weil einige auf Naida umgestiegen sind.
    Ansonsten Kostenantrag bei der KK stellen, du brauchst AA(A)-Kit für den Sport?!

    Hallo Harry,


    ist der Ausweis befristet?


    Du hast 100 bekommen, weil du wohl derzeit eine akute Leukämie hast?
    Laut meinem Buch bekommt man bei einer akuten Leukämie vorläufig 100. Wenn die Intensiv-Therapie beendet ist, wird man da normalerweise runtergestuft.
    Also sind deine 100 richtig und ich würds behalten. Bei einer späteren Runterstufung solltest du 80 bekommen, wobei ich auch frage, ob es wirklich 80 werden, weil ja in Gespräch ist gerade bei Hörbehinderten später die Hilfsmittel doch hinzuziehen bei der Bewertung.


    Wärst du nicht taub, würdest du nach der Intensibtherapie deiner Leukämie wahrscheinlich ca. nur GdB 60 bekommen.


    G haben früher die Gehörlosen bekommen, weil das Merkzeichen GL noch nicht existierte.


    Ich würde Widerspruch einlegen, dass deine Taubheit langfristig bleibt und du deshalb GL und RF dazu haben möchtest.
    Vielleicht geht das Versorgungsamt, dass deine Taubheit nur vorübergehend auf deiner Leukämieerkrankung ist. Genau da wäre der Ansatz.

    Ich persönlich bin froh, dass ich mit meinem Partner in Gebärdensprache kommunizieren kann, falls ich kein CI trage.


    Als wir uns damals kennenlernten, konnten keiner von uns beiden gebärden. Kommunikation mit Stift und Papier ist sehr umständlich, aber gut, wenn man keine Gebärdensprache kann. Aber trotz CI bin ich froh, dass ich mit Gebärdensprache eine Sprache beherrsche, die unabhängig von CI und Technik ist.


    Irgendwelche Treffpunkte im Internet sind nichts schlimmes, es gibt hörbehinderte Menschen, die im Alltag keine andere Hörbehinderte treffen, für diese ist Internet manchmal der erste Schritt, auf andere Hörbehinderte zu stoßen. Früher war das die Schwerhörigen- und Gehörlosenschulen als primärer Treffpunkt für Gleichgesinnten bzw. Schicksalgenossen. Heutzutagen werden die Hörbehinderten aufgrund der technischen Versorgungen an den Ohren oftmals weitgehends unter normalhörende Menschen versucht zu integrieren, so dass ich die Treffpunkte im Internet als möglichen ersten Schritt sehe, ehe man wirklich richtig unter Gleichgesinnten begibt.


    Ich bin mir sicher, dass für viele Hörbehinderte, vorallem hier für CI Träger das Forum ein guter Treffpunkt ist.

    Violamaus,


    in Wesel und Umgebung gibts doch Hörbehinderte.In Wesel z.B. Hörbehindertensportverein, Gehörlosenverein, Frauengruppe, Gehörlosengottesdienste z.B.

    Herzlich Willkommen hierher,


    ich würde gerne die Jugendgruppe "120 Dezibel" aus Raum Frankfurt / Südhessen vorschlagen. Das wäre auch eine passende Zielgruppe für deinen Sohn und ich denke auch vielleicht die passende Gruppe, Selbstbetroffene im gleichen Alter zu treffen.


    SHG gibt es auch einige in diesem von dir angegebenen Raum, aber ich habe dies SHG bisher nie persönlich besucht.


    Implantiert wurde ich selbst in Mainz (1. CI) und in Marburg (2. CI).

    Ich kenne ein anderes Kind, das bei Verhaltensaudiometrien immer schlechter werdende Ergebnisse gezeigt hatte. Man dachte spontan, dass es schlechter hört. Dann kam die Idee auf, dass es bei Verhaltensaudiometrie einfach später reagiert, weil es das Geräusch eh schon kennt. Im Alltag war das Verstehen hervorragend und eigentlich keine Verschlechterung eingetreten, die Sprachentwicklung schritt vorwärts.
    Dann machte man doch ein Spielaudiometrie. Siehe da: Die Hörkurve war doch besser als das letzte Verhaltensaudiometrie, weil da ein neuer Reiz bzw. Herausforderung des Kindes da war und eben auch die Konzentration. Und deckte mit den älteren Verhaltensaudiometrien.


    Mein Kind hatte jetzt zwischen zwei Hörtests jetzt fast 10 Monate Abstand und von Hörtest zu Hörtest muss mein Kind immer neue Aufgaben meistern, d.h. das Spielaudiometrie und Sprachtest verändert sich seitdem. Einmal wurde ein einfacher Hörtest (Mainzer I) gemacht zur Wiederholung eines früheren Tests, und schon war mein Kind schlecht! Dann wurde ein ganz neuer Hörtest gemacht, den mein Kind nicht kannte und schon gaben die Ergebnisse das wieder, so wie ich mein Kind im Alltag kenne. Ich glaube, manche Kinder mögen Wiederholungen nicht immer. Aber nicht jedes Kind ist so.


    Eigentlich lese ich, dass dein Sohn immer noch eine gute Sprachentwicklung hat?
    Meiner Beobachtung nach kann das Kind auch Sprache ohne Hörgerät verstehen, wenn die BERA/Spielaudiometrie 70dB anzeigt.