Posts by cadi

    Facebook interessiert sich gar nicht für meine Daten. Es verkauft nur die statistischen Werte dahinter :roll:


    ich bin aus Überzeugung dabei. Muss ja nicht alles rein schreiben. Man findet mich wohl auch Problemlos, aber ich pass auch auf, was ich poste und nutze Fratzenbuch eher passiv um Informationen zu erhalten und auf dem neuesten Stand über meine weitläufigen Bekannten zu bleiben, die fleißig ihr Leben posten :D
    Sogar meine Chefin hat mich in der Freundesliste. Aber ich poste ja auch nicht während der Arbeitszeit, dass mir ja sooo langweilig sei :lol:


    Eher zweckmäßig ist Fb für Verabredungen. Unsere JuGru z.B. verabredet sich online. Vorsichtige Leute geben halt nicht an, ob sie joinen oder declinen, sondern gehen einfach hin, aber nunja...


    Ehrlich, meine implantierende Klinik liest hier auch mit, was ich über das Implantat schreibe. Selbst auf Fb bekommt man weniger über mich als hier... Also freue ich mich über die Vorteile, die ich nutzen kann..

    Huhu Karsu,
    ich konnte Spule und SP getrennt bestellen. Wenn die Spule kaputt geht und du ne neue bestellst, wirste ja auch nach der Farbe gefragt..
    Also vermute ich mal ganz stark ja..


    Wegen dem Anpassen der Haarfarbe... Bist du sicher, dass du das die nächsten Jahre immer machen möchtest? Musst ja auch dauernd nachfärben und so.. Wollts nur als Gedankenanstoß nochmal hinterfragen, weil ich das lila'n etz sein lass und echt froh bin, dass mein SP ne neutrale Farbe hat..


    Viele Grüße
    *wink*

    ich finde es sehr überraschend, dass es so viele Leute gibt, bei denen der N5 einfach nicht sitzt und sie beim Freedom bleiben bzw. diesen gleich wählen.. Bei mir verursacht das neue Gehäuse auch Druckstellen und ich hab ständig das Gefühl, der SP würde runterfallen.. Naja, einer meiner vielen Gründe für den Freedom und gegen den N5..

    Huhu,
    für mich stand immer fest: Schwarz! Einfach weil ich fast nur schwarze Klamotten habe :D Vllt hast du auch so ne Klamottenfarbenrichtung?
    Braun passt da net, außerdem passt das nicht zu meiner ständig wechselnden Haarfarbe (mal lila, mal rot, mal braun, mal was dazwischen). Soll sich ja nicht beißen.
    Weiß, Hautfarben und Co kommen erst recht nicht in die Tüte, find die so gaaar nicht schön.... Wirken auf mich auch eher so, als müsste man das CI unbedingt verstecken und der Haarfarbe anpassen und sowas kann ich ja gar nicht ab... Kann das gar nicht leiden, wenn man nicht zu seinen CIs steht...
    Karsu, schwarz finde ich nicht düster, sondern elegant 8)
    *winks*



    Ps: Hörgerät hab ich transparent weil es so interessant ist :lol: Schade, dasses das beim Ci nicht gibt :wink:

    Heyho Viola,
    komisch, dass das nicht ver Facharzt machen kann. Bei mir hat der Psychia das Formular 60 ausgefüllt, ich es zur KK geschickt und nächste Woche gehts los.. Merkwürdig bei dir. Dass es extra Reha-Ärzte gibt, war mir noch gar nicht bekannt..
    Ich denke jedenfalls, dass auch Dokumente, die belegen, dass du CI-Träger bist, die Sprachtests der Klinik bzw. des Akustikers oder HNOs, deine Hörkurven falls messbar usw Sinn machen. So kann aufgezeigt werden, dass du die Reha fürs Hören brauchst.
    Ich drücke dir die Daumen :)
    Viele Grüße, cadi

    Löwe, darf ich fragen, in welche der vier implantieren Kliniken von München du überlegst zu gehen?


    @Topic: Hab darüber auch mal nachgedacht. Hab ja kein richtiges CI und mein Implantat gibts nur von zwei Firmen. Derzeit steht ein zweites zwar nichtmal zur Debatte, aber falls ja, ob ich das andere wagen würde.. Die Versuchung wäre wohl groß, aber alleine wegen dem Zubehör und dem anderen Klang würde ich mich es wohl nicht trauen. Okay, die alternative Firma wäre Phonak und von den HGs her weiß ich, dass ich ein absoluter Phonak-Mensch bin, aber da ist mir wichtiger, dass der Klang mit dem jetzigen Soundprozessor zusammen angenehm klingt. Diese Wahrscheinlichkeit ist bei zwei verschiedenen Firmen dann ja doch geringer.

    Ehrlich gesagt würde ich kein Benzo wegen Schlafstörungen nehmen.. Ich hab zwei Jahre wegen dem Tinnitus kaum geschlafen und letztendlich hat mir ein Antidepressivum mit dem Wirkstoff Agomelatin geholfen. Im Grunde ist es nur Melatonin, wie ihr oben schon angesprochen habt, und das in "Softie-Version".

    Darf ich mal fragen, wo genau ihr euch da in Hannover gemeldet habt?...
    Ich hatte mir direkt nen Techniker gekrallt, von dem ich weiß, dass er dieses Implantat einstellt und immer nur mit ihm Kontakt gehabt, hatte innerhalb weniger Wochen nen Termin und das auch noch an meinem Wunschtag.. Zwischen Op-Ok und OP an sich vergingen nichtmal zwei Wochen..
    ich komme aus München, fahre jedes mal extra da hoch und habe es noch kein bisschen bereut.. Wenn ich da so dran denke.. War schon in Würzburg, Erlangen, München und mehreren kleinen Kleinstadtkrankenhäusern und in Hannover fühlte ich mich mit Abstand am besten...

    Am Rande zum Thema, wie das bei mir manchmal zustande kommt, obwohl mein Gehör erst vor wenigen Monaten flöten ging:
    Manchmal fällt meiner besten Freundin aber ein Phänomen an mir auf: Sie wohnt im Ausland und da wir uns nur 4-5 mal im Jahr sehen, schreiben wir sonst sehr viel übers Internet miteinander. Immer, wenn ich gerade mit jemandem gebärdet habe (ganz schlimm wars im Gl-/Sh-Internat, nach dem mit Gebärden begleiteten Unterricht oder eben heute noch, wenn ich meine Bekannten ausm Internat besuche), schreibe ich auch manchmal so, obwohl ich ja eigentlich lautsprachlich ziemlich sicher bin.. Teilweise Gewohnheit, aber teilweise ist es für mich auch nach einem anstrengenden Tag einfach leichter..


    Anmerkung: Wirklich gut gebärden kann ich nicht, aber es reicht zum verständigen, für den Unterricht und für mehrere Monate Zusammenleben mit 2-10 Gehörlosen, die wirklich "stocktaub" waren, sodass ich die gesprochene Sprache der meisten absolut nicht verstanden habe und wir daher auf die Finger angewiesen waren. Etwas Grammatik ist beim Gebärden Sehen dann doch hängen geblieben..

    Hallöle,


    komme aus München und wurde auch in der MHH operiert. Bei der EA ging ich tatsächlich eine Nacht stationär, jetzt bei der ersten Anpassung (war diesen Montag) ambulant und besuchte über Nacht jemanden, der da in der Nähe wohnt und die ich sowieso schon laaange nicht mehr gesehen hab. Dann musste ich nur am Tag der AP nach Hause fahren, aber net in der früh noch hin....
    Die zweite Anpassung mach ich, wenn ich sowieso mal für paar Wochen 250km entfernt bin, dann fahr ich in der früh um 5:00 los, bin pünktlich in der MHH und fahr nach dem Termin gleich wieder heim..
    Die dritte Anpassung wird ebenso sein, allerdings von München. 5:00 los fahren, 10:00 AP, 16:00 spätestens wieder zurück und dann in der Nacht daheim sein - weil ich auch net stationär will....
    vllt is sowas ja auch ne möglichkeit für dich, dass du dort bekannte hast oder so..


    Bin übrigens bei der gleichen KK. Mir wurden die Fahrtkosten bisher immer überwiesen. Beim ersten mal hats ewig gedauert, weil sie noch n seitenlanges Schreiben an die MHH los schickten und das dauerte.. Antrag, originale Fahrkarten , bei der KK abgeben und Fall erledigt..

    Meine EA war stationär eine Nacht,
    die 1. AP war ambulant auf private Übernachtungskosten (war bei ner Bekannten).
    Bin in der gleichen Klinik, bei der gleichen KK und komme aus München. Ging alles anstandslos.

    Aber Rosemarie, kannst du net auch länger bleiben, wenn du sagst, dir gehts net soo? Hätte ja auch Mo gehen dürfen und wollte freiwillig noch bis Di bleiben.. Wäre sicher noch länger gegangen, dann halt auf Kosten eines anderen Patienten, der mein Bett wollte...

    Huhu,


    mach dir da keinen Kopf, das ist minimal. Bei kurzen Haaren ist es in null komma nichts nachgewachsen und längere haare überdecken es sowieso. idR wird wirklich wenig abrasiert.


    meine naht: http://img.webme.com/pic/m/mein-dacs/sp_a0261.jpg (hier das foto 18h nach der op, als ich meinen verband schon wieder ab bekam) und die ci-menschen, die das gesehen haben, haben bisher gesagt, dass sie verhältnismäßig echt groß ist..


    edit: mit haaren offen hat mans vom ersten tag an bei mir schon nicht mehr gesehen. drei tage post-op wars schon wesentlich weniger http://img.webme.com/pic/m/mein-dacs/sp_a0284.jpg und die erste zeit hat man eeeeeeigentlich ja eh ne ohrenklappe drauf...

    ich war 6 Stunden ausgeknocked und hatte auch keinen. aber frag doch einfach deinen arzt, der wird es dir sicher sagen können.