Posts by eOhr

    Hallo,


    ich bins nochmal zum Thema Umschaltung AB Naida.
    Ich kann ja zählen und wenn ich Programmplatz 1 habe und will nach 5 drücke ich einfach 4 mal, dauert insgesamt ca. 10 sek..
    Bei mir sind die Bestätigungstöne aktiviert und ich höre dann 5 mal Ding.
    Das für die Person beste Programm sollte man auf Platz 1 legen und das zweitwichtigste auf 2, dann geht die Umschaltung recht einfach.


    Noch eine Feststellung habe ich gerade frisch gemacht.
    Mit dem Programm für das Aquamic, also das Mikrofon an der Spule aktiviert, sind beim Radfahren mit Helm die Windgeräusche komplett weg, meinen Mitradler verstehe ich aber gut.
    Das Mikrofon ist in jeder Spule eingebaut, nicht nur an der Aquamicspule.
    Ich hoffe dieser Tipp ist für Radfahrer mit AB Naida nützlich.


    Schönen Abend
    eOhr

    Hallo Karinefresh,


    Diese Aussage: "Bionic Advanced braucht laut Angabe der Referentin bei dem Wechsel von Programm 1 bis zu Programm 5 insgesamt ca. 2 Minuten." ist völlig falsch! :thumbdown:
    Ich habe es gerade noch einmal gestoppt:
    Der Wechsel von einem Programm dauert bei mir ca. 7 sek. Das ist ein bisschen lang aber man gewöhnt sich daran.
    Der Wechsel über 4 Programme dauert ca. 10 sek.
    2 Minuten ist absoluter praxisfremder Blödsinn, man drückt ja nicht jedes Programm einzeln, sondern von z.B. Programm 1 nach 5 bedeutet 4 mal drücken und ca. 7 sek warten.
    Auch 5 mal 7 sek abwarten ergeben keine 2 Minuten, 5 x 7 ist bekanntlich 35, also etwas mehr als eine halbe Minute.
    Nach meiner Beobachtung wechseln AB-Träger selten die Programme und benutzen meist keine Fernbedienung. Die Cochlear-Träger sehe ich allerdings sehr häufig an der Fernbedienung tätig.
    Ich schalte durchschnittlich pro Monat vielleicht 5 mal Programme um, davon hauptsächlich Umschaltung auf T-Spule oder Umschaltung in den Zoom, das kann aber bei jedem Benutzer sehr unterschiedlich sein.


    Grüße


    eOhr

    Hallo,


    ich habe das AquaCase von AB bei der Kasse beantragen lassen.
    Habe ich gerade ohne Rückfragen oder Verordnung bekommen.
    Für ein Kind ist die Möglichkeit hörend zu schwimmen oder schwimmen zu lernen noch wichtiger als für mich als Ruheständler.


    Sollte also klappen.


    Grüße
    eOhr

    Hallo Madlen,


    wenn du in an der MHH die 3-tägige Voruntersuchung hinter die hast, und dann gesagt wurde CI kommt in Frage, dann ist auch der Hörnerv als in Ordnung befunden worden.
    Der Promotoriumstest wird mit einer Nadel durch das Trommelfell gemacht und damit der Hörnerv stimuliert.
    Ich habe dabei nichts gehört im Sinne von Tönen, aber gefühlt.
    Ist dieser Test bei dir auch gemacht worden?
    Ich glaube der muß aber nicht immer gemacht werden.
    Die Erstanpassung wird in Hannover in einer Woche als Reha gemacht, mit stationärer Aufnahme.
    Teilweise wird man im benachbarten Hotel untergebracht.
    Noch Fragen? Dann her damit.
    Grüße
    eOhr

    Hallo Nord1981,


    das sollte überhaupt keine Vergabe des Schwarzer Peter sein, ich gönne dir auch jede Meinung.
    Ich wollte nur den Hinweis geben, daß man nicht unbedingt immer bei der gleichen Klinik bleiben muß.
    Ich traue mich ja kaum hier nochmal was zu schreiben, wenn das gleich zu solchen Aufregungen führt.


    Bitte ganz entspannt weiter atmen.

    Hallo Martina,


    die Erstanpassung wird in Hannover an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt.
    Dabei gibt es tägliche Übungen und Einstellungen.
    Unterbringung erfolgt auch in nahegelegenen Hotels.
    Für mich war das ein sehr überzeugendes Konzept.
    Danach kann man Remote Care, also Fernanpassung wählen.
    Ich fahre aber immer noch gern vom Niederrhein nach Hannover, das ist immer ein netter Tagesausflug mit dem ICE.
    Mit meinem ersten Beitrag hier wollte ich nur klarstellen, daß man nicht sein Leben lang von Hannover abhängig sein muß, wie von Nord1981 angedeutet.


    Einen schönen Sonntag wünscht euch
    eOhr

    Hallo,


    "" Zitat von »Lululita«
    Ich werde mir jetzt dennoch einen Termin in Hannover holen, um eine zweite Meinung zu haben und zu sehen, wie ich mich dort fühle. Dafür würde ich dann doch den langen Weg in Kauf nehmen. Dann gehe ich im Januar nochmals ins MRT. Ist es in Ordnung und die MHH hat mich überzeugt, lasse ich mich dort implantieren, alles andere findet sich und das wird es mir dann wert sein.


    Ist ne gute Entscheidung von Dir, bedenke aber, Du musst auch zu jeder Einstellung wieder den Weg bis nach Hannover einschlagen. ;)""


    Es gibt auch "remote care" in Norderstedt. Näheres siehe:


    Grüße
    eOhr

    Hallo,


    ich habe auch einen ComPilot und benutze den in Verbindung mit Naida CI und Phonak Hörgerät.
    Verbindung mit Bluetooth vom Nokia Mobiltelefon klappt sehr gut.
    Mit der Verbindung zum TV-Link bin ich nicht immer ganz zufrieden.
    Nach etwas mehr als einem Jahr war die Antennenschleife defekt. Kostet ca. 19 Euro.


    Vielleicht schreibst Du mal womit sich dein ComPilot verbinden soll.

    Hallo Sheltie,


    kannst ja mal hier lesen:



    Ab jetzt mit CI


    oder auch nach dem Klick auf Beiträge (links im Kasten) alles lesen.


    Ist dann die Hoffnung recht hoch, wenn der Hörverlust erst vor kurzem geschehen ist? Nach meiner Erfahrung ja, aber jeder ist anders.


    Gruß
    eOhr

    Meines Wissens sind die Akkusysteme der anderen Hersteller aber nicht mit den Akkus von AB vergleichbar.
    Bei AB ist es ein Block der in den SP eingeschoben wird. Hanhabung ist sehr einfach.
    Es gibt verschiedene Größen und damit Kapazitäten der Akkus.
    Ich lasse mich und alle Mitleser aber gerne aufklären.

    Hallo Ignis,


    die Wahl des Herstellers ist nicht einfach, es sei denn in den seltenen Fällen mit medizinischen Gründen wie bei Alex.
    Alle 3 Hersteller sind absolut bewährt und die Benutzer sind auch alle zufrieden damit.
    Normalerweise werden einem in der Klinik die Geräte genau erklärt und gezeigt.
    Ich habe AB weil mir die Lösung mit den Akkus am besten gefallen hat.
    Ich bin damit seit 4 Jahren sehr zufrieden.
    Eine Fernbedienung habe ich noch nie vermisst.
    Probleme mit Schwitzen oder Feuchtigkeit sind bei mir auch noch nie aufgetreten.
    Nach meiner Kenntnis sehe ich bei AB 2 Vorteile insbesondere für Kinder: 1. Es gibt eine brauchbare wasserdichte Ausführung z. B. zum Schwimmen. 2. Mit dem ComPilot ist AB die erste Firma die eine funktionierende Bluetooth- Anbindung hat.
    Nochmals, das ist meine persönliche Meinung und ich wäre sicher auch mit den anderen Fabrikaten zufrieden.

    Herzlich Willkommen im Forum,


    ich bin ganz aus der Nähe.
    Meine Geschichte kannst Du nachlesen wenn Du auf mein Profil klickst und dann "Alle Beiträge anzeigen".
    Hilfreich st auch immer eine Selbsthlfegruppe.
    Es gibt z.B. eine Selbsthilfegruppe, die sich alle 2 Monate in Raesfeld trifft.
    Dort ist meines Wissens mindestens ein Teilnehmer in Essen operiert.
    Einstellungen machen mehrere in Essen.
    Ich habe nichts Negatives über Essen gehört.
    Link zur Selbsthilfegruppe hier:


    Vielleicht treffen wir uns ja mal in Raesfeld, nächster Termin ist der 17.01.2015.

    Hallo,


    viel rausgehen erhöht doch auf jeden Fall die Chancen.
    Vielleicht ist auch eine Selbsthilfegruppe interessant.
    Es gibt z.B. eine, die sich alle 2 Monate in Raesfeld trifft, das ist ja nicht allzuweit von Xanten.

    Meines Wissens gibt es von AB dazu keine besonderen Empfehlungen.
    Letzte Woche in Düsseldorf bin ich wie alle anderen durch die Schleuse gegangen. Keine Probleme wie auch schon früher mal.
    Prozessor natürlich eingeschaltet am Ohr.
    In Palma vorgestern habe ich mal testweise auf mein CI gezeigt und gebeten an der Schleuse vorbei zu dürfen, auch kein Problem, aber natürlich mit Handgerät gründlich abgesucht worden.