Posts by Steph

    Danke Euch beiden!


    Also wenn das in Friedberg ja nur Nachsorge ist, dann hätte ich ja noch Anspruch auf eine Reha, falls für die Teilerwerbsminderung nötig.

    Hört sich eher nach teilstationär in Bad Nauheim an, dass wäre mir auf jeden Fall lieber als stationär. Werde da mal nachfragen.

    Hallo Muggel,

    Danke Dir, so etwas hatte ich schon vermutet. Laut des CIC Friedberg stellen sie den Antrag bei der KK, also wäre es nur eine Nachsorge.

    Weiß jemand, wo man im Raum Frankfurt eine wirkliche ambulante Reha machen kann, falls für die Erwerbsminderungsrente eine Reha gefordert wird?

    Liebe Grüße,

    Steffi

    Hallo alle zusammen,

    ich bin momentan etwas irritiert, was das Thema Reha bzw. Nachsorge betrifft.

    Die implantierende Klinik kooperiert mit St. Wendel für die EA und stationäre Reha. In der Klinik selbst finden nur die vorgeschriebenen Kontrolltermine nach 1, 3, 6, 12 Monaten und danach jährlich statt. Eine stationäre Reha wird einem dringend empfohlen.

    Letztes Mal habe ich nachgefragt, da ich aus diversen lieber eine ambulante Reha machen würde und es wurde mir gesagt, es wäre ok, mit der Entscheidung noch zu warten. Da ich aber mit den Anpassungen bei den Kontrollterminen immer schlechter zu recht komme, habe ich mich schon mal nach Möglichkeiten der ambulanten Reha in der Nähe umgeschaut.

    Ich habe ein solches Zentrum gefunden und dort wurde mir gesagt, dass diese grundsätzlich ca. 20x 1,5 Stunden Hörtraining und bei Bedarf CI-Anpassungen enthält, die wöchentlich stattfinden. Das ganze erfolgt auf Rezept der implantierenden Klinik und Antrag bei der KK.

    Gilt das dann wirklich als Reha oder ist das nicht eher die Nachsorge, denn Einstellungen nur zu den Kontrollterminen in der Klinik werden doch niemals reichen?

    Die Frage ist für mich auch relevant in Bezug auf Beantragung einer Teilerwerbsminderungsrente („Reha vor Rente“). Und ich denke schon, dass irgendwann eine stationäre Reha sinnvoll wäre, nur halt nicht in den nächsten 6 Monaten.

    Liebe Grüße,

    Steffi

    Hallo Manu,

    ich habe letztes Jahr im Abstand von drei Monaten beide CI‘s erhalten. Aktuell läuft es mit der Anpassung nicht optimal, aber ich bereue es trotzdem kein bisschen, den zweiten Schritt so schnell gegangen zu sein. Gegenüber CI + HG ist es ein himmelweiter Unterschied, besonders vom Unterschied der Lautstärke CI/HG zu zwei CI‘s. Ich muss dazu sagen, dass beide Seiten, ähnlich wie bei Le Chuk von Anfang an deutlich über dem Durchschnitt waren. Und der Hörverlust auf der zweiten Seite bestand noch nicht sehr lange.

    Trotzdem würde ich vermuten, dass ein zweites CI insbesondere für das Sprachverstehen einiges bringt. Der Klang ist erstaunlicherweise auf der länger geschädigten Seite (1. CI) sehr schnell weitestgehend normal gewesen, im Gegensatz zur anderen Seite, wo es sich nur langsam normalisiert. Es hat wohl nicht nur mit der Tatsache zu tun, dass das Gehirn schon das Hören mit einem CI kennt. Da aber langsam unter der MickyMouse Stimmen erkennbar werden, gehe ich davon aus, dass auch dort der Klang „normal“ wird. Allerdings höre ich extrem viel Musik und Hörspiele, die ich von früher kenne und bei denen ich erstaunlicherweise auch nach 30 Jahren noch weiß, ob und wie es sich richtig anhört.

    Mit dem Thema der Ertaubung durch das CI sollte man sich aber auf alle Fälle im Vorfeld auseinandersetzen. Ich habe auf der ersten Seite ungeplant noch etwas Restgehör im Tieftonbereich. Damit höre ich mich zumindest reden und auch Geräusche wie die Toilettenspülung😉wenn auch nur sehr leise, aber immerhin. Da ich ohne die SP‘s aber die meisten Geräusche nachts nicht mehr höre, empfinde ich mich dann als taub und habe durchaus daran zu knabbern. Auch ich war vorher extrem aufs Hören fokussiert, war nachts beim kleinsten Geräusch wach und war eigentlich nie zu erschrecken, weil ich trotz einseitiger Schwerhörigkeit immer auf Empfang war. Ich wusste zwar vorher, dass das so kommen würde, aber damit habe ich mich nicht auseinander gesetzt. Ein bisschen hat die Anschaffung eines Nachtlichtes geholfen, dass gibt etwas Sicherheit.

    Aber ich würde die Entscheidung immer wieder zugunsten des großen Vorteils tagsüber treffen. Die Höranstrengung nimmt ab und auch ich kann jetzt schon unter guten Umgebungsbedingungen trotz FFP2-Maske einiges verstehen. Und wie schon jemand anderes schrieb, man ist nicht mehr komplett von dem einen CI abhängig. Es kann ja technisch und medizinisch immer mal was sein… Aber auch beim Mittagsschlaf ist es schön, wenn ein SP drauf bleibt😊

    Liebe Grüße,

    Steffi

    Ich finde es echt schwierig, wenn ich hier lese, wieviel es über die Einstellungen zu wissen gibt und ich dann feststelle, dass ich von nix Ahnung hab. Was z.B. ist ein Kompressionskniepunkt?

    Gibt es irgendwo eine Möglichkeit etwas mehr technische Infos zu bekommen? Bei den HG‘s hab ich wenigstens fast immer die Datenblätter gefunden und Erklärungen zu einigen Einstellparametern…

    Grundsätzlich bin ich mit den bisherigen Einstellungen ganz zufrieden, aber ein bisschen mehr Hintergrundwissen fände ich ganz gut.

    Hab mir noch ein Programm mit weniger Filtern als Standard und mehr als Musik geben lassen, aber das nutze ich nur draußen. Obwohl mich die Filter wahnsinnig machen, komm ich mit den Nebengeräuschen drinnen auch noch nicht klar.

    Habt ihr von Anfang an ohne Filter gehört oder kam das erst mit der Zeit?

    „Ultraschall in der Kardio„ - ja, das passt genau😉 Nachts ist hab ich ihn auch wieder, quasi zur etappenweisen Entwöhnung.

    Ich drücke Die trotzdem die Daumen, dass es schon vor der EA etwas ruhiger wird!


    Also mit dem fehlenden Wundschluss würde ich zumindest am Montag mal in der Klinik anrufen. Denn wo was rausläuft kann auch was rein und eine Infektion wäre jetzt sicher noch problematischer, da ja ein Fremdkörper verbaut ist.

    Zumindest würde ich versuchen, die Wunde bis Dienstag möglich steril zu halten, also Pflaster drauf und wechseln, wenn durchgeweicht…

    Bin auf alle Fälle gespannt, was der Arzt dazu sagt.

    Hallo Erfortianus,

    wie geht es Dir mittlerweile? Hat sich bei Schwindel und Tinnitus etwas getan?

    Ich kann nur nochmal bestätigen, was ich bereits geschrieben hatte. Heute ist der 4. Tag mit SP und der Tinnitus ist in den letzten Tagen deutlich leiser geworden. Nur die schlaflosen Nächte hat er mit pulsierendem Düsentriebwerk quittiert. Heute dachte ich plötzlich, ups, da fehlt doch was🤪 Es pulsiert nicht mehr und momentan ist es nur noch ein leises Rauschen. Wenn das so bleibt, bin ich vollkommen zufrieden.

    Wobei natürlich der SP noch drauf ist, nachts wird das sicher nochmal anders. Aber es ist sehr entspannend, mal nicht zu hören, wie der Puls rast, nur weil man 4 Stockwerke Treppe gelatscht ist😉

    Also nicht die Hoffnung aufgeben!!!

    Viele Grüße,

    Steffi

    Hallo Erfortianus,

    wann war denn die OP?
    Ich kann zwar nichts zu den anderen Nebenwirkungen sagen, aber das Thema Tinnitus kenne ich.
    Und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ein pulsierender Ton Dauertöne definitiv toppt. Nach beiden CI‘s waren die Lautstärken phasenweise unerträglich, aber nach ein bis zwei Wochen wurde es besser und nach der EA links zumindest ähnlich wie früher. Ich gehe davon aus, dass es rechts genauso wird.

    Mir hat in den schlimmen Phasen sehr geholfen, dass hier ganz oft ein ähnlicher Verlauf berichtet wurde!


    Gute Besserung,

    Steffi

    So, es ist geschafft - das zweite CI ist drin, alles hat gut geklappt. Hatte noch weniger Probleme als beim ersten, wenn man davon absieht, dass das Trommelfell wie befürchtet tatsächlich nicht dicht ist. Jetzt läuft die angesammelte Flüssigkeit halt im Liegen aus dem Gehörgang🤪

    Ende November gehts dann nach St. Wendel. Ich bin sehr gespannt, wie sich das zweite eOhr bei der EA anstellt und wie sich die beiden zusammen verhalten.

    Wie war das so bei Euch?

    Liebe Grüsse

    Oh wow, das erklärt natürlich einiges!

    Schade, dass Du auch noch stolz drauf bist, dann ist ja wohl jeder weiterer Kommentar an Dich für die Füße!

    Daher nochmal ein allgemeines Statement - auch wenn das Thema ja eigentlich ein anderes ist.

    Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet, weil ich vorher viel gelesen hatte und der Umgangston sich sehr positiv von anderen Foren abgehoben hat. Gerade jetzt, wo hier Selbsthilfegruppen keine Treffen anbieten, ist dieses Forum extrem wichtig für mich geworden! Es gibt mir das Gefühl, nicht alleine zu sein und alle Fragen stellen zu können, die mir auf der Seele brennen.
    Dass hier einige wenige diesen höflichen, respektvollen Umgangston nicht schaffen, sich aber gleichzeitig immer wieder über andere aufregen, führt gerade jetzt kurz vorm 2. CI dazu, dass ich die Fragen nicht mehr stelle. Es macht mir schon genug Stress, wenn ich diese Kommentare auf anderer Leute lese!

    Ich finde das sehr schade und sehr traurig!

    So, dass musste nochmal raus, obwohl der vorherige Kommentar ja deutlich gezeigt hat, dass so etwas nie dort etwas bewirkt, bewirken kann, wo es nötig wäre.

    Und mal wieder im Ton vergriffen - einfach mal nachdenken bevor man auf „Antworten“ drückt! Das ist eine Diskussion und jeder hat seine Meinung, also höflich die eigene äußern und gut ist!!!

    Kann nur bestätigen, dass Melodien (nur mit CI) wahrnehmen gut geht. Kommt sicher auch auf die Vorgeschichte an und aufs Training. Ich bin auch nicht musikalisch und trotzdem kann ich nach nicht mal 3 Monaten alle Töne unterscheiden, auch wenn es im tiefen Bereich schwieriger ist. Aber Musik hören ist für mich wichtig und so habe ich mich durch das Klangchaos gequält, damit das auch mit zwei CI‘s noch hinhaut.

    Und wenn ich nicht ganz schief liege, wurde doch letztes Jahr TICI vollimplantiert🤔

    Hallo Tiri,


    bei einer Verschlechterung muss die KK doch auch vor Ablauf der 6 Jahre zahlen, wenn belegt ist, dass die alten HG‘s nicht mehr ausreichen, oder?

    Die höhere Zuzahlung wird nur bei WHO4-Geräten und entsprechendem Hörverlust bezahlt. Und ich habe beim Testen vor CI erfahren, dass nicht jedes Power-HG ein WHO4 ist…

    Naja, ich habe zumindest den Vorteil, dass sich das Ohr gleich soweit verschlechtert hat, dass ich nicht erst wegen einem Hörgerät rumzackern muss🤪

    Allerdings hätte ich sicher versucht, dass bei der KK durchzuboxen. Schließlich ist das gesetzlich geregelt und je öfter das eingefordert wird, umso eher ändert sich vielleicht die Mentalität der KK.

    Viele Grüße,

    Steffi

    Ich glaube gelesen zu haben, dass zumindest die steuerliche Entlastung ein Nachteilsausgleich ist.
    Das finde ich persönlich auch gerecht, da man nicht nur in etlichen Bereichen eingeschränkt ist, sondern ja meistens auch Kosten hat, die jemand ohne Einschränkungen nicht hat. Seien es Batterien etc. fürs Hörgerät oder Stromkosten für Trockenbox und Akkus beim CI, Fahrtkosten zu Selbsthilfeveranstaltungen o.ä.

    Sorry, da hab ich nicht ausführlich genug recherchiert um die Diskussion zu bremsen,

    Den entsprechenden Abschnitt habe ich nicht gefunden, aber diesen hier und der bringt vielleicht Licht ins Dunkel🤔

    „Erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr (Merkzeichen G)

    a)Nach dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) ist zu beurteilen, ob ein behinderter Mensch infolge seiner Behinderung in seiner Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt ist. Hilflose und Gehörlose haben stets einen Anspruch auf unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personenverkehr.“

    Also meinten eigentlich alle dasselbe, nur die Interpretation war teilweise falsch - bei mir auch😉

    Allerdings fände ich es toll, wenn man bei diesen Diskussionen einfach die entsprechenden Missverständnisse aufklären würde, statt immer nur auf sein Statement zu wiederholen - dann würde man viel Frust auf allen Seiten vermeiden!

    Teil D: Merkzeichen   
    1.Erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr (Merkzeichen G)

    1142.Berechtigung für eine ständige Begleitung (Merkzeichen B)

    1153.(aufgehoben)

    1154.Gehörlosigkeit (Merkzeichen Gl)116


    Gerade eben aus VersMedV kopiert - damit kann man diese Diskussion beenden und sich bitte wieder der eigentlichen Frage zuwenden!!!