Posts by Legolas

    Lang ist es her, dass ich hier im Forum war. Wollte euch kurz mitteilen, dass das CI, das Implantat und auch mein Ohr nach dem Malheur beim Akkustiker in der Klinik untersucht wurde und es alles in Ordnung ist. Bin nun mit meinem erstem MED-EL Ci, 3 große Akkus, Audiolink etc. ausgestattet und befinde mich bereits auf meiner Hörreise, von der ich Euch unter "Meine Erfolgserlebnisse und der Alltag mit dem CI" berichten werde. LG

    ;(


    Gestern sollte bei mir nun die Erstanpassung stattfinden.

    Leider hat es nicht funktioniert.

    Das Krankenhaus hat mich aufgrund der aktuellen Krisensituation zur Erstanpassung zu einem spezialisierten Akkustiker überwiesen.

    Die Impedanzmessung war sehr gut.

    Aber die Spule hielt nicht und viel immer wieder ab d.h., das beiliegende Magnet (3) war zu schwach. Der Akkustiker hatte noch weitere stärken vor Ort, jedoch klappte es mit der Magnetstärke 5 gerade noch befriedigend. Als der Akkustiker die Elektroden langsam einschaltete, hörte ich mit allen Elektroden auf voller Lautstärke nichts. Plötzlich gab es einen so heftigen Knall in meinem Kopf, da ja alle Elektroden voll aufgedreht waren, dass ich mir den Sprachprozessor vom Ohr riss und schwindlig vom Stuhl fiel. Die Spule hatte plötzlich kurzen Kontakt zum Implantat.

    Der Kontakt mit der Magnetstärke 5 reicht also für meinem Fall nicht aus. Der Akkustiker will nun bis Ende nächster Woche den stärksten Spezialmagneten ausprobieren.

    Ich hoffe, es klappt dann und ich hoffe, dass durch diesem unglücklichen Verlauf kein Schaden an mein Ohr entstanden ist.

    Mit dem Audiolink war auch nichts. Mir wurde gesagt, dass der entweder schon im Startkit anbei liegt oder eine Karte, mit der ich den Audiolink dann kostenlos bestellen kann. Leider ist keine von den Optionen bei mir vorhanden.

    Des Weiteren teilte der Akkustiker mir mit, welche Akkus ich nun wirklich bekomme hängt davon ab, welchen Verbrauch er nach der Einstellung nächste Woche errechnet. Ich hatte gedacht, dass bei Medel immer ein großen und ein kleiner Akku standardmäßig dazugehört?

    Nun solle kommende Woche Freitag ein neuer Versuch stattfinden. Hoffentlich macht mir die Corona-Krise keinen Strich durch die Rechnung.

    Meine 1. CI OP war am 20.02. Nächste Woche am 25.03. findet bei mir dann die Erstanpassung statt. Geplant war: Arzt > CI Anpassung > Logopädie > CI Anpassung.

    Aufgrund der Corona-Krise wurde ich vom KKH kontaktiert und gefragt, ob ich bis mindestens Ende Juli warten möchte =O oder damit einverstanden bin, dass die CI-Anpassung ein externer Dienstleister übernehmen darf. Nun wird es so sein, dass ich nächste Woche zum Arzt ins KKH gehe, dort im KKH die Logopädie bekomme und anschließend noch zum externen Dienstleister für die CI-Anpassung gehen werde. Alles weitere wird dann am 25.03. besprochen. Natürlich vorausgesetzt ich bleibe gesund.

    Am Anfang hatte ich dieses Gefühl auch stark; inzwischen ist es aber viel schwächer geworden, weil mit der Zeit Teile wieder aufgewacht sind. Bei der OP sind ja Nerven in der Haut durchtrennt worden, die müssen sich erst wieder finden. Nach einer Fuß-OP waren meine Zehen taub, inzwischen ist das Gefühl wieder komplett da. Hat aber gedauert.

    Tröstende Worte. Danke. Hoffe, dass es auch bei mir viel schwächer wird. Fühlt sich nicht gut an und wenn ich daran denke, das Ende des Jahres das andere Ohr auch noch dran ist...

    Bin ja froh, dass ansonsten alles soweit ok ist, sonst würde mich es jetzt echt ganz runterziehen.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    So, heute wurden nach einer Woche die Fäden gezogen. Resthörvermögen ist weg. Das Ohr fühlt sich taub an, wenn ich es berühre. Fühlt sich seltsam an, als wenn da was hängt, was nicht zu mir gehört. Geht das wieder weg? Die Ärztin meinte heute, dass das wohl so bleiben wird. Mit was kann ich meine Narbe eincremen?

    Erstanpassung erfolgt Ende März.

    So heute um 11:30 war die OP auf der ersten Seite.

    Bekam um 11 Uhr die L.m.a.A. Pille. Da ich seit 0 Uhr nichts mehr essen und bis 8 Uhr nur noch Wasser trinken durfte, Kirschwasser zählte leider nicht dazu, wirkte die Pille recht gut und schnell. Dann wude ich zum OP Saal gefahren. Nette Änasthesistin. Haben stets drauf geachtet, dass ich von ihren Lippen ablesen konnte. Dann den Zugang für den Zaubersaft gelegt und schwupps war ich bei Alice im Wunderland.

    Beim Aufwachen schwirrten viele Humanoide im Aufwachraum umher und versorgten die Rückkehrer sehr fürsorgevoll. Als ich aus den Aufwachraum gefahren wurde und noch nicht richtig zurück aus dem Wunderland war, sagte man mir später, ich hätte gesagt, dass sie mit mir, noch im Bett liegend, über den Wochenmarkt fahren sollen.

    Die OP dauerte ab den Vorbereitungen vor dem OP Saal bis zum aufwachen 3,5 Stunden.

    Keine Schmerzen. Keinen Schwindel. Keine Schluckbeschwerden. Kein Taubheitsgefühl bzw. Lähmungserscheinung. Keine Geschmacksstörungen. Zunge normal. Ich fragte noch nach, ob das Implantat auch wirklich drin ist. Ja, und die Vortests waren sehr gut.


    Bis bald.


    LG

    Bin nun heute um 10 Uhr gut im Krankenhaus aufgenommen worden. Sehr nettes Krankenhauspersonal. 2-Bettzimmer mit eigenem Terminal am Bett für Internet, TV, Sky, Telefon etc. Sehr netter Mitpatient, der gestern erfolgreich operiert wurde und beschwerdefrei ist. MRT vom Ohr wurde noch gemacht und das Gespräch mit der Anästhesistin. Morgen kein Frühstück und bis 9 noch Wasser trinken, denn um 11 Uhr ist die OP. Spannung seigt.

    ChrisH die Klinik hatte nur das hier beigefügte Audiogramm gemacht und nur gesagt, dass ich auf jeden Fall ein CI-Kandidat bin, hat mir aber keine Anhaltspunkte aufgezeigt, was ich mit einem CI erreichen kann.

    Werde mal meinen Akustiker um eine Aufblähkurve bitten und sie dann hier einstellen.

    Ich selbst meine, das meine Grenzen hauptsächlich in Gruppengesprächen und das vor allem mit Störschall deutlich werden oder wenn ich in einem Raum bin, der extrem hallt und viele durcheinander sprechen. Ich kann mit den HGs auch telefonieren, wenn die Gegenseite nicht gerade schwäbisch schwätzt :P. TV geht teilweise mit Schlinge. Beim Radio kommt es auf den Sprecher an. Musik kann ich hören, aber nicht sagen, welche Instrumente nun alle mitspielen und die Gesangstexte hören aber nicht verstehen.