Posts by medelci

    Wenn wir schon von Batterien reden, ich bräuchte Batterien. Leider kann ich mein Akustiker telefonisch nicht erreichen. Deswegen versuche ich es mit einer E-Mail. Leider habe ich noch nie per E-Mail Batterien bestellt. Das klingt jetzt blöd, aber ich weiß nicht wie ich die E-Mail schreiben soll, ohne das es sich Asi, Aufdringlich oder sonst was anhört. Hat da jemand vielleicht Tipps oder Mustervorlagen ? Ich wäre sehr dankbar dafür 😊

    Ich habe auch die PowerOne ImplantPlus Batterien. Die bekommt fast jeder CI-Träger. Es kann auch an den Batterien liegen, zum Beispiel die Batterien von

    Med-EL (die roten) hatten einen Herstellerdefekt, weshalb sie schnell leer ausgegangen sind. Ob sie den Defekt behoben haben, weiß ich nicht, aber ich glaube schon. Ich traue mich einfach nicht die Fernbedienung zu nutzen 😅 leider habe ich noch die „alte“ Fernbedienung ohne Bildschirm. Da kann man leider nicht sehen, wie hoch oder niedrig die Lautstärke/Empfindlichkeit etc...ist.

    Ja, ich dachte mir halt nur, bevor man ein richtiges MRT macht, würde ich als erstes die Alternativen probieren. Klar das SYNCHRONY 2 Implantat hält bis zu 3 Tesla aus, aber man kann halt nicht einfach als CI-Träger so in den MRT-Raum hineinspazieren und einfach mal sich selber scannen lassen.

    Meine Sonnet1 (nicht Sonnet 2 !) - Audiolink-Erfahrung ist bisher, dass sich der Stromverbrauch der Sonnets bei reger Nutzung (Streaming, Telefonie) annähernd verdoppelt, also ca. 1 bis 1 1/2 Tage Laufzeit bei einer Tragezeit von morgens 7 bis abends so ca. 23.00 Uhr. Ohne Audiolink-Betrieb reichen die Sonnets 2 - 2 1/2 Tage, vermutlich wird das bei den Sonnet 2 ähnlich sein. Trotzdem möchte ich den Audiolink nicht mehr missen, auch wenn hier und da noch starkes Potential zur Optimierung besteht.


    Wenn die SPs anscheinend ok. sind, würde ich beim Audiolink ggf. nochmal den rückseitigen Akku entfernen, das Ding ein paar MInuten so herumliegen lassen und wieder zusammensetzen. Ob es hilft, weiss ich nicht, aber es schadet sicher nicht, das mal auszuprobieren.

    Danke Magneto für den Beitrag deiner Erfahrung 😊

    Ich glaube, ich bin ganz froh, mich für Cochlear entschieden zu haben, wenn ich das lese

    AnniB

    Entschuldigung, aber alle CI-Firmen haben seine eigenen Probleme an den CIs. Das ehemalige N5 hatte auch Haargeräusche. Also dieses Problem gab es auch schon bei Cochlear, wurde anscheinend behoben. Eine Bekannte kommt mit Cochlear nicht so gut klar. Na und ? Es gibt halt Menschen, die kommen mit den CIs gut klar und es gibt welche die kommen nicht so gut damit klar. Man kann nun mal nicht einteilen welche CI-Firma den Platz 1 verdient hat.

    Nicht jeder kann gleich gut mit den CIs hören und umgehen, was völlig okay ist. Ich wollte auch die Akkus von Med-EL haben, aber meine Akustikerin hat es mir abgeraten. Da ich die FM-Anlage nutze, und durch die Übertragung enorm viel Energie verbraucht wird, ist man mit den Batterien besser dran. Ich selber habe kein Problem meine SPs mit Batterien auszurüsten, ich bin mir auch bewusst, das Batterien nicht gut für die Umwelt ist.

    Ansonsten fällt mir nichts mehr ein wie die Schmerzen herkommen könnten. Vielleicht durch Nerven ? Die Chirurgen durchtrennen unabsichtlich Nerven während der Implantation.

    Also die Kopfschmerzen kommen sicherlich von der Höranstrengung, das kenne ich auch persönlich von mir. Ich bin zwar keine Technikerin, aber was sich verschieben kann, was nur sehr selten passiert, sind die Elektroden. Das ist mal meiner guten Freundin passiert, worauf sie Reimplantiert wurde (will jetzt niemanden verschrecken). Wie gesagt sowas ist sehr selten, aber dadurch hört man mit dem CI auch sehr wenig, was bei die nicht der Fall ist. Zur Befestigung des Implantats dient das Knochenbett, was während der Implantation gefräst wird. Ebenso wird ein ein kleiner Kanal für die Elektroden auch gefräst, zur Befestigung. Bei Med-EL gibt es auch den SYNCHRONY 2 PIN, der dient noch zur sicheren Befestigung im Knochenbett. Wenn du kannst, kannst du mal deine Implantatstelle berühren oder tasten. Vielleicht hast du eine falsche Bewegung beim Krafttraining gemacht, was die Schmerzen verursacht, ich will dir jetzt keine Vorwürfe machen. Ich würde, wenn die ganze Situation vorbei ist, die implantierende Klinik informieren und die Situation in ruhe nochmal schildern und ggf. um ein eine Untersuchung im Implantat Bereich bitten, ohne das man gleich zur Schmerzambulanz geschickt wird. Mir ist noch eingefallen, dass ich vor vielen Jahren mal eine falsche Bewegung am Kopf gemacht habe, und kleine Schmerzen am Implantat hatte, wenn ich den Kopf bewegt habe. Es blieb nur einen Tag, dann waren die Schmerzen auch wieder weg, aber deine ziehen sich zu einem längeren Zeitraum.

    Danke Caddia ☺️ also den FineTuner nutze ich eh nie. Da ich noch das Vorgängermodell habe, „muss“ ich das AudioLink benutzen, damit ich das Sonnet mit meinem Handy „verbinden“ kann. Mit dem SP direkt kann ich es nicht mit dem Handy verbinden. Das mit der Empfindlichkeit ist sehr interessant, dass kann ich auch mal erwähnen wenn ich mal im CIC bin. Ich musste vor einem Jahr meinen Prozessorteil austauschen, weil es so einen Riss hatte (war wohl eine Schwachstelle, was jetzt wohl behoben wurde) die Akustikerin hat es ausgetauscht, und keine Einstellung gemacht, was total komisch war, weil sie stellt auch CIs & HGs ein. Aber ich habe sie darauf nicht mehr angewiesen, um sie noch nicht weiter zu nerven. Wie gesagt einer meiner CIs wurde nicht eingestellt, aber das muss ich jetzt später im CIC einstellen lassen. Und komischerweise habe ich beim neuen Prozessorteil fast keine Haargeräusche. Bei mir halten die Batterien mindestens 3 Tage ohne FM-Anlage oder jegliche Programme. Aber da ich wie gesagt nie den FineTuner benutze oder sonst irgendwelche Programme, halten die Batterien auch lange. Nur bei der Benutzung der FM-Anlage geht es schnell leer, was auch normal ist.

    Ich glaube nicht, dass das Implantat falsch implantiert wurde. Meistens macht man nach der Implantation noch Röngtenbilder um zu schauen wie das Implantat sitzt. Hast du sowas in der Art bekommen ?

    Deine KK reagiert bestimmt nicht empfindlicher auf einen Wechselwunsch, als andere KK es tun. Ein neuer SP kann um die 10.000 Euro kosten und da sollte es schon besonders zwingende Gründe geben, warum bereits schon nach 3 Jahren ein neuer SP fällig werden sollte. Gegen die Haargeräusche könnte auch eine andere Frisur helfen. Ich finde nicht, dass die fünf Jahre "völliger Quatsch" sind.


    Naja meine KK braucht mehrere Widersprüche bis sie halt mal es übernehmen. Beim Umstieg zum Sonnet hat es fast ein halbes Jahr gedauert, bis die KK die Sonnets übernommen haben. Ganz ehrlich, das war purer Stress ! Deswegen beneide ich jede KK die, die SPs ohne irgendwelche Ablehnungen übernehmen.

    Danke TommyHamburg für deine hilfreiche Antwort 😊


    Franzi ja das weiß ich, das war auch so beim Umstieg zum Sonnet 1. Nur leider empfehlt es mir schon fast jeder Audiologe :rolleyes: leider ist meine KK bei solchen Umstiegen besonders empfindlich, und lehnt schon erstmals ab. Da hilft weder Vergleiche wie gut ich beim alten und beim neuen SP höre noch irgendwelche Rezepte vom HNO Arzt im Uniklinikum. Deswegen warte ich lieber darauf, dass die fünf Jahre oder mehr erfüllt sind, anstatt schon nach drei Jahren neue SPs zu beantragen. Da habe ich auch ,,mehr“ Chancen, dass die KK die SPs übernimmt. Obwohl ich weiß, dass die fünf Jahre völliger Quatsch ist.