Posts by AnniB

    Mir ist aufgefallen, dass die Ersteller unterschiedliche Arten von Ohrhaken haben: Cochlear hat, wenn ich das richtig sehe, flexible, während MedEl (?) starre hat. Habt ihr Probleme mit einer Art der Haken? Gerade beim flexiblen habe ich Sorge, dass mir der Sound Prozessor abfällt bei heftigeren Bewegungen wie Sport.

    Nikita das werde ich auch machen. Ich war nur heute ratlos, was ich da angeben sollte. Bisher kenne ich nur den OP-Termin, mehr hat man mir noch nicht gesagt oder sagen können. Wie schnell man sinnvollerweise zurückkehrt, können m.E. fast Lehrer besser beantworten als die in der Klinik.

    Ich schon wieder 😬

    Wollte euer Vorgesetzter von euch auch im Vorfeld wissen, wie lange ihr AU-geschrieben sein werdet? Ich bin heute angeschrieben worden, kann das aber doch vor der OP nicht absehen. Mit den wuselnden Schülern wird das ja sowieso ein Spaß.

    Hallo AnniB

    aber diese Familienmitglieder geben sicherlich auch bei anderen Themen solche Aussagen, oder? Schrecklich!

    Lass sie reden und lass es nicht an dich ran! Den Weg der OP zu gehen lohnt sich, hoffentlich auch bei dir.

    Ich drücke dir alle Daumen!

    Ja, in gewisser Weise schon. Es wird immer alles ohne Aufforderung bewertet. Aber vielleicht haben meine Schwestern es auch unbewusst von meinem Vater übernommen, der mich schon damals beim Anblick meines Hörgeräts anfuhr, ich wolle doch jetzt wohl nicht etwa „so einen Scheiß“ tragen.

    Das wird an vielen Kliniken seit einigen Jahren wohl so gemacht, wenn ich das im Netz richtig sehe. Mein Vater musste das vor 2 Jahren auch bei seiner OP machen, er musste sich sogar 7 Tage lang vor der OP so waschen und ein Nasengel auftragen.

    Ich finde es interessant, weil das bei meinen OPs nie gemacht wurde und man gleichzeitig aber ja immer wieder liest/gelesen hat, dass im Ausland oft aktiv(er?) gegen Krankenhauskeime gekämpft wird.


    https://www.bzh-freiburg.de/Pu…e-3-august-2018_final.pdf

    Nachdem anscheinend viele Kliniken (allgemein) im Vorfeld von Operationen ihre Patienten sich zur Vorbeugung gegen bzw. Eindämmung von MRSA mit Desinfektionssets schon zuhause vorbereiten lassen (z.B. Octenisan), würde mich interessieren, ob das auch in euren Kliniken gemacht wurde oder ob ihr es eigenständig gemacht habt.

    Ich habe bisher kein CI und bin „nur“ einseitig taub. Ich hatte den Beitrag während meiner ständigen Suche nach Infos gefunden und verlinkt. Das war eine blöde Idee und das mache ich auch nicht mehr. Ich werde nur noch Geschriebenes verlinken.

    Meine Kollegen und die Schulleitung wissen Bescheid. Es geht um das, was ich den Schülern sage. Zu viel Privates ist immer so eine Sache. Sie drehen einem manchmal Dinge im Mund herum oder finden manches aus ihrer Unerfahrenheit (etc.) lustig, was gar nicht lustig ist, und sagen oder schreiben manchmal dann seltsame Dinge.

    Ich muss sehen, wie das alles wird, wie ich damit umgehe, wie die anderen, was ich in der Schule mache. Erstmal muss ich überlegen, was ich dort sage, wenn ich den Klassen und Kursen erläutere, warum ich zwar drei Wochen in der Schule bin, aber nur Vertretungen usw. mache, sie aber abgegeben habe (drei Wochen nach Schulbeginn ist die OP). Ich hatte ja nie mein HG thematisiert. Wenn ich zu kryptisch bin, denken die, ich falle wegen psychischer Probleme aus 🤷‍♀️

    Und dann muss ich ja sehen, wann ich zurückkomme.

    Hallo Anni,

    ich hatte geschrieben, dass ich Beige genommen habe. Ich ärgere mich jetzt ein bisschen darüber, weil ich finde, dass es so langweilig nach Prothese aussieht. Also nicht peppig genug ist. Aber das ist wirklich Geschmackssache. Wenn Du es erstmal etwas unauffälliger magst, war bei mir am Anfang auch so, dann ist die Farbe okay.

    Ich fahre Mittwoch nochmal ins Cochlear-Center, um es mir live anzuschauen. Ich weiß aber nicht, warum ich nicht einfach sage, dass ich einfach einen anderen Hersteller nehme 🤷‍♀️😄

    Hm, steckt hier vielleicht Dein eigentliches Problem? Mit dem CI wird niemand „normal“ hören, auch nicht annähernd. Diesen Zahn musst Du Deinem Umfeld mindestens ziehen. Welche Hör- oder besser Verstehleistung ein CI-Träger erbringen muss, kann ein Guthörender über folgende Website evtl. erahnen. Wer sich darüber hinaus dann noch über Äußerlichkeiten echauffieren möchte, darf mich dann gern haben.


    https://www.kgu.de/einrichtung…stischen-stimulation-eas/

    Das habe ich meiner Familie vorgespielt, Reaktion war, wenn ich es schrecklich fände bzw. es so schrecklich wäre, dann sollte ich es lassen. Damit war es erledigt.

    Ich bin langsam ‚erschöpft‘: Die Normalhörenden reden auf mich ein, ich würde die OP doch machen, um wieder besser am ‚normalen‘ Hören teilzunehmen, ich würde mich doch nicht über meine Behinderung definieren, keiner würde mich wegen einem sichtbaren SP besser behandeln, man werde mich nur als behindert wahrnehmen, ich solle verdecken, es würde sich bei Sichtbarkeit keiner deswegen ‚besser‘ verhalten.

    Die Hörbehinderten schreiben das Gegenteil (und für mich auch glaubhaft) und ich frage mich, ob ich inzwischen zu stark drinstecke oder umgekehrt zu wenig, weil alles noch Theorie ist.

    Ich danke euch für eure vielen Einschätzungen.