Posts by Willibald

    Hallo Liebes Forum,

    ich habe es geschafft,

    Ich habe Widerspruch gegen den ablehnenden Bescheid eingelegt und dem wurde nun stattgegeben.

    Mußte aber alle Register ziehen um Erfolg zu haben.

    Nun kann ich wieder ruhig schlafen und mich auf Weihnachten freuen.

    Danken möchte ich noch allen die mir Mut u. Zuspruch geleistet haben während der Zeit der Ungewissheit über den Ausgang meines Streites mit der KK und Ihnen , natürlich aber auch allen Forums Mitgliedern frohe Weihnachten u. ein gutes neues Jahr sowie allzeit besseres Hören wünschen.

    Willibald

    Hallo Muggel,,

    vielen Dank für Deinen Beitrag, genau das habe ich mir erhofft als Hilfe für den Widerspruch zu formulieren.

    Auch Luna 88 hat das richtig gesehen u. damit das Ende für diese Diskussion eingeläutet.

    Nichtsdestotrotz möchte ich allen die mir für mein Vorhaben Widerspruch einzulegen Hoffnung gemacht u. Erfolg gewünscht haben meinen Dank aussprechen.

    Natürlich darf in einem Forum wie diesem jeder seine Meinung kundtun aber es sollte verhältnismäßig sein u. keine persönlichen u. versteckten negativen Kommentare beinhalten.

    Natürlich freue ich mich über weiterhin hilfreiche Beiträge zu meinem Problem u. verabschiede mich bis auf weiteres , Selbstverständlich werde ich über den weiteren Vorgang meines Widerspruchs berichten u. hoffe dass ich später beim Erfolg anderen Mut machen u. Hilfestellung geben kann.

    Euer Willibald

    Nikita,

    ich habe mir jetzt erstmal überlegt ob es wert ist auf so eine Meinung zu antworten , das dazu richtig passende erspar ich Ihnen aber u. wünsche Ihnen dass ein solches wie es mir passiert ist Ihnen so nicht widerfährt.

    Willibald


    Zu Lucy,

    so ähnlich ist es mir auch passiert,Ich war auf einem Platz wo bei Regen viele Leute mit aufgespannten Regenschirmen unterwegs waren u. ich kam mit dem Kopf mit einem anderen Regenschirm in Kontakt, habe dem aber keine Beachtung geschenkt u. nichts weiter gemerkt.

    Erst später merkte ich dass mir das Teil fehlt, das Ci hängt ja nur lose übers Ohr u. wird nur leicht mit dem Überträger kabel u. Überträger magnetisch am Kopf gehalten, das Hörgerät hingegen ist mit dem Ohrpassstück fest in der Ohrmuschel gehalten wo es nicht so leicht herunterfallen kann, mir jedenfalls ist in 30 Jahren noch kein Hörgerät verloren gegangen.

    Euch allen noch einen schönen Sonntag.

    Willibald

    Guten Tag liebe Forum Mitglieder,

    ich wende mich heute an Euch in der Hoffnung dass Ihr mir helfen könnt mein Problem mit meiner Krankenkasse zu lösen.

    Ich habe im September auf widrige Umstände meinen Sprachprozessor mitsamt Überträger etc verloren u. nach Rücksprache mit meinem Ausstatter AB gleich Ersatz bekommen.

    Der Kundenservice von AB hat nach Nachfrage meinerseits mitgeteilt dass es mit der Kostenerstattung bei der AOK Bayern in der Regel keine Probleme gäbe.

    Nun hat mir die KK mit geteilt dass Sie die Kosten nicht übernehmen will.

    Begründung : Meine Verlust Erklärung wäre nicht plausibel sowie der Verlust wäre durch Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit entstanden.Die Solidargemeinschaft könnte da nicht in Anspruch genommen werden.Aus meinen Schilderungen wäre nicht zu entnehmen dass ich die Sorgfaltspflicht nicht eingehalten hätte.

    Diese Behauptung ist aber vollständig aus der Luft gegriffen

    Ich habe nun vorsorglich Widerspruch erhoben mit dem Hinweis dass ich die die Begründung nachliefern werde.

    Ich habe als Gewerkschaft Mitglied Rechtsbeistand u. habe diesen auch erhalten.

    Ob der hiermit befasste Anwalt genug Erfahrung im Sozialrecht hat kann ich so nicht sagen.

    Ich denke nun dass es bei der Formulierung des Widerspruchs viele Fallstricke gibt die es zu vermeiden gilt.

    Meine Bitte an Euch wäre nun wenn es hierzu im Forum kundige gibt dass Ihr mir hier Tipps u. Ratschläge geben könnten.

    Ich freue mich auf hilfreiche Antworten hierzu u. bedanke mich jetzt schon dafür.

    Willibald

















    wie ihr mI

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen herzlichen Dank für Eure Zuschriften, ihr habt mir damit wieder mehr Mut gemacht aktiver zu werden um ein besseres Sprachverstehen zu erlernen.

    Es ist schön wenn es Leute gibt die hier eigene Erfahrung haben u. diese Erfahrung auch an andere weitergeben.

    Beste Grüße

    Willibald

    Hallo Wallaby,

    vielen Dank für Deine Einschätzung,

    ich höre schon seit frühester Kindheit sehr schlecht.

    Auf dem linken Ohr wo ich mittlerweile implantiert bin war ich zum Schluss vollkommen ertaubt, auf dem rechten Ohr trage ich ein Hörgerät.

    Das CI habe ich jetzt seit 4 Monaten.

    Ich bin mittlerweile 73 Jahre alt Mit Deiner Vermutung dass ich im Alltag u. beim TV das Hörgerät anhabe liegst Du richtig ,mit dem Ci, zusätzlich beim TV nutze ich noch das TV Link mit dem ich den TV Ton direkt auf Die Ohren bekomme.

    Deshalb bin ich eigentlich auch ohne CI zur Zeit zufrieden.

    Ich höre schon auf dem implantierten Ohr auch menschliche Sprache aber halt nur wie auf sehr weite Entfernung, meine Logopädin meint das wäre schon sehr gut dafür dass ich schon so lange nichts auf dem Ohr gehört habe.

    Ich werde nun Deinen Tipp befolgen das Hörgerät öffter mal aus zu schalten um nur mit dem CI zu trainieren.

    Vielleicht kann ich mir damit jeden 2. Termin zur Anpassung sparen.

    Mit besten Grüßen,

    Willibald

    Hallo Rainer,

    vielen Dank für Deine Nachricht,

    meine Nachsorgetermine sind zur Zeit alle 3 Monate u. ich habe auf der anderen Seite ein Hörgerät mit welchem ich eigentlich ein gutes Sprachverstehen habe.

    Auf dem CI Ohr halt merke ich aber kaum Fortschritte was mich halt mutlos mich.

    Ihre Einlassung leuchtet mir aber ein u. ich sehe das alles jetzt in anderem Licht.

    Vielen Dank dafür.

    Trotzdem würde mich aber interessieren ob ein Auslassen von Terminen für mich Folgen hätte .

    Liebe Grüße

    Willibald




















    na

    Liebe Forum Mitglieder,

    Ich hätte mal eine Frage zu den Nachsorgeterminen nach CI Operationen,

    müssen diese zwingend wahrgenommen werden u. habe ich mit Regressionen zu rechnen wenn ich einen o. mehrere versäume ?

    Hintergrund : Bei meinem letzten Termin konnte ich keine Zweckmäßigkeit zu einzelnen Erhebungen erkennen u. konnte mir nur wiederkehrende Erklärende Versuche anhören was die Sprachverständlichkeit anbelangt.

    Mir hat das ganze Prozedere jedenfalls nichts gebracht, immerhin muß ich eine zweistündige Autofahrt hin u. zurück u. eine nervende Parkplatzsuche hinter mir bringen.

    Für nützliche Einwendungen zu diesem Thema wäre ich Euch sehr dankbar.

    Beste Grüße,

    Willibald

    Hallo liebe Forum Mitglieder,

    ich habe heute ein sehr spezielles Anliegen.

    Bei der technischen Beratung zum CI von Advanced Bionec konnte ich auswählen welche Farbe ich für den Prozessor u. dem Überträger haben möchte habe ich mich für grau entschieden.

    Dies wurde dann auch so geliefert.

    Leider wurde das Kabel welche beide Teile verbindet in weis geliefert welches aber in großem Kontrast zu den anderen Teilen ausfällt.

    Ich habe dann tel. zu AB kontakt aufgenommen wo mir gesagt wurde ich könnte dieses Kabel auch in Grau bekommen welches dann auch so nachgeliefert wurde.

    Von Kosten für mich wurde nicht gesprochen.

    . Nach 2 Tg. bekam ich jetzt aber eine Rechnung hierfür über 119 €.

    Wenn man sich das Kabel hierzu anschaut fragt man sich wo hier die Verhältnissmäßigkeit bleibt.

    Ich bin jetzt schon geschockt u. komme mir abgezockt vor.

    Ich werde jetzt versuchen mit AB zu einer Lösung zu kommen die angemessen für mich erscheint.

    Für einen hilfreichen Rat hierzu wäre ich Euch hier dankbar, vielleicht hat hier schon jemand gleiches erlebt u. ist mit AB einvernehmlich geworden.

    Ich freue mich auf diesbezügliche Antworten,

    Willi bald

    Liebes Forum,

    diese Woche hatte ich die Erstaktivierung u. meine Hoffnung ein baldiges Sprachverständniss zu erreichen hat einen Dämpfer erhalten.

    Die Technikerin u. der ärtzliche Leiter der entsprechenden Abteilung waren mit den Ergebnissen der erfolgten Tests zufrieden aber man gab mir doch zu Bedenken dass ich mit fast 70 Jahren fast vollständiger Gehörlösigkeit auf dem implantierten Ohr keine großen Wunder erwarten kann.

    Soweit war mir das schon klar so wie ich es empfinde steht aber ein sehr langer u. mühseliger Weg vor mir.

    Ich weis selber dass ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin u. mich jetzt gewaltig bremsen muß um geduldiger in dem zu werden was bei dem Vorhaben in Gesellschaft besser teilhaben zu können erreichbar ist.

    Im Moment hole ich jetzt erstmal etwas Luft u. Kraft bevor ich mich mit dem beschäftige was dann nötig ist um auf den Weg zu kommen der zum Erfolg führt.

    Ich melde mich wieder wenn es etwas neues gibt u. verbleibe mit den besten Grüßen aus dem schönen Spessart,

    Euer Willibald

    Hallo liebe Forum Mitglieder,

    ja jetzt habe ich die erste Etappe meiner Reise zum beidseitigen Hören geschafft.

    Am Montag um 11 Uhr kam ich in den OP u. um 15 Uhr bin ich schon wieder aufgestanden.

    Alles ist bestens gelaufen, ich hatte danach weder Schmerzen noch Schwindel o. sonstige Unannehmlichkeiten.

    Die Wunde heilt gut u.in 2 Wochen habe ich schon die Erstanpassung.

    Ein großes Lob an die HNO Abteilung der Uni Würzburg unter Leitung von Oberarzt Dr. Rak mit seinem Team.

    Ich durfte schon gestern am Freitag nach Hause u. fühle mich putzmunter, so kann es weitergehen.

    Vielen Dank für die vielen guten Wünsche, das hat mich sehr gefreut.

    Natürlich werde ich weiter informieren wie sich der Fortgang entwickelt u. verbleibe bis dorthin mit den besten Wünschen für Euch,

    Euer Willibald

    Nun ist es soweit,

    am Montag werde ich implantiert, ich bin schon etwas aufgeregt u. hoffe dasss alles klappt.

    Ich habe mich für das System von AB entschieden weil ich es mit dem Hörgerät von Phonak koppeln kann das ich auf dem rechten Ohr trage.

    Die Entscheidung ob ich die Batterien o. die Akkus für die benötigte Energie wähle habe ich mir nicht leicht gemacht, ich bestelle die Akkus u. den Batterieträger damit ich notfalls nicht auf dem trocknen sitze u. Batterien zur Überbrückung nutzen kann, pratischerweise sind es die gleichen Batterien hierfür wie für das Hörgerät.

    Für die Zeit nach der OP bis zur Erstanpassung habe ich gefragt ob es möglich ist schon nach 2 Wochen die Anpassung durchzuführen wurde mir Zustimmung signalisiert.

    Sobald es sich Neues ergibt werde ich hier berichten u. hoffe das Beste.


    Willibald

    Guten Abend, es ist wieder soweit dass ich Fragen zur CI habe,

    irgendwo im Forum habe ich gelesen dass es Probleme geben kann wenn kurz nach der OP nicht die Nase geschneuzt werden darf u. auch das Niesen Probleme machen kann.

    Nun ist es bei mir so dass die Nase öftermal läuft u. es ohne schneuzen die Nase verstopft.

    Was nun ?

    Danke erstmal für Eure Einschätzung.

    Willibald

    Bin immer wieder erstaunt wieviele hilfreiche Antworten zu seine Fragen man hier im Forum man erhält.

    Vielen Dank hierfür.meine Entscheidung für die CI hat sich dadurch bestätigt

    Ich freue mich schon auf das bessere hören.

    Euer Willbald

    Jetzt hätte ich noch eine Frage ,

    betrifft Kostenübernahme für eine CI von der Krankenkasse,

    es gibt doch bestimmt große Unterschiede bei den Preisen je nach Hersteller u. Modellbei den Implantaten.

    Die Systeme werden ja dauernd weiter entwickelt u. aufwendiger.

    Gibt es da bestimmte Richtlinien von den Kostenträgern welches die Preise für die jeweiligen Implantate betrifft ?

    Das wäre bestimmt interessant zu erfahren,

    Beste Grüße

    Willibald

    Danke nochmal an alle die sich in meinem Thread geäußert haben, das hat viel für mich weiter gebracht.

    Ich habe mir von meiner OP Klinik nun Infomaterial zu den einelnen CI Anbietern schicken lassen u. mich durchgelesen, zu den 3 Kombis die Karin genannt hat gibt es noch die Alternativen von AB Naida CI u. Naida Link Hörgerät sowie Oticon Neuro 2 u. Oticon Hörsystemen.

    Zwischen beideren letzteren werde ich mich wohl letztens entscheiden.

    Vielleicht kann mir aber jemand genaueres mitteilen , vielleicht sogar aus eigener Erfahrung, bunte u. aufwendige Broschüren der Hersteller gehen ia machnmal gerne an der Wirklichkeit vorbei.

    Ich freue mich auf weitere Antworten zu meinem Thma,

    Ein schönes Wochenende an alle,

    Willibald