Posts by HolgerH.

    Nach jetzt drei Monaten mit dem neuen CI, ist mein Restgehör komplett weg. Wenn ich meine Sp‘s ablege höre ich rein garnichts mehr. Taub. Was auch manchmal echt von Vorteil ist. Nur der Tinnitus ist dann noch zu hören, wobei der „Gott sei dank“ immer leiser wird. Er ist nur morgens etwas lauter. Dann lege ich die Ci‘s an und er ist fast so gut wie weg.

    Fazit: immer wieder würde ich mich für CI entscheiden und ich vermisse mein Restgehör überhaupt nicht.

    Da ich nun selbst mitten in der EA stecke - beide Seiten gleichzeitig - bin ich gespannt, wo Deine Hörreise aktuell steht? Wie bist Du voran gekommen?

    Es wird von Tag zu Tag besser. Auf dem neuen CI ist immer noch die Mikey Maus. Aber beider zusammen sind schon richtig gut. Störlärm bereitet mir leider immer noch Probleme. Auch wenn mehrere Leute durcheinander reden ist es noch schwer zu folgen.

    Aber ich gehe am 16.07 nach Sankt Wendel zur Reha. Dann wird es bestimmt noch mal um einiges besser. :)

    Hallo und Moin,

    Ich habe seid ca. 6 Wochen ein Problem mit mein neuen CI Ohr ( Op 01.03.19 ).

    Und zwar habe ich ja seid der Op ein Tinnitus. Mit dem kann ich mittlerweile gut Leben. Nun stell ich aber fest, wenn ich am Ohr drücke kommt ein piepen auch wenn ich was esse oder ich lache. Kann dadurch kurzfristig den Tinnitus verändern. Das Rauschen ist immer da. Was kann das sein???

    Hat noch jemand solche Erfahrungen???

    Danke und schöne Pfingsten euch.

    Guten Morgen,

    Ich kann dir nur von mir berichten. Ich bin auf der rechten Seite als Kleinkind ertaubt. Hatte leider den verkehrten HNO Arzt. Nach 34 Jahre Taubheit auf dem Ohr habe ich mich operieren lassen. Das ist jetzt zwei Jahre her. Damals sagte man mir, dass ich wahrscheinlich nie wortverstehen erlangen würde. Jetzt nach zwei Jahren fast 100% Wortverstehen. Mit viel Geduld und Fleiß schaffst du es. Ich habe mittlerweile sogar 2 CI‘s. Da mein linkes Ohr letztes Jahr die Funktion eingestellt hat.

    Ich genieße jeden Tag mein neues hören. Also Kopf hoch. Das wird. Zumal du noch Jung bist.

    Ich kann dir nur von mir berichten. Mein erstes CI Ohr war 34 Jahre Taub. Jetzt nach zwei Jahren 100 % Sprachverstehen. Also ja, es kommt zum Sprachverstehen.

    Mein 2. Ohr hat mich dann im Laufe des letzten Jahres verlassen. Seid März das 2. CI. Ich bereue garnichts. Auch wenn dort noch etwas Restgehör war.

    Ich schließe mich da SaSel an.

    Es wäre eigentlich nur ein Hybrid sinnvoll. Du hörst im Tieftonbereich ja noch gut.

    Lass dich doch noch mal genau aufklären, von der Klinik, die Implantieren möchte.

    Die sollen Dir genau erklären, wie es funktioniert und was bei der OP gemacht wird. Da bekommst du dann alle Fragen genau beantwortet.


    Lg HolgerH

    Eine Frage noch zur Voruntersuchung: Muss ich da nüchtern erscheinen? In der Einladung stand nur, dass man sich Verpflegung und ggf. Medikamente mitbringen soll...

    Nein nicht nüchtern. Die Voruntersuchung dauert meist den ganzen Tag. Zwischen jeder Untersuchung sind Pausen. Da ist man froh, wenn man was zu trinken bekommt. Und eine Kleinigkeit zum Essen ist dann zwischendurch auch gut. Mit Medikamente meinen die, wenn du schon welche nimmst, soll man die Mitnehmen.

    Habe gerade den Bericht im Netz gefunden



    Wie geht es nach der Antragstellung weiter?

    Nach Eingang Ihrer Antragsunterlagen bei der Deutschen Rentenversicherung hat diese zur Klärung der Zuständigkeit einen gesetzlich festgeschriebenen Zeitrahmen von zwei Wochen. Die Klärung der Zuständigkeit erfolgt durch die Prüfung der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen. Sollte die Deutsche Rentenversicherung nicht für Ihre Rehabilitationsleistung zuständig sein, leitet sie die Unterlagen an die zuständige Stelle (z. B. die Krankenkasse) weiter. Im Anschluss werden die persönlichen Voraussetzungen geprüft. Der sozialmedizinische Dienst der Deutschen Rentenversicherung prüft dazu die eingereichten Unterlagen und entscheidet, ob eine Rehabilitation medizinisch notwendig ist, d. h., ob bei Ihnen Rehabilitationsbedarf vorliegt.

    Sind alle Voraussetzungen erfüllt, werden anhand Ihrer Diagnose und weiterer Angaben eine passende Rehabilitationseinrichtung ausgewählt und die Dauer der Rehabilitation festgelegt. Bei der Auswahl werden soweit möglich auch Ihr im Antrag formulierter Wunsch (Formular G115) und Ihre persönlichen Lebensumstände (Formular G581) berücksichtigt.



    Entspricht das noch den Tatsachen. Dann müsste ich ja in 2-3 Wochen Bescheid bekommen, oder?

    Ja, sie hat genau so lange gedauert. Aber ich bereue es überhaupt nicht. Es kann nur gut werden.

    Liebe Grüße

    Ich bin bei meinen ersten Ohr reimplantiert worden. Grund war, dass die Elektroden verdreht waren. Es kam dadurch kaum was an Sprache an.

    Die Op ist fast genau so wie bei der Implantation. Habe bei der Op direkt das neue Implantat bekommen. Danach funktionierte alles. War halt nur echt blöd. Noch eine Op auf dem Ohr.

    Heute trage ich 2 CI’s und bin Mega happy damit.

    Also hab keine Angst, das wird schon alles gut.

    Viel Glück Dir. ???

    HolgerH. 7h reine Wartezeit?


    Ich hatte denn Termin um 10 und bin um 1640 raus aus der Klinik, der Audiologe hat 40min. Die Logopädin 20min. ( ist aber nicht Ferti geworden weil sie ja eigentlich keine Zeit hat ) die Schwindel, Geschmackstest dauerten ein paar Minuten. Mehr hat man nicht gemacht, bin eigentlich davon ausgegangen das noch ein Hörtest gemacht wird.


    Das war bisher immer so das man in der CI Sprechstunde lange warten musste.

    Ich beschwere mich ja auch nicht. Hauptsache ist doch, dass das Ergebnis stimmt. ?

    Sehe ich genauso. Immer wieder Akku. Habe sogar nur die Kompakt Akkus. Einmal am Tag wechseln und gut ist.

    ??

    Ach das geht noch. Bei mir war es bei der Voruntersuchung fast 7 Stunden. ?

    Aber es hat sich gelohnt. Sicher ist das lang. Man muss aber bedenken, dass die komplette Diagnostik gemacht wird.

    Dr. Servais ist top. Und da wartet man auch mal länger.

    Am besten wäre, wenn du es komplett nur über CI oder HG machst. Über Direktleitung. Also mit dem TelefonClip das CI verbinden. Dann sollte es klappen. Du musst dann nur noch dein Handy in der Fritz Box registrieren mit der App. Dann gehen die Festnetz Gespräche direkt aufs Handy. Das leitet es weiter an den TelefonClip und dann hörst du es nur noch über CI. Oder wenn du ein HG von Resound hast, dann geht das auch.

    Hey,

    ich war heute bei meinem Hörakustiker. Er hat mir einen sehr guten Tip gegeben zum Thema „ telefonieren mit Festnetz“!

    Und zwar, wer eine Fritz Box hat, kann sein Mobiltelefon mit der Box verbinden. Dazu benötigt er die Fritz Fon App.

    Wer den TelefonClip mit seinem Handy verbunden hat, kann somit über Festnetz telefonieren. Klappt super. :thumbup::)