Posts by elfenturm

    Hallo liebes forum!


    Sorry wegen der späten Antwort.


    Martina das mit den vielen Ausfällen habe ich nicht ganz verstanden, aber es sind wohl mehr als die MHH gewohnt ist und vertreten kann. Irgendwie über 5% (oder Promille) :/ So wie ich es verstanden habe sogar schon beim neuen implantat. Es geht wohl auch nur um das Gehäuse nicht um das Innenleben. Naja. Keine Ahnung welchen rattenschwanz das nach sich zieht. Die mhh ist ja keine kleine Klinik.

    Ich will eigentlich bei AB bleiben. Mir bleibt jetzt ja nur das hires advantage implantat mit meiner gewünschten midscala elektrode. Das hat aber einen dickeren Magneten (also wird vermutlich nochmal gefräst). Der Magnet ist rund statt eckig (also sind dann irgendwie Lücken im Knochen... Wie schnell füllt sich sowas wieder auf?) und das Implantat kann nur maximal 1,5 tesla im Mrt.

    Andonsten soll es von der Technik gleich sein.



    JochenPankow ja genau. Undichtigkeiten und Feuchtigkeitsprobleme sind auch hier die Vermutung...


    Ja ich schiebs erst mal bißchen weg, die nächsten Wochen habe ich ja auch keine Zeit für eine OP...


    Wenn medel ein tmic und Akkus hätte und das Design von oticons neuro 2 und das Bluetooth von cochlear würde ich wahrscheinlich wechseln :D. Die hersteller sollten sich alle zusammentun, dann hätten wir endlich unsere ultimative eierlegende wollmilchsau. :P


    Grüße und noch ne schöne Woche.

    Hallo impli!


    Abwarten will ich eigentlich nicht, da das Implantat ja weiter einwächst und ich auch noch eine vorgeformte elektrode habe.


    Wegen dieser ganzen Geschichte um das AB implantat und auch dem ganz neuen mit drehbarem Magneten bin ich mir gar nicht mehr so sicher was ich machen soll. Das Implantat was ich von AB bekomme (hires advantage) kann nämlich nur bis zu 1,5 tesla selbst mit entferntem Magneten.


    Bin also unschlüssig.

    Hallo Leute!


    So! Mein implantat ist nun definitiv defekt! Ich trage ja AB und beim implantat das mit der midscala elektrode, aber noch das mit dem festen Magneten. Ich dachte mir, naja, dann nimmst du gleich das neue implantat mit dem beweglichen Magneten, da hab ich dann eine höhere mrt Sicherheit. Und überhaupt.

    Pustekuchen. Mein defektes implantat war wohl nur der Tropfen auf den heißen Stein, so dass die mhh jetzt mein jetziges implantat und das neue implantat, weil es dasselbe dünne Gehäuse hat, überhaupt nicht mehr verbauen will bis die probleme geklärt sind, weil es schon soviele Ausfälle gab.

    Ich bin schon etwas gefrustet.


    LG

    Hallo Impli!


    An der mhh gibs keine Einzelzimmer :|. Ja ich würde es mir zutrauen. Ich war sofort nach der OP wieder fit, lag allerdings auch daran, dass ich die Narkose nur mit minimal Dosen und Kindermitteln bekommen hatte wegen des stillens.


    Ich habe aber nun erfahren, dass sie an der mhh auch lokalanästhesie machen und diese Leute dann wohl, wenn fit genug, gleich ins hotel entlassen.

    Die Frage ist nur wie man das 3h bei Bewusstsein aushält wenn da am Kopf rumgebaut wird. Ich glaub so ganz mein Fall ist das nicht.

    Naja mal sehen.


    Liebe Grüße,

    Nadine

    Konrad

    Danke für die Tips! Das Smartphone könnte ich theoretisch mit dem Schnellladegerät zur Not auch mal in der Stadt im Café laden, das funktioniert mit den Akkus ja nicht, die brauchen ihre Zeit.


    Wegen nachts: meinen Kleinen höre ich ohne CI nicht deswegen trage ich es quasi nonstop.


    Grüße, Nadine

    Hallo und habt dank für die schnelle Rückmeldung! :)


    Vermutlich habt ihr recht mit dem Laden von den ci Akkus. :rolleyes:

    Ich weiß nicht mal wirklich wie lange die Batterien bei mir halten, gefühlt 3 Sekunden :D So ein Solarpanel ist ja auch nicht für 3,50 zu haben. Dann werde ich mal nach den Batterien schauen.


    Auto ist vorhanden. Aber das wird dort hauptsächlich auf einem extra Parkplatz stehen. Vermute dann wird dessen Batterie auch schnell runtersein wenn dort dauernd was dran hängt?


    Liebe Grüße und eine schöne Woche euch!

    Nadine

    Liebes Forum,


    im Juli geht es vor der Reimplantation nochmal zum zelten (und Musik hören), leider ohne Stromanschluss.


    Hat hier jemand Erfahrungen mit welcher powerbank man die Akkus wiederaufladen kann? Ich habe AB und drei Akkus. Zwei kleine für einen Tag und den großen für nachts. Die powerbank sollte 5 Tage halten. Handy müsste auch noch täglich geladen werden. Oder brauche ich dann noch ein solarpanel?


    Ich weiß ich könnte auch Batterien nehmen. Aber da ich bei Akkus bleiben will müsste ich diese selbst bezahlen.


    Über Tips würde ich mich freuen!


    Liebe Grüße,

    Nadine

    Hallo liebe Leute,


    wie ich schon mal in einem anderen Thread schrieb, stand ja die Reimplantation im Raum. Dies steht nun endgültig fest, da bei den Messungen herauskam das ein Defekt vorliegt.


    Aus persönlichen Gründen wird der Aufenthalt in der Klinik wieder schwierig. Vom Hörensagen am DHZ habe ich erfahren, dass dort einer direkt nach der OP ins Hotel zurück ist, also früh OP und abends Hotel. Gibt es hier Erfahrungen dazu?


    Nadine

    Hallo Leute!


    Vielen Dank erst einmal für den regen Zuspruch!

    Ja ich werde zunächst mal abwarten was bei der Analyse durch den AB ingenieur rauskommt und dann weitersehen.


    KarinLa Es ist messbar nicht soviel schlechter geworden. Wenn die zwei Elektroden abgeschaltet sind geht es und der einsilber ist immer noch bei rund 60%. Im Störgeräusch höre ich jedoch jetzt nichts mehr, am Anfang waren es immerhin noch 30%. Aber die Klangqualität ist merklich schlechter und wenn noch die dritte Elektrode weg ist (die hats teilweise auch schon erwischt, aber es kommt noch gut Signal an) dann höre ich schon gewaltig den unterschied. Und so möchte ich eigentlich nicht die nächsten 30 Jahre rumlaufen. Und mit 70 überlegt man sich eine OP auch 2x.

    Aber ich warte noch ein paar Wochen ab.


    @ alle

    Wie ist das eigentlich, bekommt man bei der reimplantation nochmal einen neuen Prozessor auch wenn der alte noch ganz ist? Also quasi das Paket nocheinmal?


    HolgerH. Ja genau, das dachte ich eben auch.. Noch eine OP. Hat sie denn bei dir genauso lange gedauert wie die erste?



    Ich hab wirklich keine Lust alles nocheinmal zu machen. Da war damals ein ganz schöner Akt mit einem Stillbaby und ganz abgestillt ist er ja immer noch nicht.

    Sorry fürs jammern ;)


    Habt ein schönes Wochenende!

    LG Nadine

    Liebes Forum,


    mein Implantat ist vermutlich defekt, die Messungen muss der AB Techniker noch auswerten und in 2 Wochen habe ich das Ergebnis.


    Nun ist es so, daß meinen Defekt der Techniker am DHZ so noch nie gesehen, ich habe also mal wieder etwas was es vorher noch nicht gab. Und zwar sind bei nunmehr 3 elektroden die Impedanzen stark gesunken, es kommt jedoch kein Signal an, dh ich höre die Töne nicht bzw nur sehr leise. Tendenz fortschreitend. Da es sich um elektroden in der Mitte handelt (dort hat es angefangen) ist das ziemlich doof.


    Da dieses Problem eher subtil ist, und eigentlich nichts offensichtlich kaputt ist (die Elektroden liefern ja Strom) habe ich Angst dass auf ein organisches Problem geschoben wird.


    Daher meine Frage, wann wird eigentlich eine reimplantation genehmigt? Mein hören ist schon offensichtlich schlechter geworden, kein Vergleich mehr zu der Zeit nach der EA. Achja. Ich wurde im Mai letztes Jahr implantiert, es ist gerade mal ein Jahr her.

    Wer zahlt denn die reimplantation? AB oder die kk? Eigentlich doch AB, da es ja bestimmt so etwas wie eine Garantie gibt?


    Noch höre ich ja. Das Problem ist aber, dass ich eine vorgeformte Elektrode habe, ich weiß gar nicht ob ab andere anbietet, und das es vermutlich schwieriger wird, diese zu entfernen je länger man wartet?


    Es ist schon sehr ärgerlich, da ich weiß, dass ich mit ci besser hören kann. Ich habe aber auch Angst, dass bei der reimplantation irgendwas schief geht und ich dann im Endeffekt gar nichts mehr höre.


    Vielleicht habt ihr ja ein paar Erfahrungen zur reimplantation... :)


    Viele Grüße,

    Nadine

    Hallo!


    Zu klein und zu unerfahren meiner Meinung nach. Wichtig ist ja auch die Nachsorge und da ist die DHZ schon nicht schlecht. Ich weiß nicht wie das bei Bad saarow gehandhabt wird. Es kommt auch darauf an was du haben möchtest. Nicht alles wird überall implantiert. Und wenn du ein Implantat wählst was dort implantiert wird, aber nicht so oft nachgefragt, dann haben die Operateure weniger Erfahrung.


    Wenn dann vllt wie einige im forum geschrieben haben Halberstadt. Das soll auch überschaubar sein.

    Hallo liebes Forum,


    ich bin gerade mal wieder an der DHZ zur Nachsorge. Dabei hat sich herausgestellt, dass bei zwei Elektroden in der Mitte die Impedanzen extrem abgesunken sind und ich sie aber trotzdem fast gar nicht mehr höre. Wenn man hochregelt kommt der Ton zwar irgendwann, aber lange nicht so dass es mit den anderen Elektroden vergleichbar wäre.


    Kennt dieses Problem jemand?


    Ich muss dazu sagen, dass ich seit Anfang Dezember dauererkältet bin mit ordentlich niesen und schnupfen.


    Wie ist das eigentlich mit elektrostatischer Aufladung? Gerade bei winterjacken mit diesem netten Polyestergewebe ist das ja ganz extrem. Können die Elektroden dadurch kaputt sein?


    Liebe Grüße an das Forum!

    Hallo!


    Ich hoffe es ist OK, wenn ich den Thread noch einmal herauskame....! Ich habe eine Frage zu einer ähnlichen Thematik...


    Martin, xPlato ich wollte außerdem einmal nachfragen welches spezielle Musikprogramm bei Dir eingestellt wurde?


    Ich habe zur Zeit das Problem, dass, wenn ich zb den Wasserhahn aufdrehe, alles leiser wird (Kompression?) . Das auch im Programm mit IDR 80 und ohne jegliche Filter oder Störgeräuschunterdrückung. Das nervt irgendwie ziemlich, da Sprache in dem Moment auch leiser wird und ich mich auch leiser höre. Ich kenne das nur von meinem HG im Normalmodus mit Filter, nicht aber im Musikprogramm.

    Gibt es da einen Trick wie man das einstellen lassen kann?


    Grüße,

    Nadine

    Hallo Leute!


    Hab eine Weile nix hören lassen, aber vor einer Woche war nun endlich die richtige Erstanpassung am DHZ gewesen! :)


    Diese Zeit brauchte es auch wirklich. Sämtliche wehwehchen nach der OP (implantiert wurde ich übrigens mit AB, midscala Elektrode und advantage implantat, SP ist der Q90) sind verschwunden, bis auf die noch tauben Stellen, ist aber vernachlässigbar.


    Dank meiner KK war ich dieses Mal im Hotel untergebracht. Mittagessen wurde in der Mensa gesponsert ebenso das Abendessen.


    Es gab in der Woche 3 Anpasstermine. Die ersten beiden Tage, und am vorletzten Tag. Plus Logopädie, zweimal Arztbesuch und einen Hörtest.

    Wie bereits von der OP gewohnt, alles sehr durchorganisiert. Das Team am DHZ ist jedoch netter, geht auch auf extra Wünsche ein und ich hätte auch eine Anpassung mehr haben können. Mit der Logopädie hatte ich ein bißchen Pech, machte aber in meinem Fall fast nichts, da ich mir die Informationen bei einer kompetenteren Pädagogin dort geholt habe.

    Das Logopädie Training bei meiner Pädagogin bestand hauptsächlich aus Gesprächen und kurzem vorlesen von Wörtern und widerholen. Dabei stellte sich auch heraus, daß ich bestimmte Konsonanten eben doch nicht so gut unterscheiden kann, da sie zu dicht nebeneinander liegen. Des Weiteren bekam man ein Samsung tab mit bei dem die Kopfhörerbuchse nicht funktioniert und Bluetooth so kompliziert einzurichten war, das man dafür in den AB Shop sollte. Ich hatte dazu keine richtige Lust, und habe lieber weiter mit Terry Pratchett und Youtube geübt.


    Die Anpassung verlief ähnlich wie die Frühanpassung. Es wurden vier Töne vorgespielt die alle gleich laut sein sollten. Ziel ist wohl ein möglichst gerade Kurve um 30 DB.

    Danach war das Sprachverstehen schon viel besser! Ich muss dazu sagen, dass ich wohl Glück habe und sofort nach anschalten der Elektrode nach der OP ein gutes verstehen hatte.

    Jetzt eine knappe Woche nach EA habe ich es auch mit telefonieren versucht, allerdings nur mit vertrauten Personen, und juhu! das klappt wieder! Ich übe auch fleißig mit Hörbüchern und Musik. Da ich seit April 17 nur noch ein verzerrtes Hören hatte, und kein Sprachverstehen mehr und das auch ziemlich plötzlich, konnte ich jetzt sogar schon wieder Cellostücken etwas abgewinnen! Das ist schon echt super! Es ist quasi fast alles wie vorher mit meinem HG, die letzte Ecke des vollen Volumens mag noch ein bißchen fehlen... Aber das ist vermutlich Jammern auf hohem Niveau.


    Ein wenig Ernüchterung gab's dann beim Hörtest und beim sprachtest am letzten Tag. Ersterer ergab dass die Kurve mitnichten fast gerade ist sondern schon bei rund 4khz abfällt Richtung 60Db. Dabei sollten doch gerade die hohen Töne vom CI gut wiedergegeben werden. Das muss meiner Meinung nach noch korrigiert werden.

    Dann der Sprachtest mit "nur" 60% Einsilbern, 25% Satz im Störlärm aber 99% Satz ohne Störlärm. Alles bei 65db Lautstärke. Offensichtlich täuscht die gute Kombinationsgabe meines Gehirns über die noch vorhandenen Defizite (zu) gut darüber weg. So das alle meinen ich bin schon bei 100% :D. Allerdings hatte ich beim Test mein Tmic nicht aktiviert. Da ist also noch genug Luft nach oben und ich hoffe das wird noch besser, besonders nach der Reha die ich gerne noch machen möchte.


    Im Großen und Ganzen bin ich mit der EA, für meine Person, ganz zufrieden. Einiges hätte besser laufen können. Insbesondere finde ich es nicht schön mir eine Reha auszureden und stattdessen die Hörarbeit zu Hause als ausreichend darzulegen. Sicherlich ist persönliches üben wichtig, aber soviel positive Reha Berichte hier aus dem Forum können ja alle kein Zufall sein. Und ich empfand das auch als ungerecht. Schließlich fährt jeder Knieoperierte ebenfalls zu einer Reha und in unserem Fall wurde ein Sinnesorgan elektrifiziert. Hallo?!

    Aber dies war wie gesagt nur die Aussage meiner Logopädin, die mir für die EA zugeteilt wurde.


    Die Woche ging schnell herum. Ich war meist schon ab 15:00 richtig platt!

    Dafür ist das Hören jetzt schon besser als ich es mir vor der OP jemals erhofft hatte...^^


    Liebe Grüße

    elfenturm

    Hallo Lupus!


    Vielen Dank für die schnelle Info!


    Ja, der ComPilot geht schon, nur hat er eben ab und an Aussetzer. Genau, ich probiere da setzt mal mit dem Kabel.


    Die Kompatibilitätstabelle zeigt dies ja nur für die Hörgeräte auf. Aber ich vermute mal der für das Naida Q sollte es sein. Trotzdem verstehe ich nicht wieso der neueste SP von AB "nur" den alten ComPiloten hat.


    Das remote clip on mic habe ich ja. Ich meinte das Roger was man auf den großen Akku aufschieben kann. Aber wie ich nun gelesen habe, ist das wirklich nur ein Zubehörteil von dem ganzen Roger System und man braucht als Sender dann wohl noch den Roger Pen, der dann das Signal vom bspweise Telefon auf den Roger am Akku überträgt. Was ist das kompliziert!!


    Eigentlich wollte ich ja so ein Roger gar nicht haben, sondern ich habe AB im dhz auf den Sword Chip angesprochen der ja irgendwann kommen soll und somit ein direktes streamen ermöglicht. Der Chip wäre dann ja direkt im SP verbaut, so habe ich es verstanden. Eigentlich dachte ich ja er wäre schon in den neuausgelieferten SP mit drin, nur noch nicht aktiv, ähnlich wie das bei medel ja der Fall ist.

    Aber am DHZ wusste weder AB noch die Techniker genaueres, was mich sehr wunderte, das war neu für sie. Stattdessen haben sie mir eben diesen Roger den man an den Akku clippen kann vorgeschlagen. Und damit gänge das mit dem BT auch. Hab ich nicht so ganz verstanden, ich war von der OP noch zu bedröppelt.


    Naja. Andererseits, wenn der sword chip wirklich kommen sollte, könnte phonak ja nicht mehr seinen tollen ComPiloten verkaufen. Oder? Ist ja dann quasi ein Verlust Geschäft.

    Moin Ihr Lieben!


    Hier wurde ja schon mehrfach angesprochen, dass der ComPilot bei einigen mit den Naida Ci q90 funktioniert und bei einigen nicht. Dabei soll es ja den alten ComPilot 1 und den neuen ComPilot 2 geben.


    Woran erkennt man denn ob man den 1er oder 2er hat? Hinten auf dem Aufkleber bei meinem steht nur ComPilot. Bei IC allerdings.... Bla.... Compilot1. Hat mir AB jetzt den alten ComPilot abgedreht?! :(

    Ich habe ja die Naida ci q90 von AB. Und beim streamen über BT mit dem Handy, zb beim Hörbucher hören.... Trainieren besser gesagt.... habe ich auch ab und an Aussetzer.


    Nun ist der ComPilot ja schon in Gebrauch. Umtauschen bei AB wird vermutlich nicht mehr gehen? Und den Preis für einen neuen will ich glaube ich gar nicht wissen.


    Die FM Anlage, D. H. Den Roger Clip hat mir ja die KK nun erst mal verweigert mit der Begründung sie hätten mir ja kaum ein CI gekauft und somit wäre mein Grundbedürfniss hören erst mal da.


    Weiß jemand ob man über diesen Roger Clip ohne den ComPiloten BT streamen kann? Dann würde ich wirklich mal den Widerspruch versuchen. Was kann man denn da als Begründung ausführen? Bzw. hat das jemand von Euch schon hinter sich?



    Ach noch was.

    Ich würde ja mein CI mal gerne über den online Tone Generator testen. Weiß jemand welchen Frequenzbereich der ComPilot da über BT übermittelt?


    Liebe Grüße

    Nadine

    Sheltie

    Erst mal danke für die Tips.

    Ich dachte der Widerstand ergibt sich auch durch die Bindegewebezellen die sich auf den Elektroden Strang legen. Aber klar, das Gehirn muss sich ja auch erst mal dran gewöhnen dass da von rechts wieder was kommt.


    Sunny97

    Danke auch für deinen Bericht.

    Genau, man fühlt sich ein wenig wie eine Fließbandnummer... "Hallo Patient 999 einmal hier rüber, Maske überziehen, zack bumm Implantat einhämmern, hier ist Ihre SP Box, auf Wiedersehen bis zur EA". OK bißchen übertrieben. Aber gefühlt war es so. Die Sache, dass ich einen Säugling mitnehmen musste und auch nich den Papa dazu hat sie vermutlich etwas herausgefordert. Ich mag nicht dran denken, was gewesen wäre wenn meine OP nicht so glatt verlaufen wäre. Ich war ja quasi sofort vom OP Tisch runter und wieder auf den Beinen. Verabschiedetem Gleichgewichtssinn sei dank.


    Dann werde ich mal mit dem neuen Hören langsam machen. Aktuell sind ja eh die Batterien alle ;). (bin weggefahren und war zu faul Akkus mitzunehmen).

    Das Cic Hirte ist doch auch in Hannover?

    Das mit den wenigen Einstellungen nach der EA ist in der Tat ungünstig. Kann man dort nicht mal zwischendurch hin wenn man mit seinem Hören unzufrieden ist? Das ist ja quasi wie der Akustiker fürs HG. Da bin ich gewohnt, bei neuen Geräten xmal hinzurennen. Naja. Ich lasse mich mal überraschen. Notfalls muss ich eben anstrengend werden.

    Und ich werde mir das für die Zukunft, mit dem anderen Ohr, wohl auch überlegen ob ich nicht etwas gemütlicheres haben möchte.


    Auditorin71

    Ja leider von individueller Betreuung war wenig zu sehen. In erster Linie abliefern von (guter) Arbeit.

    Eine Bekannte, von mir, aber schon um die 80, geht jetzt wohl nach Halberstadt zur Implantation. Dort gibt es wohl auch ein dazugehöriges Reha Konzept und ihr gefällt die kleine Klinik und dass sie nicht über die A2 fahren muss :D.


    An alle:

    Nochmal kurz zur Reha. Ich dachte bei der MHH muss man sich darum selbst kümmern. Also die EA und die Kontroll Termine sind eine Sache und die Reha anschließend eine andere? Also kann man doch, egal ob stationär oder ambulant, die Reha sonstwo machen?

    Wie ist das eigentlich bei der EA, wird da die Klinik miteinbezogen und guckt noch einmal nach dem Implantat? Ich muss mich erst mal dran gewöhnen das da jetzt körperfremdes Zeug in meinem Kopf ist... ist schon etwas gruselig.


    Grüße,

    Nadine

    Moin Trude's Mama !


    Du könntest mal Bromelain POS versuchen. Das ist ein Extrakt aus der Ananas und soll abschwellend wirken. Habs damals bei meinen Hörstürzen probiert. Zwei Tabletten 30min früh vor dem Essen. Hätte es auch nach der OP genommen, aber wegen stillen gings ja nicht.


    Weiß aber nicht wie es da mit deiner Allergie aussieht.


    Liebe Grüße