Posts by Nikita

    Zuhalten oder Ohripax nimmt nur ca 25 dB weg. Mit einem Rauschen, wir bei den Hörtests bringt man viel mehr weg und kann besser üben.


    was heisst gutes Ohr, wenn du dort auch einen Hörverlust hast kann das schon so sein, je nach Hörkurve halt.

    Ne, das klappt nicht, so wie die meisten implantiert sind hält kein Kopfhörer. Ich hatte zu Beginn 8 oder 9 Monate lang einen Kanso und hab alles versucht und bin gescheitert. Nun trage ich einen Nucleus und das ist viel praktischer, gerade auch in solchen Situationen.
    Ich hab wirklich alles versucht und der Kopfhörer rutschte immer wieder weg.


    Allgemein ist ein gutes Ohr zu vertäuben nicht einfach, ich habe x Sachen ausprobiert und gebastelt, das war also lustig gewesen zu der Zeit.


    Was willst du trainieren? Das CI Ohr und das gute Ohr ausschalten? Da reicht Noice Cancelling eh nicht, das einzige was gut vertäubt ist ein weisses rauschen dass du mittels eines normalen Kopfhörers auf gute Ohr geben kannst und dann nur mit dem Ci hören. Oder eben direkt übers CI hören ohne Umweg über die Luft, das ist ein gutes Training und hilft sehr fest.

    AnniB
    Pass auf bei Harry Potter gibt es verschiede Versionen von Hörbuch und Buch und glaube ich keine mit Whispersync for Voice. Nur wenn das steht beim Buch und bei Hörbuch, dann kannst du es vorlesen lassen und mitlesen. Sonst geht das nicht. Bei Harry Potter und Amazon war ja lange ein Streit zwischen ihnen und Pottermore, resp. J.K Rowling, darum durften sie das wohl dort nicht machen.


    Schaue einfach bei Büchern ob sie Whispersync tauglich sind oder nicht.

    Ja, es kommt bei Hörbüchern enorm auf die Stimmen darauf an. Ich habe noch heute Bücher bei denen ich wenig verstehe, einfach weil der Sprecher so komisch spricht.


    Zuhören und sehen grad gelesen wird, sprich markiert ist halt echt super.


    Mit dem Voice Dream Reader kann man etliche Stimmen dazukaufen und vorher testen, da habe ich dann auch meine Favoritenstimme fürs Vorlesen von Dokumenten gefunden.

    Üben kann man auch so als einohriger. Sich ein Worddokument mit Wörtern machen, z.B. zu jedem Buchstaben des ABC ein Wort und sich das dann mit Voice Dream vorlesen lassen.

    Dann kurze Sätze schreiben und wieder vorlesen lassen.
    Ich habe anfangs teilweise das gleiche Dokument 10x angehört und zu mitlesen, bis ich was davon verstand und keine Lesevorlage mehr brauchte.

    Zu Beginn kannst du 10x das gleiche Buch lesen und mithören und erst beim 10x habe ich dann das meiste wirklich verstanden auch ohne dass ich den Text dazu hatte. Mittlerweile höre ich nur noch Hörbücher und lese nicht mehr mit.


    Ich weiss nicht ob es dann mit Hörbuch und Buch bei anderen Systemen auch gibt, ausser du kaufst ein Hörbuch welches du mit der Voice Dream ab anhören kannst, dann brauchst du kein Hörbuch dazu. Meiner Meinung nach klappt das auch nicht mit allen Systemen und mit Amazon eh nicht, sondern vor allem mit Büchern welche speziell für Blinde Menschen oder Lesebehinderte so aufbereitet sind und man nur mit entsprechendem Ausweis dazu kommt.

    Ja, es heisst Whispersync for Voice, das war irgend eine Korrektur vom Handy....

    Ja, bei Amazon wird einem das wortgetreue Hörbuch abgespielt und gleichzeitig mit der AmazonApp der Text der grad gelesen wird markiert. Das hilft enorm zu verstehen was man gerade hört, und nach und nach braucht man das weniger.


    Viele Englische Amazonbücher kann man sich auch direkt vorlesen lassen. Text to Speech hiesst dies. Das habe ich aber noch nie wirklich selber ausprobiert.


    Es gibt auch die Möglichkeit mit einer App wie Voice Dream sich pdfs, Ebooks ohne Schutz und alle Arten von Worddokumenten sich vorlesen zu lassen. Allerdings macht es dort Sinn noch ein paar Euro in eine "bessere" Vorlesestimme zu investieren und dann wird auch vorgelesen und gleichzeitig der Text markiert. In der Schule nutzen wir dies oft bei Kindern mit Leseschwächen, damit sie weniger lesen müssen, vor allem bei längeren Texten oder Büchern.

    Die Klangmelodie die normale Ohren hören können hört man mit dem Ci nie, sprich es wird immer ein unmelodiöser Klang bleiben und die Klangfarbe nie normaler gesprochener Sprache entsprechen bei den meisten Ci Trägern.

    Nach ein paar Tagen oder auch noch ein paar Monaten ist es noch zu früh sich darüber Gedanken zu machen, dies braucht Zeit und ganz, ganz viel Training. Einfach so kommt das nicht und auch braucht das Hirn Zeit sich an die neuen Inputs zu gewöhnen und damit etwas anfangen zu können.

    Gebt euch Zeit und bleibt einfach dran. Nach ein paar Tagen ist es sicher noch viel zu früh sich darüber Gedanken zu machen. Sei froh AnniB dass du schon was hören und verstehen kannst, dies ist ganz und gar nicht bei allen Ci Trägern nach so kurzer Zeit so. Positiv denken und nach vorne sehen und dran bleiben ist die Devise. Sprich sie das halbvolle Glas Wasser, statt das halbleere!

    Du blinkst auch nicht ständig wenn du nicht den Modus Kind an hast. Bei der normalen Einstellung leuchtet er nur wenn er keine Batterie mehr hat oder die Spule vom Magnet weg ist, sonst leuchtet er nicht. Wenn du Disco machen willst brauchst du den Modus Kind :-)

    Streamen?

    Wenn du bei Amazon ein Buch kaufst mit Hyspersync for Voice kannst du das passende Hörbuch bei audible kaufen und mithören. Bei der Kindleapp wir dann das entsprechende Wort markiert.


    Mit einem Androidherät kannst du dann sogar mit dem Phoneclip und einem Wireless InEar Kopfhörer gleichzeitig Zuhören. Bei einem Iphone geht das nicht, die lassen nur Apple und Beatsjopfhörer zu.

    Und warne den Friseur vor, Narben am Kopf sind nicht jedermanns Sache. Ich habe meine Friseurin vor der OP noch getroffen und sie gefragt ob sie das störe, sie meinte dann Nein, kein Problem. Und so war ich ca. 5-6 Wochen nach der OP das erste Mal am Haare schneiden gewesen. Färben würde ich auch noch nicht solange die Wunde noch nicht ganz, ganz zu ist, die ganze Chemie zum Haare färben ist ja nicht ganz ohne.

    Im Alltag einfach Ci und das andere Ohr normal lassen. Ein gut hörendes Ohr zustöpseln bringt im Alltag wenig, mit einem angepassten Gehörschutz kann man maximal 25 dB Wegfiltern und das ist zu wenig um das CI wirklich zu trainieren. Da übernimmt dann trotzdem das gute Ohr den Lead und überhört alles. Hören lernen muss nicht das CI, sondern dein Gehirn und das ist das strenge und anstrengende.


    Was ich gemacht habe von Anfang an, tagsüber normal Ci tragen und zwar von Morgens früh bis abends spät.
    Abends oder besser morgens eine Übungseinheit über das Ci direkt (ab Handy resp. Phoneclip), zu Beginn Geräusche einer App und später dann Hörbuch hören und gleichzeitig mitlesen, bis ich nach ca. 9 Monaten dann nicht mehr mitlesen musste.

    Im Hörtraining habe ich das gute Ohr mit einem weissem Rauschen zugetönt (wie beim Hörtest) und so mit ihr geübt. ich war allerdings nur etwa 10 Mal, daneben habe ich jeden Tag Zuhause für mich 1-2 Stunden nur das Ci trainiert.


    Es braucht einfach viel Zeit und viel, viel Geduld. Erwarte nicht zu viel für den Anfang, es wird seine Zeit brauchen und wird immer mal wieder Rückschläge geben können wo man dann das Ci nicht tragen kann und Hörpausen braucht. Man braucht ca. 1-2 Jahre um mit einem CI wirklich gut hören zu können und bei einem guten Ohr ist es nicht einfacher und geht nicht viel rascher, man hat einfach den Vorteil dass man mit dem guten Ohr noch viel hört und vergleichen kann.
    Richtig im Alltag integriert war mein Ci nach ca. einem Jahr, vorher war immer das gute Ohr führend gewesen.

    Stimmt und spröde soll der Kunststoff mit der Zeit auch werden. Mein vorheriger Akustiker meinte immer für HGs soll man ja keine solche Box mit UV brauchen nur Kapseln oder einfach trocknen lassen abends im Schlafzimmer oder Büro und nicht im Bad wo es eh feucht sei.

    fe_bart die aktuelle Brezze Trockenbox hat meiner Meinung nach keine UV Lampe mehr drin. Im alten Modell konnte man die sehen und auch wechseln. Aber bei der neuen glaube ich nicht, die reinigt rein mit warmer Luft und der Kapsel.
    Ich brauche die Box ca. 1-2 Mal die Woche und sonst nicht, schwitze aber nicht wirklich stark.

    Ja, es reinigt in dem der Dreck austrocknet und abfällt, aber sonst reinigt es nicht speziell.
    Man kann den SP auch reinigen in dem man ihn mit einem Brillenputztuch regelmässig reinigt, so ein Tuch ist ja auch bei der Grundausstattung dabei, auf jeden Fall bei Cochlear.

    Ich lege meinen Sp nicht jeden Tag in die Box, da das Geräusch nervt. Die Ingenieure hier meinten man müsse den nicht täglich in die Box tun, ausser er werde feucht und oder man schwitze stark.

    Den Stapediusreflex kannst du in der Klinik messen lassen.


    Was hast du für ein Programm beim Kanso? SCAN? Wenn ja lasse dir mal etwas gsnz ohne den automatischen Filterschnickschnack geben, z B draussen oder so was.
    Das SCAN filtert so viel weg, das war mir anfangs gar nicht bewusst und finde ich als SSD sehr störend.

    Das tönt komisch. Ich war einseitig mehr als 30 Jahre ganz taub und habe schon bei der EA alle Töne gehört wenn auch komisch.

    Jeder Ton sollte zu hören sein als Pieps sonst ist also was komisch.


    Sitzt die Elektrode richtig? Hast du mal ein CT nach der OP gehabt?


    Und habt ihr mal den Prozessor getauscht, z B mit einem Klinikgerät?

    Bei mir hat mein N6 auch mal mit einem Zubehör nicht funktioniert und da wurde gewechselt und neu getestet und dann der Prozessor ausgetauscht.

    Ich wuerde mal auf einen Test mit einem anderen Kanso oder einem Nucleus bestehen und schauen was dann passiert.