Posts by anmime

    AHA vielen Dank für die lieben Worte !!!


    Ja das Echo auf der linken Seite war schon immer da, (es hat sich nur wenig nach einer neuen Einstellung verbessert), auch wo ich noch das rechte Ohr das Hörgerät getragen hatte, ich habe das schon oft dem Techniker erzählt und er meint nur wir bekommen das schon noch hin. Rechts klingt es näher klarer und links auch ebenso laut genug nur eben entfernter echohafter, aber klar (schwer zu beschreiben). Wenn ich mit der DHZ App mal links probiere dann mal rechts ausprobiere, dann merke ich einfach nur im verstehen ist gleich nur der Klang ist etwas anders (ist ja auch klar man hat verschiedene Ohren), Stimmen kann ich bei links und rechts getrennt gut erkennen ob Mann oder Frau oder Kind oder wessen Stimme das ist, es ist nur dieser komische Echo auf dem linken Ohr. Vielleicht dauert das einfach noch, dass irgendwann das vielleicht verschwindet. Vielleicht hat das jemand auch so erlebt, dann würde ich das gerne wissen. ;)


    Mal sehen wie es weiter geht und wird :)

    Meine nächste Einstellung ist dann 13.Juni für zwei Tage, bin ja gespannt wie sich mit zwei Ohren noch so entwickelt.


    Liebe Grüße

    Mira

    Hallo Sheltie,


    es ging mir um das Thema der linken älteren CI Seite und nicht um den neuen frischen rechten Ci Seite.

    Links habe ich immer noch diesen echoartigen Stimme, rechts klingt schon fast normal wie zu Hörgerätenzeiten nur eben manchmal dumpf aber dennoch klarer und näher als links...

    Ja bei mir ist ebenso, links höre ich bei Stimmen anders als rechte Seite aber ergänzen tut sich da super, nur meine Frage war diese echoartige Stimme die bis jetzt noch so geblieben ist, durch neue Einstellung hat es sich verbessert aber wenig.


    Aber mir gehts eher um die linke Seite.


    Gruß

    Mira

    Fragen zu bilaterales Hören:


    links klingt für mich mehr echoartiger (Kurve um ca. 30dB herum) als rechts

    links ist schon maximum Lautstärke, sobald ich noch lauter stellen werden die Stimmen leiser oder verschwinden sogar


    rechts hört sich fast wie damals zu Hörgerätenzeit an, nur schärfer aber manchmal klingt es doch dumpf, ich denke manchmal ist es leise aber das ist es nicht (es ist tatsächlich laut genug, Kurve ist so bei 30dB), ich glaube einfach das es nur eben anders ist, man muss noch sich daran gewöhnen und Hörübungen üben


    Ich habe schon oft meinen Techniker beschrieben, dass ich linke Seite die Stimmen mehr so entfernt klingt (echoartig), jetzt haben wir geschafft dass nicht mehr so entfernt klingt, sondern näher, aber rechts ist immer noch mehr näher als links. Hoffe das versteht jetzt jemand was ich meine und kann dazu was sagen? Hat das jemand auch? Ich kann mir nur vorstellen, dass das taube Ohr einfach noch länger braucht oder eben so bleibt. Mein Techniker meint nur das kriegen wir schon weg...ich will nur wissen, ob jemand das auch hat.

    (Bitte nicht wieder Thema "Geduld" schreiben, das kenne ich ja schon, es geht hier nur reines Wissensfrage)


    Ansonsten alles ist auf beiden Seiten gleich laut, ist ja für Richtungshören wichtig.


    Ich hoffe das jemand von euch, so wie ich es beschreibe, kennt.



    :) Grüße Mira

    was soll man sagen, es war erfolgreiche Anpassung:


    1. Richtungshören ist tatsächlich da, wir haben das ausprobiert und konnte mit geschlossenen Augen knapp hunderprozentig zuordnen, die Lögopädin hat absichtlich auch in der Schräge Richtungshören ausprobiert, ich habe da gesagt ja jetzt höre ich aber komischerweise schräg (mit der Hand zeigen wo genau herkommt), es war dann auch so !!!! wir haben uns alle so gefreut.

    Draußen merke ich immer wieder, wie toll das Richtungshören ist, eine Seite Vögeln zwitschern und andere Seite Autos vorbeifahren...usw...


    2. Hörtest 90% Zahlen auf der rechte Seite, wow, Einsilber mag ich eh nicht, war wenig und OLSA 27%

    Logopädie, die Sätze die vorliest kann ich auf dem Papier problemlos mitlesen. Danach geschah ohne Papier und konnte es zu 80% wiederholen.


    Links gab es keine Logopädie dafür bei der nächsten Anpassung, leider war der Hörtest immer noch schlechter wie als ganz am Anfang, wir wissen ja wieso, mir fehlen die hellen Töne, leider mussten wir wegen meinen gereizten Stirnnerv diesen drosseln. Ich hatte mal ganz am Anfang 60% Zahlen im Hörtest verstanden und jetzt sind diesesmal auf 20%, Einsilber auch wenig, OLSA waren ganz am Anfang 12% dieses mal 9%...mal sehen wie in den nächsten 3 Monaten ist, ich habe zurzeit eine andere neue Einstellung.


    Auf beiden Ohren, habe ich zurzeit kein gespressten gestauchten Einstellung, sondern mehr Feinheiten eingestellt bekommen, mit diesem komme ich viel klarer aus als wie vorher, es klingt viel feiner und klarer. Die gestauchte Einstellung habe ich noch auf anderen Platz in der Fernbedienung.



    3. Vögeln trillern sooooo schön :-)


    bin einfach zurzeit glücklich, Kommunikation wird bestimmt besser werden, ich fange an mit Hörübungen (ich sollte erst nach einem Monat anfangen, weil ich nach Hörübung auf der rechten Seite schnell lauten Tinnitus bekommen hatte)


    euch einen schönen Tag....

    Hallo liebe Forummitglieder,


    meine Erstanpassung auf dem rechten Ohr am 11.2-15.2 war echt super gelaufen, konnte sofort alle Töne hören und sogar das Gesprochene war echt überrascht es war blechern.

    Nur die Tinnitus-Melodie war halt am anfangs laut, daher konnte ich im Hörtest nichts verstehen (jetzt zurzeit läuft die "Melodie" im Hintergrund, an manchen Tagen sehr leise, dann auch mal lauter).

    Mein Techniker hat auf der linken ersten Ci Seite auch eine neue Einstellung vorgenommen, dort konnte ich im Hörtest ebenfalls nichts verstehen, es war einfach zuviel für meinen Gehirn mit zwei Ohren die eine neue Welt und das andere neue Einstellung die anders klang, dann hatte ich nach einer Woche auch eine Stirnnervüberreizung wieder mal wegen der linken Ohrenseite, mussten dann mit einem Notfall-Termin einige Töne leiser stellen die das verursachten.

    Ich muss echt sagen, das rechte Ohr mit dem hören/ Klang ging viel schneller als das linke Ohr, Sprache ist jetzt zurzeit viel besser zu verstehen als vorher, echt spannend mit zwei Ohren hört man einfach besser. Gestern bemerkte ich das Richtungshören, rechts haben drei Frauen geredet dann habe ich auf der anderen Seite Geräusche gehört (war bei der Straßenbahnhaltestelle). Klar ich bin bestimmt noch weit entfernt mit dem Richtungshören, aber es beginnt....


    Ich bin froh, dass ich mich für beiden Ohren Ci entschieden habe.


    Am 21.3-22.3 ist wieder Anpassung auf beiden Ohren, freue mich darauf, ich weiß schon wo wir was verändern können.


    Sonnigen wolkigen Gruß

    Mira

    Ich habe höre und meine auch zu spüren öfters blubbern im Ohr? Ist das normal? Schmerz habe ich keins, Tinnitus noch wie seit OP. Ich meine sogar auch noch minimal an Hörrest zu haben, aber aufjedenfall nicht mehr wie vorher, es ist fast komplett weg oder doch ganz weg (vermisse den Rest nicht unbedingt) , daher habe ich auch den Tinnitus.

    Hallo ihr da,


    am Donnerstag den 10.1.19 war meine zweite CI Operation und war gut gelaufen, hatte kaum Schmerzen, konnte gleich aufstehen ohne Gleichgewichtsprobleme, Übelkeit war nur wirklich nur minimal und so gut wie fit ich da war :)


    Kann nur deutlich schreiben oder sagen, zwischen der erste und der zweite OP ist schon ein Unterschied gewesen, bei der erste war deutlich mehr Schmerzen aber gingen ja mit der Schmerztablette weg und war drei Tage lang ko nur müde, aber da gab einen Grund die Zimmernachbarin hatte zuviel Schmerzen und da konnte ich viele Nächte nicht in Ruhe durch schlafen, ganz zu schweigen der blöde Druckverband tat weh.


    Ich habe dann noch selbst am Samstag entlassen, seitdem bin ich zuhause und mir geht's gut, habe seit der OP Dauertinnitus auf dem rechten Ohr und verschwindet auch nicht, bestimmt bis zu der Anpassung, aber ist ok der Ton ist angenehm gleichmäßig, wenn ich sehr müde bin dann wird es lauter und erzeugt andere Töne.


    Narbe sieht sehr gut aus, dort wo Magnetstelle ist da ist es noch geschwollen aber ist ja normal.


    Erstanpassung ist am 11.2.19 für 5 Tage wie beim ersten CI.


    Euch noch eine schöne Woche.

    Grüßle Mira

    So ein OP Termin wurde jetzt auch festgelegt, zuerst war der frühester Vorschlag am 12.12.18 das fand ich viel zu früh, wollte ja erstmal diese Jahr zuerst mal zu Ende bringen, dann mit Neujahr mit dem zweiten Blechohr beginnen.


    Also mein OP Termin ist am 10.1.19 :)


    Normalerweise ist am 21.1.19 die 6. Anpassung meines ersten Ci Ohr, aber der wurde aufgrund dem kommenden zweitem Ci OP storniert, die neue Anpassung wird dann zusammen mit dem ersten und zweiten Ci Ohren ein Termin ausgemacht.


    Na dann schöne kommende Advent- und Weihnachtszeit :love:

    Huhu,


    die Kostenübernahmeerklärung für das zweites CI ist da :)


    Als nächstes kommt der OP Termin,...


    Kleine Ergänzung: Bei meiner Schwester ist jetzt seit Mittwoch ihr zweite CI aktiviert worden und berichtet das sie gleich was hörte und sogar besser als auf dem anderen CI Ohr. Freue mich echt für sie.


    Da bedeutet nun für mich trotzdem meine Erwartung zum zweiten Blechohr niedrig zu halten. Man weiß ja nicht wie bei mir am Anfang laufen könnte.

    Zu dem Thema Onleihe der Stadtbücherei, kann man eigentlich zu Audio dazu die Texte oder dazugehörige Buch haben? Ich habe gerade nachgeschaut, es gibt Audio oder E-book/ PC Buch, aber die Frage ist, ich möchte ja zum Audio auch das Buch dazu, kann man denn gleichzeitig beides nutzen?

    Eins noch, ich merke eben das beim Ci die Zischlaute da sind und beim Hörgerät nur kaum. Das macht sich bis jetzt immer noch stark bemerkbar und daher entscheide ich mich zum zweiten Ci, damit es besser ausgleicht, manchmal habe ich so ein gestörtes Gefühl, wenn ich zum Beispiel über getrocknete Blätter die auf dem Boden liegen da drauf laufe, ist auf dem Ci deutlich mehr als wie Hörgerät und wenn jemand gut spricht eben Zischlaute, dann bemerke ich das stark und das stört irgendwie manchmal, das halt das Hörgerät das eben nicht erreicht. Gemeint ist hier, das mein Ci Ohr bei manchen Geräuschen und Gespräche von bestimmten Personen die gut zischeln einfach zu übertönt wird als mein Hörgerät. Das ist auch mein Grund warum die Entscheidung zum zweiten Blechohr größer wurde.


    Ich musste doch selber für den zweiten Cochlea Implant Beantragung zur Kostenübernahme an die Krankenkasse schicken. Heute habe ich Brief von der Krankenkasse bekommen, dass sie erst mal bearbeiten müssen, dann werden sie dich melden und falls doch ein Gutachten eingeholt werden sollte, melden sie erst in fünf Wochen. Aufjedenfall bin gespannt :!:


    Sodele, euch schönes Wochenende

    Mira

    So, meine fünfte Anpassung war ganz gut. Hörtest hatte ich gleich auf beiden Ohren und auch für rechtes Ohr einen Oberarzt der für zweites Ci-Thema zuständig ist ein Gespräch. Also er befürwortet für ein zweites Ci aufjedenfall, aber er war ehrlich und hatte mir gesagt, dass ich wirklich bereit sein soll auch für neues Lernen, man weiß ja nicht ob ich gleich höre oder erst eine Zeit braucht wie nur Gespür oder eben dieses anfängliche klingeln,etc... Ich hatte auf dem linken Ohr mit der erste Anpassung nur ein "sch sch" gehört, das kann ich noch gut erinnern. Er sagte aufjedenfall werde ich mit dem Ci besser hören als wie mit dem Hörgerät, er leite das ein, das dauert eh ein halbes Jahr bis die Krankenkasse zusagt und bis da hin kann ich in Ruhe überlegen, entweder schiebe ich es hinaus oder mache es oder gar nicht. Nur er sagte bitte nicht in 10 Jahren, das wäre zu lange, aber es ist meine Entscheidung. Man sieht das mein Hörgerät schon ziemlich laut eingestellt ist, Hören ist gleich geblieben, Hörkurve ist so wie damals bis heute ziemlich ähnlich geblieben.


    Eins hat er noch als Antwort zu meiner Aussage "möchte mit zwei Ci's besser verstehen" gesagt, ich werde immer Lippenablesen, weil ich es gewohnt bin. Da sagte ich, OK dann kaufe ich mir eine schwarze Brille (blickdicht) und kann die Lippen nicht sehen, da lachten wir, sagte nee bloß nicht, er will es mir gesagt haben damit ich das weiß und darüber nachdenken kann. Insgesamt meint er einfach, ich soll bereit sein für neues Hören lernen und üben, diese Zeit soll man nehmen sowie beim ersten Ci.


    Meine Schwester wird ja (vor ca. 6 Jahren das erste Ci) im Mitte Oktober für zweites Ci operiert und da kann ich auch sehen wie es bei ihr am Anfang mit dem hören abläuft. Ich weiß auch das bei jedem anders ablaufen kann, aber so kann ich bisschen mehr davon erfahren.


    So das wars von mir, ich habe noch halbes Jahr Zeit und dann überlege ich mir es.


    Bis dahin euch eine schöne Zeit.

    Grüße Mira

    Höhepunkt des Tages war heute das Blätter Rascheln von den starken windigen Bäumen die ich über den SP hörte, hab mal nur mein Hörgerät allein ausprobiert zu hören, hörte ich kaum was von den raschelnden Blättern da der Hintergrund von den Autos doch überlagert hatte, aber mein SP konnte mehr :):!:ich merke immer mehr das mein Hörgerät nur laute Geräusche auf nimmt und werde immer mehr bewusster das mein SP viel besser als mein Hörgerät ist....es ist dumpfer aber weicher als SP, trotzdem hat mein SP schon zu mehr besseren weicheren Klang erreicht, dadurch dass ich zurzeit gerne Musik mit Lyrik höre <3

    ich habe ja meinen Ci erst fast einen Jahr, das allererste positive war, dass man mir sagt ich spreche sauberer und klarer und das zweite ist weiter weg entferntes Vögeln singen zu hören, das dritte jetzt zur Zeit ist bestimmte Musik die kann ich mittlerweile so richtig genießen und auch Geschichten mit Texte zum mitlesen verstehen kann :)

    #deutsch lernen mit Geschichte# "Das Kästchen" von you Tube ist auch nicht schlecht zum hören üben...komme gut mit, bin überrascht, ich erinnere noch vor paar Monaten habe ich mit you Tube #giggi Geschichten für Kinder# geübt zum mithören und mitlesen, da wars noch etwa schwierig, viele Wörter waren so verwischt oder nicht ganz klare Wörter zu hören, da fehlten mir die weichen Buchstaben wie m n u b...vor allem weil ich Kinder (besonders Kinder) oder Frauenstimme einfach klarer verstehen kann als Männerstimme, trotzdem haben mir die tiefen weichen Buchstaben gefehlt.


    Gestern habe ich mit meiner Arbeitskollegin (kenne sie erst vor Mutterschutz ganz kurz und jetzt erst seit letzte Woche) die aus Italien kommt, ihre Sprache hat noch zuviel italienische Akzente, nur mit meinen CI Ohr mal probiert zu unterhalten, klappte ganz gut. Heute haben wir mal probiert, dass sie mir einzelne Wörter vorliest, das war echt lustig, sie hat einfach zuviel Akzent und spricht noch viel anders aus wie normalerweise sein sollte und ich war natürlich ihre Lehrerin. :P Wir hatten viel Spaß. Es war gut, denn sie hat gleich gehört ob sie richtig ausgesprochen hatte, wenn ich ihr ein anderes Wort antwortete dann wusste sie dass sie es falsch aussprach und ich wiederholte ihr das Wort wie man es richtig ausspricht und sie wiedergab das Wort danach hörte ich richtig auf dem Ci. Schon verrückt, verstehen wir uns jetzt schon gut, wobei ich sie erst fast 2 Wochen kenne :):):)

    Wunsch auf zweites Ci für's rechte Ohr wird immer mehr...lasse mir aber noch Zeit


    Bald habe ich am 24.09 für 3 Rehatage meine 5.Anpassung und zusätzlich mit dem Oberarzt ein Gespräch für zweites Ci, da löchere ich ihn mit Fragen...im Moment ist aber noch so, dass ich mit linkes Ohr mit dem Ci noch nicht vollständig alleine kommunizieren kann (noch zu anstrengend), jedoch möchte ich jetzt beginnen Fragen zu stellen, ob zweites Ci möglich ist und so weiter.


    Meine einzige Angst ist nur, nach der OP wie soll ich 4 Wochen lang ohne "Hörinput" das Tinnitus der erst ohne Hören kommt aushalten???? Beim linkes Ci Ohr, war sogar nach der OP 5 Wochen Heilungszeit bis zur Anpassung. Darüber werde ich auch den Oberarzt ansprechen, ob man 4 Wochen Heilungszeit für rechte Ohr machen könnte.

    Ich habe den Tinnitus nur wenn ich mein Hörgerät länger weglasse, ansonsten, wenn mal stressig wird oder furchtbar müde bin, habe ich auch mit dem Hörgerät Tinnitus. Wenn ich Hörgerät drin lasse, habe ich ohne Stress/ starke Müdigkeit keinen Tinnitus, allgemein habe ich eher selten ein Tinnitus, weil ich mein Hörgerät fast ständig trage bis vor Schlafen gehen. Da wo ich dann ins Bett sind, da bin ich ja dann komplett taub/gehörlos macht das rechte Ohr, aber kein Mucks "Tinnitus", nur wenn ich dann morgen früh aufstehe und länger mal ohne Hörinput bin, fängt mein rechte Ohr zu schimpfen an :)


    Meine Schwester wird im Oktober für zweites Ci implantieren lassen, bin sehr gespannt, sie hat aber eine andere Hörbiografie als ich, sie ist auf beiden Ohren hochgradig schwerhörig, also beinahe gehörlos und hat auf beiden Ohren Hörgeräte getragen, was sie nur als Geräusche wahrnahm. Aber seit sie den ersten Ci bekommen hat, hatte sie sich langsam vom den anderen Ohr das Hörgerät immer mehr weggelassen, weil es ihr gestört hat und Ci schon so dominiert wurde.

    Sprachverständis ist bei ihr ziemlich gut angekommen und hat sich daher für zweites Ohr auch ein Ci entschieden, sie hört im moment auf dem zweiten Ohr sowieso gar nichts, sie trägt Hörgerät schon glaube 5 Jahre nicht mehr. Höchste Zeit für zweites Ci, gell.


    Es wird spannend ;) Wie gegeschrieben, lass ich mir Zeit bis ich wirklich mit linkes Ohr allein kommunizieren kann so wie ich damals nur mit dem Hörgerät kommuniziert habe. Mehr braucht man nicht, Lippenablesen ist immer schon so gewesen, vielleicht schaffe ich auch irgendwann ohne Lippenablesen, muss aber nicht sein, wenn es nicht klappen wird, ich habe jetzt schon soviel Gewinn geschafft, das reicht mir. Ich war letzte Woche in der Arbeit als Test zum unterhalten ohne Ci erstaunt, wie dumpf und leise jetzt mein Hörgerät klingt, von daher ist mein Wunsch für zweites Ci größer geworden. Zurzeit teste ich immer wieder mal aus, wie jetzt nur mit Ci klingt dann wie mit dem Hörgerät, es ist ein Wahnsinn es hat sich soviel getan seit der letzen Anpassung, die war erst grade vor 3 Monaten her. Hört sich viel positiv an, aber gibt auch mal Rückschläge, das gehört halt dazu, wichtig entspannt bleiben, an der Fernbedienung einstellen, das macht was aus. Hörtraining tue ich in letzer Zeit weniger, habe ja Urlaub gehabt, dafür habe ich immer abends beim TV schaue Hörgerät aus, ich finde trotzdem TV ist anders als persönliche Menschen zu hören. Bestimmt geht es euch auch so.


    Auf Antworten würde ich mich freuen 8)


    Grüßle

    Mira

    Hi Magneto und Sabine,


    ich bin sehr erleichtert, heute morgen habe ich nochmals eine Stufe runtergefahren und sogar kein Kopfschmerzen und Sodbrennen mehr bekommen. Dann war ja doch Stress von dem lauten Sprachprozessor Hören auf meinen Magen (Sodbrennen) und an meinem Kopf eben der leichte Kopfschmerzen. Denke auch vielleicht da ich jetzt seit einer Woche mehrere Geräusche besser hören kann, kann es sein dass es deshalb lauter klingt. Aber gemerkt habe ich erst seit vorgestern das mir viel lauter anhört als sonst.


    Wichtig mir geht heute richtig gut... :)


    Liebe Grüße Mira

    Guten Morgen an allen,


    ich habe jetzt seit einer Woche leichten Kopfschmerzen mit Sodbrennen (mit leichtem Übel), warum, deshalb weil das Ci jetzt seit einer Woche zu laut klingt, es ist wirklich komisch, gibt denn sowas? Gestern habe ich beschlossen leiser zu machen, denn es ist wirklich viel lauter als vorher, echt erschreckend. Heute habe ich nochmal eine Stufe leiser gemacht. Ich hoffe dass mein Kopfschmerzen nicht nochmal auftaucht und das der Sodbrennen auch verschwindet. Ich vermute mal dass ich jetzt mehrere tiefe Töne hören kann oder weil die T-Level in allen Tönen zu hoch sind. Wir hatten ja beim T-Level alle bis auf die mini leisesten Töne eingestellt.


    Ich brauch eure Hilfe,...dem Techniker habe ich schon geschrieben, er meint erst mal leiser stellen und wünscht mir eine gute Besserung. Und er meint wir haben ja so genau die Töne abgearbeitet dass eigentlich nichts passieren kann und dass es eigentlich selten ist dass man plötzlich nach einer Weile alles zu laut hört.



    HILFE hat jetzt jemand auch solche Erfahrung gehabt? ist das normal?


    Grüßle Mira