Posts by Maoma

    Hallo Norbert,

    also die Einschaltquelle/Türklingel, ist mit Batterie betrieben, wird so nah wie möglich auf der linken Seite des Türklingellautsprechers im Flur montiert. Beim Klingeln, draußen, empfängt die Türklingel vom Türklingellautsprecher ein Signal und gibt es an den Flash-Receiver( Bellmann Visit Blitzempfänger) weiter, der sich dann mit Blitzlichter und LedAnzeigen und Ton meldet.


    Gruß

    Anne

    Hallo Bestager,

    ich hatte vorher auch die Lisa-Anlage und bin auf Bellmann&Symfon umgestiegen. Alles wurde ohne Probleme mit einer Verordnung vom HNO-Arzt erstattet


    Gruß

    Anne

    Hallo, ihr Lieben,


    ich habe ebenfalls ein Lichtsignalanlage, wurde von der Krankenkasse übernommen. Dazu braucht es eine Verordnung vom HNO-Arzt,

    hier der Rezepttext für eine Lichtsignalanlage:

    --

    Diag.: Surditas beidseits


    1x Türklingel- Funk- Lichtsignalanlage inkl. Rauchmelder

    und Lichtsignalanlage zur Telefonerkennung.

    --


    Die komplette Anlage von z.B. Bellmann sollte folgendes beinhalten:

    -1x Druckknopf-Sender BE1420

    -1x Tür-Sender BE1411

    -1x Telefon-Sender BE1431

    -min.3x Rauchmelde-Sender BE1480

    -1x Tischblitzlampe BE1441 oder BE1442

    -1x Visit Alarm Clock BE1580


    Zu den Telefonsender kann manchmal eine WENTRONIC TAE20NFF Verlängerung benötigt werden. Muss leider separat z.B. bei Amazon bestellt werden (Kostenpunkt ca. bis 5,00 €)


    Gruß

    Anne


    Hallo, Tomotzi

    für mein linkes seit i40Jahren erlaubtes Ohr bekam ich vor drei Jahren ein CI. Das rechte Ohr ist mit einem Hörgerät versorgt. Es hat lange gedauert, bis Ich die ersten Geräusche hören und auch erkennen konnte. Auch jetzt kommt Sprache nimmer noch wie durch Watte an, und so ganz langsam höre ich auch einige hohe Töne. Man hat mir vor der OP gesagt, dass ich mit dem CI wohl kein Sprachverstehen haben werde, um so überraschter war man in der MHH. Nun hoffe ich, dass es noch nach drei Jahren irgendwann ein besseres Hören gibt.

    Ich möchte dir Mut manchen, gib nicht auf, lass dir Zeit, hab Geduld und lass dich überraschen, vielleicht klappt es auch bei dir .

    Lieben Gruss

    Anne

    Lieber Andreas, das tut mir auch leid.

    Wir beide haben uns in der Reha ja schon oft über diese eventuelle Zukunftssituation ausgetauscht. Und es kommt schneller als man denkt. Mir geht es gerade auch so, dass HG-Ohr verabschiedet sich langsam. Mein Hörtest beim HNO letzte Woche war grottenschlecht. Mein Akkustiker möchte die letzten Reserven des Hörgeräts ausreizen, mal sehen, ob es noch etwas bringt. Leider klappt es mit dem Sprachverstehen bei meinem CI, dass ich jetzt drei Jahre habe, immer noch nicht gut. Alles immer noch wie durch Watte und immer ein hoher Ton, der über Geräuschen und Sprache mitklingt, so dass ich ganz oft das CI ablegen muss, wenn ich alleine damit höre. Bislang war es bei keiner Einstellung möglich, dass zu ändern. Ich muss aber dazu sagen, dass ich 40Jahre lang auf diesem Ohr taub war. Und jetzt erst so langsam die hohen Töne ganz sanft höre, wie zB. Schlüsselbund klimpern. Ich hoffe für mich, dass mein Hören mit CI noch etwas besser wird und mein HG noch tauglich bleibt. Zurzeit mag ich mich noch nicht an ein zweites CI anfreunden.


    Schönen Gruß

    Anne

    Hier mal ein Tipp:

    Ich trage seid 3 Jahren das CI von AB mit dem T-Mic. Durch Zufall habe ich bei mir festgestellt, dass ich mit meinem 4.Programm - Einstellung fürs AquaCase - die Windgeräusche kaum noch wahrnehme. Es ist nur ein Mikro aktiviert. Fahrradfahren mit dem E-Bike auch jetzt im Urlaub auf Föhr ist für mich einfach super damit.


    Viele Grüße

    Anne

    Hallo,

    dieses Knistern und Knacken im CI kenne ich heute noch, obwohl ich es schon 2Jahre trage. Mein linkes Ohr war 40Jahre taub und kann sich immer noch nicht an die hohen Töne gewöhnen, die ich ja so lange nicht gehört habe, also knackt und knistert es. Leider hatte ich bei meiner Akustikerin(die eigentlich auch Erfahrung mit CI hat) eine falsche Einstellung, alles viel zu dumpf. Sie hat die Einstellung, mit CI und Hörgerät an, vorgenommen. Nun bin ich zurzeit glücklich in einer Reha in Bad Nauheim und gewinne so langsam das Sprachverstehen zurück. Und aus dem Knistern könnte ich zum ersten mal einen Vogel zwitschern hören, der auf der Balkonecke saß.

    Ich wünsche dir auch so wunderschöne Hörerlebnisse, auch wenn es nur in kleinen Schritten voran geht.


    Herzlichen Gruß

    Anne

    Hallo Andreas,


    herzlichen Glückwunsch, toll das es so schnell geklappt hat. Meine Reha ist ebenfalls in Bad Nauheim genehmigt worden. Mit der Klinik hatte ich bereits telefonischen Kontakt, der Rehabeginn für März festgelegt. Nun warte ich auf schriftliche Rückmeldung von der Klinik. Würde mich freuen, wenn wir uns dort treffen.


    Gruß Anne

    Hallo, liebe Forumsmitgelider,


    euch allen wünsche ich ein gutes neues Jahr.


    Hallo Andreas,

    ich hoffe, du hast inzwischen einen weiteren Schritt Richtung Reha machen können.


    Mein CI bekam ich im November 2016 und bei der letzten Kontrolle im November 2018 habe ich endlich einen Rehaantrag von der MHH mitnehmen können. Gestern die große Überraschung: die Reha in Bad Nauheim wurde von der Krankenkasse genehmigt. Nun warte ich auf Nachricht von der Klinik mit dem Starttermin. Hat jemand von euch Erfahrung mit einer Reha in Bad Nauheim? Was muss ich wissen?


    Herzlichen Gruß

    Anne

    Hallo Rina,


    auch von mir herzliches Willkommen.

    Ich habe nach 40 Jahren Taubheit meines linken Ohrs vor zwei Jahren das CI von AB bekommen. Man hat mir auch gesagt, dass ich damit Sprache nicht verstehen kann, es nur geräusche unterstützen wird. Dem ist nicht so. Ich kann inzwischen Sprache verstehen, zwar noch etwas wie durch Watte, aber wenn jemand nah bei mir ist klappt es schon. In der MHH war man sehr überrascht und konnten es nicht glauben.

    Ich möchte dir Mut machen und dir wünschen, dass du die richtige Entscheidung trifffst für ein CI. Man kann nichts verlieren, nur gewinnen.


    Herzlichen Gruß

    Anne

    Hallo Sheltie,


    du hast es hier nochmal wunderschön erklärt, worauf es an kommt bei einer Hörreise mit Ci und eben auch mit deinen ganz persönlichen Erfahrungen. Jeder von uns hat seine eigene Hörbiographie und muss für sich den Weg finden. Danke für deine Worte.


    Gruß Anne