Posts by Euli

    Hallo Sascha,


    ich bin auch erstaunt wie verschieden die Heilungsprozesse sind, und freue mich auch das dir mittlerweile etwas besser geht.


    Meine obere Ohr kante fühlte sich an als würde der abfallen, hatte noch dieses Spanngefühl am Kopf, gestern nahm ich einfach mal eine Schmerztablette vorm schlafen gehen und konnte zum ersten mal wieder richtig gut durchschlafen und irgendwie ist jetzt alles weg ^^ , nur mein Schwindel bleibt da hartnäckig :whistling: . Die Kuhglocke kenn ich auch, war auch ziemlich laut aber zum Glück nur kurz. Wohl einfach ein Warnhinweiss das man sich noch weiter schonen sollte. Momentan ist mein Tinni da aber meistens leise.


    Mein EA ist leider erst am 17.5. ;( .


    Dir weiterhin gute Besserung.


    LG Euli

    Hallo Karina,


    mittlerweile gehe ich wieder meine großen Runden ^^ , habe meinen Schwindel gut im Griff und natürlich auch wieder die wuffis ;) .


    Ich meinte einen Logopäden wo man wöchentlich? (vor Ort) hin geht, aber Martina (Martina, Danke nochmal) hat mir da schon einen Schritt weiter geholfen, ich warte einfach auf meine EA ab. Kiel bietet eine Basistherapie an (in Schleswig), und das hört sich für mich schon nach Reha an. Es wird da auch sehr viel Angeboten, Beratungen, Training, Gespräche in den neuen Lebenssituation, Sport, Entspannung usw., 40 mal innerhalb von 2 Jahren kann ich ganz individuell dort hin gehen, bin gespannt wie das dort sein wird. Weiß nicht wie groß der unterschied zwischen Basistherapie und Reha ist.


    LG Euli

    Hallo Sheltie,


    danke auch.


    immerhin aber auch eine große Bande ;) . Gassi runde durch, meine wuffis haben "mich" wieder ausgeführt :D , die tun nicht mehr soviel als nur Nachrichten zu erlesen, sind auch momentan zufrieden mit ihre 15 min ^^ . Hunde sind schon was feines.


    LG Euli

    Hallo Karina,


    Danke, hoffe das meine Hirnleistung auch riesig ist ^^ .


    witzig haben auch 3 Hunde, 2 Ratero - Mix, 12, aus Spanien und ein Prager Rattler, 4, deren Herkunft ungewiss ist. Ein junges Mädchen war mit ihr überfordert (hat wohl gemerkt die nicht als Taschenhund halten zu können), wurde beim Hundesitter abgegeben und wir haben sie aufgenommen, lebt schon 3 Jahre mit uns. Also ne kleine aber große Bande ;) .


    LG Euli

    Hallo Konrad,


    nach 2 Wochen schon arbeiten, ist das nicht zu früh, ich dachte auch wenn man sich fit fühlt sollte man nicht gleich überstürzen?


    Ist ja wirklich bei jedem verschieden, aber wie lange sollte man eine Genesung nach einer OP mindestens haben.


    LG Euli

    Hallo alle,


    gut zu wissen, daran hatte ich noch gar nicht dran gedacht, bin auch Pendlerfahrein und Bikerin, aber passieren kann das auch überall, ob im Haushalt oder beim Gassi gehen...


    Danke Wilfried, für den Tipp wie man es am besten Vermerken kann. Hoffen wir trotzdem das es nie gebraucht wird, aber sicher ist besser.


    LG Euli

    Hallo ihr lieben,


    war zum Wochhenende erst mal richtig platt, hatte eine erkältung befürchtet, aber zum Glück nicht. Musste mich doch vielleicht von den ganzen Strapazen richtig erholen, selbst lesen und das schreiben war anstrengend. Schwindelig ist mir immer noch und denke das es jeden neuen Tag besser wird :huh: .. Ich brauchte immer Begleitung zum Gassi gehen, mittlerweile gehe ich schon alleine, mir wird nur in den Augen schwindelig, wie ne betrunkene gehe ich jedenfalls nicht ^^ . Ich glaube meine Hunde spüren das, weil momentan führen die mich und frische Luft tut gut.


    Und mein Tinni ist leiser geworden, manchmal höre ich den auch gar nicht ^^ .


    LG Euli

    Hallo Sascha,


    Versuch dein Tinni nicht zu horchen, sonst kommt er erst recht :S. Ich bin jedenfall auch sehr auf die EA und das ganze danach gespannt!


    LG Euli



    Hi Konrad,


    du hast es sehr gut mit den Tinni beschrieben, bin da nicht so gut in Sachen erklären bzw. beschreiben. Finde gut das es dich hier drin gibt, sogar als frischoperierter :thumbsup: .

    Danke.


    Hab auch von dem Bundeswehr Krankenhaus HH durch einem Freund erfahren, nur leider fand ich wenig Erfahrung darüber. Aber finde es toll es von dir zu hören, die Unterbringung finde ich hört sich klasse an.


    LG Tanja

    Hallo Sascha,


    ich liebe die Küste hier oben, wohne aber ca. 40 km nördlich von Hamburg.


    Ja der liebe Tinnitus, ich habe rechts schon seid über 10 Jahre, anfangs war es der reinste Horror, mittlerweile ist der mein "Freund" nicht mehr der Feind und verschwand auch öfters mal, nach der OP war auch alles weg, dann bekam ich dieses komische Funk Geräusch, vielleicht alle halbe Std. für nur 5 Sek. Sonntag war das laute Trällern wieder da bis heute, aber es wird leiser. Ich lasse es auf mich zukommen und glaube daran das dieser irgendwann ganz verschwindet. Bin aber auch auf andere Erfahrungen gespannt.

    Hallo Sanne,


    Na super das hört sich ja echt klasse an, mir hatten sie beide HG bis ich eingeschlafen war drin gelassen und als ich wach wurde war mein linkes HG auch noch oder wieder drin, das fand ich auch ganz toll. Welche Klinik warst du?


    Jedenfalls gute Besserung wünsche ich dir.

    Hi Sascha,


    auch ein willkommen hier..


    wie Konrad schon sagt, bin ich auch eine von den frisch operierten. Wohne nur ziemlich weit weg... im hohen Norden...


    Dir dann auch gute Erholung.

    Hallo,


    mit jedem neuen Tag fühle ich mich trotz schwindelchen immer besser :) .


    Hi Konrad.. Was die Bedingungen im KH angeht, Kiel ist noch im alten Zustand, aber dort ist eine große Baustelle und somit wird das KH moderner werden. Es kam jeden Tag eine andere Schwester weiß nicht ob es da an Arbeitskräfte mangelt, die waren aber alle nett. Ich schlafe in fremden Umgebung meist schlecht, musste mit drei ältere Damen ein Zimmer teilen, die waren auch ganz nett, wurden nur an der Nase operiert, haben auch kreuz und quer geschnattert :wacko:, mit ein Ohr hören hört sich das nur noch nach Krach an, (hätte mir da schon ein 2 Bettzimmer gewünscht bzw. gleichgesinnte.) Mir war der Doktor wichtiger, wie oft und wie lange er die Ci Operation schon macht, er wurde auch von vielen gelobt.


    Hi Magneto... Fäden ziehen!!! davor habe ich mich schon gegraut :wacko: .. zum Glück aber habe ich selbst lösende Nahtmaterial bekommen ^^ . Und Haare waschen durfte ich schon nach 3 Tage, aber halt ganz vorsichtig.


    Ab wann und wie hab ihr um einen Logopäden vor Ort gekümmert? Ist das egal zu wem man geht, sind die Bedingungen auch verschieden? Muss man die selbst bezahlen oder was einreichen bei der Krankenkasse???

    Musste erst mal eine Verschnaufpause einlegen, seit Montag habe ich leichten Schwindel, heute morgen war dieser weg aber nach paar Std. ist mir wieder schwindelig, hoffe ist kein Anlass zur Sorge. Sonst geht es mir gut. Zu meinem Hausarzt muss ich erst morgen.


    So weiter geht's:


    Am Tag nach meiner OP kam auch schon ein Logopäde und hat einen EA Termin mit mir besprochen, leider erst am 17.5. nach Pfingsten. Hätte schon Anfang Mai bekommen können nur ist der Feiertag (Himmelfahrt) mitten in der Woche ein Problem für denen 8| . Was Solls, bin aber schon gespannt ^^ .


    Was ich ganz witzig fand waren die ersten Geräusche, Tag nach der OP, es hat sich angehört als wenn eine Antenne um mich schwirrte, ein Funksignal, meist nur kurz manchmal auch ganz laut. Als Abhilfe sang ich innerlich ein Ähnlich passendes Lied :D . Nach zwei Tagen verschwand es dann auch, seid Sonntag habe ich aber das dauerträllern, wie ich mein Tinni eigentlich kenne. Ich bin schon sehr zuversichtlich das alles nur noch besser werden kann.


    LG Tanja

    Hallo ihr lieben,


    ich hab seid dem 23.3. die OP hinter mir. Die Ängste vor der OP war schon wie eine Achterbahnfahrt, aber ich bin stark geblieben :thumbsup: .


    Am 22.3. musste ich in die Klinik, ich wurde herzlich aufgenommen und hatte noch einige Termine zu erledigen, es nahm mir schon immer mehr die Angst, eigentlich schon als ich Dr. Brademann (der mich operierte) beim zweiten Termin kennenlernen konnte, finde ich ihn ziemlich locker witzig und voll cool ^^ .


    Am nächsten Tag wurde ich erst mittags operiert, war schon gemein das ich nicht frühstücken, schon gar nicht trinken durfte :whistling: .. Bekam ja dann die "leckmichamarsch" Tabletten und wurde auch vor der Narkose ganz lieb behandelt, schwupp weg war ich dann....


    Als ich im Wachtraum wach wurde konnte ich eine Uhr sehen es war 16 Uhr, aber trotz Übelkeit und anfängliche schmerzen die dann aber nachgeholfen wurde fühlte ich das alles gut gelaufen ist. Hatte auch nur einen pelzigen Mund, der Käse schmeckte wie Pappe :whistling: . Der Tag war schnell um, leider konnte ich die Nacht nicht durchschlafen, meine Bettnachbarin musste ständig auf die Toilette (alle 10 min und die ganze Nacht) und musste natürlich ihr Licht anmachen um nicht zu stolpern, ich reagiere empfindlich auf Licht :wacko: .


    Am nächsten Tag wurde ich schon geröntgt, der Dr. kam vorbei nahm mir auch schon das Verband ab, sagte das alles gut gelaufen ist und das Implantat richtig sitz ^^ . Eine Diagnose konnte er mir stellen, ab 30 bekam ich Otosklerose (ist eine Verknöcherung im Innenohr), das erklärt mein Leidensweg, mein Gehör wurde mit den Jahren rapide schlechter und der Tinnitus.


    Wieder konnte ich die Nacht nicht schlafen ;( , bekam nur natürliche Schlafmittel die gar nicht halfen, Bettnachbarin war diesmal ruhig. Am nächsten Tag durfte ich nach einem Gespräch mit einem Stationsarzt auf eigene Verantwortung nach Hause ^^ , ich war wohl schon am Limit und zu Hause ist es doch immer am schönsten :) .


    Hab mich nur noch erholt und mich verwöhnen lassen :) . (weitere Berichte folgt)

    So mein OP Termin steht fest, Ende März geht es los. Und ich muss sagen ich kann es kaum erwarten. :whistling:


    Ich merke jetzt erst so richtig, wie sehr ich mich in den letzten Jahren angestrengt habe um alles zu verstehen, nicht ausgeschlossen zu sein, und war ziemlich oft am Limit, dachte immer mein Tinni ist das Hauptproblem. :pinch:


    Durch diesen Forum ist mir vieles bewusst geworden und ich auch schon so ziemlich müde :sleeping: bin mich noch weiteranzustrengen, komischerweise sehe ich jetzt ein das ich schlecht höre und verstehe. :D


    Ich weiß ich soll keine zu hohe Erwartungen haben, nein... ich bin sogar total gespannt und freue mich auf das neue hören. ^^


    Einen dicken Lob nochmal an allen die mich in die richtige Richtung geschubst haben. :thumbsup:


    LG Euli