Posts by Babsy

    Ich muss nichts verstecken aber wenn es möglich ist kleinere Geräte zu bauen mit einer ausreichenden Kapazität dann wäre ich dabei :thumbsup:

    Jeder von uns möchte für seine Arbeit gut bezahlt werden und das geschieht nur, wenn wir für erbrachte Leistungen (egal in welcher Form) auch vernünftig bezahlen.


    Ich möchte mir kein Kabel aus dem Baumarkt an den SP hängen und einen Kurzschluss riskieren ;(

    Martina
    Mir war das bislang nicht bekannt.
    Habe diese Info heute über den Echo News von Cochlear erhalten und dachte mir es könnte hier einige interessieren. 8o


    Sind ja vielleicht ein paar Betroffene hier unter uns.

    Einstellung des Verkaufs der Cochlear™ Nucleus® Freedom™ und Nucleus® 5 (CP810) Soundprozessoren
    Die Philosophie einer lebenslangen Verantwortung von Cochlear™ gegenüber unseren CI-Trägern bedeutet, dass wir es als unseren Auftrag sehen, unseren CI-Trägern stetig eine verbesserte Soundprozessor-Technologie und somit ein besseres Hörerlebnis anbieten zu können.
    Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass Cochlear Deutschland ab dem 1. Januar 2017 den Verkauf der Cochlear™ Nucleus® Freedom™und Nucleus® 5 (CP810) Soundprozessoren einstellen wird.
    Darüber hinaus ist folgender Zeitplan für die Einstellung des Reparatur-Services für beide Soundprozessoren vorgesehen:

    • Bis zum 31. Dezember 2022 werden die Soundprozessoren Cochlear™ Nucleus® Freedom™und Nucleus® 5 (CP810) nach der aktuellen Reparatur-Richtlinie von Cochlear Europe repariert.
    • Nach dem 31. Dezember 2022 unterliegt die Reparatur der Soundprozessoren der Typen Cochlear™ Nucleus® Freedom™und Nucleus® 5 (CP810) der Verfügbarkeit von Ersatzteilen.
    • Ab dem 1. Januar 2024 sind Reparaturen der Soundprozessoren der Cochlear™ Nucleus® Freedom™und Nucleus® 5 (CP810) Serie nicht mehr möglich.


    Bitte informieren Sie sich bei Ihrem zertifizierten ServicePartner oder Ihrer betreuenden Klinik über die Option auf eine mögliche Hörverbesserung mit unserem Cochlear™ Nucleus® 6 System.
    Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Sehr gerne steht Ihnen unser Service-Team zur Verfügung:
    Cochlear Kundenservice
    Telefon: +49 (0)511 5 42 77 50
    Telefax: +49 (0)511 5 42 77 81
    E-Mail: kundenservice@cochlear.com

    Hallo Lentina


    Ich bin 45 Jahre alt und ebenfalls wie Du einseitig ertaubt und links normal hörend.


    Bei mir waren es ein paar Wochen, bis mein Tinnitus fast vollständig verschwunden ist.
    Zu meiner ertaubend muss ich sagen, das ich bis zur OP gerademal 1,5 Jahre ertaubt war.


    Jeder Mensch ist anders und jeder Mensch hat eine eigene Krankengeschichte und so individuell wie wir Menschen sind so individuell sind auch unsere Hörerfolge. Aber in einem waren sich alle einig: Als sie ihren inneren Frieden gefunden hatten ging es endlich bergauf! 8o


    Glaube an Dich und setze Dich nicht unter Druck.


    Auch in meiner Hörbiografie gibt es größere/kleinere Erfolge, Rückschritte und Stillstände. Das ist völlig normal und davon darf man sich nicht aus der Bahn werfen lassen.


    Genieße die überstandene OP und taste Dich langsam ans neue hören heran.


    Ich bestimme heute was ich wie in welcher Lautstärke hören möchte oder ob mir nach Ruhe und Erholung ist :thumbsup: und da wirst auch Du noch hinkommen!


    Gruss Babsy

    Hallo Letina


    wenn ich Dich richtig verstehe ist Dein Tinnitus seit der ersten Anpassung zurückgekommen
    und Du leidest schon seit 5 Jahren ( vor der CI Operation ) unter besagtem Tinnitus...


    Ich vermute Du warst wegen der EA ziemlich nervös und aufgeregt. Dementsprechend hoch war natürlich auch Deine Erwartungshaltung und das führt leider ganz oft zu derartigen Überreaktionen.
    Durch Aufregung im positives aber auch negativem Sinn reagiert unser Tinnitus recht sensibel und quittiert uns dieses durch sein pfeifen und je mehr wir uns darüber ärgern umso schlimmer wird es.


    Versuch trotz der höchst belastenden Situation einen kühlen Kopf zu bewahren. Lenke Dich mit Dingen ab an denen Du Freude hast! Ich weiß das ist leichter gesagt als getan aber anders kannst Du dem nicht Herr werden.


    Das Du nur ein Rauschen hörst kann mit dem Tinnitus in Verbindung stehen, muss es aber nicht. Oft sprechen diese Betroffenen davon, das sie über sehr viele Jahre ertaubt seien bzw schon immer taub gewesen sind.


    Je länger Dein Hörnerv nicht mit entsprechender Information versorgt wurde, desto sensibler reagiert dieser auf seine ersten Reize. Das wird sich mit der Zeit legen und Du solltest Dir und Deinem Ohr diese Zeit in Ruhe gönnen.


    Ganz lieben Gruss Babsy :thumbup:

    Hallo Alexandra


    die Mickey Mouse oder Roboter Stimme von denen hier einige sprechen wird sich mit der Zeit normalisieren.
    Das Gehirn muss die elektrischen Impulse lernen zu interpretieren. :whistling:


    Wenn ich mit dem gesunden Ohr einerseits und mit dem CI auf der anderen Seite höre, ist es so wie ich es seit meiner Geburt gewohnt bin zu hören. Wenn ich allerdings das CI trainieren will und ich hierzu das gesunde Ohr verschließe , höre ich eine Mickey Mouse ähnliche Stimme die aber von mal zu mal immer normaler klingt. :D


    Gruss Babsy

    Dem Bericht von Einhornhenne kann ich so nur bestätigen.


    Ich ebenfalls einseitig ertaubt mit hochfrequentem Tinnitus habe vor ein paar Monaten auch diesen Schritt gewagt und so unglaublich viel Lebensqualität zurück gewonnen, das ich für mich sagen kann: Ich würde diesen Schritt immer wieder gehen.


    * mein Tinnitus ist nahezu verschwunden
    * ich höre wieder Stereo (auch wenn es noch in manchen Situationen etwas schräg klingt)
    * selbst Musik hört sich mit der Zeit immer besser und natürlicher an.


    Ich bin noch längst nicht am Ziel angekommen aber auf einen guten Weg! :thumbsup:


    Lieben Gruss Babsy

    Hallo Anosk


    da der Arzt nichts gefunden hat und Dein Sohn weiterhin dieses Verhalten an den Tag legt würde ich ihn mal genau beobachten, ob es evtl. nur in bestimmten Situationen wie z.B eine sehr laute Umgebung, immer wenn die Vögel zwitschern etc.pp. auftritt.


    Sollte er in den letzten paar Tagen neu eingestellt worden sein, kann es durchaus an der Neueinstellung liegen.
    Da muss man sich erst wieder an die neuen Töne und die Lautstärke gewöhnen.


    Mir hat es in solchen Situationen jedenfalls geholfen einen Tag mal ohne das CI auszukommen, aber im Zweifelsfall kann ich Dir nur zu einer Fahrt nach Hannover raten.


    Lieben Gruß und die besten Genesungswünsche meinerseits...

    TheBavarian
    Ein Arzt In Bad Nauheim (selbst CI Träger) hat es getestet und nur von leichtem Kribbeln gesprochen. 8o Trotzdem riet uns dieser Arzt zur Vorsicht, da der Hersteller unter Umständen eine Reperatur oder den Ersatz bei einem Defekt nur auf Kosten des Patienten behebt sollte dieses nachweisbar sein.
    Sicherlich gibt es vom empfinden her je nach Implantat mehr oder weniger heftige Ausfälle. Aber in einem sind sich alle Firmen einig: Lieber konsequent verbieten, als alle Möglichkeiten bis zu einem Totalausfall testen und somit den Patienten mit ihren Empfehlungen noch weiter zu verunsichern. Abgesehen davon würden diese Tests Unmengen kosten.


    Wer einen Herzschrittmacher trägt kommt auch nicht auf die Idee es testen zu wollen ab wann es gefährlich wird und wie sich das Ganze äußert.


    Wer also etwas derartiges testet tut dieses auf eigene Gefahr! ;(


    Gruss Babsy

    So ihr Lieben...


    bin aus dem Urlaub zurück und möchte Euch kurz über die unterschiedliche Vorgehensweise an den Flughäfen berichten.


    In Münster angekommen, Koffer aufgegeben und ab zum Check in. Dort habe ich dann meinen Implantatsausweis vorgezeigt und auf den Umstand hingewiesen, das ich durch die Detektorschleuse nicht durch darf.


    Eine freundliche Mitarbeiterin hat mich dann aufgefordert meine Hosentaschen komplett zu leeren und den Gürtel abzunehmen welchen ich gar nicht trug. :rolleyes: Dann begann die Dame mich komplett per Hand abzutasten und das nicht gerade zaghaft. Anschließend musste ich mich auf einen Stuhl setzen und meine Schuhe ausziehen. Erst wurden meine Schuhe genauestens unter die Lupe genommen und anschließend wurde ich auf evtl. gefährliche Gegenstände in den Socken untersucht und damit war die Kontrolle überstanden.


    Rückreise Flughafen Spanien...
    Ich überlegte kurz, ob ich nicht doch einfach durch diese doofe Schleuse gehen sollte aber nachdem schon vor mir einige Leute sogar ihre Birkenstock's ausziehen mussten weil die Schnallen sonst wohl einen akustischen Alarm ausgelöst hätten war ich dann mit meiner Überlegung durch und ich machte dem Kontrolleur mit Gestik und dem Implantatsausweis klar das ich da wohl nicht durch dürfte. :S Dieser sprach kurz mit seiner Kollegin und ich wurde seitlich an der Schleuse vorbei gelassen und diese gesperrt. Auch hier wurde ich von Hand abgetastet, aber längst nicht so intensiv und grob wie in Münster. Auch meine Schuhe durfte ich anbehalten. Das ganze ging so schnell, das ich es gar nicht glauben konnte.... 8o
    Dann lief der Betrieb an der Detektorschleuse für die übrigen Fluggäste im gewohnten Gang weiter.


    Der nächste Urlaub kommt bestimmt und mal sehen, wie man dort mit dieser Situation umgeht! :thumbsup:


    Ganz lieben Gruss Babsy





    Habe heute im Urlaub einen Jungen getroffen der beidseitig CI's trägt.
    War total begeistert wie gut dieser Junge damit hört. Hätte nicht gedacht, das er von Geburt an taub war.
    Ich selbst hatte in dieser Geräuschkulisse so meine Schwierigkeiten, aber davon war bei ihm nichts zu merken.
    Das ist mein Ziel und nun habe ich erlebt das es möglich ist dieses auch zu erreichen.


    Gruss Babsy :thumbup:

    Ja Du hast Dir die Frage selbst und richtig beantwortet.


    Das Mischungsverhältnis ist dem des Telefonclips gleich. Du bestimmst also mittels der Fernbedienung was Du zu wieviel % hörst.


    Viel Spaß beim fahren mit dem Motorrad. Du wirst es lieben!!! :thumbup:


    Ich für meinen Teil möchte mein Motorrad und die Ausfahrten nicht mehr missen. Man kann so herrlich abschalten und entspannen.


    Gruss Babsy :thumbsup:

    Hallo Sibylle


    herzlich willkommen hier im Forum.


    Zu Tübingen kann ich Dir auch leider nichts sagen, denn ich wurde in Hannover implantiert.
    Gleich nach der Voruntersuchung wurde ein Termin für die weiteren Untersuchungen mit OP am darauffolgenden Tag vereinbart, wenn es denn dann bei mir möglich sein sollte.


    Und was soll ich noch sagen... es war möglich und lief super :thumbsup:


    [size=8]Ganz lieben Gruss Babsy