Posts by Thumbsup

    Vielen Dank an Karin! Hast du dir denn schon überlegt, auf beiden Seiten ein N7 anzuschaffen? Bzw. ist das noch möglich? Falls ja, wäre das doch echt klasse, so ein altes Implantat mit dem aktuell modernsten SP. Sehr schön, dass es dir damit so gut ergeht.


    @Miriam: OT ist auch Spam und zwar noch deutlicher, wenn es komplett nichtssagender Nonsense ist und nur der Provokation dient.


    Bernd: Sicher? Die Audiologen im DHZ meinen alle in meinem Fall, das ginge nicht.



    Btw. an alle:

    https://advancedbionics.com/de…eleases/2018/C1-Info.html


    Natürlich als Taschenprozessor für viele eher eine inadäquate Lösung, die Begründung ist mir schleierhaft. Ob das die selbe oder verbesserte Technik vom Harmony ist?

    Ein Cochlea-Implantat mit einem alten Rechner zu vergleichen ist absurd. Die eigentliche Recheneinheit ist der Sprachprozessor, und mit einem hochmodernen Sprachprozessor lässt sich ein altes Implantat hocheffektiv nutzen.


    ChrisH: Bitte sachlich und neutral bleiben.

    Eine Hardware-Lösung dürfte für diese mindestens 18 Jahre alten Implantate wirtschaftlich kaum Sinn machen ...

    Das sehe ich sehr kritisch, zumal es reichlich jüngere Leute gibt, die Clarion+Harmony versorgt sind. Abgesehen davon ist AB in einer gewissen ethisch-moralischen Verpflichtung, seinen Kunden das beste Hörerlebnis zu bieten.




    Wie im Post #94 schon geschrieben, habe ich dieses alte Implantat nach 13 Jahren durch ein damals aktuelles HiRes90K ersetzten lassen, weil es mit dem 1 Jahr vorher implantierten Gegenohr (ebenfalls HiRes90k) einfach nicht harmonierte. Es war die beste Entscheidung in meiner CI-Laufbahn und ich bin zuversichtlich, dass AB diese Implantate noch sehr sehr lange unterstützen wird.

    Ich würde mich freuen, wenn du darüber berichten würdest, vielleicht sogar in einem separaten Thread?

    Guten Tag an alle,


    Immens wichtiger Nachtrag kontra AB:


    Alle CI-Patienten mit dem Clarion-Implantat (implantiert um 199X) dürfen als neuesten Sprachprozessor den alten AB Harmony nutzen, und nicht den Naida! Grund ist natürlich, dass AB ihre Kunden dazu zwingen will, den extrem risikoreichen Weg einzuschreiten, sich ein neues Implantat von AB verpassen zu lassen, um die neuste Technik nutzen zu können.


    Dabei wäre die Lösung viel einfacher: Die Soft-und Hardware der neuen Sprachprozessoren einfach dem Clarion entsprechend anpassen! AB tut es aber nicht. Das ist der endgültige Todesstoß, und damit ist jedem von einer Implantation mit AB abzuraten! Was nützt es CI-Patienten, wenn diese 20 Jahre neuste Technik nutzen dürfen, aber danach trotz intakten Implantats diesen der Zugriff aus Wirtschaftlichkeitsgründen verwehrt wird?


    An dieser Stelle eine klare Empfehlung für MED-EL, diese Firma garantiert nämlich Aufwärtskompatibilität.


    Weiß jemand, wie das Thema Aufwärtskompatibilität bei Cochlear gehandhabt wird?

    Zum Glück wurde derjenige dann auch gemeldet, und die Situation im Forum entspannte sich wieder.

    An der Meldung hat's nicht gelegen ...


    Es ist lächerlich, einen User zu verwarnen, wenn dieser sich hier über eine Firma aufregt. Das ist durchaus legitim, genauso wie man es persönlich im öffentlichen sozialen Raum tun würde. Juristisch mag es vielleicht ein Problem sein, wenn man grundlos diffamiert, jedoch spielen Motive und Sachverhalte auch eine große Rolle.


    Apropos, ich kann ähnliche Probleme von idefix bestätigen: Die Audioübertragung von Roger Pen an Compilot mit Roger X ist alles andere als clean. Technische Probleme ausgeschlossen. Meine Vermutung: Es ist durchaus wahrscheinlich, dass CI-Träger mit sehr gutem Gehör eher solche Qualitätsprobleme auffallen.

    Trotz der AB-beschönigenden Beiträge von muggel&co ist eine Implantation mit AB aktuell sicher nicht zu empfehlen. (unangemessene Performance und Compilot genügen als Gründe) AB Besitzer müssen sich mit ihren Systemen eine Zufriedenheit zurechtreden, und das ist auch richtig so. Trotzdem sollte man die Schwachstellen eines Systems nicht vertuschen.



    Zuguterletzt:

    Ich bin mir jedoch sicher, dass AB allerdings einen sehr guten SP herausbringen wird, der die SP anderer Hersteller übertrumpfen wird. Allerdings nur für relativ kurze Zeit, und dann bleibt AB erstmal lange untertrumpft. Das beweist die Chronologie.

    http://www.audiology-worldnews…-technology-during-ci2018


    Soll zumindest in der EU in einigen Monaten verfügbar sein.


    Nach deiner Logik müsste nun Cochlear der Buhmann sein, weil sie ja nun das schlechteste Paket haben :D

    Da die Webseite nicht mehr funktioniert, hier der Text:


    Advanced Bionics introduces MRI carefree CI technology


    Advanced Bionics introduces the HiRes™ Ultra 3D Cochlear Implant at Ci2018. Built on the HiRes™ Ultra platform, the new implant is MRI safe, hassle-free and pain-free for recipients undergoing MRI examinations. Even for high resolution MRI examinations there is no need to remove the magnet and no requirement for head bandaging, meaning no hearing downtime for the patient.

    Hansjuerg Emch, Group Vice President Cochlear Implants (CI), Sonova, says “After many years of research and development, our new cochlear implants will improve the quality of life for our recipients due to our hassle free and pain free magnet technology. We are leading the way and ensuring our recipients have the best possible experiences with our technological advances. It’s a powerful innovation and makes our efforts so rewarding”.

    This design is the first of its kind that allows the magnet to orientate itself with the magnetic field lines of an external magnetic field in three dimensions. This allows the cochlear implant recipients to move freely around in the strong magnetic field of an MRI machine without feeling pain or discomfort, and without any restrictions to the orientation of the head. With two-dimensional magnets, the head cannot be tilted more than 30 degrees otherwise the patient may experience pain.

    Previously, patients and surgeons have had to contend with the strong magnet field from MRI machines exerting force on the magnet, causing torque and subsequent pain if the magnet remained in situ, even with head bandaging. It was common to remove the magnet for high resolution MRI examinations, requiring out-patient surgery and interrupting the patient’s hearing during the healing process.

    MRI examinations are already a standard of care for health care professionals and with this in mind AB developed a new magnet technology that is compatible with MRI examinations, allowing patients’ peace of mind for any future health complications that necessitate an MRI examination. And with the future in mind the new technology has been designed to undergo heavy usage of MRI procedures without any loss of magnetic strength or mobility of the magnet components.

    The Ultra 3D magnet technology has been submitted for Regulatory Body approval and it is expected to be available in the European market within the coming months.




    Implantate und SP sind zwei völlig unterschiedliche Einheiten, und in der Vergangenheit hat AB nun mal nicht mit SPs überzeugt.

    Administrationskommentar:

    Thumbsup: ich bitte dich, deine Wortwahl zu überdenken. Abwertende Äusserungen wie "Hansel" möchten wir hier nicht lesen.
    Daher verwarne ich dich hiermit offiziell.


    Ich habe schon seit einigen Wochen eine Löschung meines Account über Euren Mailsupport eingefordert. Was soll diese öffentliche Verwarnunung?



    Ich nutze noch die Gelegenheit für letzte Worte, in der Hoffnung, dass es einige doch mal kapieren.


    Vielleicht wäre es besser gewesen, Du hättest nicht kommentiert. Thumbsup zeigte sich zwar talentiert darin, sich unbeliebt zu machen, jedoch war auch Dein Umgang mit ihm nicht ganz astrein.



    .... dass ich hier unbequeme Kontroversen poste, passt eher! Einige hier leugnen nun mal meine Kritik, um sich selbst natürlich eine Zufriedenheit mit maroden AB Systemen zurechtzureden.



    Alte Genossen wie Hansel Konrad versuchen mich als User zu degradieren, mit dem Ziel meine Kritiken zu relativieren.



    Da dies nicht nur fürs Forumklima schlecht ist, sondern auch für AB Kunden wie Konrad selbst, verstehen die wenigsten. Kleiner Tipp: Man kann Kritik auch akzeptieren und zum Vorteil nutzen, sodass AB letztlich konstruktiv damit arbeiten kann. Ich habe meinen kleinen Teil mit der Publizierung abgeschlossen. Berechtige Kritiken dürfen nicht von Hanseln publik 'pseudodegradiert' werden, im Sinne aller! Ich denke, jeder will von Euch AB Trägern will das beste Hörerlebnis haben, oder nicht?



    Resümierend, auch wenn es einige Betonschädel nicht durchdringen wird: Aufklärung und Kritik muss sein, auch wenn es kontrovers und unbequem ist.

    Was soll dieses erbärmliche Diffamiere, auch mit dem Fragen zu meinen Studium,Konrad?

    Ich erkläre mich gerne:


    Es ist eine offene hypothetische Frage, mich haben lediglich mögliche realistische Verbesserungen und Erneuerungen interessiert. Dabei geht es natürlich nur um Vermutungen. Es ist wie mit dem künftigen Iphone: Man stellt Vermutungen an, welche Features das Gerät haben könnte. Ohne Wahrheitsgehalt.


    Mir ist klar, dass Hersteller nichts rausgeben. Dabei würde ich nichtmal den eventuell hier anwesenden Ingenieuren sowas unterstellen, es gibt schließlich auch viele (und viel mehr), die nicht direkt mit den Herstellern kooperieren. Sie können die Sachen von extern besser einschätzen, als solch ein inhaltlich zu nichts beitragender Hansel wie du.



    Und tschüss.


    Putz doch gerne deine Glaskugel, schließlich interessieren mich die Einschätzungen anderer.


    Mir ist insgeheim klar, dass es wohl keine eindeutigen Informationen gibt .. aber wenigstens einige Ingenieure hier dürften doch etwas vermuten können.

    Hallo zusammen,


    Weiß jemand eventuell etwas über künftige Sprachprozessoren von AB? Wann ist damit zu rechnen? Was könnte integriert sein, was nicht? Wird es nur so eine Art Rondo geben oder wird es ein neuer hinter dem Ohr SP?


    Leistet sich AB wieder nur Softwareerneuerungen wie bei der Q-Reihe?

    Falls ja, dann wette ich darauf dass dieses Naida QX heißen wird.


    Die AB Mitarbeiter dürfen offiziell nichts dazu sagen, nicht mal wann der neue SP rauskommen könnte ... Was ich wirklich schade finde. Denn der Sonnet oder N7 bieten bessere Performance, da wird es höchste Zeit für ein Upgrade!



    Thumbsup

    ''bleibt mir auf Grund fortgesetzter Naivität einfach nur die Luft weg'' ... was durchaus begrüßbar ist bei deinem inhaltlich zu nichts beitragenden Nonsens.


    Ich habe mit meiner Aussage oben bereits implizit übermittelt, dass dieser Information keine Bedeutung beigemessen werden darf. Das war ohnehin eine Antwort auf eine für mich überflüssige Frage, die sich für mich erstmal garnicht stellt

    Was mich wundert ist, dass bei den "normalen" CIs nix weitergeht, Cochlear hat schon ewig nur das "serielle Programm", AB parallel und MEdel seriell+pralelle Stimulation und das mit der Codierung Finestruktur etc. ist ja auch schon 15 Jahre alt, geht da nichts mehr?

    Ich sage ja, MED-EL ist genauso gut im Rennen. Ich favorisiere inzwischen sogar MED-EL, da man die Entscheidung als junger Mensch in erster Linie vom Implantat und der Firma abhängig machen sollte. Bessere Sprachprozessoren werden mit Sicherheit nachgeliefert, das Implantat hingegen bleibt fix. MED-EL würde ich mehr unterstellen, dass diese ihre Produkte besser unterstützen als AB, aber eventuell schlechter als Cochlear. Cochlear ist insofern zweite Wahl, ausschließlich wegen der Implantate, der gute Support und die stetig neuen Produkte sind aber Vorteile dagegen.


    Konrad: Nein, und ich habe es auch genug angedeutet, dass ich dies nicht aus einer handfesten Quelle habe. Eine Audiologin berichtete mir davon. Mehr verrate ich nicht.

    PS: Es klingt etwas so, als wärst du neidisch auf N7-Träger. Aus Erfahrung kann ich dir nur sagen, dass bisher jeder Hersteller immer mal wieder die Nase vorn hat. Neid hilft da jedoch überhaupt nicht, sondern man sollte sich einfach darauf fokussieren, was man hat! Mit dieser Einstellung komme ich zumindest deutlich entspannter weiter...

    Sorry, aber das ist Bull****. Neid ist armseelig und zieht einen selbst herunter. Ich kann aktuell nur N7 Träger zu ihrer Entscheidung beglückwünschen, sonst steckt da nichts weiter hinter.


    @Jochen: Du hast doch letzten Endes keine Information darüber, wie lange die Forschung schon andauert. Die verschiedenen Entwicklungen (Einschleusen von genomverändernden Viren) und Entwicklungen der lichtemittierenden Implantate finden ja parallel statt ...

    Die Diskussion is doch eh müßig. Alein dass ständig AB gebasht wird, aber Cochlear über den grünen Klee gelobt wird macht das Ganze unglaubwürdig.



    Was du möchtest ist Cherrypicking. Die jeweils besten Eigenschaften der Hersteller in ein Implantat zusammenbringen. Gibt es nicht. Also geht man Kompromisse ein.


    Zu 1.) Kann sein, dass es so rüberkam. MED-EL ist genauso im Rennen und wird sicherlich einen guten SP nachliefern der dem Nucleus 7 gleichauf ist. Cochlear bietet heute aktuell rundum den technisch modernsten SP an, das kann sich natürlich ändern. AB und MED-EL werden sicher liefern ...


    Zu 2.) Das stimmt. Absolut! Hierzu bedarf es allerdings auch kritische Berichte, um eine vernünftige Entscheidung zu treffen. Insofern bitte ich darum, bei den vielen Unfreundlichkeiten hier mir gegenüber wenigstens mir diesen Aspekt positiv zu honorieren.

    3Tesla sind eh schon hochauflösend....

    Definiere hochauflösend! 7 Tesla ermöglichen ein schärferes definierteres Bild als 3 Tesla. Kommt insgesamt aber noch wenig zur Anwendung, wird aber angesichts der sehr guten Qualität wohl die Zukunft sein. 1,5 Tesla lässt MRT Bilder wirklich weichgezeichnet aussehen ... und wäre bei Hirntumoren wie Glioblastome ein echtes Problem.


    Sheltie: ''Dann gestehe aber auch anderen das Recht zu, zufrieden zu sein.''


    Ich respektiere jede Meinung von Euch und Ihr könnt mir denken und sagen was Ihr wollt. Um die inhaltliche Diskussion voranzubringen, ist es jedoch sinnvoll, auf inhaltlich-konkreter Ebene zu bleiben und mir nicht mit persönlichen Gegenfragen zu kommen ... Und bitte schon garnicht mit solchen Unterstellungen!


    Und ja, starke Kritik an ein System, mit dem man ein Großteil des Lebens auskommen muss, hört man niemals gerne. Natürlich kommt der eine oder andere und versucht sich die Kritik wegzureden oder zu relativieren oder gar vergebens meine Kritik ad absurdum zu führen. Hört auf zu verdrängen und akzeptiert die Schwachstellen. Macht Euch bitte klar, dass Advanced bionics auch nur eine gmbh ist ...

    4. Mich überzeugt das Implantat von AB mehr als das Implantat von Cochlear. Bei AB hat jede Elektrode eine eigene Stromquelle, bei Cochlear gibt es nur eine Stromquelle für alle Elektroden zusammen. Bei AB wäre es möglich mehrere Elektroden gleichzeitig zu stimulieren, während bei Cochlear die Elektroden nur nacheinander angesprochen werden können. Im Vergleich zu MedEl und Cochlear hat AB die höchste Stimulationsrate und den größten IDR. Ich verspreche mir von AB mehr Programmierungsmöglichkeiten für die Zukunft.


    Das Implantat von AB dürfte tatsächlich von den technischen Spezifikationen her das beste auf dem Markt sein. Traurig nur, dass die nichts neues bezüglich MRT-Tauglichkeit gemacht haben (lediglich bis 1,5 Tesla, für hochauflösende gute Ergebnisse braucht man um die 7 Tesla). Ebenso die Schlagfestigkeit, nur 2,5 Joule. Maximal nur Durchschnitt.


    Ich habe oben bereits erläutert, wie es sich mit AB's ''Vorreitersein'' prospektiv verhält ...


    Hast du einen Beleg bezüglich der Aussagen von Cochlear? Woher hast du die sicheren Vergleiche? Wenn du dich auf cochlearimplanthelp beziehst, die Vergleiche sind teilweise unvollständig oder veraltet.


    Das CI 532 ist nämlich auch garnicht so schlecht: https://www.cochlear.com/us/fo…/cochlear-implants/ci-532


    Konrad: ''Ich denke, Du bist noch zu jung, um so viele Jahrzehnte ein System ertragen zu müssen, das Deinen Ansprüchen nicht gerecht wird.''


    Wieso muss ich das? Mir wurde gesagt, ohne weitere handfeste Literaturquelle, dass um 2020 herum das optische Cochlea Implantat von Herrn Prof. Moser herauskommen dürfte ... Ganz abgesehen davon wird es schwierig für KK Übernahme, ein upgradebares und funktionieres System zu entfernen und ein neues zu implantieren.


    Zu deinen anderen Worten: Ich stehe zu meiner Meinung und der Verpflichtung, andere Menschen über die Nachteile von AB Systemen aufzuklären und damit eventuell sogar positive Rückwirkungen auf AB zu ermöglichen. Kritik ist hilfreich und muss publik gemacht werden. Und ermöglicht die Verbesserung von Systemen. Wenns keiner tut, gibts keine Verbesserung. Und ja, ein Forum ist weniger gut geeignet, da müsste schon eher ein Blog her ... dazu fehlt mir aktuell aber Zeit und Motivation.



    Chris H: Bitte etwas genauer mit den Begrifflichkeiten umgehen: Ich meine nicht T Spule generell, sondern den Ohrhaken der über Induktion funktioniert. Der liefert sauber digitale Daten, ganz im Gegensatz zum Compilot.


    ''kannst Auto-Ultrazoom gar nicht wirklich nutzen, weil das beidseitig den Q90 erfordert.'' Wieso das? Das würde doch eher für Zoomcontrol gelten.


    Ultrazoom ist definitiv besser, und das hahabe ich beim Q70 schon gekannt. Da ich allerdings nirgends kritische Informationen bezüglich AB gefunden habe, musste ich halt selber die Erfahrung machen. Auf Ultrazoom mag ich nicht verzichten, es ist notwendig für mich in geräuschvoller Umgebung. Bei der Audiologie war es aber wohl so, dass der T MIC bei Ultrazoom nicht nutzbar ist. Noch ein großer Nachteil, wenn dem wirklich so ist. Kann das jemand bestätigen?

    Neben der starken Veraltung neue Kritikpunkte bezüglich Compilot und AB:

    • Soundqualität immer noch deutlich schlechter als T-Spulen Schleifen, die direkt ans Ohr gehängt werden (diese sind aber leider nur begrenzt stabil)
      • Qualität des Compilot ungefähr so, als ob man die Auflösung eines alten RGB Fernseher mit einem 4k Fernseher vergleicht. Viel Rauschen und geringe Auflösung! Getestet mit dem Roger Pen und Roger select
    • Gleiches gilt für die Bluetooth Übertragung


    Unter'm Strich keine native & fehlerfreie Übertragung von Audiodaten an den Naida SP!


    Mein abschließendes Fazit zu AB:


    AB hat nicht den Willen, den Kunden eine zeitgemäße Versorgung anzubieten. Dabei ist es nicht von Relevanz, wenn AB für eine kurze Zeit Vorreiter einer gewissen Technologie wird und damit technisch für kurze Zeit auf den neuesten Stand ist (prognostiziere ich für den neuen AB SP bezüglich Direktübertragung von Audiodateien), aber dann jeglichen Support bezüglich Erneuerungen, sei es Software oder Hardware, vermissen lässt. Bestes Beispiel war die temporär gute Lage von AB um 1998, bis Cochlear und MED-EL ordentlich nachgeliefert haben, und zwar kontinuierlich. Man muss eben die Entwicklung über längere Zeit betrachten, und sicherstellen, dass die Technik mit der Zeit mitzieht! AB scheitert daran.



    Aufgrund der mangelnden Bereitschaft von AB, keinen neuen technisch angemessenen Empfänger zu entwickeln, (der beispielsweise entsprechende Leistung bietet wie die Induktionsschleifen), ist eine weitere Unterstützung unangemessen.


    Damit rate ich jeden potenziellen Re-/Implantationsbedürftigen von einer Versorgung mit AB ab.



    Nicht Deinem "Dunstkreis" anzugehören bedeutet nicht zwangsläufig Dummheit und Inkompetenz

    Gehts noch? Ich habe nicht ansatzweise davon gesprochen. Die Aussage, dass ich studiere soll implizieren dass die Implantation schon einige Zeit her ist und dementsprechend mein Alter ungefähr einschätzbar ist!


    Meine Einstellungen gegenüber anderen Generationen habe ich hier nicht geäußert, ich würde nur dem Gros keine große Technikaffinität zuschreiben, wie hier teils auch im Forum erkennbar. Da mir hier einige unfreundlich gekommen sind, die Bezeichnung, die ich wieder entfernt habe.


    _________

    lupus: ''Ich würde mal sagen, hättest du ein Implant von einer anderen Marke würdest du hier nun über die andere Marke deinen Frust ablassen.''


    Von Frust würde ich eher nicht sprechen. Willst du damit sagen, dass ich so oder so eh gemeckert hätte und damit das ganze relativiert wird? Ich finde, Kritik ist nun enorm hilfreich bei der Entscheidungsfindung ... was nützt es all den Implantationsbedürftigen die Vorteile verschiedener Systeme zu kennen, wenn aber die Nachteile verschwiegen oder gutgeredet werden!

    _________


    Der Übersichtlichkeit halber nochmal die Hauptkritikpunkte von AB zusammengefasst:


    • Überträgerkabel und T Mic begrenzt stabil
    • Aqua Case muss bezahlt werden
    • Akku Laufzeiten verschlechtern sich (Meinungen gehen teils auseinander)
    • Com Pilot von 2011: Technisch absolut veraltet, muss mit fragilen abbruchgefähredeten Roger X verbunden werden, nach AB technisch modernste Möglichkeit des FM Systems zum Umhängen (Alternativ Empfänger an SP oder Mylink, der deutlich schlechtere Qualität liefert und über störanfälliger Induktion läuft)
    • Kooperation mit Phonak Pseudopluspunkt: siehe #9
    • Umschalten der Kanäle: Dauert bis zu 10 Sekunden!
    • Naida Q90 Updateserie: Offensichtlich nur Softwareerweiterungen, Naida Q90 bietet keine praktischen Vorteile gegenüber dem Q70
    • Das Patent für die T-Mics wird zeitnah ablaufen, somit bieten andere Hersteller ebenfalls In-Ohr-Mikrofone an
    • siehe Beitrag 90