Posts by Konrad

    Hallo,


    ich schrieb schon mal:


    die Magneten für die NMR, aber auch die Magneten für MRI/MRT sind Cryo-Magneten. Das

    heißt, dass das Magnetfeld erzeugt wird durch eine supraleitende Spule, welche
    in flüssigem Helium gekühlt wird, damit diese auch supraleitend bleibt. Diese
    Spule wird einmal „angeschossen“ und aufgrund des unendlich kleinen Widerstandes
    bleibt der Strom in der Spule für praktisch unbegrenzte Zeit bestehen, ohne dass
    man noch Strom von außen zuführen muss. Aus diesem Grund kann man das Magnetfeld
    eines Cryo-Magneten nicht einfach ausschalten und sie sind immer durchgängig im
    Betrieb (bis das Kühlmittel ausgeht). Aber das will man nicht, da Helium teuer
    ist und eine Neubefüllung immer bereits Unmengen an Helium verbraucht um die
    Apparatur auf die nötigen 2 Kelvin zu kühlen). Der große NMR-Magnet am MPI wurde
    zum Beispiel 2007 angeschossen und liefert seitdem konstant seine 18 Tesla
    Feldstärke. Diese heftigeren Magnete sind aus sicherheitstechnischen Gründen mit
    einer Gauss-Linie am Boden zu markieren, die anzeigt wie nah man an so einen
    Magneten gehen kann ohne einer ernsten Gefahr ausgesetzt zu sein. Um eine Probe
    zu wechseln muss man allerdings natürlich über diese Gauss-Linie gehen, sodass
    für die Bedienung Herzschrittmacher, Insulinpumpen und elektromagnetisch
    beeinflussbare Implantate lebensgefährlich sein können"


    -> Keine Aussage von mir selber, sondern von einem Biochemiker, der seit Jahren mit dem NMR arbeitet


    Wenn man bedenkt, wenn man nur zwei Patienten (ich weiß, nicht vorstellbar 8o:) ) am Tag haben würde, und dazwischen die Maschine praktisch den ganzen Tag über "online" ist, geht ja auch voll auf die Stromkosten

    Nee, falscher Ansatz. Siehe oben


    So eine Dauerbeschallung im "Standby" Modus stelle ich mir ja auch für einen völlig gesunden Menschen irgendwie bißchen, ähm, ungesund vor

    Es gibt keinen Standby-Modus, einfach ein paar Meter weggehen. Die Feldstärke sinkt quadratisch


    Beruflich schließen sich CI und MRT aber auf jeden Fall aus


    LG Konrad

    Moin,


    Du hast Lucys Zitat bzgl Nokia vs Smartphone nur gekürzt widergegeben und damit die Aussage entstellt!

    ???


    In meinem Beitrag habe ich Lucy komplett zitiert, bin nur mit meinen Kommentaren differenziert drauf eingegangen


    Lucy schrieb ja genau dasselbe wie du, nämlich dass es von der Höhe des Energiebedarfs abhängt.

    Was soll denn von der Höhe des Energiebedarfs abhängen? Die Entscheidung für Batterien bei erhöhtem Energieverbrauch? In der logischen Folge muss man dann für Smartphones auf jeden Fall Batterien verwenden.


    Im Moment ist es so, dass die Energiedichte bei Batterien größer ist als bei Akku's. Heißt ja nichts anderes, als dass Akku's bei gleichem Energiegehalt u.U.etwas größer/schwerer sind (vernachlässigen wir mal die Entladekurven). Wenn nun die anderen Hersteller für CI auch mal Akku's zur Verfügung stellen, die den Anforderungen der User gerecht werden, gäbe es diese unsägliche Diskussion gar nicht. Dass das wohl möglich ist, sieht man ja bei AB.


    Und auch in Batterien muss Energie "gelagert" werden, auch wenn das nur "schlecht möglich ist". Verlustfrei geht das nicht, und es werden viel mehr Ressourcen verbraucht, die dann aufwändig wieder recycelt werden müssen Das kann nur geschehen, wenn die Batterien fachgerecht und nicht im Hausmüll entsorgt wurden

    Moin,

    Bei AB ist nur mit Akku empfohlen. Es müßte auch als Alternative für Batterien geben, die für 3-4 Tagen laufen können.


    So bin ich angefressen, wenn nur ein Tagestour mit CI unterwegs bin. Für Wochenende bei 2. und 3. Tag bin ich ohne Strom auf eine Seite tau

    in Deiner Grundausstattung ist doch das Modul zur Aufnahme von Batterien dabei. Man kann auch AB problemlos mit Batterien betreiben. Ich habs getestet, die Batterien hielten bei mir nicht ganz 2 Tage. Der 170er Akku hält bei mir etwa 15 Stunden.


    Kann ich so nicht bestätigen, meine Batteriekosten wurden von der PKV bis jetzt immer übernommen und wenn mal nicht wurde ein Widerspruch getätigt und dann klappte es wieder. :thumbup:

    Schön, wusste ich nicht, deshalb schrieb ich (immer?)

    Das Problem ist es doch, dass Energie nur schlecht "gelagert" werden kann, deshalb halten die Akkus eben nicht allzu lange, wenn das Gerät dazu viel Energie braucht

    Viele kommen mit einer Akkuladiung über den Tag, Bei denen, wo es nicht reicht, kommt anders als bei Batterien frühzeitig eine Warnung. Und Akkutausch ist einfacher als Batterietausch. Das ist in der Sache nicht zu bestreiten


    Vergleich wie bei mobilen Telefonen- bei altem Nokia hielt Akku bald 2 Wochen, bei Smartphone gerade mal einen Tag.

    Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen: Smartphones haben einen höheren Stromverbrauch, daher die geringere "Reichweite", natürlich auch mit "alternativen" Energiequellen. Komisch, hier kommt niemand auf die Idee, Batterien zu verwenden

    Neugierigerweise: wird von der PKV eigentlich die Akku- Versorgung übernommen? Braucht nur 1x bezahlt zu werden, also bis mal wieder neue Akkus gebraucht werden.

    Akkus, sowie ausgefallene T-Mics oder Übertragerkabel, ... die zum Betrieb erforderlich sind, werden übernommen

    Hallo Sanette,

    Oh, das klappt ja mit Zitat :) , danke Konrad!

    sehr gerne



    Also ich bin nicht immer an der Stromquelle um die Akkus zwischendurch aufladen zu können.

    Also die Anwendungsfälle, wenn ich mal nicht innerhalb von 24 Stunden eine Steckdose erreichen kann, berücksichtige ich eigentlich nicht. Da muss ich mir eh was anderes überlegen. Da bieten sich Powerbanks an und noch besser solche, die per Solarstrom aufgeladen werden können


    Auswärts habe ich normalerweise ja auch immer im Hotel Steckdosen zur Verfügung


    Ein zweites Ladegerät für zusätzliche Akkus bringt m.E.aber gar nichts, da Du ja nur 2 Akkus nutzen kannst, während die anderen 4 geladen werden


    LG Konrad

    Jetzt mal ehrlich, Chris, bei AB hattest du gar keine andere Option

    man kann auch AB's mit Batterien betreiben wenn man will. Das Modul für die Aufnahme der Knopfzellen wird in der Grundausstattung mit einem Blister und 4 Batterien mitgeliefert. Klar ist, dass die wenigsten das nutzen. Von meinen 4 Batterien sind noch 2 vorhanden. Ich habs halt mit den anderen 2 mal getestet und nutze seitdem nur noch die Akkus

    Hallo Sanette,

    Ausserdem ein Ladegerät mag 4 Akkus zu laden. Wenn ich auswärts übernachten will muss ich ja quasi 2 Ladegeräte mit nehmen für 6 Akkus laden zu können

    nur zur Verständnis: Wieso langt da ein Ladegerät für 4 Akku's nicht? Du nutzt immer 2 Akkus und tauscht die gegebenenfalls. Durchwechseln ist auch dann noch möglich. Zu Hause und auch auswärts sehe ich da mal kein Problem. Welchen Anwendungsfall habe ich übersehen?

    Sorry, wie macht man ein Zitat ?

    Einfach den Text auswählen und dann "Zitat einfügen" anklicken. Ev.musst Du noch scrollen, damit die Schaltfläche sichtbar wird. Danach wird genau der Text mit dem Urheber in Deine Antwortbox eingefügt

    Die 80% gelten aber für die Lagerung, nicht für den baldigen Gebrauch, jedenfalls nach meiner Kenntnis.

    So ist das. Erst mal weiß man sowieso nicht, wann die 80% erreicht sind, und dann hätte man ja auch gerne voll geladene Akku's am Gerät zum Gebrauch


    Die Dinger werden bei mir über Nacht ins Ladegerät gesteckt, sind irgendwann voll, und der Ladestrom wird dann abgeschaltet


    Überladen von Li-Akku's sind eh kritisch, das muss zwingend das Ladegerät (oder der Akku selber) erledigen. Man kann davon ausgehen, dass CI-Ladegeräte das problemlos beherrschen. Ist ja immerhin ein medizinisches Gerät, das eine strenge Zulassung durchlaufen hat und unverschämt viel kostet

    Moin,


    Ah OK, erst mal habt Ihr überall Blister hinterlegt um ja für jede Situation gerüstet zu sein, dann wechselt Ihr prophylaktisch doch die Batterien, weil die ja plötzlich leer sein könnten (bei AB-Akku's kündigt sich der Ausfall frühzeitig an)


    Zusätzlich werden dann noch die vorzeitig ausgewechselten Batterien "bei Gelegenheit leer gesaugt".


    Wer tut sich sowas freiwillig an, und wie behält man da die Übersicht?


    Wie man hier nachlesen kann, sind die meisten AB-Implantierten mit Akku's unterwegs, und damit auch hinreichend versorgt (egal ob SSD oder beidseitig). Kriegen das die anderen Hersteller nicht ähnlich hin? Wenn nicht, ist das warum doch die eigentliche Frage


    Gruß Konrad, den es immer noch nicht juckt, wer Batterien oder Akku's bevorzugt

    CI in meinem und ähnlichen Berufsfeld kommt durchaus öfter vor.


    Wieder Blödsinn. CI kommen überall vor, unabhängig vom Beruf. Wer wollte das ableugnen?


    Und natürlich kommt CI in allen Berufsgruppen vor - also auch bei den, die in Gesundheitswesen beschäftigt sind. Egal, in welchem Beruf.

    Jetzt also zweitrangig im Gesundheitswesen? Schon ein bisschen verwirrend Deine Argumentationen. Vorher hast Du drauf bestanden, dass es im Gesundheitswesen gehäufter vorkommt, und damit implizit unterstellt, dass in jedem KH/jeder Station problemlos Batteriehilfe für CI's gibt. Tatsächlich habe ich bei meinen Aufenthalten in verschiedenen KH keine Krankenpfleger mit CI getroffen, was dem entspricht, was ich weiter oben schon angemerkt habe

    Konrad, ich stichele nicht. Ich schreibe aus Erfahrung.

    Und dein Ton ist nicht angebracht. So ein Ton ist nämlich nimmer angebracht.

    Also, Du rechtfertigst die eigenen Spitzen mit Deiner "Erfahrung"? Mir erschließt sich der Zusammenhang da nicht. Welche Erfahrungen meinst Du? Die in der Krankenpflege? Ich weise Deine Kritik abermals zurück. Mit konstruktiver Kritik beschäftige ich mich gerne, aber nicht mit undurchdachten Fragmenten

    Konrad, bitte auf den Ton achten. "Raffen wollen" ist durchaus ordinär. Und meiner Erfahrung nach, ordinär wird man, wenn die Argumente ausbleiben

    Mein Ton ist angesichts Deiner eigenen Sticheleien durchaus angebracht.


    Argumente habe ich in einigen Threads hier zum Thema hinreichend und umfassend geliefert. Den Vorwurf "ordinär" weise ich somit entschieden zurück, den schenk ich Dir gerne zur weiteren Verwendung

    CI in meinem und ähnlichen Berufsfeld kommt durchaus öfter vor.

    Wieder Blödsinn. CI kommen überall vor, unabhängig vom Beruf. Wer wollte das ableugnen?

    schon überlegt, warum? Weil auf Akkus nun mal bedingt Verlass ist

    Absoluter Blödsinn. Habe grad nachgeschaut: Vom Starterkit sind noch 2 der 4 mitgelieferten Batterien unbenutzt, gekauft habe ich nie welche. EA war 05/2016. Wie viele andere hier hatte ich noch nie Probleme mit den Akku's


    in dem KH, wo ich arbeite, gibt es aber einen

    Das ist so wohl kaum übertragbar auf alle KH in Deutschland? Schon klar, Du willst es nicht raffen


    Der Techniker meinte dass ich wenn ich die Akkus habe, wohl eher sowieso keine Batterien mehr nutze. Na, schaun mer mal.


    Da man ja anscheind mehrere Akkus bekommt, sollte ja ein Wechsel kein allzugroßes Problem darstellen.

    Ist tatsächlich so. Lass Dich von den Nörgler(inne)n nicht irreführen

    Wenn schon, dann bitte die Links richtig setzen und nicht im "Kreis" drehen lassen! :) Klicke ich aktuell darauf, erfolgt ein "Rücksprung" auf Deine letztes Posting #38 ...

    Tschuldige, wohl mein Fehler. Danke für den Hinweis


    Hier hoffentlich korrekt dann:

    https://www.hoergeraetebatterientest.de/Entsorgung.html


    https://de.wikipedia.org/wiki/Batterierecycling


    Und wer wann welche Energieversorgung aus welchem Grund auch nutzt das habe ich schon oft geschrieben, ist mir egal.

    Es ist bloß schlichtweg falsch, Batterien als ökologisch günstiger hier zu bewerben

    Hallo Jochen,

    na hoffentlich nicht im Normalmüll


    Das geht durchaus mit den heutigen Zink-Luft-Batterien in kleinen Mengen z. B. auf Reisen und im Urlaub, auch wenn ich sie normalerweise sammle und in die Batterie-Abfallbox meine Supermarktes entsorge... :)

    Da widerspricht Dir aber: https://www.hoergeraetebatterientest.de/Entsorgung.html


    Und wie aufwendig das Recyclen auch von Hörgerätebatterien (die ja Faktor > 1000 anfallen) ist siehe hier:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Batterierecycling

    Natürlich nicht. Bequem heisst nicht zwangsläufig blöd.

    Entsorgen kannst du in jedem Supermarkt europaweit. Falls du mal auf Batterien umsteigen möchtest 👍

    Kannste knicken. Bevor ich überall Blister deponiere wie ein Eichhörnchen, mach ich mit den Akku's weiter.

    Und ja, für AB gibts ein Batteriefach dabei. War für den Notfall mit auf Island. Blister ungeöffnet wieder heim gebracht.


    ich helfe gerne mit meinen Batterien aus dem Spind einem notfallmäßig eingelieferten CI- Patienten, der Patient mit Akkus hat dann leider Pech gehabt, und wenn dann noch keiner das Ladegerät ins Krankenhaus bringen kann, noch mehr Pech gehabt.

    Was macht man dann eigentlich als Akkubefürworter? An Batterien kommt man quasi überall dran, und was ist, wenn mitten im Urlaub Ladegerät defekt ist, oder verloren?

    Weltuntergangszenarien kann man nach Belieben konstruieren, auch für Batterienutzer. Nicht auf jeder Station oder in jedem KH ist mal zufällig ein CI-Träger da, der so nobel aushelfen kann wie Du...

    Weil ich nicht will

    weiß ich schon. Hast ja oft genug verkündet

    deshalb läuft meine Weihnachtsbaumbeleuchtung auch mit Batterien. Weil ich die Kabelage am Baum, beim Schmücken und Abschmücken und Einräumen hasse.

    wir haben son Dings kaum noch, wenn dann allerdings nur mit Netzanbindung. Morgens um 6:00 gehts an, Abends um 22:00 gehts aus

    und das Gepäck gerne wahrend der Reise reduziere, also leere batterien entsorge

    na hoffentlich nicht im Normalmüll. Aber als Batterieprofi allerorts ist das ja kein Ding für Dich :-)

    Moin,

    Habe auch im Auto, Aktentasche und natürlich Hosentasche immer ein 6-Pack liegen.


    Und im Arbeitszimmer noch eine Schublade voll....

    nur mal so zum nachdenken: 18 Stück Batterien am Mann + die Schublade voll. Das dann permanent


    Erzählt mir bitte nix von Ökobilanz und wie toll Batterien dabei sind. Die können auch nicht im Hausmüll entsorgt werden und sind Sondermüll, wie Akku's nach mehr als Tausend Aufladungen


    Mir ist es echt scheiß egal, wer Batterien bevorzugt aus welchem Grund auch immer. Die Batterie als ökologisch sinnvoller als einen Akku darzustellen, ist aber ausgemachter Unsinn.


    Das Thema wurde hier schon öfters diskutiert. Auch die angebliche "Fummelei". Bei AB tauscht man den ganzen Träger einfach aus, und gut ist. Keine Fummelei mit einzelnen Knopfzellen. Wie das bei anderen Herstellern so ist, k.A.aber ich denke, ähnlich. Ich bin viel unterwegs im Aussendienst. Niemals bin ich mit der Akku-Versorgung in Schwierigkeiten gekommen. Mit den mir zur Verfügung stehenden Einheiten bin ich bestens versorgt. Ist auch manchmal eine Frage des Wollens...


    Gruß Konrad

    Moin Industriemeschaniker


    Das neun Volt Brummen ist übrigens ein quick & dirty Gleichstromtest

    Gleichstrom-brummen? Wäre mir fremd. Kannst Du den Test näher erläutern? Wer macht den wie unter welchen Voraussetzungen?


    Zum Kopf auf der Herdplatte, da bist du wohl derjenige der es am ehesten probiert

    Zur Erinnerung: Ich habe davor gewarnt, Dir das gleichzutun. Wie kommst Du drauf, dass ich selber so bescheuert bin, sowas zu probieren?


    Konrad

    Moin,

    Hast du nen Clown gefrühstückt?

    Der Kasper bist doch eher Du


    - Liest Du nochmal, was Du schreibst, bevor Du das absendest?

    - Es ist kein bestimmungsgemäßer Gebrauch jedweden Herdes, sein Haupt auf die Platte zu legen (Was Du ja offensichtlich schon probiert hast)

    - Auch wenn ich davon ausgehe, dass niemand hier auf die Idee kommt, Dir zu folgen, wollte ich dennoch darauf hinweisen, dass das nicht angebracht ist

    - Dein Selbstversuch ist anscheinend (bis auf das 9V(?)-Brummen) gut verlaufen

    - Muss nicht heißen, dass das immer so ist. Ist jedenfalls NICHT zur Nachahmung empfohlen

    - Durchaus kann man mal einen Link als Antwort reinstellen, Aber das was SCS angefragt hat, war sicherlich nicht ein Link. Den kann der bestimmt selber googeln


    Man kann aus Deinen Ausführungen schließen, dass Du außer den von Dir angedeuteten Fähigkeiten im Schweißen keine technische Ausbildung hast, geschweige denn in Elektrotechnik. Korrigier mich, wenn ich da falsch liege


    Konrad